Zur Seite www.dofus.com

No flash

 
Devblog
Empfangsseite / Devblog / Beitragen
Das Update 2.9 umfasst eine neue Information, die in Inventaren und zahlreichen anderen Benutzeroberflächen verfügbar ist: Der mittlere Preis von Gegenständen auf einem Server!

Dofawa
 
Die Bankkonten und Inventare der Spieler ähneln oft den Verstecken von Eichhörnchen, die ihre Vorräte für den Winter vergraben, oder auch den Zimmern von Jugendlichen, für die Autorität ein Schimpfwort ist, anders gesagt, ein ziemliches Kuddelmuddel!

Selbst wenn ihr mit der alles andere als zielstrebigen Verwaltung eurer Inventare die Größe von unseren Datenbanken vervielfacht… wir wissen, dass der Sammeltrieb zur menschlichen Natur gehört und außerdem, man weiß ja nie wozu der eine oder andere Gegenstand mal gut sein könnte.
 
“Anhäufen ist gut, aber zu Kohle machen ist besser“, so lautet der weise Spruch eines Enutrofs.
Der Verkauf eurer nicht benötigten Gegenstände ist aber leichter gesagt als getan. Solange man nicht die mittleren Preise von Gegenständen kennt, fällt es schwer sich zu entscheiden, welchen Gegenstand man für welchen Preis anbieten sollte.
 
Wir haben daher in dem Update 2.9.0 eine Funktion hinzugefügt, die es ermöglicht, den mittleren Preis von Gegenständen zu erfahren, die sich in euren Inventaren befinden (Bank, Charakter, Dracotruter, usw.) wie auch von denjenigen in den meisten Benutzeroberflächen zur Anzeige von Gegenständen (Rezepturen, Tausch, usw.)

Durchschnittspreis


Es reicht aus, ein Mouse-Over des entsprechenden Gegenstandes zu machen, um seinen mittleren Preis zu erfahren. Falls ihr den Gegenstand mehrfach besitzt, wird ebenfalls der Preis des Loses angegeben.
 
Der mittlere Preis der Gegenstände wird circa alle 24 Stunden aktualisiert (diese Frist kann je nach der beim Server entstehenden Belastung später verlängert oder verkürzt werden). Der mittere Preis wird anhand von allen Verkäufen in Verkaufsständen und bei Charakteren im Händlermodus ermittelt. Es handelt sich dabei um eine Schätzung, eine Größenordnung, die euch helfen sollten, den ungefähren Wert eines Gegenstandes zu erfahren. Dieser Preis sollte jedoch nicht überbewertet werden.

Durchschnittspreise


Zusätzlich zu dem mittleren Preis von Gegenständen und Stapeln wird bei bestimmten Inventaren auch der geschätzte Gesamtwert der im Inventar befindlichen Gegenstände angezeigt. Auf diese Weise könnt ihr sehen, dass eure Bankkonto möglicherweise Ressourcen im Wert von mehreren Millionen Kamas enthält, oder auch, dass ihr Gebühren für die Lagerung von fast wertlosen Gegenständen bezahlt. Wie dem auch sei, es kann bestimmt nicht schaden, einen Teil dieser Gegenstände zu verkaufen.
 
Bei den Inventaren, die den geschätzten Gesamtwert der Gegenstände angeben, wird es möglich sein, die üblichen Inventar-Filter zu verwenden, um genauere Schätzungen zu erhalten.

Ihr könnt auf diese Weise zum Beispiel den geschätzten Wert von eurem Leder oder von euren Zuchtgegenständen herausfinden.
 
Jetzt werden sich bestimmt wieder einige Spieler beschweren: "Schon wieder eine übertriebene Erleichterung des Spiels, hört bitte auf mit diesen Änderungen, für mich gab es nichts Besseres als jeden Abend mit meinem Taschenrechner den theoretischen Wert meiner Inventare zu errechnen und mir dann wie als Finanzgenie vorzukommen, das war nach allen Updates die letzte interessante Beschäftigung, die mir noch geblieben war."

Wir sind nicht der Ansicht, dass es sich um eine übertriebene Erleichterung des Spiels handelt. Das Wissen über die gängigen Preise gehört zur Kenntnis des Wirtschaftssystems. Die mittleren Werte, die im Client angegeben werden, sind jedoch nur Mittelwerte, die unverbindlich angegeben werden, um es den Spielern zu erleichtern, Handel zu betreiben und Gegenstände zu fairen Preisen zu kaufen und zu verkaufen. Viele Spieler wagen es nicht Gegenstände zu kaufen oder zu verkaufen, da sie Angst haben, aufgrund von Fehleinschätzungen viel zu verlieren. Man kann auch nicht von einem Spieler erwarten, dass er die Preise von allen Gegenständen des Spiels kennt.

Die mittleren Preise dienen nicht dazu, einen genauen Wert festzulegen oder exakte wirtschaftliche Informationen bereitzustellen (dazu wird es weiterhin notwendig sein, die Verkaufsstände aufzusuchen). Diese Preise dienen vielmehr dazu, den Spieler den Einstieg in den Handel und Bestimmung des ungefähren Wertes ihrer Besitztümer zu ermöglichen. Die Entwickler, die für die Verwaltung der Datenbanken zuständig sind, sind froh, dass ihnen die Manipulation der Game Designer gelungen ist und diese die vorliegende Funktion entwickelt haben. Die Spieler werden mit dieser neuen Funktion dazu angehalten, sich von einem Teil ihrer gehorteten Ressourcen zu trennen.

(Artikel des französischen Devblogs von Lichen, eingedeutscht von Mark-E)
Beiträge
18
einen Kommentar zu hinterlassen, müsst ihr euch mit eurem Account einloggen oder einen Account erstellen.
Scheibenweltler 01 Dezember 2012 - 14:41
dieser geschätzte Gesamtwert im Inventar etc. irritiert mich in sofern, dass ich z.B. immer denke, da liegen Kamas im Mülleimer ^^
(vielleicht liegt es auch der Position direkt über den eigentlich Kamas)

warum gibt es beim Sortieren des Inventars
-keine Sortierung
-nach Namen sortieren
-nach Gewicht sortieren
-nach Anzahl sortieren
-nach Durchschnittspreis sortieren (aufsteigend)
-nach Durchschnittspreis sortieren (absteigend)

wäre es nicht sinnvoller entweder alle (außer keine Sortierung ) aufsteigend+absteigend zu machen (bläht das Kontext-Menü aber auf)?
oder überall ohne das aufsteigend+absteigend?



noch schicker wäre es ja hinter die Sortierung z.B. "nach Namen sortieren" die klassischen Sortierpfeile (Pfeil nach unten / Pfeil nach oben) zu setzen, aber ich fürchte das gibt das Kontext-Menü aus technischer Sicht nicht her (jede Zeile eine Aktion)
Arkondi 01 Dezember 2012 - 14:01
Hallo

Meinung:
Die Angabe des geschätzten Gesamtwertes aller Gegenstände ist im Bankfach sinnvoll, im Charakterinventar jedoch nicht.

Begründung:
  • Charakterinventar:
      Der Charakter kann aufgrund der begrenzten Anzahl an verfügbaren Pods nur eine begrenzte Anzahl an Gegenständen mitführen. Deswegen werden die Gegenstände in diesem Inventar wohl solche sein, die man entweder in näherer Zukunft zu verwenden gedenkt oder die man erst kürzlich erhalten hat. Durch Kämpfe kommen immer wieder auch ungewollte Gegenstände dazu, wodurch sich der Spieler hin und wieder gezwungen sieht auszumisten. Dadurch behält er aber auch einen gewissen Überblick darüber, was für Gegenstände der jeweilige Charakter bei sich trägt. Hier genügt es also, dass der geschätzte Wert nur für die einzelnen Posten als zusätzliche Entscheidungshilfe angezeigt wird.
  • Bankinventar:
      Hier gibt es bekanntlich keine Einschränkung bezüglich des Gesamtgewichts aller Gegenstände. Wenn hier neue Gegenstände dazukommen, muss sich der Spieler also nicht überlegen, ob und welche Gegenstände er vielleicht herausnehmen muss, um Platz für die neuen zu schaffen. Dadurch kann das Vorhandensein gewisser Gegenstände in Vergessenheit geraten. Der geschätzte Gesamtwert kann hier also einen guten Anhaltspunkt dafür bieten, dass man vergrabene Schätze besitzt, die man vielleicht doch veräußern sollte.

Gruß
Arkondi
TeamVith 01 Dezember 2012 - 10:55

(Mark-E @ 30 November 2012 14:13) *
Hallo,

es gibt eine Zahl für den Wert des gesamten Inventars...

lg

Mark-E

Nein, gibt es nicht (oder ich sehe sie nicht, kann auch sein). Es gibt nur eine Gesamtzahl für die Inventarkategorie, also Ausrüstung, Gebrauchsgegenstände, Ressourcen und Questgegenstände. Und diese Zahlen finde ich stören, weil sie überhaupt nichts bringen und nur verwirren.
Die Anzeige beim Mouseover hingegen finde ich gut.
Scheibenweltler 30 November 2012 - 16:26

(Mark-E @ 30 November 2012 14:13) *
es gibt eine Zahl für den Wert des gesamten Inventars...
ich muss TeamVith da Recht geben, hilfreich ist diese Zahl nicht... und verwirrt hat sie mich auch gleich.
[Mark-E] 30 November 2012 - 14:13

(TeamVith @ 30 November 2012 14:11) *
Das der Durchschnittspreis beim Mouseover angezeigt wird, finde ich gut. Was mir so überhaupt nicht passt, ist, dass der Gesamtwert der Gegenstände angezeigt wird. Erstens verwechsel ich das dann dauernd mit meinen richtigen Kamas, oder verwirrt mich zumindest und zweitens ist er total sinnlos. Was interessiert es mich, wie viele Kamas alle meine Ressourcen zusammen Wert sind? Oder alle meine Gebrauchsgegenstände? Wenn, dann müsste es eine Zahl für das ganze Inventar geben und nicht für eine Kategorie. Und trotzdem wäre auch diese Zahl nichtssagend, sie nervt nur und hilft mir nicht

Hallo,

es gibt eine Zahl für den Wert des gesamten Inventars...

lg

Mark-E
[Mark-E] 30 November 2012 - 14:12

(Red-Shaine @ 30 November 2012 13:51) *
Aufm Beta Server getestet und es ist wirklich der letzte Rotz. Die Idee find ich gut, die Umsetzung mehr als schlecht, denn Ankama hat nich bedacht, dass die meisten Leute, die im Händlermodus sind und bleiben wollen, Ressourcen die vllt. 100 Kamas wert sind für zigmillionen anbieten. Dadurch wird mir zum Beispiel angezeigt, dass ich für 100 Sesamkörner über 5 Millionen Kamas bekomme, was 50.000 Kamas pro Einheit entspricht. Sehr schade, dass das nicht bedacht wurde.

Lg
Adri

Hallo,

ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehen, warum bei dir ein Preis von 50.000 K pro Handvoll Sesamkörner angezeigt wird. Bei mir beträgt der Preis nämlich 367 K. Ansonsten möchte ich dich doch darum bitten, wenn du ein offensichtliches Problem feststellst, erstmal um Klärung zu bitten und nicht gleich einen derartigen Ton anzuschlagen.

Ansonsten werden soweit ich weiss die Durchschnittspreise anhand der tatsächlich durchgeführten Verkäufe und nicht anhand der verfügbaren Angebote ermittelt.

lg

Mark-E
TeamVith 30 November 2012 - 14:11
Das der Durchschnittspreis beim Mouseover angezeigt wird, finde ich gut. Was mir so überhaupt nicht passt, ist, dass der Gesamtwert der Gegenstände angezeigt wird. Erstens verwechsel ich das dann dauernd mit meinen richtigen Kamas, oder verwirrt mich zumindest und zweitens ist er total sinnlos. Was interessiert es mich, wie viele Kamas alle meine Ressourcen zusammen Wert sind? Oder alle meine Gebrauchsgegenstände? Wenn, dann müsste es eine Zahl für das ganze Inventar geben und nicht für eine Kategorie. Und trotzdem wäre auch diese Zahl nichtssagend, sie nervt nur und hilft mir nicht
Scheibenweltler 30 November 2012 - 14:03

(Blubbser @ 30 November 2012 14:01) *
Ich gehen davon aus, dass Verkaufsangebote (Seller, Händler) solange unberücksichtigt bleiben, bis sie gekauft werden. Und ich vermute, dass kaum jemand die Kamas so locker sitzen hat, dass er Millionen für Piepmatzfedern ausgibt und dadurch den Preis verfälscht.
das wollte ich auch grad schreiben ^^
bei den Verkaufsständen ist es meiner Kenntnis nach so.
Blubbser 30 November 2012 - 14:01
An meinen Vorposter:


Der mittere Preis wird anhand von allen Verkäufen in Verkaufsständen und bei Charakteren im Händlermodus ermittelt.

Ich gehen davon aus, dass Verkaufsangebote (Seller, Händler) solange unberücksichtigt bleiben, bis sie gekauft werden. Und ich vermute, dass kaum jemand die Kamas so locker sitzen hat, dass er Millionen für Piepmatzfedern ausgibt und dadurch den Preis verfälscht.
Red-Shaine 30 November 2012 - 13:51
Aufm Beta Server getestet und es ist wirklich *nicht gut umgesetzt. Die Idee find ich gut, die Umsetzung *nicht richtig durchdacht, denn Ankama hat nicht berücksichtigt, dass die meisten Leute, die im Händlermodus sind und bleiben wollen, Ressourcen die vllt. 100 Kamas wert sind für zigmillionen anbieten. Dadurch wird mir zum Beispiel angezeigt, dass ich für 100 Sesamkörner über 5 Millionen Kamas bekomme, was 50.000 Kamas pro Einheit entspricht. Sehr schade, dass das nicht bedacht wurde.

Lg
Adri