Zur Seite www.dofus.com

No flash

 
Leitfaden
Empfangsseite / Leitfaden / Berufe

 Steckenschnitzer

Ihr habt keinen Dreck am Stecken und ihr lasst oft den Knüppel-aus-dem-Sack? Dann ist der Beruf des Steckenschnitzers genau das Richtige für euch!


Bevor ihr euch auf diesen Erwerbszweig stürzt, überlegt euch, was es hierbei für euch zu gewinnen gibt. Für einen Abenteurer, der auf den Umgang mit Schwertern spezialisiert ist, wäre die Herstellung von Stecken wenig sinnvoll, es sei denn, er kennt eine Horde wohlhabender Sadidas und Fécas oder hat Freunde unter den Eniripsas, Pandawas und Osamodas.


Wie alle Berufe, die mit der Herstellung von Waffen im Zusammenhang stehen, werdet ihr nur über einen eingeschränkten Kundenstamm verfügen. Regelmäßige Käufer eurer Stecken werden die oben genannten Klassen sein. Die Vertreter anderer Klassen benutzen diese schließlich seltener. Solltet ihr einmal auf eurem Vorrat sitzen bleiben, könnt ihr eure Erzeugnisse immer noch in einer Schmiedmagie-Werkstatt zerbrechen und die so erhaltenen Runen verkaufen.


Für maximalen Gewinn und zum Niedrighalten der Produktionskosten solltet ihr euch unbedingt mit einem Holzfäller anfreunden. Im Idealfall seid ihr schon in einem dieser Berufe vorher aufgestiegen, bevor Ihr die Steckenschnitzerei wählt: So könnt ihr euch den wichtigsten Rohstoff wie das Holz selbst besorgen.

Ihr wollt keinen Knüppel am Bein, sondern diese lieber selber fabrizieren? Enileda hilft euch bestimmt dabei! Diese bekannte und berühmte Schnitzerin erwartet euch in der Nähe des Verkaufsraums der Schnitzer in Astrub (3,-20). Zum Erlernen des Berufs braucht ihr sie nur anzusprechen. Wenn euch euer Weg aber bis nach Amakna führt, könnt ihr auch Abel Bobel in seiner Werkstatt treffen (3,12).


Sobald das Steckenschnitzen für euch kein Geheimnis mehr ist, müsst ihr euch das passende Werkzeug besorgen: das Schnitzmesser für Stecken.


Dieses könnt ihr bei dem Meister kaufen, der euch sein Wissen vermittelt hat. Der Preis ist auf 150 Kamas festgesetzt. Wenn ihr kein Geld ausgeben wollt, dann wendet euch an Epuop Tip
(-1,9) der euch gerne eins im Tausch für ein Fresssackleder überlässt.


So, nun seid ihr richtig ausgerüstet, jetzt müsst ihr nur noch schnitzen!

Es ist Zeit, euren ersten Stecken zu schnitzen! Legt das Schnitzmesser für Stecken statt eurer Waffe an und begebt euch in die nächste Schnitzerwerkstatt. Klickt nun auf eine Werkbank und wählt die Handlung ''Stecken schnitzen''.


Anschließend legt ihr die Zutaten in die freien Felder, je nach angezeigter Menge im Rezepturen-Interface.


Um einen Stecken zu schnitzen, werdet ihr die unterschiedlichsten Bestandteile benötigen; vom Blaubeergelee über Bwork Magus-Barthaare bis hin zum Kussmehl. Aber auch wenn ihr manche Ressourcen weglassen könnt, sind andere wiederum unerlässlich: Holz und vor allem Erz sind die Grundlage eurer meisten ''Rezepturen''. Rohstoffe könnt ihr euch in den verschiedenen Verkaufsräumen/ Verkaufsständen in der Welt der Zwölf besorgen, in diesem Fall insbesondere in den Verkaufsräumen der Holzfäller und Bergleute.


Zu Beginn eures Berufsstarts, könnt ihr nur einfache Rezepturen mit maximal zwei verschiedenen Arten von Ressourcen (2 Felder) herstellen. Die (Aus)übung macht den Meister und mit der Zeit gewinnt ihr an Erfahrung und allmählich Zugang zu komplexeren Rezepturen (mit mehr Feldern, d.h. für mehr Zutaten). Die Liste hier zeigt euch die verschiedenen Rezeptur-Ebenen an, sowie die notwendigen Stufen des Berufs, um diese freizuschalten.


  • 2 Felder (ab Stufe 1)
  • 3 Felder (ab Stufe 10)
  • 4 Felder (ab Stufe 20)
  • 5 Felder (ab Stufe 40)
  • 6 Felder (ab Stufe 60)
  • 7 Felder (ab Stufe 80)
  • 8 Felder (ab Stufe 100)

Je komplexer die Rezeptur die ihr herstellt, desto mehr Erfahrung gewinnt ihr; dies gilt für alle Handwerks-Berufe. Aber je niedriger eure Stufe, desto schwieriger wird die erfolgreiche Herstellung und die Fehlschlagquote steigt!

Stecken 

Zahl der Felder : 1 > 2 > 3 > 4 > 5 > 6 > 7 > 8
Kein Ergebnis


Zum Schnitzen eurer Stecken benötigt ihr eine Werkbank, diese findet ihr in den verschiedenen Werkstätten der Schnitzer auf der ganzen Welt verteilt:



  • - Astrub (2,-21)

  • - Amakna (3,12)

  • - Bonta (-30,-59)

  • - Brâkmar (-21,39)


Zum Verkaufen eurer Stecken, braucht ihr diese nur in einem Verkaufsraum der Schnitzer zu hinterlegen. Ihr könnt diese in den wichtigsten Städten der Welt der Zwölf aufsuchen:



  • - Astrub (3,-20)

  • - Bonta (-29,-60)

  • - Brâkmar (-22,40)