Zur Seite www.dofus.com

No flash

 
Leitfaden
Empfangsseite / Leitfaden / Berufe

 Bergmann

Harte Arbeit verrichtet ihr, ohne eine Miene zu verziehen? Das Wort ''Stollen'' assoziiert ihr nicht mit Weihnachtsgebäck? Dann ist der Beruf des Bergmannes genau das Richtige für euch!


Aha, dies ist ein Beruf, bei dem ihr euch ganz schön was verdienen könnt, natürlich nur, wenn ihr ausdauernd seid! Für die Edelsteine und Metalle, die ihr zu Tage befördert, besteht bei zahlreichen Handwerkern (Schmiede, Juweliere, Schuhmacher etc.) große Nachfrage. Und da manche Erze sehr selten sind, könnt ihr euch diese mit Gold aufwiegen lassen (vor allem wenn es sich in der Tat um Gold handelt)!


Aber um reich zu werden, müsst ihr viele lange Stunden im Untergrund der Welt der Zwölf verbringen. Erzvorkommen sind nicht sehr zahlreich und brauchen lange bis sie sich erneuert haben. Da muss man sich mit Geduld wappnen, während man die anderen Bergmänner überwacht, denn die Konkurrenz schläft nicht! Die Minen sind gut besucht und da Ressourcen rar sind, wundert euch nicht, wenn ihr zwei Bergmänner im Streit seht, die sich wegen eines Stückchens Kupfer bekämpfen.


Verliert aber nicht den Mut, denn mit der Zeit werdet ihr merken, dass ihr das richtige Händchen habt. Wenn ihr euch später einmal für ein Handwerk entscheidet, dann werdet ihr es nicht bereuen, da ihr euch selbst mit Rohstoffen versorgen könnt.


Kaum seid ihr in Astrub eingetroffen träumt ihr schon davon, im dunklen Untergrund und finsteren Höhlen nach wertvollen Dingen zu schürfen? Sprecht Kai A. Nung (9,-23) an und er wird euch das Handwerk in Handumdrehen beibringen. Er ist jedoch nicht der Einzige, der euch dieses Wissen vermitteln kann: ihr könnt auch bis nach Amakna wandern und dort Casper Van Brushing in seiner Werkstatt (-1,5) antreffen.


Die Grundkenntnisse im Graben vorweisen zu können ist zwar schön und gut, aber ohne passendes Werkzeug kommt ihr nicht weit!
Zum Glück könnt ihr für schlappe 150 Kamas die Spitzhacke des Bergmanns käuflich erwerben. Diese könnt ihr bei dem Meister kaufen, der euch sein Wissen vermittelt hat, sei es Kai oder Casper.


So, nun seid ihr richtig ausgerüstet, jetzt müsst ihr nur noch graben!

Ihr habt genug Erze zusammengetragen und könntet Bonta mit Waffen für die nächsten Jahrzehnte versorgen? Benutzt diese Metalle vielmehr dazu Rezepturen auszuprobieren und dabei gleichzeitig in eurem Beruf aufzusteigen. Für jeden neu hergestellten Gegenstand gewinnt ihr an Erfahrung und mit jedem verschiedenen miteinander verschmolzenen Erz schaltet ihr den Zugang zu immer komplizierteren Rezepturen frei. Klickt auf einen Schmelzofen, um eine Rezeptur zu erproben und wählt die Handlung ''Schmelzen''. Legt die Zutaten in die freien Felder, je nach angezeigter Menge im Rezepturen-Interface. Klickt auf ''Kombinieren'' und das war's schon!


Als Bergmann könnt ihr zwei verschieden Arten von Gegenständen schmelzen: Legierungen oder Tinkturen aus Metall. Der Schwierigkeitsgrad einer Rezeptur wird durch die Zahl der Felder bestimmt, jedes Feld kann nur eine Zutat aufnehmen.


  • Rezepturen mit 2 Feldern (ab Stufe 1)
  • Rezepturen mit 3 Feldern (ab Stufe 10)
  • Rezepturen mit 4 Feldern (ab Stufe 20)
  • Rezepturen mit 5 Feldern (ab Stufe 40)
  • Rezepturen mit 6 Feldern (ab Stufe 60)
  • Rezepturen mit 7 Feldern (ab Stufe 80)
  • Rezepturen mit 8 Feldern (Stufe 100)

Je komplexer die Rezeptur die ihr herstellt, desto mehr Erfahrung gewinnt ihr. Aber je niedriger eure Stufe, desto schwieriger wird die erfolgreiche Herstellung und die Fehlschlagquote steigt!

Items 

Zahl der Felder : 1 > 2 > 3 > 4 > 5 > 6 > 7 > 8

Goldbarren

Stufe 10

Get Adobe Flash player

Beschreibung :
Dieser Goldbarren wurde erzeugt, indem Rohgold geschmolzen und in Barrenform gepresst wurde.
  Eigenschaften >>     << Eigenschaften  
Herstellen dieses Gegenstandes : Beruf : Bergmann (Lvl 1)

10 x Gold


Man findet in der Welt der Zwölf eine gewisse Anzahl an Minen. Leider unterscheiden sie sich voneinander in Vielfalt und Vorkommen. Manche sind nur schwer erreichbar, da sie von wilden Tieren oder von Schattenbergmännern bewacht werden. Hier eine Liste interessanter Minen:



  • - Die Mine von Astrub (9,-23)

  • - Das Krachler-Gebirge (-3,-4) et (-2,4)

  • - Die Mine von Amakna (0,-3)

  • - Mine in den Wäldern Amaknas

  • - Die Mine der Scarablatt-Ebene (4,28)

  • - Die Mine der Abwasserkanäle von Brâkmar (-22,32)


Ihr findet auch Erzvorkommen im Freien in der Nähe von Feudala. Es ist der einzige Ort wo ihr die zwei kostbarsten Minerale sammeln könnt, nämlich das Silikat und das Dolomit.


Um Erz zu schmelzen oder Edelsteinen zu schleifen, braucht ihr einen Schmelzofen oder einen Schleifstein. Diese Utensilien findet ihr in den Bergmannswerkstätten. Hier die Werkstätten die ihr in der Welt der Zwölf verstreut finden könnt:



  • - Astrub (7,-20)

  • - Amakna (-2,-3) ; (-1,5)

  • - Bonta (-28,-57)

  • - Brâkmar (-20,33)


Metalle, Legierungen oder Runen: um euren Ertrag zu verkaufen, müsst ihr eure Produkte nur noch in einem Verkaufsraum ausstellen. Die Verkaufsräume für Bergleute findet ihr hier, in den Hauptstädten:



  • - Astrub (6,-19)

  • - Bonta (-28,-58)

  • - Brâkmar (-20,34)


Achtung: Metalltinkturen können nur im Verkaufsraum der Alchimisten verkauft werden, ihr findet diese in: Astrub (4,-17), Bonta (-32,-57) et Brâkmar (-25,33).