FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Osa nützlicher machen

Von Gesamo9819 - MITGLIED - 27. Juni 2014 23:25:46
Dev-Tracker

Hallihallo,
ich habe mich heute mit einem guten Freund darüber unterhalten, was ein Osa alles eingebüßt hat durch die Änderung von Seelenlasso. Und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Osa im pvm auf Frigost 3 oder in den neuen Dimensionen kaum Fuß fassen werden kann, weil die Nachteile jetzt einfach zu gravierend sind(vorher waren sie auch schon da aber Seelenlasso zu nerfen war so ziemlich der Todesstoß für den Gruppenpvm-Osa). Darum habe ich mir mal ein paar mögliche Änderungen überlegt, die den Osa zu einem sehr nützlichem Dungeongefährten machen würden und die ihm in einigen Gruppen auch wieder Platz verschaffen würden.
1.: den Schaden von Geisterklaue erhöhen.
Erklärung: Insgesamt hat man drei Relevante Spells( ich beziehe mich jetzt nur auf den Int-Osa, weil der einfach der geläufigste ist und andere Skillungen eher etwas für Freunde derjenigen sind) und zwar Rabe,Geisterklaue und Krachlerfaust. Rabe ist ein recht nützlicher Spell, da er keine Sichtlinie benötigt und dafür eine durchaus nicht zu Verachtende Range hat. Allerdings macht man damit etwa so viel Schaden wie mit Flamiche und damit wird der Spell wieder recht uninteressant. Krachlerfaust ist hingegen ein sehr guter Spell,allerdings nur für den Nahkampf(auf Krachlerfaust komme ich unten noch einmal zu sprechen) also bleibt für längere Distanzen nur Geisterklaue. Dieser macht allerdings auch nicht so wirklich gut Schaden, dafür das man sich nicht selber buffen kann. Darum würde ich den Schaden etwas erhöhen-nicht viel, damit er nicht zu stark wird aber dennoch genug, damit er wieder ein solider Angriff wird mit dem man auch ordentlich etwas bewirken kann.
2.: Die Heilung von Tierpflege erhöhen/die ap-Kosten senken.
Erklärung:Es ist durchaus 'ne tolle Sache, wenn man in Notfallsituationen schnell wieder etwas Heilen kann. Aber bei Tierpflege ist das Problem, dass man im Vergleich zu einem Eni keinen nennenswerten Heal hat bei vergleichbarem Schaden. Deswegen muss man entweder die Heilung erhöhen oder die ap-kosten senken. Ansonsten ist der Osa einfach zu ersetzen durch irgendeinen Eni, da er einen ähnlichen Schaden hat( der Eni macht unter Umständen sogar mehr, da er noch einen Buff hat) aber wesentlich besser und vielseitiger Heilen kann.
3.: Krachlerfaust macht bei Teammitgliedern keinen Schaden mehr/ heilt sogar ein wenig(prozentual)
Erklärung: Ich halte Krachlerfaust für einen der Ausgeglichensten Spells im Spiel. Einerseits einen guten dmg und das sogar auf Aol aber dafür halt nur im cc. im pvm ist jetzt allerdings das Problem, dass man meistens nicht alleine steht. Und da Krachlerfaust Konkurrenzlos der stärkste dmg-Spell des Osas ist, werden sämtliche Kameraden, die Unglücklich stehen als Kollateralschaden mit auf die Bretter geschickt. Darum wäre es durchaus zutragend, wenn man mit Krachlerfaust keinen Verbündeten mehr schaden würde bzw sie -wie oben vorgeschlagen- sogar ein wenig Heilen würde. Ich habe da an Werte zwischen 3 und 10% gedacht.
All diese Änderungen (auch unabhängig voneinander) würden dem Osa wieder eine Rolle im pvm geben und er hätte wieder die Chance in Dungeons mitgenommen zu werden und nicht darauf zu hoffen jemanden zu finden, der ihn mitzieht. Man könnte ja jetzt im Allgemeinen sagen, dann wäre der Osa wiederum ZU stark. Das könnte man Ausgleichen, indem man den Schaden der Beschwörungen senkt (auf keinen Fall die Buffs nerfen, die sind gut so wie sie sind und auch im pvm sehr zutragend). Dann würden im pvp wieder mehr mono-element Osas spielen, die sich nicht nur auf ihre Beschwörungen verlassen, sondern aktiv mitkämpfen und im pvm wäre man nicht länger ein Klotz am Bein, weil der Schaden auf einmal Relevant genug ist und man sogar noch ein wenig heilen kann ohne auf die Beschwörungen angewiesen zu sein, die eine Niederlage ziemlich schnell provozieren, entweder durch Effekte der Gegner, oder weil sie andauernd im Weg stehen.
lg

0 -2
Erste Maßnahme von Ankama
Punkte : 80350

Hallo,

ich habe einige eurer Ideen für die Verbesserung des Osamodas an die Entwickler weitergeleitet und gleichzeitig nachgefragt, ob in der nächsten Zeit Änderungen beim Osamodas zu erwarten sind. Ich habe dazu die folgenden Antwort erhalten:

Es sind gegenwärtig keine Änderungen beim Osamodas vorgesehen.
Das Grundproblem bleibt das Gleiche: die Beschwörungen des Osamodas können im PvM und im PvM im unteren und mittleren Stufenbereich sehr stark (zu stark) sein, sobald man massiven Gebrauch von ihnen macht (Spamming).

Im hohen Stufenbereich sind sie weniger stark (nicht stark genug) im PvM, aber weiterhin sehr stark und wirkungsvoll im PvP.

Die KI der Beschwörungen bereitet weiterhin Probleme und macht ihre Verwendung etwas chaotisch.

Wir sind uns über die Probleme der Klasse bewusst, wir verfügen aber nicht über eine einfach umzusetzende Lösung.Die Mehrzahl der Lösungen, über die wir verfügen, werden kaum von der Community akzeptiert, wie beispielsweise die Beschränkung auf 1 aktive Beschwörung.

lg

Mark-E
Nachricht im Kontext anzeigen.
0 0
Reaktionen 41
Punkte : 2448

nach dem goultar wird sicher darüber nachgedacht werden müssen.

0 0
Punkte : 434

Davon gehe ich aus, was nur von Interesse wäre, ist zu wissen in welche Form Ankama gedenkt das zu tun. Denn einerseits sind Osas momentan wahrscheinlich eine der stärksten pvp-Klassen, andererseits so ab bereichen ab lvl 180 im pvm so gut wie gar nicht mehr zu gebrauchen.

0 0
Punkte : 2136

Der Aktuelle Osa braucht leider eine komplette neue Bearbeitung.
Entweder wir Buffen,Buffen,Buffen oder wir lassen uns killen... in den Meisten Dungeons wird kaum Beschwört und die Buffzauber haben leider eine Dumme RW.

Ich schlage vor:

Die Beschwörungen sind 10 jahre alt und können sich mit den neuen Mobs kaum messen...
Was PvP angeht ist mir total Egal, wegen das wird der Osa bei PvM oft zerstört usw.

Der Osamodas Besitzt insgesamt 7 Beschwörungen.

Die Beschwörungen zu verbessern z.b Tofu,Prespik und Bwork Magus sind nutzlos und keiner spielt sowas im End Bereich -.-
Auch Krachler und Fresssack der die Rolle eines Tank spielen sterben leider zu schnell...
Der Drache und Dubbel sind die einzige gute Beschwörungen die der Osa einsetzen kann aber haben leider eine Mikrige Vitalität von 480 und 750 (lv 200) und Natürliche Ab. hält nur 2 Runden an...!
Eine leichte erhöhung der Vitalität schadet keiner!

Tierpflege auf %der vita machen! So ist ein für alle mal schluss mit den ewigen Int Build und keiner der wege hat ein Nachteil mehr sei es Erde/Wasser oder Feuer (Wie Regenwort von Eni z.b das andere Builds auch support verleiht.)

Neue Wasser und Erde Zauber für den Osamodas hinzufügen! Von mir aus können Beschwörungen wie Tofu oder Prespik ganz Rausfliegen -.- keiner Benutzt das! Lass uns also diese Builds verstärken!

Eine Leichte Schadenerhöhung von alle Spells um besser Support zuverschaffen (PvM)

Endlichmal als allerletztes: Diese VERDAMMTE KI verbessern! Wenn Ankama gute KI für Mobs schafft warum nicht auch Bei Osamodas?!

Ich hoffe sehr dass nach die Feca/Xeloren änderung etwas gemacht wird für unsere Klasse!
Ab Dezember werden wir mal herausfinden was mit Osamodas gemeint ist (Wahrscheinlich Dimension + eine Klassenbearbeitung?)

Das wars von mir also LG
P.S. Lasst mich ruhig wissen ob meine Vorschläge gut sind!

Widderblade 

0 0
Punkte : 344

Ich finde die Vorschläge interessant. Wichtig ist, dass überhaupt etwas passiert. Das neue Seelenlasse ist mE sinnfrei. Der Osa als Beschwörer wird im PvM kaum gebraucht, weil die Viecher machen was sie wollen (künstlich - ja, Intelligenz - eher nein wink) Also, wenn es so schwierig ist, eine ordentliche KI zu programmieren, könnte man die Osa-Player ihre Beschwörungen evtl. selbst steuern lassen ähnlich den Begleitern - das gibt dann "nur" ein Zeitproblem bei vielen Beschwörungen, das noch gelöst werden müsste.

0 0
Punkte : 65

Ich finde es schade dass Seelenlasso so schlecht geworden ist. Die einzigen die den Zauber einsetzten können sind vita Osas mit viel Resi aber die können leider nicht heilen. Viele Osas im Spiel geben ihren Charakter auf, nur die Leute die es Lieben mit dem Osamodas zu spielen ( dazu gehöre auch ich ;D ) behalten den Osa bei. Aber wieso sollten andere Spieler einen Osa machen: Der Eni heilt besser, Iop macht besseren Schaden, und die Puppen vom Sadida sind zuverlässiger als die Tiere vom Osa ( z.B. Drache entzaubern) Klar die Puppen haben weniger Resis aber sie machen ihre Aufgaben besser als die Tiere vom Osa. Zudem können Puppen aus der ferne agieren und die Tiere vom Osamodas stehen nur im weg rum. Zudem macht ein Sadida viel mehr Schaden als ein Osa

Ich hätte ein paar Vorschläge um den Osamodas wieder besser zu machen:

- Seelenlasso wirkt nur im Kolo und im PVP mit den - resi und im PVM bleibt der Spell so wie vor dem Update.

- Die Heilung von Tierpflege in % dadurch wird der Osa viel vielseitiger. Dadurch könnte es mehr Stärke und Glückosas geben.

- Zupackende Kralle, Rabe und Geisterklaue : den Schaden geringfügig verbessern

- Peitsche: Wieder so wie vor nem update das sie der gegnerschen beschwörung viel Schaden zufügt und die eigenen ganz tötet. Zudem könnte der Zauber bei gegnerischen Charakter immernoch Erdschaden machen ( vlt ein höheren Baseschaden)

-Die Tiere Tofu, Prespik und Bwork magus verbessern ( evtl. mehr Schaden, mehr vita oder AP kosten senken.)

-Den Zaber Seelenlasso ganz weglassen und einen neuen Zauber kreieren: (z.B. Tiervertrauen): Dass der Osa für 1-2 Runden alle seine beschwörungen kontrollieren kann .

- Krachlerfaust : Sollte den Verbündeten und den Tieren im Umfeld keinen Schaden machen

- Man könnte auch neue Zaubersprüche hinzufügen und z.B. Tofu oder Prespik weglassen und dafür eine Stärkere beschwörung einfügen. Oder man könnte einen ähnlichen Zauber wie der Zauber Fauler Trick vom Halsi zu den Osazaubern hinzufügen.

Klar ist der Osa nicht komplett nutzlos geworden aber jetzt steht er im Schatten vom Sadi und Eni.

Ich hoffe dass sie die Beschwörungen verbessern sodass sie in Starken Dunnis eine stärkere Rolle bekommen.

Im Kallender von Dofus steht dass der Osamodas verbessert wird.
Daher hoffe ich dass der Osamodas spätestens im Dezember verbessert wird

lg Sleazy

0 0
Punkte : 4069

Also in Großem ud Ganzen erinnern mich die Vorschläge doch ziemlich stark an den Wakfu-Osa. Wieso nimmt man nicht einfach den, und schiebt ihn hierhin?

0 -1
Punkte : 2587

ich bin auch ein beschwörer und muss sagen es wäre total op die summons kontrollieren zu dürfen.

-verhindert sicht
-verhindert durchgang
-mobiler durch keiler
-permanenter block
-high dmg potenzial wenn man sich auf einen gegner konzentriert.

und wenn die -30% resi ein problem darstellen dann sollte vielleicht der feca schilder wirken oder andere schützende zauber.
es ist schon op genug einen verbündeten zu beleben wobei man sagen kann das eine team spielt mit einem zusätzlichem Charakter.

vita,res,summons mehr braucht der osas nicht um effektiv im dmg und support zu sein.
-

0 0
Punkte : 10709

Hallo,

ich habe mal in Fettdruck die einzelnen Punkte kommentiert. Ich kann als Osamodasspieler viele Punkte verstehen, sehe allerdings diese Punkte fast allesamt sehr kritisch:

Blow-1993|2014-06-30 22:18:09
- Seelenlasso wirkt nur im Kolo und im PVP mit den - resi und im PVM bleibt der Spell so wie vor dem Update.
Die Argumentation der Entwickler zum Seelenlasso im Changelog: "In PvM-Kämpfen wird der Spruch weniger systematisch eingesetzt werden, da er eine Gefahr für die gesamte Mannschaft darstellt. Einen Verbündeten früh im Kampf zu verlieren stellt ein hohes Risiko dar. Aber genau das ist unsere Absicht: Der Tod eines Verbündeten sollte unbedingt vermieden werden, die Mannschaft muss alles dafür tun, einen Verbündeten vor dem Tod zu bewahren, oder sie muss die Konsequenzen dafür tragen."
In gewisser Hinsicht, kann ich das auch nachvollziehen. Allerdings halte ich den Umfang der Änderung für übertrieben


- Die Heilung von Tierpflege in % dadurch wird der Osa viel vielseitiger. Dadurch könnte es mehr Stärke und Glückosas geben.
Die Heilung in % würde je nach Klasse/Build des geheilten Chars zu stark ausfallen. Vitabuilds und Sacris hätten in Kombination mit einem Osamodas deutliche Vorteile, was auch nicht Sinn der Sache sein kann.

- Zupackende Kralle, Rabe und Geisterklaue : den Schaden geringfügig verbessern
Die Zauber sind im Vergleich zu den Zaubern anderer Klassen tatsächlich etwas niedriger. Allerdings sind Osamodas nunmal Beschwörer und sollten ihre Beschwörungen zum Schaden machen einsetzen. Daher sollten die Angriffssprüche auch nicht so stark sein.

- Peitsche: Wieder so wie vor nem update das sie der gegnerschen beschwörung viel Schaden zufügt und die eigenen ganz tötet. Zudem könnte der Zauber bei gegnerischen Charakter immernoch Erdschaden machen ( vlt ein höheren Baseschaden)
Damals war die Peitsche im PvP viel zu stark. Im PvM war sie sehr hilfreich und die Änderung kam auch mir ungelegen. Aber die wichtigste Funktion von damals war ohnehin, dass die eigenen Beschwörungen entfernt werden konnten, was bei der aktuellen Peitsche mit Instantkill der Summons jetzt besser funktioniert. (Ein Stufe 6 Krachler war früher von einem Build ohne Stärke nicht in Einem zu töten.) Auch die mehrfache Anwendbarkeit pro Runde und Ziel ist eine Verbesserung zu früher. Eine Änderung, wie sie hier vorgeschlagen wird, würde den Spruch zu stark machen.

-Die Tiere Tofu, Prespik und Bwork magus verbessern ( evtl. mehr Schaden, mehr vita oder AP kosten senken.)
Die AP-Kosten sind schon in Ordnung. Weniger AP würde nur zum Summonspammen verleiten. Aber andere Änderungen an den genannten Beschwörungen halte ich dennoch für sinnvoll. Der unnützeste Spruch dabei ist der Tofu, der nur in Massen wirklich sinnvoll eingesetzt werden kann. Was Prespik und Bworkmagus angeht, sieht es im PvM nicht viel besser aus. Die besonderen Fähigkeiten der Viecher (AP- bzw. BP-Klau) scheitern nach meiner Erfahrung im PvM viel zu oft, als dass es sich lohnen würde die Beschwörungen dafür einzusetzen. (zum PvP-Einsatz der Zauber kann ich mich mangels Erfahrung nicht äußern.)

-Den Zaber Seelenlasso ganz weglassen und einen neuen Zauber kreieren: (z.B. Tiervertrauen): Dass der Osa für 1-2 Runden alle seine beschwörungen kontrollieren kann .
Dagegen, dass der Osa seine Beschwörungen direkt kontrolliert, gibt es etliche stichhaltige Argumente in anderen Threads. Die wichtigsten beiden sind in meinen Augen 1. Der Osamodas würde damit viel zu stark 2. das Steuern der Viecher führt zu deutlichen Verzögerungen bei den Rundenzeiten, was selbst für die Mitspieler des Osas recht nervig sein kann.

- Krachlerfaust : Sollte den Verbündeten und den Tieren im Umfeld keinen Schaden machen
Als ziemlich starker Flächenspruch wäre Krachlerfaust damit viel zu stark und es ginge ein wichtiges taktisches Element des Osamodas verloren. Ich kenne zwar etliche Osas, die gerne einfach ohne zu denken draufhauen, aber ein Osamodas ist nunmal kein Iop. wink

- Man könnte auch neue Zaubersprüche hinzufügen und z.B. Tofu oder Prespik weglassen und dafür eine Stärkere beschwörung einfügen. Oder man könnte einen ähnlichen Zauber wie der Zauber Fauler Trick vom Halsi zu den Osazaubern hinzufügen.
Damit würde der Osamodas auch noch einen Feldmanipulationsspruch erhalten und so noch mehr zum Allrounder, der nichts wirklich richtig kann, was die aktuelle Situation sicher nicht verbessern würde.


Klar ist der Osa nicht komplett nutzlos geworden aber jetzt steht er im Schatten vom Sadi und Eni.

Ich hoffe dass sie die Beschwörungen verbessern sodass sie in Starken Dunnis eine stärkere Rolle bekommen.

Im Kallender von Dofus steht dass der Osamodas verbessert wird.
Daher hoffe ich dass der Osamodas spätestens im Dezember verbessert wird
Das Alleinstellungsmerkmal des Osas ist seine Vielseitigkeit, welche gleichzeitig auch sein Nachteil ist, weil er nichts richtig kann, außer seine Beschwörungen mit der teils abenteuerlichen KI raushauen. Aus den ganzen Diskussionen hier im Forum geht aber hervor, dass um die Klasse wirklich attraktiver zu machen eine komplette Überarbeitung der Klasse notwendig sein wird. Und mit kompletter Überarbeitung meine ich nicht die Überarbeitung jedes einzelnen Spruches, sondern eine Änderung nahezu des gesamten Spruchrepertoirs. Dies wird nicht nur viel Zeit kosten, sondern auch vielen Osamodasspielern nicht unbedingt gefallen. Bleibt also die Frage, was besser in unseren Augen ist...


Gruß
kleinerHappen

edit:
Blow-1993|2014-07-01 19:19:49
Ich hoffe das der Osa in zukunft auch andere Elemente skillen kann und dennoch guten Schaden macht.
Man kann auch andere Builds spielen, und auch das kann Spass machen. Im PvP sind solche Builds sicher ziemlicher Käse, aber Schaden ist bei weitem nicht alles. wink Und, was das Nachteile irgendeiner Klasse gegenüber betrifft, sind wirklich gleiche Chancen für alle Klassen nur bei gleichen Sprüchen für alle Klassen möglich, was dazu führt, dass wir keine Klassen mehr brauchen...
0 0
Punkte : 65

Also meiner Meinung nach sollte jeder Charakter gegen jeden Charakter kämpfen können und und eine Chase haben zu gewinnen.

Zurzeit ist es für einen Osamodas nicht möglich gewisse Klassen zu besiegen ( Sram, Cra, Ecaflip ) Daher sollte der Osamodas überarbeitet werden. Zurzeit ist der Osa einer der " schlechtesten" Klassen im Spiel.

Nun zu den Beschwörungen: Nachdem diese den Zweck z.B Entzaubern oder Schwerkraft erfüllt haben Stehen sie meistens nur im weg rum.

Als Osaspieler muss man sich irgendwann die Frage stellen wie man diesen Spielt.

Es gibt zurzeit 2 ( meiner meinung nach die Sinnvollsten) :

- Vitaosa Vorteil: Hat viele Lebenspunkte und Resis, hat genug Zauberpunkte. Nachteil: Der Osa muss darauf vertrauen dass die Tiere das richtige tun, klar kann man das ein bisschen steuern aber ( aus meiner Erfahrung) machen sie viele Dinge die sie nicht machen sollten. (falsch entzaubern, Falsch laufen)

Intiosa: Vorteil: Kann selber Schaden raushauen, Heilung Nachteil : Nicht so viel Vita, Der Osa muss überlegen wann er selber angreifen, Kreaturen beschwören oder Verbündete Heilen oder Buffen.

Ich finde es Schade dass beim Osa nur zwei gute Attributsmöglichkeiten gibt. Klar könnte man nen Glücks oder Stärkeosa machen aber wieso sollte man das tun wenn die Intizauber stärker sind und man dadurch auch heilen kann. Ich hoffe das der Osa in zukunft auch andere Elemente skillen kann und dennoch guten Schaden macht. Allgemein gesagt finde ich dass der Osa selber ein bisschen mehr Schaden machen könnte.

Ich hoffe das im Dezember der Osamodas ins positive verändert wird.

0 0
Punkte : 4069

Natürlich nicht Jeder im Spiel, aber ihr spielt einen Beschwörer nicht um zu beschwören, aber um Damage zu machen. Soso.
Das Einzige wichtige wäre es die KI zu verbessern. Nix mit %-Heilung, nix mit mehr Schaden.

0 0
Punkte : 254

Mit einem Großteil der von Sleazy aufgeführten Punkte stimme ich überein. Der Osa ist für den PvM Bereich völlig unbrauchbar. Im PvP ist er mittlerweile unbrauchbar geworden.

Eine Verbesserung des Osas wäre die logische Konsequenz.

0 0
Punkte : 65

Ich selber habe einen Vita Osa mit Resis , aber durch die Änderungen des Seelenlassos bin ich ernsthaft am überlegen auf Inti umzuskillen, da es mir Sinnvoller erscheint als einen Vitaosa zu haben, der zwar viele Vita und Resis hat aber ohne dem Lasso nur noch Buffen unt Tiere beschwören kann. In Kolokämpfen sterben diese Tiere viel zu schnell weg ( auch mit Kröte und Vita) . Und das Lasso setzt man nur noch in ganz seltenen Fällen ein. Weil es einfach zu riskant ist und weil der Osa selbst dann keine Resis mehr hat und in 1-2 Runden wegstirbt weil die Tiere nicht so viel Dmg Raushauen können.

Und wenn man ihn auf Inti skillt kann man den wiederbelebten Chara direkt heilen was ich nicht fair finde somit bestrafen die Entwickler die Spieler die einen Vitaosa besitzen und zwingen sie in gewisser weise sich umzuskillen.

Also ich für meinen Teil fände es gut wenn der wiedererweckte CHarakter wieder 2 Runden Unheilbar wird und dafür nur der Osa selber einen Minimalen Resiabzug bekommt ( 10 %)

Im Endbereich in schwierigen Dunnis oder in Kolokämpfen sind manche Tiere nicht mehr gut zu gebrauchen ( Tofu, Bwork)

In Dunnis versperren sie die Sicht und je nach Dunni könnten sie zur falschen Zeit den Gegner angreifen

In den Kolokämpfen ist mir aber auch aufgefallen dass die meissten Tiere zu wenig Flinkheit besitzen weil die Gegner immer wegkommen ( auch Charakter die nicht Flinkheit geskillt haben) .

Klar wenn man einen Osa macht ist der Grundgedanke sicherlich nicht das der selber viel Dmg Raushaut und ich will auch nicht das der Osamodas zu mächtig wird.

Aber aus meiner Erfahrung macht der Vollgebuffte Keiler am meissten Schaden bei einem Spieler ca. Zwei mal 350 Dmg aso 700 und das ist nur für 2 Runden der Fall. Diesen Schaden finde ich ein bisschen gering da man für den Keiler mit Fullbuff ca 11 APs braucht . Bei anderen Tieren ist der Fullbuff in einer Runde garnicht möglich da diese viel APs kosten.

Ich will aber auch nicht dass der Osa nicht mehr seiner Klasse entspricht (so wie ich es zurzeit beim Ecaflip sehe).

Was ich auch cool finden würde wäre dass es bei den beschwörungen Kritts geben würde ( wie mein Chafer) Das z.B Der Fresssack zu einem anderen Tier wird ( Fressmut, Fresscool, Fresssackanführer; ( Fressmut wäre ein bisschen zu krass ^^ ) Oder dass man mal Die Tiere austauscht. Diese sind seit Anfang die Selben es gibt aber seit dem Viele neue Monster .

Also irgendwas sollte sich ändern da der Osa sonst nicht mehr viel gespielt wird ( So wie beim Cra vor einigen Jahren) Dann bemerken die Entwickler erst dass der Osa zu schlecht ist und machen ihn nachher zu einem OP CHara und dass will ich wiederum auch nicht..

0 0
Punkte : 4069
Blow-1993|2014-07-02 13:48:00
Ich selber habe einen Vita Osa mit Resis , aber durch die Änderungen des Seelenlassos bin ich ernsthaft am überlegen auf Inti umzuskillen, da es mir Sinnvoller erscheint als einen Vitaosa zu haben, der zwar viele Vita und Resis hat aber ohne dem Lasso nur noch Buffen unt Tiere beschwören kann. In Kolokämpfen sterben diese Tiere viel zu schnell weg ( auch mit Kröte und Vita) . Und das Lasso setzt man nur noch in ganz seltenen Fällen ein. Weil es einfach zu riskant ist und weil der Osa selbst dann keine Resis mehr hat und in 1-2 Runden wegstirbt weil die Tiere nicht so viel Dmg Raushauen können.

Und wenn man ihn auf Inti skillt kann man den wiederbelebten Chara direkt heilen was ich nicht fair finde somit bestrafen die Entwickler die Spieler die einen Vitaosa besitzen und zwingen sie in gewisser weise sich umzuskillen.

Heilung war Intelligenzabhängig, seit es Dofus gibt. Ankama bestraft Niemanden, denn nur du skillst deinen Osa auf ein Attribut, das nicht heilen kann, und bestrafst dich selbst.
Das Gerede und die Wünsche von Tierpflege auf %-Heilung wird sich nie durchsetzen, und wenn Osas ncht auf Intelligenz spielen wollen, ist das meiner Meinung nach das Problem der Spieler selbst.

Also ich für meinen Teil fände es gut wenn der wiedererweckte CHarakter wieder 2 Runden Unheilbar wird und dafür nur der Osa selber einen Minimalen Resiabzug bekommt ( 10 %)

Im Endbereich in schwierigen Dunnis oder in Kolokämpfen sind manche Tiere nicht mehr gut zu gebrauchen ( Tofu, Bwork)

Da stimme ich zu: Die Viecher sind zu Nichts gut.

In Dunnis versperren sie die Sicht und je nach Dunni könnten sie zur falschen Zeit den Gegner angreifen

In den Kolokämpfen ist mir aber auch aufgefallen dass die meissten Tiere zu wenig Flinkheit besitzen weil die Gegner immer wegkommen ( auch Charakter die nicht Flinkheit geskillt haben) .

Die Tiere sind nicht alle dazu da, um zu Blocken. Der Fresssack und der Krachler sind Blocker, und das machen sie gut.

Klar wenn man einen Osa macht ist der Grundgedanke sicherlich nicht das der selber viel Dmg Raushaut und ich will auch nicht das der Osamodas zu mächtig wird.

Aber aus meiner Erfahrung macht der Vollgebuffte Keiler am meissten Schaden bei einem Spieler ca. Zwei mal 350 Dmg aso 700 und das ist nur für 2 Runden der Fall. Diesen Schaden finde ich ein bisschen gering da man für den Keiler mit Fullbuff ca 11 APs braucht . Bei anderen Tieren ist der Fullbuff in einer Runde garnicht möglich da diese viel APs kosten.

Die Buffs halten mehrere Runden an Summons. Somit hast du Zeit, immer 2 Summons vollgebufft zu halten, oder Eins, und selbst Schaden anrichten.

Ich will aber auch nicht dass der Osa nicht mehr seiner Klasse entspricht (so wie ich es zurzeit beim Ecaflip sehe).

Was ich auch cool finden würde wäre dass es bei den beschwörungen Kritts geben würde ( wie mein Chafer) Das z.B Der Fresssack zu einem anderen Tier wird ( Fressmut, Fresscool, Fresssackanführer; ( Fressmut wäre ein bisschen zu krass ^^ ) Oder dass man mal Die Tiere austauscht. Diese sind seit Anfang die Selben es gibt aber seit dem Viele neue Monster .

Das wäre wirklich toll, allerdings muss man bedenken, wenn die ate zu niedrig wird, lohnt es sich nicht, ist sie zu hoch, könnten einige Summons zu stark sein.

Also irgendwas sollte sich ändern da der Osa sonst nicht mehr viel gespielt wird ( So wie beim Cra vor einigen Jahren) Dann bemerken die Entwickler erst dass der Osa zu schlecht ist und machen ihn nachher zu einem OP CHara und dass will ich wiederum auch nicht..
P.S. Bitte, es heisst Int und nicht Inti, das Wort Intilligenz gibt es nicht, in keiner Sprache.
0 -1
Punkte : 2587

ich finde bei einem osa wurde schon vieles getan, meine wenn man bedenkt ist die klasse osamodas die einfachste klasse zu spielen.

-macht passiv dmg durch summons und kann selbst auch austeilen.
-einfachste stats selektion und benötigt weniger als andere klassen und ist deswegen eine äusserst gute und gefährliche klasse.
-gebuffte robuste summons, die nicht mal ich teilweise down kriege mit 10 ap (2x yoyo + 1x Aggroranke)
-seelenlasso kann theoretisch alle verbündete charaktere (schrittweise) reanimieren.

meine persönliche meinung, osa sind extrem stark für diesen ganz geringen aufwand den ein spieler aufkommen muss.

0 0
Punkte : 4069
CannaLegend|2014-07-03 04:35:47
ich finde bei einem osa wurde schon vieles getan, meine wenn man bedenkt ist die klasse osamodas die einfachste klasse zu spielen.
meine persönliche meinung, osa sind extrem stark für diesen ganz geringen aufwand den ein spieler aufkommen muss.
Schwachsinn. Allein die ZP isn Aufwand.
0 -1
Punkte : 1184
CannaLegend|2014-07-03 04:35:47
-gebuffte robuste summons, die nicht mal ich teilweise down kriege mit 10 ap (2x yoyo + 1x Aggroranke)
Ich glaube dann machst du irgendwas falsch, da praktisch alle Summons des Osas relativ leicht zu töten sind, selbst wenn diese ihren Vitabuff haben, Kröte verhindert ein wenig Schaden, aber bei weitem nicht genug als das es die Summons retten könnte. Der Grund weshalb du die Summons nicht tot bekommst liegt da eher an deiner Waffe, welche 2x Schaden macht und somit durch Kröte auch 2x reduziert wird.

On Topic:

Ich muss LowWide in vielen punkten recht geben, ausser das Summons zu nichts gut sind, das mag vlt im PvM zutreffen aber im PvP, speziell Kolo, sind sie extremst nervig, da man sie absolut nicht ignorieren kann bzw darf.
Natürlich sind die Summons von der künstlichen Inteligenz her bei weitem nicht auf dem Stand, den seltsamerweise mittlerweile viele Gegner haben, aber das ist bei anderen Klassen nicht anders. Ich als Eca muss mich auch öfter darüber wundern wie blöd das Dubbel oder die Katze sind, wenn es darum geht etwas gezielt anzugreifen, da nützt es meist nicht mal diese direkt vor jenen Gegner zu stellen.
Eine grundsätliche Überarbeitung der Summons des Osas halte ich für angebracht, alleine deshalb weil bestimmte Beschwörungen wirklich zu nichts im Endbereich mehr zu gebrauchen sind.

Tofu regt einzig und allein Chars auf die auf Geschick spielen. Aber auch diese brauchen 1 bis maximal 2 Hits um ein Tofu aus dem Weg zu räumen.
Bwork Magus macht in meinen Augen praktich garkeinen Schaden und der Bpklau mit Rückstoß bringt lange nicht so viel, wie der Rückstoß vom Keiler.
Zum Prespik brauch man nicht wirklich viel sagen ausser das es vlt 1-2Runden versuchen(!) kann Ap zu klauen und dann ebenfall nicht mehr unter den Lebenden weilt.

Crits für die Beschwörungen einführen wäre eine Option, nur dürften diese nicht zu Stark aber auch nicht zu schwach sein:
Tofu ->Tofukaze
Fressack ->Anführer
wären in meinen Augen spontane Ideen für Crits bei Summons, mit angepassten Lp halt. Aber es wäre bei anderen Beschwörungen eher schwieriger etwas Sinniges zu finden.

MfG

Shadow

P.S. Sollte Tierpflege jemals prozentual Leben heilen wird die Heilung extremst niedrig ausfallen, wenn man sich alleine die Heilung von Felienchen ansieht und der Spell hat weiteraus bescheidenere Möglichkeiten ihn zu wirken. wink 
0 0
Punkte : 80350

Hallo,

ich habe einige eurer Ideen für die Verbesserung des Osamodas an die Entwickler weitergeleitet und gleichzeitig nachgefragt, ob in der nächsten Zeit Änderungen beim Osamodas zu erwarten sind. Ich habe dazu die folgenden Antwort erhalten:

Es sind gegenwärtig keine Änderungen beim Osamodas vorgesehen.
Das Grundproblem bleibt das Gleiche: die Beschwörungen des Osamodas können im PvM und im PvM im unteren und mittleren Stufenbereich sehr stark (zu stark) sein, sobald man massiven Gebrauch von ihnen macht (Spamming).

Im hohen Stufenbereich sind sie weniger stark (nicht stark genug) im PvM, aber weiterhin sehr stark und wirkungsvoll im PvP.

Die KI der Beschwörungen bereitet weiterhin Probleme und macht ihre Verwendung etwas chaotisch.

Wir sind uns über die Probleme der Klasse bewusst, wir verfügen aber nicht über eine einfach umzusetzende Lösung.Die Mehrzahl der Lösungen, über die wir verfügen, werden kaum von der Community akzeptiert, wie beispielsweise die Beschränkung auf 1 aktive Beschwörung.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 2136

Die Klasse wird also wegen PvP kaum verbessert... vielleicht ändern sie was nach Goultarminator... sad

Lasso ist kaum Spielbar im moment... Ich find's ungerecht ,dass mansche Monster ihre Verbündete wiederbeleben und kein Malus bekommen jetzt.

Da kann man wohl nichts machen, ich persönlich finde die Beschwörungen schwach... (PvM Seite)

Ansonst Danke an Mark-E für's weiterleiten und Entwickler Info.

Widderblade 

0 0
Punkte : 4069
Widderblade|2014-07-03 18:19:54
Die Klasse wird also wegen PvP kaum verbessert... vielleicht ändern sie was nach Goultarminator... sad

Lasso ist kaum Spielbar im moment... Ich find's ungerecht ,dass mansche Monster ihre Verbündete wiederbeleben und kein Malus bekommen jetzt.

Da kann man wohl nichts machen, ich persönlich finde die Beschwörungen schwach... (PvM Seite)

Ansonst Danke an Mark-E für's weiterleiten und Entwickler Info.

Widderblade
Pings beschwören nicht mit 50% der LP.
0 -1
Auf diesen Thread antworten