FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

vita der tiere erhöhen

Von knochen 07. November 2014 14:44:21

Hi ich fass es mal kurz der osa braucht nen buff im pvp sterben die tiere sofort(wenn ich mit meinen twinks frigi muts oder stadmobs lvl ist der keiler meines 68 osas direkt one hit kill,genau wie alle anderen tiere) im pvm ist es einfach unötig pets zu beschwören weil die nichts aushalten(selbst bei den kleinen gelben kanis überleben die tiere fast nie ne runde)

0 0
Reaktionen 17
Punkte : 704

wurd schon tausend mal vorgeschlagen aber jeder heult rum da es ja zu op ist , es würd reichen die beschwörungen kontrollieren zu können meiner meinung nach , dann rennen die viecher wenigstens nich instant in den tod

0 0
Punkte : 10709
knochen|2014-11-07 14:44:21
keiler meines 68 osas direkt one hit kill,
Dann machst du vermutlich etwas falsch wink
Auch auf Stufe 68 sollte der Keiler länger als einen Angriff standhalten - zumindest sollte der Keiler (Stufe 5) gebufft (Kröte, Abwehrkräfte) mehr als die 200 Schaden aushalten, die ein Frostikan machen kann.

Ich finde es übrigens überhaupt nicht unnütz im PvM Summons zu benutzen - zumindest in den "unteren" Leveln (bis 150).
Denn beim Spielen eines Osas kommt es nicht darauf an Summons zu spammen, sondern darauf die Beschwörungen taktisch klug einzusetzen. Gerade der Keiler ist die stärkste Beschwörung eines Osas - wenn man ihn richtig einzusetzen versteht. Meiner Meinung nach ist jedoch der klassische-Vita-Osa-Build, der vor allem auf seine Beschwörungen setzt, nicht mehr zeitgemäß.

Gruß
kleinerHappen
0 0
Punkte : 722

Ich finde das die atacken alle flachendamage machen sollten und zu dem damage tiere buffen (kracklersfaust alle im wirkungsbereich 25% schaden mehr)(geisterklaue heilt 10%)(rabe kontroliert das ziehl wenn man es auf nen tier wirkt) (peitsche gibt 15 kt)und bei de rglück atacke klaut das tier leben anstadt nur zu schaden) so finde ich könnte man es ausgleichen.( @ kleiner happen bis lvl 100 ist mein osa wiss mit wiss set da kann ich net richtig buffen^^ aber 2 mal 23schaden mit bwark magus ist lachaft)

Iaso habe nen int osa gemacht weil ich nen heiler im team brauche und keinen besseren wusste ^^

0 0
Punkte : 2587

naja ein spell als beinah tot buff wäre nicht schlecht, dann wenn das summon stirbt kehrt es automatisch zurück ins leben und der effekt endet

der effektivste osa hat pur vita stats, ausrüstungen mit resis, intel oder cha, 1/2, kt-dmg, feuer oderwasser dmg und jedes teil mit Summon exo ggf 2 teile mit ap/bp.

0 0
Punkte : 2448
koenigzero|2014-11-07 14:55:26
wurd schon tausend mal vorgeschlagen aber jeder heult rum da es ja zu op ist , es würd reichen die beschwörungen kontrollieren zu können meiner meinung nach , dann rennen die viecher wenigstens nich instant in den tod

haha, es würde also reichen, die tiere kontrollieren zu können? wenn dem so wäre, würde ich direkt einen osa anfangen. ist für mich bislang immer die langweiligste aller klassen gewesen, aber wenn man jedes einzelne summon selber steuern könnte, würde sich das schlagartig ändern. aber hören wir mit dem träumen auf, das ganze wäre vollkommen überpowert und daher niemals umsetzbar.
0 0
Punkte : 10709
knochen|2014-11-07 16:32:58
@ kleiner happen bis lvl 100 ist mein osa wiss mit wiss set da kann ich net richtig buffen^^
Ach? Was hat Buffen mit Weisheit zu tun? Und warum kann man im Wiss-Set nicht buffen? Buffen und Tiere Spammen ist das einzige, was man als Wis-Osa überhaupt kann. Wenn du noch nicht mal dazu in der Lage bist, spiel eine andere Klasse und lass die Finger vom Osa. - Und mach erst recht keine Vorschläge für eine Klasse, die du nicht zu spielen verstehst!

KleinerHappen

[email protected]: Sorry, an alle vernünftigen Poster hier, aber das musste ich einfach so kommentieren. Irgendwann geht selbst mir die Hutschnur hoch ...
0 -1
Punkte : 4401

Hallo,

ich habe mir (natürlich) auch schon einige Gedanken zu den Osa-Beschwörungen und Beschwörungen im allgemeinen gemacht und hätte sie auch schon bestimmt niedergeschrieben, wenn ich das Gefühl hätte das es irgendjemanden interessiert. Aber jetzt ist wohl mit dem Thread hier ein ganz guter Zeitpunkt gekommen.
Warnung vorweg: Da sämtliche Balancingideen eh nur theoretisch sind hab ich hier rücksichtslos rumgeschraubt.

Grundsätze:
o Jeder Charakter hat theoretisch eine unbegrenzte Anzahl an Beschwörungen.
o Jeder Beschwörungszauber tötet die ggf. bestehende eigene gleiche Beschwörung.

Meine Philosophie hinter der Beschwörung (im allgemeinen) ist, das sie nicht gespamt wird, sondern direkt einen großen Effekt auf das Kampfgeschehen auswirkt und auch nicht so leicht wegzukriegen ist.
Wenn ich etwas beschwöre soll sich das nicht nach etwas anfühlen, dass ich mache, weil ich grade den Gegner nicht erreichen kann oder wie etwas, das vielleicht ab 5 Runden Überleben seine AP wert war. Eine Beschwörung muss sich mächtig anfühlen, den Gegner in Bedrängnis bringen.

Speziell zum Osa:

- Jede Beschwörung hat 4 Runden Cooldown
- Das Herbeirufen einer Beschwörung setzt die anderen Beschwörungen des Osas auf 2 Runden CD, ähnlich wie die Maskerador-Masken.
Ich kann also alle zwei Runden eine neue Beschwörung spielen und alle 4 Runden die gleiche erneut spielen, immer mit dem zweiten Grundsatz im Kopf: maximal also 6.
Wieso 6, hat der Osa nicht eigentlich 7? Ja, aber den Prespik würde ich einfach streichen. Er passt nicht zu dem Beschwörungskonzept des Osas, indem die Beschwörungen einen Großteil des Schades übernehmen sollen (der Prespik macht gar keinen), sonder ähnelt eher dem Sadida (dessen Summons so richtig nerven sollen). Außerdem gibt es für den AP-Entzug schon den Krachler, in dem Fall ist das einfach zu viel.
- Da es eine Unbegrenzte Zahl an Beschwörungen gibt (Grundsatz 1), wird Tiersegen nutzlos. Die Wirkung wird verändert, dass ich die ausgewählten Beschwörung in einen Zustand versetze, in dem sie einen Spezialzauber wirken kann. Zu den Rahmenbedingungen von Tiersegen: 1 AP / jede Runde 1 mal, genau wie die anderen Buffs, auch die RW ist in etwa gleich mit den anderen Buffs.

Es folgt eine Auflistung alle Summons mit normalen Zauber (jede Runde mehrmals einsetzbar) + Spezialzauber (CD+Spezieller Zustand nötig) sowie ihrer Rolle:

Tofu (Kann später hohen Schaden verursachen + muss sich nicht an die Front wagen. Hohes Ausweichen; nicht einfach zu töten. Eine Art Assassine.)
o Kuss des Tofus: In etwa wie auch jetzt, statt dem Flinkheits-Diebstahl erhöht sich aber der Grundschaden dauerhaft um einen kleinen Wert. Je länger der Tofu also lebt, dest höher wird sein Grundschaden ansteigen. Dieser Schadensbuff ist deutlich interessanter als das simple Stehlen von Flinkheit (was auch den Schaden erhöht).
o Schnabelstoß (Spezial): Gleiche RW wie Kuss des Tofu, versetzt einen Gegner für 1 Runde in den Zustand 'Blockunfähig'. Das gleicht das derzeitige Senken von Blocken durch den Flinkheits-Diebstahl aus.

Fresssack (Tank, blockiert mit seinem standardmäßig hohen Blocken sowie Schwerkraft Gegner)
o Biss des Fresssacks: Praktisch unverändert
o Quetschung (Spezial): 1 Runde Zustand 'Schwerkraft' für das Ziel, Zustand 'Unverrückbar' für den Fresssack. Schaden wird entfernt.

Keiler (Verursacht Schubsschaden, wodurch er Resistenzen durchdringen kann, pinnt Gegner an die Wand duch -Ausweichen. In erster Linie ein Damager).
o Aufspießen: Praktisch unverändert
o Aggressives Grunzen (Spezial): auch 1 RW. Starkes Senken der Schubsresistenz und des Ausweichens (1 Runde)

Bwork Magus (hält mehrere Gegner auf Abstand oder bringt sie dorthin zurück, wenn sie zu nah kamen. Durch Fliehende KI eine Art Kiter.)
o Blitzgewitter: Weiterhin Flächenschaden, zusätzlich -2 BP
o Tornado (Spezial): Stößt das Ziel im Nahkampf weit zurück (4-5 Felder) und senkt die BP-Resistenz stark (1 Runde)

Krachler (stark im Nahkampf da zusätzlicher AP-Entzug)
o Zermalmung: Praktisch unverändert, bufft keine globalen Resistenze mehr.
o Erdbodenschlag: auch 1 RW. Senkt die AP-Resistenz des Ziels (1 Runde) und bufft global Resistenz an die Verbündeten (10% für 1 Runde).

Roter Drachennestling (stark im Fernkampf + Range despell)
o Dracofeuer: Weiterhin Schaden, kein globaler Schadensbuff mehr.
o Furchterregender Schrei: Entzauberung + globaler Schadensbuff an die Verbündeten (+25 für 2 Runden).

Während Tiersegen jede Runde 1 mal einsetzbar ist, haben alle Spezialzauber 2 Runden CD, mit Ausnahme des Roten Drachennestlings, der 4 Runden CD auf seinem Spezialzauber hat. Somit kann zwar jede Runde ein Spezialzauber den Kampf relativ stark beeinflussen, aber der selbe nur alle 2 Runden.
Vereinheitlicht haben alle Beschwörungen des Osas 5 AP, der Spezialzauber kostet je 1 und die normalen Zauber je 4. Die Spezialzauber haben globalen CD, es gibt also auch mit mehreren Osas nicht öfter als alle 2 Runden den selben Spezialzaber. Ich meine derzeit haben die Beschwörungen selbst globalen CD, dieser wird entfernt.

Natürlich werden alle Bechwörungen nach der Philosophie des "Mächtig anfühlens" mehr oder weniger stark gebufft in LP und Schaden aber auch Blocken, Ausweichen usw. Vorallem der Tofu wird nochmal vorallem in seinen LP gebufft, um die 2 Runden CD auf den anderen Beschwörungen zu rechtfertigen.

Falls sich jemand an meinen Thread über das Zauberniveau erinnert: AP Kosten und CD gehen mehr in Richtung eines hohen Niveaus, während ihre Wirkung den "Impact" den sie auf den Kampf haben zu klein ist. Das Niveau wird durch den stark verhinderten Summonspam (durch die 2 Runden CD auf die anderen Beschwörungen) nochmals erhöht, dafür zieht jetzt der Einfluss auf den Kampf stark mit. Das sollte die Beschwörungen auch im PvM endlich wieder interessanter werden lassen.

lg

PS: Falls sich jemand fragt, was mit dem Prespikzauber Slot geschieht: Ich habe mir auch Gedanken zu den direkten Angriffszaubern den Osas gemacht und vollständig überarbeitet (was ein Freak), aber das passt jetzt hier nicht her.

0 0
Punkte : 722
kleinerHappen|2014-11-07 20:48:24
knochen|2014-11-07 16:32:58
@ kleiner happen bis lvl 100 ist mein osa wiss mit wiss set da kann ich net richtig buffen^^
Ach? Was hat Buffen mit Weisheit zu tun? Und warum kann man im Wiss-Set nicht buffen? Buffen und Tiere Spammen ist das einzige, was man als Wis-Osa überhaupt kann. Wenn du noch nicht mal dazu in der Lage bist, spiel eine andere Klasse und lass die Finger vom Osa. - Und mach erst recht keine Vorschläge für eine Klasse, die du nicht zu spielen verstehst!

KleinerHappen

[email protected]: Sorry, an alle vernünftigen Poster hier, aber das musste ich einfach so kommentieren. Irgendwann geht selbst mir die Hutschnur hoch ...
probier mal mit nem 6 ap 3 bp osa richtig zu buffen^^ ap gebeb bringt meinej cra nichts da er mit 14 ap eigl auch keinen sinvollen zusättlichen angrif startet und beim iop ebensowenig da er eh immer nur schwert einsetzt und sich wegportet^^ bp buffen ist ja ganz ok aber keine slot wert und die devensiv spells bringen auch nicht viel wenn man nur 6 ap hat^^ naja zu rück zun tema ich finde teams vorschläge super(besser als meine) und fände net wenn sie umgesetzt werden.

Aso danke für den tipp mit kröte und abwehrkräfte habe die kombie noch nie ausprobiert klingt interesant

Ausserdem mal am rande srams spiegelbild und ecas und enis hase sind alles viel besser als die osa (und saddida )pets? Warum habe klassen die überhauot nicht auf beschwörungen ausgelegt sind so gote beschwörungen? Saddida UND osa haben alles nur beschsörungen die nichts aushalten und an die front gehen!!! Die anderen beschw9rungen haben wenigste s sinn.
0 0
Punkte : 421
TeamVith|2014-11-07 23:37:30
Hallo,

ich habe mir (natürlich) auch schon einige Gedanken zu den Osa-Beschwörungen und Beschwörungen im allgemeinen gemacht und hätte sie auch schon bestimmt niedergeschrieben, wenn ich das Gefühl hätte das es irgendjemanden interessiert. Aber jetzt ist wohl mit dem Thread hier ein ganz guter Zeitpunkt gekommen.
Warnung vorweg: Da sämtliche Balancingideen eh nur theoretisch sind hab ich hier rücksichtslos rumgeschraubt.

Grundsätze:
o Jeder Charakter hat theoretisch eine unbegrenzte Anzahl an Beschwörungen.
o Jeder Beschwörungszauber tötet die ggf. bestehende eigene gleiche Beschwörung.

Meine Philosophie hinter der Beschwörung (im allgemeinen) ist, das sie nicht gespamt wird, sondern direkt einen großen Effekt auf das Kampfgeschehen auswirkt und auch nicht so leicht wegzukriegen ist.
Wenn ich etwas beschwöre soll sich das nicht nach etwas anfühlen, dass ich mache, weil ich grade den Gegner nicht erreichen kann oder wie etwas, das vielleicht ab 5 Runden Überleben seine AP wert war. Eine Beschwörung muss sich mächtig anfühlen, den Gegner in Bedrängnis bringen.

Speziell zum Osa:

- Jede Beschwörung hat 4 Runden Cooldown
- Das Herbeirufen einer Beschwörung setzt die anderen Beschwörungen des Osas auf 2 Runden CD, ähnlich wie die Maskerador-Masken.
Ich kann also alle zwei Runden eine neue Beschwörung spielen und alle 4 Runden die gleiche erneut spielen, immer mit dem zweiten Grundsatz im Kopf: maximal also 6.
Wieso 6, hat der Osa nicht eigentlich 7? Ja, aber den Prespik würde ich einfach streichen. Er passt nicht zu dem Beschwörungskonzept des Osas, indem die Beschwörungen einen Großteil des Schades übernehmen sollen (der Prespik macht gar keinen), sonder ähnelt eher dem Sadida (dessen Summons so richtig nerven sollen). Außerdem gibt es für den AP-Entzug schon den Krachler, in dem Fall ist das einfach zu viel.
- Da es eine Unbegrenzte Zahl an Beschwörungen gibt (Grundsatz 1), wird Tiersegen nutzlos. Die Wirkung wird verändert, dass ich die ausgewählten Beschwörung in einen Zustand versetze, in dem sie einen Spezialzauber wirken kann. Zu den Rahmenbedingungen von Tiersegen: 1 AP / jede Runde 1 mal, genau wie die anderen Buffs, auch die RW ist in etwa gleich mit den anderen Buffs.

Es folgt eine Auflistung alle Summons mit normalen Zauber (jede Runde mehrmals einsetzbar) + Spezialzauber (CD+Spezieller Zustand nötig) sowie ihrer Rolle:

Tofu (Kann später hohen Schaden verursachen + muss sich nicht an die Front wagen. Hohes Ausweichen; nicht einfach zu töten. Eine Art Assassine.)
o Kuss des Tofus: In etwa wie auch jetzt, statt dem Flinkheits-Diebstahl erhöht sich aber der Grundschaden dauerhaft um einen kleinen Wert. Je länger der Tofu also lebt, dest höher wird sein Grundschaden ansteigen. Dieser Schadensbuff ist deutlich interessanter als das simple Stehlen von Flinkheit (was auch den Schaden erhöht).
o Schnabelstoß (Spezial): Gleiche RW wie Kuss des Tofu, versetzt einen Gegner für 1 Runde in den Zustand 'Blockunfähig'. Das gleicht das derzeitige Senken von Blocken durch den Flinkheits-Diebstahl aus.

Fresssack (Tank, blockiert mit seinem standardmäßig hohen Blocken sowie Schwerkraft Gegner)
o Biss des Fresssacks: Praktisch unverändert
o Quetschung (Spezial): 1 Runde Zustand 'Schwerkraft' für das Ziel, Zustand 'Unverrückbar' für den Fresssack. Schaden wird entfernt.

Keiler (Verursacht Schubsschaden, wodurch er Resistenzen durchdringen kann, pinnt Gegner an die Wand duch -Ausweichen. In erster Linie ein Damager).
o Aufspießen: Praktisch unverändert
o Aggressives Grunzen (Spezial): auch 1 RW. Starkes Senken der Schubsresistenz und des Ausweichens (1 Runde)

Bwork Magus (hält mehrere Gegner auf Abstand oder bringt sie dorthin zurück, wenn sie zu nah kamen. Durch Fliehende KI eine Art Kiter.)
o Blitzgewitter: Weiterhin Flächenschaden, zusätzlich -2 BP
o Tornado (Spezial): Stößt das Ziel im Nahkampf weit zurück (4-5 Felder) und senkt die BP-Resistenz stark (1 Runde)

Krachler (stark im Nahkampf da zusätzlicher AP-Entzug)
o Zermalmung: Praktisch unverändert, bufft keine globalen Resistenze mehr.
o Erdbodenschlag: auch 1 RW. Senkt die AP-Resistenz des Ziels (1 Runde) und bufft global Resistenz an die Verbündeten (10% für 1 Runde).

Roter Drachennestling (stark im Fernkampf + Range despell)
o Dracofeuer: Weiterhin Schaden, kein globaler Schadensbuff mehr.
o Furchterregender Schrei: Entzauberung + globaler Schadensbuff an die Verbündeten (+25 für 2 Runden).

Während Tiersegen jede Runde 1 mal einsetzbar ist, haben alle Spezialzauber 2 Runden CD, mit Ausnahme des Roten Drachennestlings, der 4 Runden CD auf seinem Spezialzauber hat. Somit kann zwar jede Runde ein Spezialzauber den Kampf relativ stark beeinflussen, aber der selbe nur alle 2 Runden.
Vereinheitlicht haben alle Beschwörungen des Osas 5 AP, der Spezialzauber kostet je 1 und die normalen Zauber je 4. Die Spezialzauber haben globalen CD, es gibt also auch mit mehreren Osas nicht öfter als alle 2 Runden den selben Spezialzaber. Ich meine derzeit haben die Beschwörungen selbst globalen CD, dieser wird entfernt.

Natürlich werden alle Bechwörungen nach der Philosophie des "Mächtig anfühlens" mehr oder weniger stark gebufft in LP und Schaden aber auch Blocken, Ausweichen usw. Vorallem der Tofu wird nochmal vorallem in seinen LP gebufft, um die 2 Runden CD auf den anderen Beschwörungen zu rechtfertigen.

Falls sich jemand an meinen Thread über das Zauberniveau erinnert: AP Kosten und CD gehen mehr in Richtung eines hohen Niveaus, während ihre Wirkung den "Impact" den sie auf den Kampf haben zu klein ist. Das Niveau wird durch den stark verhinderten Summonspam (durch die 2 Runden CD auf die anderen Beschwörungen) nochmals erhöht, dafür zieht jetzt der Einfluss auf den Kampf stark mit. Das sollte die Beschwörungen auch im PvM endlich wieder interessanter werden lassen.

lg

PS: Falls sich jemand fragt, was mit dem Prespikzauber Slot geschieht: Ich habe mir auch Gedanken zu den direkten Angriffszaubern den Osas gemacht und vollständig überarbeitet (was ein Freak), aber das passt jetzt hier nicht her.
Vithales hatte mir erzählt dass er eine Überarbeitung hier gepostet hatte, aber so interessant hatte ich mir diese dann doch nicht vorgestellt.
Gute Überlegungen finde ich - und je nachdem was du dir für die Angriffszauber überlegt hast sicherlich auch ein guter Ausgleich zwischen Summons und Angriffen.

Wie hast du dir aber das "nicht so einfach wegzukriegen" vorgestellt?

Und sollen diese Beschwörungen dann mit dem Osamoda-level oder dessen Vitalität skalieren?
0 0
Punkte : 10709
TeamVith|2014-11-07 23:37:30
maximal also 6.
Immer noch 7(+2):
1 Osa-Dubbel, 2 Drache, 3 Krachler, 4 Bworkmagus, 5 Keiler, 6 Fressack, 7 Tofu (+Arachnee, + Chaferwirr) wink

Tiersegen als "Schalter-Zauber" für Sonderfähigkeiten finde ich ganz gut. Bleibt über die Dauer des Zaubers zu reden.

Tofu: Keine Meinung, da ich mich nicht mit Blocken/Ausweichen beschäftigt habe. (vermutlich auch eher was für PvP-ler)

Fressi: den Spezialzauber finde ich zu speziell. Im PvM hat er in den unteren Leveln wenig bis garkeinen Nutzen. Für einen Spruch, den es in den unteren Leveln gibt, ist der Spezialzauber daher nicht sinnvoll. - Erst recht, wenn er nicht einmal Schaden anrichtet.

Keiler: Soweit OK. Vielleicht ist der Schubsschadensbuff beim Spezialzauber aber zu groß. Der Keiler macht schon ohne Buff einen erheblichen (Schubs-)Schaden und ist für Stufe 48 ziemlich heftig.

Bworkmagus: Prinzipiell befürworte ich die Änderung. Allerdings halte ich flächig -2 BP für ziemlich heftig - erst recht wenn man davon ausgeht, dass mit Motivationsspritze der Zauber mehrfach angewandt werden kann.

Krachler: Keine Einwände oder Anmerkungen.

Drache: Halte die Kombination von Angriff und Buff der Verbündeten (wie es jetzt ist) für Ok. Als Spezialzauber sollte die Entzauberung ausreichen. Andernfalls könnte der Schadensbuff über 4 Runden halten, dafür aber auf 20 oder sogar 15 gesenkt werden. (siehe auch unten)

Spezialzauber allgemein:
  1. Anstatt wie vorgeschlagen mit Cooldowns für die Spezialsprüche der Viecher zu arbeiten, könnte man ja einen Zustand einführen, der verbietet, dass jede Runde der "Schalterzauber" auf dasselbe Vieh angewandt werden kann. Über die Dauer des Zustandes für die Viecher müsste man dann noch reden.
  2. Der "Schalterzauber sollte auch auf Kreaturen anderer Klassen gewirkt werden können. Das würde den Osa als Gruppenmitglied sicher interessanter und taktischer machen. Ob das den Osa in bestimmten Gruppen zu stark machen würde, ist zu diskutieren. Hier ein paar Vorschläge für Spezialzauber: Eni-Hase: könnte einen LP-Diebstahlangriff bekommen; Enu-Rucksack: Zusätzlich LP-Diebstahl; Fliegendes Schwert: RW-klau, Arachnee: "Spinnennetz" (-5 Ausweichen), Dubbels: Doppeldubbel: erzeugt ein harmloses Spiegelbild des Dubbels - Ähnlich "Halsabschneiderei"; Zifferblatt von Xelor: zieht Gegner ein Feld ran (Ähnlich dem Pandafass-Zauber), Sram-Spiegelbild: Das Spiegelbild verfügt eine Runde lang über einen schwachen Giftzauber


Gruß
kleinerHappen
0 0
Punkte : 722

Nein ich finde das wir den post von team auf französisch übersetzen und im franzosen forum posten soll.ich finde toll das jemand sich ernsthafte gedanken macht(und hammer ideen hat) und im deutschen forum bringt das eh nichts.was haltet ihr dafon?

0 0
Punkte : 4401

Die (Spezial-)zauber sind auch nicht ganz so wichtig. Viel mehr geht es mir um folgendes:

Grundsätze:
o Jeder Charakter hat theoretisch eine unbegrenzte Anzahl an Beschwörungen.
o Jeder Beschwörungszauber tötet die ggf. bestehende eigene gleiche Beschwörung.

Meine Philosophie hinter der Beschwörung (im allgemeinen) ist, das sie nicht gespamt wird, sondern direkt einen großen Effekt auf das Kampfgeschehen auswirkt und auch nicht so leicht wegzukriegen ist.
Wenn ich etwas beschwöre soll sich das nicht nach etwas anfühlen, dass ich mache, weil ich grade den Gegner nicht erreichen kann oder wie etwas, das vielleicht ab 5 Runden Überleben seine AP wert war. Eine Beschwörung muss sich mächtig anfühlen, den Gegner in Bedrängnis bringen.

Sprich eine grundsätzliche Überarbeitung der Funktion der Beschwörungen. Auf dieser Grundlage kann man dann viel eher die Stärke einer Beschwörung festlegen.
0 0
Punkte : 764

Hallo,

dementsprechend müssten auch einige Inkarnationen umgeändert werden (bsp. Manitu Zoth oder Ma Äktoplas Hammer) gerade der Hammer basiert gerade auf dem Spam von Kreaturen, daher wäre es in diesem Falle ziemlich verheerend, wenn man das so ändern würde...

Ich denke nicht, dass die Beschwörungen persé geändert werden müssen, sondern vielmehr der Osamodas bzw. die Beschwörungen vom Osamodas, aber nicht die aller Klassen. bsp. könnte man sagen, dass die beschwörungen de Osamodas einen teil der Werte, des Osa´s übernehmen (bsp. 20% aller Werte) und dementsprechend der Schaden, der Summons ausfällt.

mfg kingintheoldhouse

0 0
Punkte : 421

Naja, wann ist es jemals passiert dass Ankama eine Klasse auf Wunsch der Community geändert hat? ^^

Aber dass die Osa-summons ein bisschen aktiver kontrollierbar weden müssen, da sind sich alle einig.

Falls jemand einen Franzmann kennt, der auch deutsch beherrscht, können das posten im französischen Forum ja mal probieren.

0 0
Punkte : 65

hallo

Ich wollte mal Nachfragen ob der Osamodas in nächster Zeit verändert wird. Da ich bald lvl 200 bin will ich mein Endset zusammenstellen. Ich habe schon von mehreren Spielern gehört dass die Klasse bald verändert wird, und ich habs mal in der Jahresvorschau 2014 nachgelesen, dass der Osamodas imm Dezember " Besser denn je " wird. Daher ist es mir nicht möglich ein Endset zusammenzubauen, wenn der Osa bald verändert wird muss ich mein ganzes Set wieder wechseln. Das möchte ich möglichst vermeiden da es viel Zeit und Kamas erfordert.

Mfg Sleazy

0 0
Punkte : 3107

An ein "besser denn je" kann ich mich da nicht erinnern. Es stand da was von "Osamodas Peitsche wird lauter knallen denn je", wenn ich mich recht entsinne. Und niemand weiß, wie das genau gemeint war. Vielleicht war auch ursprünglich eine Osamodas-Dimension geplant, die aber später dann ausgesetzt wurde. Daraus auf eine anstehende Klassenveränderung zu schließen, finde ich ein bisschen gewagt.

Darüber hinaus verstehe ich nicht ganz, warum die Wahl des Endsets so sehr von einer eventuellen Veränderung der Klasse abhängt. So ein Endset sollte meiner Meinung nach vielleicht für mehr als einen speziellen Build taugen, und es wird auch sicher nicht ein momentan brauchbarer Build komplett unbrauchbar werden.

Und außerdem hat das alles auch nur am Rande etwas mit dem Thema, der Vitalitäts-Erhöhung der Beschwörungen, zu tun.

0 0
Punkte : 254

Der Osamoda muss grundsätzlich überarbeitet werden. Für PvM-Kämpfe ist er faktisch unbrauchbar. Das Erhöhen der Vitalität würde nur eine Verstärkung in PvP-Kämpfen bedeuten, die ohnehin nicht mehr lohnenswert sind!

0 0
Auf diesen Thread antworten