FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Multi-Ecaflip

Von Mantikor 13. Februar 2013 21:54:08

Da mit der Version 2.10 ja viele Stärke-Ecaflips ihre Zauber verlieren, will ich hier mal einen Build vorstellen, der mir in den letzen Monaten sehr an Herz gewachsen ist: der Multi-elementare-Ecaflip. Die spezialität dieses Builds besteht darin, das er alle 4 Elemente nutzt.

Viele werden sich fragen, wie sowas gehen soll da man dann doch kaum einen guten Schaden hervorbringen kann. Die Antwort: Resistenzen und Roulette.
Roulette erhöht immer wieder ein Element um 400 und Resistenzen machen auch einen großen Teil des Schadens aus (besonders negative Resistenzen)

Erst mal zu den Sets:
Es kommen nicht viele in Frage. Ein gutes und billiges ist eine Mischung aus GladiaBwork-Set und BerserkBwork-Set. Beide zusammen geben rund 250 in jedem Element. Man sollte allerdings eine andere Waffe als die vom BerserkBwork-Set nehmen wenn die Dolche einem nicht gefallen. Auch wenn man lieber 10AP hat sollte man eher den Ring Sündenpfahlring ersetzten, da das gesamte Gladia-Set einen AP-Bonus hat, das gesamte Berserk-Set jedoch nur einen BP-Bonus.
Andere Sets wären:
-Klassen-Set
-Hagel- und Raureif-Set (wobei man die Waffe vom Hagel-Set nehmen sollte wegen dem AP-Bonus vom Set, die Bonis sind ein wenig besser als bei der Gladia/Berserk-Mischung)
-Wüstlings-Set
-Bohrealis-Set (ohne Gürtel jedoch, da es sich oft nicht mit der Stärke ausgeht)
-Barbärenstarkes-Set

Natürlich kann man sich auch selbst ein Set zusammensuchen. Man kann auch ein Set mit nur 3 Elementen (wie .z.b Himmlisches Barbären-Set, Ogivol-Set oder Set von Professort Xa) wobei man sich hier das fehlende Element mit Ringe, Waffen, Trutern, Trophäen, etc. ausgleichen sollte.

Nun zu den Zaubern:
Glücksrad ist sehr wichtig, damit man auch guten Schaden austeilen kann.
Roulette ist auch ein wichtiger Zauber. Man kann ihn auch voll ausnutzen, da jeder Elementar-Bonus einem hilft.

Die Skillung ist wohl selbstverständlich:
300 Stärke skillen (oder mit Scrools 400), 101 Agi, Cha und Int scroolen und den Rest in Vita oder Weisheit.

Nun noch die Vor- und Nachteile des Builds.

Vorteile:
-hohe Flexibilität im Kampf
-kann Roulette voll ausnutzen um Abwechslung in die Kämpfe zu bringen
-Rekop kann sein volles potential entfalten
-kann sich leicht an die Resistenzen der Gegner anpassen
.-große Auswahl an Waffen/Inkarnationen
-die Zauberleiste ist schön bunt biggrin

Nachteile:
-weniger Schaden in einem einzelnen Element als z.b. ein reiner Stärke-Build
-sehr scroolsintensiv
-hat viele Zauber die man skillen kann/sollte/muss und benötigt daher viele Zauberpunkte
-nicht so gut fürs PvP, da die Gegner dort keine -Resistenzen haben
-gute Sets gibt es erst ab hohem Level

Ich hoffe das hilft einigen Ecas über diesen schweren "Nerf" hinweg.

lg Ceracas

2 0
Reaktionen 9
Punkte : 1180

Das klingt sehr interessant, aber gleich drei Dinge sind für jemanden, der mit einem Eca anfängt, eine unüberwindbare Hürde.

Scrollen - kann man sich erst leisten, wenn man reich ist.
gute Sets - bekommt man ohnehin erst viel später
Zauberschriftrollen - kann man sich auch nur leisten, wenn man ohnehin schon sehr sehr reich ist

All das muss man sich erst mit anderen Charakteren erarbeiten, bevor man diese Art Eca spielen will.
Alles in allem ein toller Buld für denjenigen, der schon alles hat und mal was Neues ausprobieren will.

Für alle anderen .. don't try this at home.

PS: Es wäre interessant, wozu du jemanden raten würdest, der irgendwann mal einen spielen will. Also mit welchem Einzellement fängt man am Besten an, bevor man sich verändert. Und ab welchem Level das Multi-werden sinnvoll.

PPS: Ich liebe die bunte Zauberleiste bei meinem (Zukunfts) Multi Cra wub (für den sämtliche Bedenken gelten wie auch für den Multi Eca)

1 0
Punkte : 1416

Ich seh das nicht als unüberwindbare Hürde, ich selber spiele auch Multi nur keinen Eca und habe das auch von Anfang an in Betracht gezogen, damals war es aber wesentlich einfacher an die Zauberrollen und schwerer an die Attributsrollen zu kommen. Den Plan den sich Ceracas ausgedacht hat find ich schon optimal, wobei ich beim Endset dann doch eher auf Bohrealis gehn würde, weil man damit eigentlich einen ausgeglicheneren Multielement Bonus bekommt, inwieweit hier die Stärkeskillung ein wenig abgeändert werden muss, kann ich aber nicht nachvollziehn. Das kann ja dann jeder selbst herausfinden. Letzendlich ist es alles nur ne Fleißaufgabe, ich versteh nicht wieso man reich sein muss, Zauberschriftrollen bekommt man im Kolo und die Attributsrollen bei den Dubbels, also muß man eigentlich nicht reich sein. Geld brauch man nur, wenn man entweder zu faul ist oder es einem nicht schnell genug geht. Denn das ist das einzige was man bei einem Multibuild brauch, ein wenig Geduld und Fleiß. Normal ist der Werdegang ganz einfach, man nimmt immer die Levelentsprechenden Sets und skillt für diese Sets die Angriffszauber, so kommt man am Ende dann sowieso auf den Multi raus. Da ich finde, einen echten Multi kann man eh erst ab ca. 180 spielen, wenn man Gladia- und Berserkbworker anziehn kann. Das ist zumindest meine Erfahrung, vorher hat man meistens 2 Attribute die bei den Sets gefördert werden und viel mixen kann man da noch nicht, wegen 7 Setteilen. Obwohl ich leider keinen Überblick über die Frigisets bis 180 habe. Also von daher nicht alles einfach so hinnehmen, sondern sich selber nen Kopf machen.

0 0
Punkte : 1180
Oringin|2013-02-14 12:32:34
ILetzendlich ist es alles nur ne Fleißaufgabe, ich versteh nicht wieso man reich sein muss, Zauberschriftrollen bekommt man im Kolo und die Attributsrollen bei den Dubbels, also muß man eigentlich nicht reich sein. Geld brauch man nur, wenn man entweder zu faul ist oder es einem nicht schnell genug geht.

Stimmt, Zauberschriftrollen sind ja neuerdings total einfach zu bekommen, denn Kolosseumskämpfe kriegt jeder im Minutentakt nachgeworfen und kosten tun Zauberschriftrollen sonst ja auch nichts. biggrinbiggrinbiggrin 
0 0
Punkte : 16427
Noreja|2013-02-14 11:56:07

PS: Es wäre interessant, wozu du jemanden raten würdest, der irgendwann mal einen spielen will. Also mit welchem Einzellement fängt man am Besten an, bevor man sich verändert. Und ab welchem Level das Multi-werden sinnvoll.

Ein kompletter Anfänger (also auch neu in Dofus) natürlich Stärke, da man hier keine Scrools braucht.
Ansonsten ist es halt die Frage. Bisher war immer Stärke der DD und Int eher der Heiler. Da ist halt die Frage ob man ihn Solo spielen will, oder mit Twinks.

Das Level würde ich spät setzen. Die Erste Möglichkeit wäre mit 150 im Klassen-Set, die nächsten Sets sind dann aber erst ab ~190.

Ich selbst war bis 170 Stärke, dann bis ~194 Int, dann wieder bis ~198 Stärke und nun zu guter letzt Multi.
0 0
Punkte : 53

Wie wärs mit einem agi/cha eca(wegen bluff) mit hel münsterset,barbärenstarkesset,Yasto und kimbotreter :>

0 0
Punkte : 4069

Ein Agi Eca wird jetzt auch ziemlich interessant sein, da Ceangal schon ordentlich dmg austeilt, und nette Effekte hat. Reflexe ist auch ein lustiger Angriff, und die Soft-Caps sind nicht soo schlecht. Nach dem Update werde ich auf jeden Fall einen probieren.

0 0
Punkte : 16427

Mal eine kleine Meldung von nach dem Update:
Ich habe beim Multi-Ecaflip nun 2 schöne neue Zauber-Combos gefunden.

1. Ecaflips Schicksal und Felienchen. Besonders gut gegen Gegner die du weit weg haben willst. Und mit +100Schubsschaden von Roulette auch sehr nett
2. Klaue von Ceangal und 2mal Kopf oder Zahl. Glücklicherweise hat Kopf oder Zahl eine kleine Heilung wodurch neben dem Schaden auch der AP-Entzug von der Klaue aktiviert wird.

0 0
Punkte : 434

Hallou,
Ich spiele meinen eca momentan auf lvl 134 auf hybri str/agi und habe mit meinem set beide skills über 450. Ich muss dazu sagen ich habe nicht eine einzigste scroll benutzt auch wenn ich es mir leisten könnte. Ich komme trotzdem auf 1625 vit. Ich habe keinen truter sondern benutze ein Angora Maunzmiez weil diese in den meisten gebieten 2x 50 schlagkraft gibt was für einen hybri char ein enormer bonus ist. Das is auch sehr förderlich für rekop wink) Ich kann allgemein zusammenfassen das ich sehr zufrieden bin mit meinem eca(mit ap buff kvc& ecas schicksal auf 1/2 womit ich jeweils pro krit bzw mit schubsschaden 350-400 dmg mache was für einen hybri char lvl 134 wie ich finde definitiv akzeptabel ist. Wer genauere einzelheiten zu meinen set oder zu meinen skills haben möchte bitte per ankamabox.
Zum schluss möchte ich sagen,dass ich das update keineswegs als "nerf" empfinde sondern eher als"verkomplizierung" da der eca viel aufwendiger zu spielen ist als vor dem update.Ich bin sehr zufrieden mit meinem eca.
mfg Cherz

0 0
Punkte : 16427

Hier noch ein Hinweis für alle Muti-Ecaflips bzw Rekop-Benutzer

Schadensbuffs wie Glücksrad, Wahrnehmung, etc. müssen nicht vor wirken des Zaubers benutzt werden. Ich kann also Rekop auf den Gegner hauen (Schaden kommt dann z.B. in 3 Runden) , 2 Runden warten, dann die Buffs drauf, in der 3ten Runde kommt der Schaden und die Buffs beeinflussen diesen trotzdem

Das war für mich eine Zeit lang ein Problem, weil ich nicht wusste ob man die Buffs vor dem zaubern benutzen muss oder ob es auch später geht.

PS: KT-Buffs müssen natürlich vorher benutzt werden

0 0
Auf diesen Thread antworten