FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Eca bissl Heavy was

Von KevinhoZ 22. Mai 2015 12:37:37

Was kann der Eca bitte eigentlich nicht?!

Hier ein kleiner Vergleich der ganzen Zauber :

Nachwirkung, ein sehr starker Zauber, stärker als der Vitabuff vom Osa.

Wahrnehmung, heilt eine riesen Fläche OHNE das der Eca dabei LP verliert, dazu kommt das es auch noch dmg buffen kann. Zum Vergleich "Leben Übertragen" vom Sac. Bei weitem nicht so ein mächtigen Heal und dazu schadet sich der Sac auch noch ohne sich zu buffen. Dazu noch die Funktion des Aufdeckens von invi Leuten.

Katzengeist ?! Mehr dmg als bei nem Sram der Tödlicher was das den ?! Ok er entspellt sich dazu, aber wer sagt das es ein nerf ist, in der richtigen Planung kann man sich Schwächen vom Panda und andere Sachen auch entspellen. DAZU NOCH DER PLATZTAUSCH. weil Eca ja so leicht unter Kontrolle zu bringen sind, ist logisch.

Glücksrad 300 Schlagkraft 3 Runden, alles klar Macht vom Iop mal zum Vergleich. Ok -15% na Und ?! In der Runde kommt eh Ecaluck.

Sie können sich mit Raue Zunge RW buffen und dem Gegner welche ziehen, es ist latte wie Hose ob man danach +5rw hat, im falschen Moment bringen einem die gar nichts und vorher kam man in seiner DMG Runde nicht ran, ok fair.

Rekoop mit Stringid was ja eig jeder Eca trägt soooooooviel Dmg.

EcaSchicksal macht ja nicht schon genug schaden, nein es kann auch noch BP ziehen.

Ok Katzensprung, was jeder Eca jede Runde benutzt. 3AP = 3BP JEDE RUNDE anpassbar wie man will. Alles klar Ankama.

Reflexe = Ero% ?! Können sie also schon mal auch, und nicht zu vergessen, im richtigen Modus healen sie sich sogar wie ein Sacri, LOOL
Spielkralle keine Sichtlinie ?! Und trotzdem recht passablen Dmg im Stringid Set, Ahja das kann ja auch healen wink

Fillinchen, einfach kein Kommentar, unglaublich einfach unglaublich Rückstoßpfeil vom Cra mal als Vergleich bedenken ;D

AON !!! 2 AP und macht 1200 Schaden ?! und er Healt sich damit nochmal die gleichen Werte rofl!

Geruchsinn, ist ja nicht so das die sich schon genug BP buffen können und dazu kommen sie ran gelaufen und haben in der nächsten runde noma +3ap?! Ihr seid doch echt besoffen ^^

Klaue von Cean. Dmg ist nicht schlecht aber man vergesse ja nicht den AP Reap in manchen Situationen.

Kopf oder Zahl, anpassbar an Heal oder Dmg, es wird immer mehr

Zu Roulette und Ecaluck die einfach nochmal dazu kommen sag ich mal nichts.

PS: Sagt mir ein Dubbel was besser ist als das vom Eca.

Klar hab ich hier nur alles aufgezählt, und es klingt lächerlich, aber fällt euch nicht selber auf was der Eca alles kann und was nicht ?!

Er hat die Spells anderer Klassen, meistens verbessert, da er das Handycap von seinen Spells meisten mit passenden Spells unterdrücken kann. Wie Ecaluck im besten Beispiel.

Peace

1 -1
Reaktionen 27
Punkte : 368

Also um mal einiges Klarzustellen, ich spiele selber eine Eca und fürs healen steckst du sehr viel ein kriegst -dmg Buffs und kannst dich nicht mit Schlagkraft buffen heisst viel weniger schaden!

Dann mal zu Felienchen... Es besitzt eine Mindestreichweite, Heisst er muss schon paar felder von dir weg sein. Also nicht vergleichbar mit Rückstosspfeil.

AON 1200 Schaden? das musst du mir zeigen das glaub ich dir ohne beweis nicht. vielleicht mit jedem buff den es gibt + 450 Glück roulette aber sonst? Nein.

Klaue von Ceangal zieht nur ap wenn derjenige in der selben runde auch geheilt wird. Und einen Gegner zu heilen ist ziemlich ... naja.. doof?^^

zu Roulette... kann einem gut mal alles versauen denn die stats bekommt ja JEDEr also sollte man sich nicht beschweren.

Eca Luck? ja klar 1. Runde Heal 2. runde doppelter Schaden Iops wut und der eca ist Insta Tot.

Das ist meine Meinung dazu... wir können auch bei anderen Klassen anfangen.. Jeder beschwert sich über andere klassen sie seien op. Jede klasse an sich ist Op wenn jemand dahinter sitzt der sie spielen kann. Gibt genug themen die sagen Sacri Op Cra op etc aber das ist jetzt nicht Thema hier.

Mfg Pixo-Fixo aka Pixel-Eca

0 0
Punkte : 95

Es geht mir nicht darum, wo die jeweiligen Handycaps sind, es geht mir darum, was die Klasse kann und das ist einfach zu viel.

0 0
Punkte : 368

Naja wenn ich mir steamer und Eliotrop mal so anschaue sind die ziemlich vergleichbar! Also ist mal wieder ein Klassisches "Die Klasse ist doof macht die mal schlechter" Thema und kommt zu keinem Ergebniss.

0 0
Punkte : 1417

Darf man fragen was für eine Klasse du spielts? Ja wieso fragte ich das weil du dann genauso gebashst wirst wie du es da oben mit dem Eca tust....

Ecas wurden schon gestutzt und nun ist er noch Okay....Vor dem Nerf war deine Kritik noch berechtigt nun mit Sicherheit nimmer

0 0
Punkte : 16429

Eca ist aber sehr berechenbar. Du weißt, wenn er Ecaflips Glück einsetzt, wird er in der nächsten Runde versuchen Schaden zu vermeiden. Daher sollte man ihn am besten gut blockieren damit er nicht so leicht entwischt.

Ähnliches geht auch bei Raue Zunge. Satt mit -RW den Nahkampf zu suchen, kann man sich entfernen, ein wenig heilen/buffen und in der nächsten Runde von den +RW profitieren.

Bei Rekop sieht man auch ganz genau wann der Schaden kommt. Und da es 4 Elementtypen sind kann er leicht durch Schutzzauber wie von einem Eni oder Feca abgeschwächt werden.

Bei Glücksrad versuchen den Eca durch AP-Entzug o.ä. zu behindern und sobald er die -Resi hat schön draufhauen (15% tun doch ganz schön weh).

Bei Kleeblatt auf den Eca fokussieren. Er heilt seine Verbündeten stärker als sich selbst und am Ende der Wirkung ist er auch noch unheilbar.

Wirklich mächtig sind Schicksal und die Klaue wegen Schubsen+BP-Entzug und einer "Heil-Blockade".

Die Erosion von Reflexe ist die gleiche wie bei Druck vom Iop. Nur halt mit AoE.

Spielkralle hat keine steigerbare Reichweite und geht nur linear.

Ein Ecaflip hat durchaus Schwächen. Man muss sie nur gut ausnutzen. Am Ende ist die Frage nur: Kann der Eca seine Schwächen besser verstecken oder kannst du sie besser erkennen?

Wenn du willst kann man ja mal einen extra Thread aufmachen wo wir die Zauber der Ecas auflisten und schauen, was man am besten dagegen macht biggrin 

0 0
Punkte : 578

Tatsächlich finde ich vor allem Eca luck einfach lächerlich... es ist total egal, ob er in der Runde danach doppelten Schaden hat, er kann damit zuverlässig Strafe, Wut, Sühnepfeil, Schicksalsschwert und strafender Pfeil kontern und eine runde Später bufft er sich 6 bp und ist über alle Berge (wenn man den bis zur nächsten Runde überlebt).
Die Sacris zb haben Entrinnen um sich vor derlei zu schützen, das Ding ist nur, Entrinnen zählt nur im Nahkampf und schubbst dich weg, wodurch dich der Gegner dann problemlos angreifen kann, da musste ihn schon vorher an eine Wand ziehen, damit er nicht einfach Flammiche macht und dich dann mit Range-Angriffen trifft. Aber noch viel schlimmer, im Gegensatz zu Entrinne kann man Eca-Luck nicht despellen, btw, die Schilde vom Feca kann man auch samt und sonders entzaubern. Und von wegen, dann muss man den Eca halt blocken, damit er nicht abhaut... dummerweise haben Ecas Katzengeist, was sie halt nochmal 4 Felder voran bringt im Optimalfall. Um das zu kontern braucht man schon Schwerkraft... jetzt rechnet mal nach, wie viele Klasse zuverlässig Schwerkraft geben können (Der Fressack zb greift den Eca nicht an, wenn dieser Ecaflips Glück hat, nichtmal wenn der volle HP hat und bei Ecaflips Glück überlegt man sich den Sühnepfeil doch auch lieber zweimal)
Eigentlich ist das Alles überhaupt nicht notwendig zu erwähnen, weil der Ecaflip das meistens eh nur macht um die entscheidende Runde wirklich total unverwundbar zu sein, was danach kommt ist unwichtig. Achja und 1200 Dmg mit Alles oder nichts? Kein problem, hab ich schon öfters gesehen. Ecas sind nicht leicht zu kontrollieren und auch wenn man weiß was sie tun werden, was will man dagegen machen? Dieses Bonus-Malus System ist zwar echt witzig und eigentlich schön durchdacht, aber der Eca kann seine Mali viel zu einfach umgehen und von den Boni viel zu stark profitieren.
Achja Eines noch, zu "es ist ja dumm seine Gegner zu heilen" zufälligerweise heilt Kopf oder Zahl. Das heißt einmal Klaue von Ceangal und 2 mal Kopf oder Zahl hinterher, erfüllt seinen Zweck, außerdem wer sagt denn, das man selber den eca heilt, eigentlich ist Heilung durch den eigenen Eni nach der Runde des gegnerischen Ecas ziemlich sinnvoll, praktisch für den Eca. wenn man den eigenen Iop dabei raped.

0 0
Punkte : 259

Wie du es aufgezählt hast, merkst doch selber das er einfach zu viel kann lol ^^

0 0
Punkte : 44

Man merkt - auch im PvP - sehr deutlich, dass die Ecas dringend einen Nerf benötigen.

Große Vielfalt an Spells, hoher Damage-Output und dazu noch Spells, die die Klasse aus jeder misslichen Lage befreien (z.B. Eca-Luck). Eine Klasse, die auf jeden Fall einer Änderung bedarf.

0 0
Punkte : 1866

Was ich sinnvoll fände, wäre wenn man bei Klaue von Chengal einen maximalen Ap-Entzug festlegen könnte. Ähnlich bei den Buboxor im Xelorium, die pro Angriff 1 Bp gebufft bekommen, was allerdings maximal 3 Bp sein können, egal wie oft man sie angreift (wenn ich mich nich irre). Ich fände es wirklich fair, wenn man es beschränken würde, so wie es jetzt ist kann man nämlich schnell mal ohne Ap da stehen, was einer Runde Aussetzen - wohlgemerkt ohne Immunität + Dmg zusätzlich zum Zauber - gleichkommen kann. Den Ap-Entzug der Attacke finde ich so wie er jetzt ist viel zu stark. Selbst Wahnsinnspüppchen überschreiben den Ap Entzug mittlerweile schon, d.h. wenn man 2 Wahnsinnspüppchen draußen hat und beide Nerv auf das gleiche Ziel wirken zählt der Zauber der als letztes gewirkt wurde - was auch ziemlich nach hinten losgehen kann, zum Beispiel wenn Püppchen 1 3 Ap zieht und Püppchen 2 nur einen. Aber ich schweife ab. Der Ap-Entzug pro heal bei Klaue von Chengal ist mir schon lange ein Dorn im Auge, zumal der Zauber mit 48 bis 52 Luftschaden schon ziemlich stark ist und dann noch diese Nebenwirkung mit sich bringt.

Grüße, Shape

PS: vorallem im Zusammespiel mit einem Eca dubbel is das einfach viel zu op. Das Dubbel macht 3x Kopf oder Zahl und schon stehst du schwups mit -6Ap da, wenns blöd läuft.

0 -1
Punkte : 1184

Dann mische ich mich als Eca doch mal in das Thema ein, obwohl ich ich eigentlich nicht wollte, da ich manche Punkte verstehen kann, aber mittlerweile stört mich doch der ein oder andere Punkt des Threaderstellers:

Ganz zu Anfang muss ich mich sagen das du dich hier einzig und allein auf Omnibuilds konzentrierst, was natürlich der Build ist, welchen man im Kolo derzeit am Häufigsten antrifft, jedoch ist diese Sichtweise der Gnadenstoß wenn man aus sicht anderer Builds überlegt. Als Intbuild kann ich dennoch zu dem ein oder anderen Punkt meinen Seng dazu geben.

Wahrnehmung: Natürlich ist der Spell von seiner Heilwirkung wirklich extremst stark, was ich persöhnlich auch zu stark finde, jedoch muss ich sagen das Wahrnehmung wärend Kleeblatt aktiv ist KEINEN Dmg bufft und der Eca sich auch nicht selbst damit heilen kann insofern wäre eine Senkung der Wirkung hier das Sinnvollste.

Rekop/Reflexe/AoN: Du beziehst dich auf Stringid, was ja angeblich jeder Eca trägt, nur muss ich hier dein Weltbild zerstören, ich trage kein Stringid! Die hier genannten Spells sind auf ihre Art recht stark jedoch ist Rekop am Leichtesten den Schaden zu reduzieren (Kröte/Wort der Verhütung).
Reflexe wurde die Erosion vor einiger Zeit gesenkt und abgesehen von Reflexe haben Agibuilds keine wirklich alternative sich zu heilen.
AoN, hier nennst du mal wirklich einen Knackpunkt der wirklich ein Dorn im Auge ist nämlich Eca Luck. Der Spell war damals mit seiner zufälligen Wirkungsweise ganz lustig, jedoch ist er mit der jetzigen Wirkungsweise viel zu stark, da man ohne Nachteil einen Charakter vor dem sicheren Tod retten kann und das auf Distanz.

Spielkralle hat keine steigerbare Reichweite und der Heal bringt nur etwas wenn du wirklich Omni bist ansonsten ist der Heal sehr bescheiden.

Klaue von Ceangal, hier hat Drachenmedel einen schönen Vorschlag gemacht, eine Obergrenze für den Ap-Entzug. Der Dmg ist einfach deutlich zu hoch, das man noch so einen extremen Vorteil daraus ziehen darf, wenn das Ziel wieder geheilt wird.

Ich habe jetz natürlich nicht alle Punkte des Threaderstellers aufgezählt, aber ein paar aus der Sicht von einem Eca, der NICHT im Stringid etc. rumläuft. Vielleicht sehen wir eine Verbesserung am Eca, vielleicht auch nicht.

Mfg
Shadow

P.S. Als Elio sollte der Threadersteller sich nicht wundern, wenn irgendwann ein Nerf-Thread bezüglich des möglichen Dmgouputs der Klasse kommt. wink 

0 0
Punkte : 704

Das einzige was mich stört ist , dass sie den Glücks-effekt von damals komplett weggemacht haben ,sei es bei Roulette wo Gegner zwischendurch nur Str etc

bekamen , oder Ecaflips Glück ne 50-50 Chance hatte auf heal oder dmg usw .

Der jetzige Eca hat jetzt seinen sicheren sehr sehr hohen Dmg und kein richtigen glücksabhängigen Skill .

Jedoch muss ich sagen das der jetzige Eca nich ganz so schlimm ist wie andere es behaupten ... ja er ist zurzeit echt der stärkste Charakter , aber wirklich der

Einzige Zauber der dem Eca das Spiel PvP mäßig leicht macht ist ja nur Ecaflips Glück. - ist halt ärgerlich das man diesen Spell nicht entzaubern kann .

0 0
Punkte : 90

Eigentich wollte ich ja nichts schreiben... aber DAS:

Drachenmedel|2015-05-25 13:27:46
Was ich sinnvoll fände, wäre wenn man bei Klaue von Chengal einen maximalen Ap-Entzug festlegen könnte. Ähnlich bei den Buboxor im Xelorium, die pro Angriff 1 Bp gebufft bekommen, was allerdings maximal 3 Bp sein können, egal wie oft man sie angreift (wenn ich mich nich irre). Ich fände es wirklich fair, wenn man es beschränken würde, so wie es jetzt ist kann man nämlich schnell mal ohne Ap da stehen, was einer Runde Aussetzen - wohlgemerkt ohne Immunität + Dmg zusätzlich zum Zauber - gleichkommen kann. Den Ap-Entzug der Attacke finde ich so wie er jetzt ist viel zu stark. Selbst Wahnsinnspüppchen überschreiben den Ap Entzug mittlerweile schon, d.h. wenn man 2 Wahnsinnspüppchen draußen hat und beide Nerv auf das gleiche Ziel wirken zählt der Zauber der als letztes gewirkt wurde - was auch ziemlich nach hinten losgehen kann, zum Beispiel wenn Püppchen 1 3 Ap zieht und Püppchen 2 nur einen. Aber ich schweife ab. Der Ap-Entzug pro heal bei Klaue von Chengal ist mir schon lange ein Dorn im Auge, zumal der Zauber mit 48 bis 52 Luftschaden schon ziemlich stark ist und dann noch diese Nebenwirkung mit sich bringt.

Grüße, Shape

PS: vorallem im Zusammespiel mit einem Eca dubbel is das einfach viel zu op. Das Dubbel macht 3x Kopf oder Zahl und schon stehst du schwups mit -6Ap da, wenns blöd läuft.

kann man so nicht stehen lassen.

Um es ganz kurz zu sagen: Es gibt eine Obergrenze. Punkt.

Ein wenig ausführlicher:
1. Es gibt eine Obergrenze an Wirkungen bei Klaue von Ceangal. Diese liegt bei 3. Das heißt, es ist nicht möglich mit diesem Zauber mehr als 3x2=6 AP an einem einzigen Ziel zu entziehen. Daher frage ich mich als aufmerksamer Leser, wie "man schnell mal ohne Ap da steht, was einer Runde aussetzen gleichkommen kann".

2. Nur wenige Ecas - ich kenne persönlich sogar gar keinen - legen ihr Set auf AP-Entzug aus. Solange man also auch nur annähernd annehmbare AP-Resistenz vorzuweisen hat, werden einem nur die wenigstes Ecas 6 AP ziehen. Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit dazu ohne dem passenden Roulette so gering, dass ich eher im Lotto gewinne und mein Gewinnschein vom Blitz getroffen wird und verbrennt, als dass es jemals ernsthaft dazu kommt.

3. Von all den kranken und misanthropen Dingen (als Katze gehts wohl in Ordnung) die ein Ecaflip anstellen kann, ist der AP-Entzugs-Move wohl der, der am wenigsten "ein Dorn im Auge" ist. Eben weil siehe oben und noch weiter oben. Und das selbst, wenn Ecaflip-Dubbels mit nicht mal 1000 effektiven LP sich daran beteiligten.
Das ist wohl auch der Grund, warum man ihn so selten sieht wie pünktliche Züge. Daher kann ich deine Beschwerde nicht nachvollziehen.

PS: Seit wann sind kritische Schadenszahlen eine legitime Diskussionsgrundlage?

Gruß vom Stärke-Eca
0 0
Punkte : 16429

Wie wäre es, wenn man bei Ecaflips Glück eine Schwäche einbaut?

Im Grunde ist es ja wie Immunität oder Entrinnen ein 1-Runden-Schutz. Aber es gibt bei beiden ein Gegenmittel. Sei es Fernkampf oder Entzaubern. Könnte man Luck aber entzaubern, würden sich Ecas mit Katzengeist den Malus selbst entzaubern und hätten nur noch den Bonus.

Warum also nicht eine Hintertür einbauen? Luck heilt weiterhin und bleibt unentzauberbar. Aber es wirkt nicht bei indirektem Schaden wie von Fallen, Glyphen, Giften, Beschwörungen, etc.

Oder: Der Ecaflip kann den Effekt nicht selbst auslösen. Damit würde die AoN+Luck Kombination verfallen.

PS: Ich finde solche Beschwerden-Threads werden erst dann wirklich interessant, wenn man sich darauf (halbwegs) geeinigt hat wie die Situation ist und mit Verbesserungsvorschlägen ankommt biggrin 

0 0
Punkte : 259

Ihr checkt doch alle nicht um was es hier geht, es geht nicht um die Handicaps der Zauber, ob die gerechtfertig sind sei mal dahingestellt.

Es geht um die vielzahl und flexibilität des Ecas und seiner Zauber. Im einzelnen betrachtet sind die Zauber nicht SOOOO stark, aber betrachtet man einfach alle ?! Kann der Eca eindeutig zu viel.

Vermischt man manche Zauber wie AON und Luck entseht nicht nur ne Imu, sondern auch ein Heal über 800-1000 der bei der anderen Seite nochmal "Flächenschaden" ja genau in Gänsefüßen, in genau der Höhe anrichtet.

Der Zauber Luck wird im PvP auch nur in der letzten entscheidenen Runde gemacht, was widerum viel zu stark ist. Im PvM wird er ja eh anders benutzt. Im Kolo oder PvP sind die letzten Runden nur meistens die entscheidenden.

0 0
Punkte : 16429

Wenn es um die Flexibilität geht kann man das aber vielen Klassen nachsagen.
Bei 21 Zaubern wäre es halt faad, wenn man nur Schadens-Zauber hat. Und noch dazu braucht jede Klasse 3-4 Elemente die sich auch voneinander unterscheiden sollten und nicht alle das Gleiche können.
Außerdem geht Ankama seit einiger Zeit schon in diese Richtung. Man beachte alleine nur, wie viele Klassen inzwischen heilen können.

Das Kern-Problem ist hier wenn der Omni-Build. Er kombiniert die ganzen Stärken der Einzel-Builds und holt somit alles aus einer Klasse raus.
Ein purer Stärke-Eca könnte sich nicht so gut selbst heilen und wäre auch nicht so eine starke Eni-Bremse. Denn das ist der Vorteil vom Cha- und Agi-Eca.

PS:
Der Eca kann vielleicht sehr viel (teilweise wohl mehr als andere Klassen), aber dafür nicht wirklich was gut.
Während ein Enu oder Sadida mit einem Fingerschnipsen den Gegnern die BP klaut, muss der Eca seinen Gegner dafür erst mal an die Wand bekommen.
Auch für den AP-Entzug muss man mindestens 7 AP (Klaue + KoZ) ausgeben oder das Dubbel spielt brav mit. Denn theoretisch kann der Feind auch einfach die Heilung eine Runde ausfallen lassen. Das übertrumpft sogar ein Cha-Halsabschneider.
Sein Katzensprung ist zwar nett, aber nichts im Vergleich zum Iop-Sprung.
Und auch für seine schöne Heilung muss er taktisch vorgehen und manchmal auf Risiko spielen, während selbst ein Osamodas-Anhänger (also auch Steamer) das problemlos schafft.

2 0
Punkte : 80

Eca hat nur 2 overpowerte spells meine freunde sleep tkt
vieleicht mal and glücksrad die power bissel senken von mir aus auch die minus resi und mal luck debuffmesich ändern und schön wärs wieder gg gegen die puzzys.

0 0
Punkte : 723

Das problem ist es gibt halt SEHR viele ecaplip spieler, und wenn ankama die nerven will haben die die vange beschwerden am hals weil es viele (nicht alle ecas) gibt die einfach verlangen das ecas so mächtig bleibt. Ich kann mich noch erinnern wo die ecas GERÄCHTFERTIGT genervt wurden und weil soviel ecas rumgeheult haben ankama die wieder vebufft hatt. Durch das feca saddida xel rework sird es aber wieder ausgeglichener ( obwohl ich finde das ecas trtz übermächtig sind) jetzt kommt noch voller vorfreude nen osa sac und eni rework (ja ankamas letze reworks waren alle gut obwohl ich trtz dem alten feca wieder will). Bei cras genau so jeder weiss das cras übermächtig sind ( ok mit meinem feca haue ich eh alles und jeden weg deswegen sollte ich mich eigl nicht beschweren) und wenn der cra genervt wird heulen wieder die ganzen cras rum ...

Neben bei kann ankama beliebte op klassen nicht einfach so endern weil es sein kann das viele spieler aufhören zu spielen oder damit drohen ( ich weiss nicht wann das war aber irgendwann war das dann mal) sondern eher alle klasse buffen ausser die op klassen damit es ausgeglichen wird. In letzer zeit macht ankama das klassenbalancing ganz gut ( auch wenn ich finde xelore sind zu stark siehe exyl bucft sich nen paar runden und hittet alles und jeden. Der kann aber seine klasse ajch spielen was ihn schwer besiegbar macht ...

0 0
Punkte : 254

Gut auf den Punkt gebracht. Folgende Klassen bedürfen dringend eines Nerfs:

Xel
Cra
Eca

Ich spiele selbst einen Cra und muss zugeben, dass eine Veränderung notwendig wäre. Im Vergleich zu anderen Klassen ist der Cra außerdem sehr einfach zu spielen.

Der Eca ist eine absolut abgefahrene Klasse. Es gibt nichts, was der Eca nicht kann und ist zusätzlich durch seinen hohen Damage Output in jedem Dungeon zu gebrauchen.

1 0
Punkte : 723
Phielipp|2015-07-15 08:18:06
Gut auf den Punkt gebracht. Folgende Klassen bedürfen dringend eines Nerfs:

Xel
Cra
Eca

Ich spiele selbst einen Cra und muss zugeben, dass eine Veränderung notwendig wäre. Im Vergleich zu anderen Klassen ist der Cra außerdem sehr einfach zu spielen.

Der Eca ist eine absolut abgefahrene Klasse. Es gibt nichts, was der Eca nicht kann und ist zusätzlich durch seinen hohen Damage Output in jedem Dungeon zu gebrauchen.


genau der meinung bin ich auch,

Mantikor|2015-05-26 21:57:47
Wenn es um die Flexibilität geht kann man das aber vielen Klassen nachsagen.
Bei 21 Zaubern wäre es halt faad, wenn man nur Schadens-Zauber hat. Und noch dazu braucht jede Klasse 3-4 Elemente die sich auch voneinander unterscheiden sollten und nicht alle das Gleiche können.
Außerdem geht Ankama seit einiger Zeit schon in diese Richtung. Man beachte alleine nur, wie viele Klassen inzwischen heilen können.STIMMT OBWOHL ICH DAS SCHADE FINDE DAS SOVIELE HEILEN KÖNNEN^^

Das Kern-Problem ist hier wenn der Omni-Build. Er kombiniert die ganzen Stärken der Einzel-Builds und holt somit alles aus einer Klasse raus. DEN OMNI BUILT FINDE ICH NICHT PROBLEMATISCH WEIL DA HEAL UND SCHADEN GESCHWÄCHT WERDEN, (ABGESEHEN VON RECKOcool ANSONSTEN HAST DU RECHT
Ein purer Stärke-Eca könnte sich nicht so gut selbst heilen und wäre auch nicht so eine starke Eni-Bremse. Denn das ist der Vorteil vom Cha- und Agi-Eca.

PS:
Der Eca kann vielleicht sehr viel (teilweise wohl mehr als andere Klassen), aber dafür nicht wirklich was gut. DOCH ER HAUT SEHR VIEL DAMAGE RAUS
Während ein Enu oder Sadida mit einem Fingerschnipsen den Gegnern die BP klaut, muss der Eca seinen Gegner dafür erst mal an die Wand bekommen.
Auch für den AP-Entzug muss man mindestens 7 AP (Klaue + KoZ) ausgeben oder das Dubbel spielt brav mit. Denn theoretisch kann der Feind auch einfach die Heilung eine Runde ausfallen lassen. Das übertrumpft sogar ein Cha-Halsabschneider.
Sein Katzensprung ist zwar nett, aber nichts im Vergleich zum Iop-Sprung. DER IOP IST MOMENTAN LEIDER AUCH EINE ZIEMLICH SCHWACHE KLASSE, ECAPLIP MACH GENAUSOVIEL WENN NICHT SOGAR MEHR DAMAGE (WUT RUNDEN ZÄHLEN NICHT) WESWEGEN DAS BEIM IOP GERECHTFERTIGT IST
Und auch für seine schöne Heilung muss er taktisch vorgehen und manchmal auf Risiko spielen, während selbst ein Osamodas-Anhänger (also auch Steamer) das problemlos schafft.


Zum IOP nochmal der kann auch nur DAMAGE und nen bischen feldmanipulation (finde der braucht mal mem buff)
0 0