FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

eure aktuellen Meinungen zu Talora und Ankama

Von wasgeeehtttttt 11. Januar 2017 15:08:13

Ich wollte mal ein Thema aufmachen, wo man unserer CM Kritik geben kann ( nur prodoktive) damit sie selber vllt besser einschätzen kann was die com von ihr erwartet etc. Das soll kein Flamm treath sein und ich hoffe das auch das Positive genannt wird.
Ich selber bin zufrieden mit ihr.
Ich finde das sie Neutral ist was eine community managerin auch sein soll, und das sie eine gute rollenspielerin ist. ( ich lese fast alles mit nur poste kaum noch was.)
Den einzigen verbesserung vorschlag den ich hätte, ist das ich sie jetzt nicht soo oft im forum sehe, was abee völlig ok ist, und da ich nicht soviel ahnung von ihren aufgaben habe nicht weiter drauf eingehe. ( ich hoffe talora sieht das nicht als angriff an, habe nämlich persönlich kein problem damit).

3 -14
Reaktionen 38
Punkte : 5044

Ein paar Dinge vorweg:

Was hier geäußert werden soll ist sachliche Kritik, und es sollte keine böswillige Hetze und Mobbing sein.
Wer meint, im Netz könne man sich alles erlauben, dem sei gesagt, dass das auch nach hinten losgehen kann. In den Allgemeinen Nutzungsbedingungen ist ganz klar Folgendes geregelt:

6.8 Es ist verboten, Inhalte zu veröffentlichen oder zu bewerben, die [...], diffamierend,[...] boshaft, [...] strafbar sind.


Zum Thema Taloras Aufgaben kann ich euch im Übrigen Folgendes sagen:

Talora ist sehr interessiert an der Community. Allerdings gibt es wesentliche Unterschiede zu Mark-E, für die Talora nichts kann. Das ist alles Ankamas Sache.
Denn seitens Ankama hat man sich dafür entschieden die Betreuung der Spielergemeinde auszulagern. (Warum, dazu weiß ich nichts.)
Talora sitzt und arbeitet in Berlin. Ihre Kenntnisse des Französichen sind leider nicht so gut, als dass sie die Changelogs übersetzen könnte.
Hinzu kommt auch, dass Ankma seine Strukturen zu ändern scheint, und dass es unerwünscht ist, täglich neue Bugs geliefert zu bekommen. Man mag wohl eher die Massenlieferung.
Die Kommunikation mit Ankama läuft zudem über einen Übersetzer ab (Sprachproblem).

Die in einem anderen Thread vorgebrachten Forderungen entbehren daher jeder Grundlage. Der Bote kann nichts für seine Nachricht. Wenn ihr über die aktuelle Firmenpolitik Ankamas reden wollt, könnt ihr das gerne tun. Aber jegliche überzogene Forderung in Bezug auf die Personalia der Firma werde ich umgehend entfernen. Weiterhin werde ich, sollte es zu Verstößen kommen, hart durchgreifen.

Freie Meinungsäußerung hat dort Grenzen, wo die Freiheit und die Würde des anderen angegriffen wird. Wer nicht bereit ist das zu akzeptieren, soll ruhig laut "ZENSUR!" schreien. Ich kann damit umgehen.

In diesem Sinne wünsche ich uns hier eine faire, sachliche und vor allem konstruktive Diskussion zum Thema.

lg
DeFoMo
4 -10
Punkte : 10761

Aus dem anderen Thread:

Red-Shaine|2017-01-12 02:18:45
Wenn ich kein franzözisch verstehe, bewerbe ich mich nicht bei einem französischen Entwickler als Community Managerin.
Ich weiß nicht, aber ich zumindest kenne den Ausschreibungstext nicht, daher wäre ich mit solchen Äußerungen zurückhaltender.
Ich mein, man bewirbt sich doch, weil man Geld verdienen möchte. Und wenn Ankama das so ausgeschrieben hat, dass Deutsch und Englisch als Sprachkenntnisse vorliegen müssen und Französich nur als "wünschenswert" in der Ausschreibung drin steht, dann bewerbe ich mich auch, wenn ich wenig Französisch kann.
Zudem wird hier außer Acht gelassen, dass Ankama Talora eingestellt hat und sicher von ihren geringeren Sprachkenntnissen in Französich wusste. Jetzt einfach auf Talora rumhacken, weil man sauer auf die Firmenpolitik Ankamas ist, ist Talora gegenüber nicht fair.
Aber es gibt ja auch Leute, die den Bahnschaffner zur Sau machen, weil im Zug die Türen kaputt sind. Dass der Schaffner nichts dafür kann, dass sein Arbeitgeber die Türen nicht repariert, ist dabei völlig egal. Hauptsache man kann sich mal richtig auskotzen auf Kosten anderer. Rücksichtnahme? Fehlanzeige!

Aber mal zur Kritik an Talora und Ankama:
Mich nervt es auch, dass alles mit Verzögerungen ablaufen muss: Eine Woche Bugs und Vorschläge sammeln, dann übersetzen lassen, weiterleiten an die zuständigen Stellen.
Unter Mark-E, war das anders. Der ging "mal eben" rüber zu den Entwicklern, knallte ihnen die Bug-Meldungen auf den Tisch und sagte ihnen noch was Passendes dazu. War sicher 'ne super Sache. Nur Ankama scheint alles auslagern zu wollen. Weg aus Frankreich, Globalisierung, Beschäftigung von Agenturen und Callcentern etc.. Das macht man halt so als großes Unternehmen und Global Player.
Dass der Service für den Kunden darunter leidet, interessiert wenig. Solange der Kunde zahlt reicht es.
Aber Talora jetzt dafür verantwortlich machen zu wollen, ist 'ne doofe Idee. Sie macht sicher den Job, wie Ankama es gerne hätte.

Was ich mich dann aber frage sind Dinge wie, "Warum lässt Ankama Dinge wie das Forum nicht auch von Externen machen?". Das Forum mit all seinen Macken können andere sicher besser. Naja, vielleicht war das Ankama ja zu teuer. "Und das Forum ist ja eh unwichtig, also lassen wir unsere Entwickler mal auf fremden Terrain etwas rumspielen - irgendwas wird da schon rauskommen."

Was ich aber gut finde ist, dass Talora ehrlich und fair mit uns umgeht. Sie hat erklärt, wie es abläuft. Sie jetzt mit Vorwürfen zu bombardieren nur weil sie sich an die neue Politik Ankamas hält, kann sicher nicht zielführend sein.

Was ich Ankama aber zu gute halte ist, dass sie für einen quasi nahtlosen Übergang von Mark-E zu Talora gesorgt haben. Sie hätten auch sagen können: "Deutsche Spielergemeinde? Ist doch völlig egal, das kann die englischsprachige Abteilung direkt mit übernehmen, spricht ja eh jeder englisch in Deutschland."

Also Talora:
Mach so weiter, wenn's nicht anders gewünscht ist von Ankama. Dann soll's halt nicht sein. Ankama darf sich nur nicht wundern, wenn das hier bei uns ziemlich schlecht ankommt.

Gruß
kleinerHappen
3 -2
Punkte : -296
winkgerade gesehen das sie 1,88 beiträge pro tag hat, also.ist sie doch sehr aktiv.
0 -10
Punkte : 585

Ich schreib meinen ganzen Kram hier jetzt nicht nochmal, aber ich sage euch einfach mal eins. Nur weil ihr Mitleid mit Talora habt macht sie ihren Job dadurch nicht besser.

gerade gesehen das sie 1,88 beiträge pro tag hat, also.ist sie doch sehr aktiv.
Wunderbarer Weg um die Arbeit des CM zu messen. Mark-E hat noch immer 3,99 Beiträge pro Tag, obwohl er seit über 6 Monaten nicht mehr bei Ankama arbeitet.

Der französische CM [Kylls] schreibt 2.18 Beiträge pro Tag.
Der englische Assistant Community Manager [Nerodos] schreibt 3.31 Beitrage pro Tag, dazu kommt der CM [Izmar] mit 2.23 Beiträgen pro Tag.
Der spanische Community Manager für Hispania [Genki] ist mit 3.34/Tag dabei.
Also macht jeder CM (den ich auf die schnelle gefunden habe) einen besseren Job als Talora.

Hier mal ein Stellenangebot von Ankama als CM - für Wakfu, aber das sollte sich nicht allzu sehr von Dofus unterscheiden. Wie man unter den Aufgaben lesen kann besteht der größte Teil aus Kommunikation. Eben genau dieser Bereich wird in meinen Augen von Talora weitestgehend außen vor gelassen.

So far~~
4 -1
Punkte : 10761
Red-Shaine|2017-01-12 11:40:09
Ich schreib meinen ganzen Kram hier jetzt nicht nochmal, aber ich sage euch einfach mal eins. Nur weil ihr Mitleid mit Talora habt macht sie ihren Job dadurch nicht besser.

gerade gesehen das sie 1,88 beiträge pro tag hat, also.ist sie doch sehr aktiv.
Wunderbarer Weg um die Arbeit des CM zu messen. Mark-E hat noch immer 3,99 Beiträge pro Tag, obwohl er seit über 6 Monaten nicht mehr bei Ankama arbeitet.

Der französische CM [Kylls] schreibt 2.18 Beiträge pro Tag.
Der englische Assistant Community Manager [Nerodos] schreibt 3.31 Beitrage pro Tag, dazu kommt der CM [Izmar] mit 2.23 Beiträgen pro Tag.
Der spanische Community Manager für Hispania [Genki] ist mit 3.34/Tag dabei.
Also macht jeder CM (den ich auf die schnelle gefunden habe) einen besseren Job als Talora.

Hier mal ein Stellenangebot von Ankama als CM - für Wakfu, aber das sollte sich nicht allzu sehr von Dofus unterscheiden. Wie man unter den Aufgaben lesen kann besteht der größte Teil aus Kommunikation. Eben genau dieser Bereich wird in meinen Augen von Talora weitestgehend außen vor gelassen.


Interessant. Das sind doch mal sachlich verwertbare Infos.
Englisch oder Französisch ist gefordert, beides muss nicht. Wenn das bei der Ausschreibung für den Dofus CM auch so war, dann ist die Sache mit den Französischkenntnissen schon klar, dass das nicht unbedingt positiv für uns ist.
Und, wenn ich mir anschaue, wann Talora postet, könnte sie unter Umständen sogar nur 'ne Teilzeitstelle haben. (Könnte, muss aber nicht sein.) Wenn das dann auch so sein sollte - naja, dann legt Ankama wirklich zu wenig Wert auf die deutsche Spielergemeinde.

(Leider wird Talora uns nicht mitteilen dürfen, was in ihrem Vertrag steht.) Aber diese ganzen Indizien, machen mir dann schon etwas Sorgen....
1 -1
Punkte : 430

... also ich finde Talora macht nen guten Job, Sie ist immer nett und freundlich, ist trotz allem noch neu im Geschäft, und dann haben sich auch noch die Prioritäten geändert, also alles anders wie zu Zeiten von Mark mit E, Danke DeFoMo für die Infos. Sicher muss Sie erst noch austesten, wann sie den Hammer der Verlorenen schwingend, bei Ankama, im Rettet die deutsche Community Kostüm, in der Tür stehen kann.

Wegen der Fremdsprachenkenntnisse, heute ist es doch in jedem Job so, Vorkenntnisse nicht erforderlich, man wird eingearbeitet ... Und die Französische Sprache kann man ja immer noch lernen, gibt ja Online Sprachkurse mit drei BBB ...

Aber nicht nett finde ich die Käsekrümel zu suchen, welcher CM in irgendeinem Forum, wv mal pups macht ... das klingt für mich wie Herr Lehrer ich weiss was ...

... möglicherweise dient das Forum auch nur zur Belustigung einiger Dofusfreunde hier ... das ist dann

so unfair ~~

0 -5
Punkte : 4825

Der Counter ist nur relevant, wenn er mit Weisungsbefugnis verknüpft ist - und genau diese gibt es scheinbar seit Juli nicht mehr. Was bringt's also, wenn Talora hier täglich 5 Beiträge verfasst, die Dev's aber den Input/Output nicht interessiert? Sagt bloss, ihr wollt nen Babysitter?

Wir sind nur die Flöhe auf dem Rücken von Ankama, die darüber debattieren wem der Hund nun gehört, und welches der wichtigste aller Flöhe ist. Nervt mich auch, aber is halt so. Deal with it (oder such was anderes - aber bitte ohne drüber zu reden). Das Statement von Tot war btw ein Auzug aus dem FR Forum, und keine offizielle Ankündigung/News - Talora hier ein Versäumnis vorzuwerfen ist an DIESER Stelle nicht angebracht. Die Aufforderung zur Kündigung finde ich persönlich eine Frechheit ohnegleichen, und bin etwas verwundert, dass hier noch keine Strafmaßnahmen ergriffen wurden. Du bist immer noch zu weich, DeFoMo! Wo sind deine rasiermesserscharfen Klauen?

Man kann sich enttäuscht über die CM/CCM-Politik von Ankama zeigen, aber persönliche Anfeindungen mit Rücktrittsaufforderungen gehen garnicht. Mal wieder ein Tiefpunkt (wenn nicht DER Tiefpunkt) hier im Forum. Es ist alles in/um/an Dofus kackiger geworden - und wird wahrscheinlich noch kackigerer. Und nun? Bleib oder geh. Und viel Spass mit den CM's der Koreaner ^^

0 -4
Punkte : 585

Solange sie freundlich und nett ist spielt es ja keine Rolle, dass die Hauptaufgabe (Kommunikation zwischen Spielern und Entwickler) nicht ausgeführt wird/werden kann. Schließlich ist sie ja auch erst 6 Monate da.
Wie bereits gesagt sehe ich den Fehler bei beiden. Wenn sie es mit Google Übersetzer hinbekommt, Ankama mitzuteilen, dass eine der Interessen der deutschen Community ist, dass Dinge schneller übersetzt werden, wäre das ja schon ein Anfang. Stattdessen werden solche Forderungen hier im Forum einfach ignoriert.

Aber nicht nett finde ich die Käsekrümel zu suchen, welcher CM in irgendeinem Forum, wv mal pups macht ... das klingt für mich wie Herr Lehrer ich weiss was ...
Wenn man also bezahlt wird, um u.a. mit den Spielern zu schreiben ist die Anzahl der Beiträge keine adäquate Weise die Leistung der Person zu beurteilen? Was dann?

Ankama's neue Priorität
Wir haben uns überlegt, dass wir in Zukunft über alle unsere Vorhaben mit euch sprechen möchten, über jedes Projekt und jedes Detail, und dass ihr, soweit dies irgend möglich ist, mitbestimmen könnt, wie die nächsten Updates aussehen.
Da hilft es natürlich nicht, wenn man eine Person einstellt, die nicht selbst mit dem Entwickler sprechen kann.

Das Statement von Tot war btw ein Auzug aus dem FR Forum, und keine offizielle Ankündigung/News
Ein Auszug aus dem FR Forum von einem der Gründer Ankamas über geplante Änderungen. Das nenne ich eine Ankündigung.

Es ist alles in/um/an Dofus kackiger geworden - und wird wahrscheinlich noch kackigerer. Und nun? Bleib oder geh.
Genau. Einfach still sein und alles ignorieren. Das ist die richtige Einstellung. - Bei Meinungsäußerung den Forenmoderator bitten Anzeige zu erstatten (LOL)

Whatever.
4 -1
Punkte : 919

Da muss man wirklich Tomokans Twink Account von der Feindesliste entfernen, damit man diesen Thread sehen kann? wow.

Sachliche Kritik:
Ich richte mich in diesem Beitag an der Jobbeschreibung für Wakfu (gepostet von Oo-snoopeh). Die Jobbeschreibung für Dofus CMM ist sehr wahrscheinlilch gleich
Gehen wir einfach mal die Responsibilities durch...

1. "Animating the community in-game, on the forums, social networks, and at conventions"
Conventions: kann man nicht beurteilen.
Social Networks: Twitter. Bei 2.000 Followern (dofus_de) kann man sich die Arbeit auch sparen. Nen Satz+Bild und posten. Nichts besonderes, wie ich finde.
In-game: Wenn ich mich nicht irre, habe ich glaube ich maximal 2 (!) Nachrichten von Talora im Ankama-Info Kanal gelesen. Yay?
Forum: Meiner Meinung nach gibts es sehr wenig Kommunikation seitens Talora. Das beste Beispiel ist jetzt einfach das hier:
Hier klicken
Das ist Taloras Forumsprofil. Ihr letzter Beitrag ist 1 Woche her.
Ihr letzter Beitrag ist hier zu finden:
Hier klicken
Zitat:"Das ist leider nicht so einfach, da ich weder direkten Zugriff auf die Bugdatenbank, noch auf die Devs habe. Ich habe jetzt mal eine Anfrage wegen der Bugs, die euch am meisten nerven, gestellt und sage euch bescheid, sobald ich etwas höre."
Das mit der Bugdatenbank ist nicht so wichtig, aber: Keinen direkten Zugriff zu den Devs. Desweiteren:"Sage euch bescheid, sobald ich etwas höre." Nach einer ganzen Woche nichts? Top.
Mark-e hat immer kommuniziert, ob er im Urlaub war, keine Zeit hatte (beispielsweise Anfrage zur Übersetzung eines Devblogs oder ähnlichen Beiträgen. Er sagt einfach: ja, dauert, kommt in paar Tagen. Und fertig. Kein Problem) oder krank war.
Ansonsten sieht man im Forum die meisten Threads/Beiträge im Event-Bereich. Eine Idee für dich Talora... vielleicht könnte man ja den in-game Info-Kanal für Forum-Events benutzen. Wichtel-Event im Forum mit 3? Teilnehmern...
Punkt 1 im großen und ganzen total verfehlt, wie ich finde...

2. "Working with the production team and the Product Manager to set communication
guidelines, and prioritize announcements and releases"
Hm, wie funktioniert das ohne Französisch Kenntnisse?? Naja, egal.
Es hilft auch nicht, wenn Ankama sagt: bring mir die Bugs massenweise alle paar Wochen. Beispielsweise der -Krit Bug im deutschen Client. Der Bug ist sicherlich sehr einfach zu fixen. Laut Ankama keine hohe Priorität? Sowas sollten die Devs in 5 Minuten fixen können. Und trotzdem gibts den seit 3+ Monaten. Richtig Top was die Devs da machen...

3. "Representing the players in discussions with the production team"
KeineFranzösischKenntnisse2.0
Auch gutes Beispiel: Tot schreibt nen Beitrag über ein bald kommendes Update mit dropbaren Spells etc. Wir als deutsche Community haben keine vernünftige Übersetzung um überhaupt mal darüber diskutieren zu KÖNNEN.
Aber naja, gut. Bei den Ideen die das Produktionsteam zurzeit hat möchte ich nichtmal mit denen diskutieren. Keine Zauberschriftrollen mehr, dropbare Spells, dofus 3.... send help pls

4. "Writing, communicating and managing content"
Defomo hat etwas von einem Übersetzer geschrieben. Gehen wir einfach mal vom BEST CASE Scenario aus und sagen wir es ist ein Dolmetscher. Talora bekommt den Beitrag auf französisch, lässt diesen vom Dolmetscher übersetzen und drückt dann auf STRG+C, STRG+V und auf den Antwort hinzufügen Button für den jeweiligen Thread? Oder wie läuft das ab? Da könnte man auch einfach den Dolmetscher ins "sinkende" Ankama-Boot holen. Der müsste dann nur noch lernen, wie man mit der Community kommuniziert.

5. "Writing and publishing community-oriented content (news, devblogs, changelogs, surveys, etc.)"
Tots Beitrag für das zukünftige Update ist für mich community-oriented content. Es ist nichts offizielles wie ein Devlog aber offiziell genug (weil von Tot+zukünftiges Update was keiner will) für eine Übersetzung.
Ansonsten siehe Punkt 4. STRG+C, STRG+V.

Ein letzter Punkt noch. Wird Talora diese "Schwächen"/Kritik mit Ankama teilen?

Alles in allem kann man sagen: Meiner Meinung nach alle Punkte verfehlt. Vielleicht habe ich auch etwas vergessen/übersehen (Bitte ergänzen usw). Aber das ist meine Meinung und Interpretation der Aufgaben von Talora und wie Sie diese bewältigt.

Was ich mir wünsche: Im Großen und Ganzen VIEL MEHR KOMMUNIKATION. Wie viel mehr? Sehr viel. Sehr sehr sehr viel mehr.
 

10 -1
Punkte : -296

Zum thema Talora wäre zu inaktiv. Sie hat erst mit Dofus angefangen. Sie kennt sich warscheinlich ig nicht so aus wie viele andere hier.( sie kann da ja nichts für). Ebenso hat sie wenig franzõsichkenntnisse.( meins ist auch nicht das beste deswegen steht mir keine kritick da zu). Ok kann sie auch nichts fûr Ankama hat sie eingestellt, also ist das Ankamas Problem. Allein wegen diesen 2 sachen.ist Talora nicht in der Lage so viel hier zu antworten etc wie zb damals Mark-E es war. Ich bin mir sicher in 1-2 jahren wird daraus eine richtig gute Community Managerin.
Sie leitet Bugs etc weiter, ist sehr freundlich, und hat mehrmals wegen sachen die die deutsche com interresieren nochmal nachgehackt.
Das sie schonmal am Zaap die Spieler ein wenig beobachtet hat ( hoffentlich hat sie da nur meine beste seite gesehen biggrin ) zeugt auch von Interesse.
Und wegen dem Thema Mitleid zu Talora: Snoope ich habe kein Mitleid, ich habe auch damals auch nen nicht ganz so freundlichen treath wegen zensur im forum gemacht wie manche sich erinnern können. Ich finde nur das man sie nicht so angehen braucht, obwohl sie eigl ihren Job macht.
So und zum abschluss möchte ich noch sagen: Bei dieser "Toxic" gemeinde würde ich mir an Taloras stelle nicht mehr mûhe geben als ich muss. Ganz ehrlich so unfair wie manche kommentare ihr gegenûber sind würde mir auch die Arbeit keinen Spass machen. Und wenn man spass an der Arbeit hat, Arbeitet man automatisch lieber(und auch öfter). Also ist auch die community mit ihrem verhalten ihr gegenüber, arbeitet sozusagen mit.
Und warum zum teufel disliket ihr hier jeden meiner beiträge? Ich habe hier nichts negatives geschrieben.

1 -15
Punkte : 1978
wasgeeehtttttt|2017-01-12 17:16:21
Zum thema Talora wäre zu inaktiv. Sie hat erst mit Dofus angefangen. Sie kennt sich warscheinlich ig nicht so aus wie viele andere hier.( sie kann da ja nichts für). Ebenso hat sie wenig franzõsichkenntnisse.( meins ist auch nicht das beste deswegen steht mir keine kritick da zu). Ok kann sie auch nichts fûr Ankama hat sie eingestellt, also ist das Ankamas Problem. Allein wegen diesen 2 sachen.ist Talora nicht in der Lage so viel hier zu antworten etc wie zb damals Mark-E es war. Ich bin mir sicher in 1-2 jahren wird daraus eine richtig gute Community Managerin.
Sie leitet Bugs etc weiter, ist sehr freundlich, und hat mehrmals wegen sachen die die deutsche com interresieren nochmal nachgehackt.
Das sie schonmal am Zaap die Spieler ein wenig beobachtet hat ( hoffentlich hat sie da nur meine beste seite gesehen biggrin ) zeugt auch von Interesse.
Und wegen dem Thema Mitleid zu Talora: Snoope ich habe kein Mitleid, ich habe auch damals auch nen nicht ganz so freundlichen treath wegen zensur im forum gemacht wie manche sich erinnern können. Ich finde nur das man sie nicht so angehen braucht, obwohl sie eigl ihren Job macht.
So und zum abschluss möchte ich noch sagen: Bei dieser "Toxic" gemeinde würde ich mir an Taloras stelle nicht mehr mûhe geben als ich muss. Ganz ehrlich so unfair wie manche kommentare ihr gegenûber sind würde mir auch die Arbeit keinen Spass machen. Und wenn man spass an der Arbeit hat, Arbeitet man automatisch lieber(und auch öfter). Also ist auch die community mit ihrem verhalten ihr gegenüber, arbeitet sozusagen mit.
Und warum zum teufel disliket ihr hier jeden meiner beiträge? Ich habe hier nichts negatives geschrieben.

Weshalb hackst du immer auf der "toxic" Community rum? Hast du überhaupt je einmal ein anderes Spiel gespielt? Verglichen zu diesen ist die Dofusgemeinde harmlos. Nur weil du sie so empfindest (aus offensichtlichen Gründen) heisst das noch lange nicht, dass die Community "toxic" ist. Thanks, komm mir nimmer damit.

Zum Topic: Ich kenne Talora nicht und kann sie menschlich aufgrund dessen schlecht einschätzen. Aber ist dies für eine objektive Einschätzung notwendig? Ich sehe es wie Rockyou, in so ziemlich allen geforderten Kriterien ist Talora mit dem bisher geleisteten unten durch gerasselt. Ich meine es weder böse noch abschätzend, die Deutsche Community leidet jedoch zu stark darunter. Wir werden verspätet von neuen Updates in Kenntnis gesetzt, der Deutsche Client hat, wie schon angesprochen, Fehler die in anderen längst gelöst sind und die indirekte Kommunikation zwischen den Spielern und den Entwicklern fällt großteils aus. Das darf nicht sein! Ich stehe weder im Recht noch möchte ich Talora dazu überzeugen das Amt niederzulegen. Aber da muss sich etwas ändern. Und zwar pronto.
2 0
Punkte : -296

*passage entfernt, das geht zu weit ins Off-Topic*

Hm es stimmt das die kommunikation nicht überagent , und ich hoffe Talora liest hier mit um sich das zu herzen zu nemen, aber jeder hat seine schwächen, und ansonsten passt ja ihre Arbeit smile 

1 -4
Punkte : 2587

Hallo,

ich kann den Ursprung der Kritik an Talora verstehen, auch wenn ich den Ton der Diskussion überhaupt nicht gut heißen kann. Da in der Diskussion bereits viel gesagt wurde, wollte ich lediglich noch ein paar Kleinigkeiten ergänzen.

Wenn mein Arbeitgeber sagt, dass er mir alles, was ich übersetzen muss, schickt, dann übersetze ich alles, was er mir schickt. Es ist ausdrücklich nicht meine Aufgabe, meine Arbeitszeit damit zu verschwenden, meinen Chef im französischen Forum zu stalken und alles zu übersetzen, was er schreibt - auch wenn es meine Community betrifft. Es ist nicht meine Aufgabe, aus einer Sprache zu übersetzen, die ich nicht kann und die nicht Teil meiner Arbeit ist. Meine Aufgabe ist es, ausdrücklich vorgelegtes Material (vermutlich aus dem Englischen) zu übersetzen. Dass das hauptsächlich €-Beiträge und eher seltene Berichte sind, liegt nicht an Talora, sondern an Ankama. Nicht Talora entscheidet, was sie in ihrer Arbeitszeit übersetzen oder kommunizieren muss oder darf.

Wenn mein Arbeitgeber sagt, dass ich wöchentlich/monatlich Berichte, Bugs, Rückmeldungen zu gewissen Themen einzureichen habe, dann tue ich das auch. Welche Möglichkeit habe ich denn täglich nach bestimmten Bugs bei den Entwicklern nachzufragen, wenn es nicht im vorgegebenem Firmenrythmus ist? Wenn ich als CM keine Antwort bekomme? Wenn ich immer wieder nach der gleichen Sache frage und keine Antwort bekomme, mir meine Community aber immer wieder vorwirft, wie inkompetent ich doch bin und dass ich die Berichte, Bugs, Rückmeldungen nicht weiterleite oder kommuniziere? Was genau sollte ich als CM hier tun außer mich beim Arbeitgeber zu beschweren, der darauf evenetuell gar nicht reagiert?

Ich meine, was wäre denn die Alternative? Jetzt mal ganz böse: Talora wird durch einen anderen CM ausgetauscht, der den gleichen Regeln von Ankama unterliegt. Ist das besser? Was genau ändert sich dadurch? Oder wäre Nehra ohne CM besser dran?

Der Vergleich mit Mark-E's Arbeit ist nicht angebracht. Warum? Zu seiner Zeit golten ganz andere Regeln. Als Beispiel nehme man sich das englische Forum. Selbst dort hat sich kommunikationstechnisch einiges zum Negativen hin verändert. Wo früher Nerodos direkt nach gemeldeten Fehlern fragen konnte und den englischen Spielern prompt eine Antwort zukommen lies, blieben in den letzten Monaten Anfragen tagelang unbeantwortet. Bis vor ein paar Monaten hat Izmar gerne mal ein paar Hinweise zu kommenden Updates hier und da in Sätzen versteckt. Heute ist das gar nicht mehr der Fall. Die großen Ankündigungsthreads bleiben von offiziellen Seite kommentarlos stehen. Das ist kein Nehra- oder Talora-Phänomen.

Hier wird Taloras Arbeit mit der allgemeinen Firmenpolitik von Ankama verwechselt.

lg

Schlaefer

P.S. Wer das auch immer war, du bist (m)ein MVP:

2 0
Punkte : 585

Hallo,

Ich finde den Ton in dieser Diskussion genau richtig. Wir haben hier ein ernstes Thema, da brauch ich niemanden mit Zuckerwatte anfassen.

Wenn mein Arbeitgeber sagt, dass er mir alles, was ich übersetzen muss, schickt, dann übersetze ich alles, was er mir schickt. Es ist ausdrücklich nicht meine Aufgabe, meine Arbeitszeit damit zu verschwenden, meinen Chef im französischen Forum zu stalken und alles zu übersetzen, was er schreibt - auch wenn es meine Community betrifft.
Wenn ich jedoch behaupte, dass mir meine Community am Herzen liegt und Spieler fordern/darum bitten, dass solche Passagen übersetzt werden, dann mache ich das. Schließlich möchte ich ja meinen Job erledigen, der nunmal lautet, dass sie für die Kommunikation zuständig ist. Ob sie jetzt einen direkten Auftrag von Ankama zum Übersetzen dieser genauen Passage bekommt oder nicht spielt dabei keine Rolle.

Ich möchte Talora ebenfalls nicht persönlich angreifen, jedoch denke ich, dass es der deutschen Community deutlich besser ginge, wenn der Umweg über Dolmetscher nicht nötig wäre.

So wie sich hier alles darstellt, ist Taloras Job 1x wöchentlich oder monatlich per EMail die Bugs der deutschen Community zu überliefern. Das würde auch erklären, warum ihr nachfragen immer auf "Ich bekomme keine Antwort" hinausläuft.
Dass sich selbst im englischen Forum die Situation der Kommunikation verändert hat spielt für mich hier auch keine Rolle. Denn hätten wir einen CM, welche/r die Sprache seines Arbeitgebers sprechen würde, könnte dieser Passagen/Ausschnitte (wie auch immer ihr diese Sachen nennen wollt) direkt aus dem französischen Forum übersetzen könnte.

Es geht hier nicht speziell um Talora und es geht auch nicht um irgendwelche anderen Spiele - Es geht darum, ob eine Person die kein französisch spricht einen Job besetzen sollte, dessen Hauptaufgabe Kommunikation zwischen einer deutschsprachigen Gruppe (Spieler) und einer französischsprachigen Gruppe (Entwickler) ist. Genau das bezweifle ich -> Talora ist ungeeignet für den Job, ebenso wie jeder, der nicht beide Sprachen flüssig spricht.

So far~~
0 0
Punkte : 2118

Ich seh vorallem Taloras Präsenz im Spiel kritisch, denn die die ist so ziemlich 0 vorhanden, wobei diese bei Mark-E auch irgendwann kaum noch vorhanden war, liegt denke ich mehr an Ankama als an talora.
Im großen und ganzen bin ich aber mit ihr halbwegs zufrieden

2 0
Punkte : 5044

Ein kleines Lob zwischendurch:

Red-Shaine|2017-01-12 18:55:48
Ich finde den Ton in dieser Diskussion genau richtig. Wir haben hier ein ernstes Thema, da brauch ich niemanden mit Zuckerwatte anfassen.
Ich sag's mal anders. Auch, wenn der Ton hier teilweise ziemlich aufgeregt ist, so ist die Diskussion immer noch sachlich geblieben. Wenn ich bedenke, was der Grund für diesen Thread war und wie im anderen Thread diskutiert wurde, läuft es hier doch wirklich besser. smile Und, falls es wieder über die Stränge schlägt, bin ich ja da. wink 
1 0
Punkte : 430

... warten wir jetzt auf Taloras Statement ?!
gibt es dann einen neuen Thread, DeFoMo und Ankama, bissel Gerechtigkeit muss sein ... tongue 

0 0
Punkte : 9962

...wobei sie garnicht im Dienst zu sein scheint, sonst hätte sie schon etwas gesagt. Der letzte Post ist eine Woche alt.

0 0
Punkte : 585
Ohrengeier|2017-01-13 00:17:28
... warten wir jetzt auf Taloras Statement ?!
Würde wohl am meisten Sinn machen. Warten wir einfach mal ab.
0 0
Auf diesen Thread antworten