FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Fecas wtf?

Von #Dennisisteierlos 15. März 2010 16:51:17
Reaktionen 70
Punkte : 577
SHOCKERRR|2010-03-15 17:30:58
Ist für euch alles nur PvP anhängig?

Sucht euch mal ein paar Freunde und macht Dungeons.

Btw: Fecas sind im pvp nicht grade stark wink


Dofus ist eins der komplexesten Online-Rollenspiele die ich kenne (etwa Ultima-Online-Klasse) und zur gleichen Zeit eins der größten PvP-Kindergarten oder Schulhof passt vielleicht mehr. Perlen vor die Kinder ...

Vor kurzen wurde ja auch ein Osa Nerv gefordert, auch mit PvP als Argument.

Erdos
0 0
Punkte : 3772

Der Osa Nerv kommt auch.
Was UO angeht ... ich find Anarchy Online um EINIGES komplexer als UO, damit dann wohl auch als Dofus^^

0 0
Punkte : 4004

Also, Dofus als 'komplex' zu bezeichnen ist vermutlich ganz okay. Von einer genauen Vorstellung, was so am Markt rum tümpelt, zeugt diese Aussage jedoch nicht. Abgesehen davon, dass man vielleicht zuvor klären müsste, worauf genau sich das ganze bezieht, ist Dofus unterm Strich aber alles andere als komplex.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen sollte, wenn ich aufzählen müsste, welche MMOs definitiv komplexer sind... Ultima Online jedoch, ist im Grundgerüst nicht wirklich komplex. Erst was manche Hoster von Freeshards daraus gemacht haben, birgt eine hohe Komplexität - dann aber auch nur mit Features wie Zucht-System, Handwerkssystem für Belagerungswaffen & Housing, etc. Unterm Strich jedoch, senkt zbs. das Kampfsystem die Komplexität wieder enorm. Okay, auch hier gibt es Ausnahmen, aber die sollten eigentlich nur die Regel bestätigen...

Wenn ich jetzt jedoch an den Umfang eines WoW oder Guild Wars denke, dann schwindet der Begriff 'Komplexität' enorm - auch EVE-Online hat mehr drauf - so auch Anarchy Online & ein ganzer Packen voll gratis-MMOs...

Aber, 'Komplexität' ist nun mal kein Qualitätsmerkmal! Dofus kann auch aus dem Grund gut sein, keine solche Komplexität zu besitzen, die einem dem Atem raubt und einem wie dumm da stehen lässt, weil man nicht weiß, was man eigentlich machen soll. 'Komplexität' ist eine reine Eigenschaft - ob ein Spiel gut oder schlecht ist hat damit gar nichts zu tun. Oder wer von den Millionen von Spielern würde wirklich behaupten, Tetris sei 'komplex'?

Aber zum eigentlichen Thema:

PvP IST nun mal ein ganz wichtiger Teil in modernen MMOs und was spricht dagegen? Das Maximal-Level zu erreichen und gegen eine K.I. zu bestehen sagt nicht wirklich etwas über das Können eines Spieler aus. Vieles was einem an Können fehlt, kann man durch hohe Aktivität wieder wett machen. Auch wenn daran nicht grundsätzlich etwas aus zu setzen ist, so führt es doch dazu, dass sich die Spieler mit ihren Gleichgesinnten messen wollen. PvP ist da nicht nur Mittel zum Zweck, sondern bietet den nötigen Wettkampf zwischen den Spielern, ohne dass diese auf unausgegorene Features oder unfaire Mittel zurück greifen müssen.

Nun, leider bietet - das ist mal meine Meinung - Dofus in Bezug auf PvP keinen wirklichen Anreiz. Balancing ist ein Fremdwort (Im Eigentlichen, wie im übertragenen Sinne...) und das Feature an sich ist mehr als Verbesserungswürdig. Trotzdem ist es vorhanden und wird von den Spielern ausgiebig genutzt. Man mag vom PvP in Dofus nun halten was man will - Fakt ist nun mal, es ist existent und wird genutzt!

Von diesem Standpunkt aus finde ich es sehr bedenklich, wenn man dazu über geht, andere Spieler zu kritisieren, weil diese mehr oder weniger Augenmerk auf einen bestimmten Bereich des Spiels zu legen. Wenn jemand keinen Sinn im PvP sieht soll er es lassen - aber den anderen vor zu schreiben, dass sie auch so zu denken hätten... naja... was auch immer...

0 0
Punkte : 43

Also, ich kann verstehen das man sich aufregt, wenn eine Klasse generft wird. Aber das Fecas stärker werden, ist finde ich eigentlich eine gute Sache, da Fecas auch Verbündete und nicht nur Gegner im PvP sind.
Außerdem sind Fecas nun wirklich nicht die "stärkste" PvP-Klasse.
Man kann seinen Feca natürlich auch gut für PvP`s Skilln, aber dadürch sind sie meist im PvM schwächer. Und selbst dann gibt es noch Klassen die diese "PvP Fecas" besiegen. smile

0 0
Punkte : 2879

Ich finde den Thread fast so toll wie Brüste, Bier oder Fußball...

Nur fast!
Ernsthaft, das, was hier gesagt wird ist total gaga. Ich denke, ich kann durchaus behaupten, dass der Feca mitnichten, aber auch gar nicht PvP-fähig ist derzeit... im PvM braucht man ihn ebenfalls nicht... ich glaube sogar, ich muss nicht einmal die Gründe für diese Theorie darlegen, mir glaubt man das so ^^

Aber habe gut gelacht XD

P.S.: Ich besiege die meisten Gegner im PvP, das ist aber nicht wirklich repräsentativ für die restliche Feca-Population ^^

0 0
Punkte : 11
Waveshaper|2010-03-16 17:53:47
PvP IST nun mal ein ganz wichtiger Teil in modernen MMOs und was spricht dagegen? Das Maximal-Level zu erreichen und gegen eine K.I. zu bestehen sagt nicht wirklich etwas über das Können eines Spieler aus. Vieles was einem an Können fehlt, kann man durch hohe Aktivität wieder wett machen. Auch wenn daran nicht grundsätzlich etwas aus zu setzen ist, so führt es doch dazu, dass sich die Spieler mit ihren Gleichgesinnten messen wollen. PvP ist da nicht nur Mittel zum Zweck, sondern bietet den nötigen Wettkampf zwischen den Spielern, ohne dass diese auf unausgegorene Features oder unfaire Mittel zurück greifen müssen.

Nun, leider bietet - das ist mal meine Meinung - Dofus in Bezug auf PvP keinen wirklichen Anreiz. Balancing ist ein Fremdwort (Im Eigentlichen, wie im übertragenen Sinne...) und das Feature an sich ist mehr als Verbesserungswürdig. Trotzdem ist es vorhanden und wird von den Spielern ausgiebig genutzt. Man mag vom PvP in Dofus nun halten was man will - Fakt ist nun mal, es ist existent und wird genutzt!

Von diesem Standpunkt aus finde ich es sehr bedenklich, wenn man dazu über geht, andere Spieler zu kritisieren, weil diese mehr oder weniger Augenmerk auf einen bestimmten Bereich des Spiels zu legen. Wenn jemand keinen Sinn im PvP sieht soll er es lassen - aber den anderen vor zu schreiben, dass sie auch so zu denken hätten... naja... was auch immer...


Damit hättest du Recht, wenn die Nerfs die aus Theards wie diesem, oder wohl eher aus anderen Heulereien hervorgehen, nur den PvP betreffen würden. Aber es trifft nunmal auch den PvM. Ich spiele einen Cra. Ich betreibe keinen PvP, aus Überzeugung. Die Veränderung, welche am Cra vorgenommen wurde machte ihn einzigartig und war ein Segen, sowohl im PvP als auch im PvM. Wird dem Cra dieser Spell jedoch wieder genommen verliert die Klasse an sich nicht nur an Attraktivität, sondern wird auch für Gruppenkämpfe, in denen es eben auf zuverlässiges Rauben der BP ankommt, unnütz.

Ich habe den Cra als Beispiel gewählt, weil ich Erfahrung mit der Klasse und dem Genörgel über sie habe. Aber natürlich geht das nicht nur dem Cra so.

Dieser Theard ist ein gutes Beispiel über die Willkür der PvPler. Dies betrifft natürlich nicht alle. Jedoch ist es auffällig wie sehr und vor allem oft sich PvPler über die angebliche Kampfstärke einer bestimmten Klasse beschweren, nur weil sie im Kampf keinen Erfolg haben. Auch einen weiter oben angebrachten Vergleich mit dem Kindergarten fand ich sehr treffend.

Nicht nur weil er mir aus der Seele spricht sondern auch weil es wirklich wahr ist. Wer den sportlichen Wettkampf im Kampf Spieler gegen Spieler sieht weis das Kämpfen die Möglichkeit, nicht als Sieger hervorzugehen, einschließt. Diese Spieler sind auch meist diejenigen, die nur dann meckern, wenn es etwas zu meckern gibt. Jedoch ist das nur selten der Fall und es kommt mir vor als würden nur noch Kinder herumlaufen, die unbedingt die Coolsten und Stärksten sein wollen. Schade um das Spiel.

Mir stellt sich nur immer die Frage, ob das PvP an sich es wert ist, einst gut ausbalancierte Klassen ständig zu verschlechtern.

Wenn die Babys schreien gebt ihnen ihr Fläschchen. Ist erträglicher mit einer abgeschwächten Klasse zu spielen, als sich ständig sowas anhörn zu müssen. Aber moment...es gibt ja immer einen Grund zu meckern...streicht das mit dem "...ich würde es genau so tun...". Ist wie mit kleinen, motzigen Kindern oder bellenden Hunden. Einfach ignorieren...irgendwann halten sie den Mund.

In diesem Sinne...
MfG Rhania
0 0
Punkte : 2452

@über mir:
um gottes willen mich regt das langsam sowas von auf. rania, wenn du behauptest, du machst aus prinzip kein pvp, dann maße dir gefälligst auch kein urteil darüber an, da du dich mit größter anzunehmender wahrscheinlichkeit nur lächerlich machst.

man muss doch unterscheiden können zwischen 13-jährigen mit katastrophaler rechtschreibung und ihrem lvl 107 sram, der im pvp gg "imba xxx" untergeht und aussagen von highlvlspielern, die aufgrund von ERFAHRUNG zumindest die 1v1 situation im endgame halbwegs nachvollziehen können. daraus ergibt sich nunmal, dass einige klassen klar im vor- bzw im nachteil sind und es gehört nunmal zu einem spiel mit 12 charakterklassen dazu, dass das powerlvl halbwegs ausgeglichen ist. das hat für mich und ich denke für den großteil aller anderen spieler eine höhere priorität als "ich habs mir so schön bequem gemacht mit meinem char und wünsche mir niemals niemals niemals wieder änderungen blabla".

TheReturnOfS-l2p|2010-03-19 18:03:55
Mir stellt sich nur immer die Frage, ob das PvP an sich es wert ist, einst gut ausbalancierte Klassen ständig zu verschlechtern. Aber ich würde es als Entwickler auch so tun.


was soll eine "ausbalancierte" klasse bitteschön sein? eine klasse ist höchstens im verhältnis zu anderen klassen ausbalanciert, unter- oder überpowert.
0 0
Punkte : 11

Sagte ich nicht etwas von Spielern, die den sportlichen Wettkampf im PvP sehen? Dazu zählen meiner Meinung nach eben solche Spieler, die auch auf verschiedenen Stufen PvP betreiben und das nicht um "imba" zu sein und alles "weg zu ownen" (Wie die von dir erwähnten, namenlosen Lvl 107 Srams mit katastrophaler Rechtschreibung). Denen steht es zu, sich kritisch über das Balancing zu äußern, egal in welchem Lvl-Bereich. Nur wirst du mir zugestehen müssen, das besagte Gruppe von Spielern nur in seltenen Fällen Heulthreads erstellen, welche an sich meist nicht auf objektiven Argumenten beruhen, oder gänzlich unbegründet sind.

Ich denke auch das ich das Recht habe meine Meinung zu diesem Thema zu äußern. Ein Urteil würde ich mir nicht anmaßen. Schließlich habe ich nicht zu entscheiden wie es mit den Klassen weitergeht. Allerdings maße ich mir an diese Meinung zu haben, auch wenn ich keinen PvP betreibe. Oft genug habe ich hier im Forum Threads über den PvP gelesen und auch bei manchen Kämpfen zugesehen. Desweiteren maße ich mir an genügend Kenntnis über die Ausrüstung und die Zauber der meisten Klassen zu haben um eine Konfrontation der beiden im Kopf durchgehen zu können.

ZITAT
was soll eine "ausbalancierte" klasse bitteschön sein? eine klasse ist höchstens im verhältnis zu anderen klassen ausbalanciert, unter- oder überpowert.


Es ging nicht um eine ausbalancierte Klasse, sondern um um ausbalancierte Klassen (Mehrzahl). Ich setzte sie also in ein Verhältnis zueinander.

Auch und was deine Meinung bezüglich meiner Aussage über die Änderungen betrifft...das sollte lediglich Anreiz sein, um das ganze mal aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Man kann nicht immer nur Änderungen, ob Vebresserungen oder Verschlechterungen, durchführen und sich nur auf PvP berufen.

Ich hoffe mit diesem Text habe ich weder mich noch sonst jemanden lächerlich gemacht. Ach ja...bitte sieh das nicht als persönlichen Angriff, denn das ist es nicht.

MfG Rhania, mit "h" btw.
0 0
Punkte : 2452

hallo rhania,

leider ist es äußerst schwer, allen spielern inklusive den randbereichen gerecht zu werden. ich denke die meisten würden mit mir übereinstimmen, dass es in einem spiel mit 12 klassen eine gewisse balance zwischen den klassen geben muss und wenn diese nich gewährleistet werden kann (und das kann sie bei 12 unterschiedlichen parteien definitiv nicht), dann muss wenigstens sichergestellt werden, dass durch eine art schere-stein-papier-system bestimmte klassen im vor- bzw. nachteil anderen klassen gegenüber sind und idealerweise hält sich das am ende zahlenmäßig dann die waage.

wenn man aber in diesem forum auch nur ansatzweise versucht auf bestimmte verhältnisse hinzuweisen, kommen stets dieselben vorwürfe. nie wird in betracht gezogen, dass es tatsächlich zwischen einigen klassen nicht fair zugeht und man selbst mit deutlich überlegenem equip nichts reissen kann. immer kommen dieselben unterschwelligen vorwürfe, die mit der zeit einfach nerven. es ist, als würde man gegen eine betonwand reden. ich habe auch nie behauptet, dass es einfach wäre die interessen von pvplern und pvmler, aber auch von low- und highlvls unter einen hut zu bringen.

banales fazit aus diesem thread müsste lauten: ja, fecas sind im endgamebereich zu schwach und brauchen dringend eine überarbeitung, um mit anderen klassen konkurrieren zu können (dass torhaleus mit seinen drölf dofi besser dasteht, beweist nichts). stattdessen kommt immer wieder contra ausgerechnet aus der ecke derjenigen, die sogar von sich selbst behaupten, nicht im bereich pvp aktiv zu sein. ganz ähnlich ist im übrigen auch der thread zum thema osas verlaufen.

leute nochmal als zusammenfassung und wer mir hier nicht folgen kann, darf getrost davon ausgehen, keine ahnung zu haben.

im endbereich (von mir aus ab lvl 199) gilt:

osas : zu stark
fecas: zu schwach

gerade bei diesen beiden klassen ist es so offensichtlich, offensichtlicher geht es gar nicht mehr. ich gieße hier mal kein weiteres öl ins feuer und lasse die anderen klassen unerwähnt^^

0 0
Punkte : 11

Da bin ich voll und ganz deiner Meinung^^ Mein Betrag sollte sich auch nich gegen eine Veränderung aussprechen, aber warscheinlich habe ich für einen so allgemeinen Beitrag einen zu spezifischen Thread gewählt.

Zusammenfassen sollte meine Aussage verdeutlichen:
Änderungen dürfen nicht nur Aufgrund einer temporären (weil stufenspezifisch) Unterlegenheit im PvP vorgenommen werden. Man muss auch andere Dinge beachten. Leider vermisst man dies in allzu vielen der Threads in denen Beschwerden aufkommen. Oftmals denken alle nur "Ich, ich, ich...". Ein vollständiges Balancing aller Builds und Klassen in allen Lvl-Bereichen ist nicht möglich. Aber damit sollte man sich abfinden. Nur fällt das eben vielen der PvPlern und auch manchen PvMlern (da vorallem wenn die Änderung wirklich gerechtfertigt ist) schwer.

MfG Rhania

0 0
Punkte : 2452
TheReturnOfS-l2p|2010-03-19 22:20:35
Zusammenfassen sollte meine Aussage verdeutlichen:
Änderungen dürfen nicht nur Aufgrund einer temporären (weil stufenspezifisch) Unterlegenheit im PvP vorgenommen werden. Man muss auch andere Dinge beachten. Leider vermisst man dies in allzu vielen der Threads in denen Beschwerden aufkommen. Oftmals denken alle nur "Ich, ich, ich...". Ein vollständiges Balancing aller Builds und Klassen in allen Lvl-Bereichen ist nicht möglich. Aber damit sollte man sich abfinden. Nur fällt das eben vielen der PvPlern und auch manchen PvMlern (da vorallem wenn die Änderung wirklich gerechtfertigt ist) schwer.
MfG Rhania


übereinstimmung smile
0 0
Punkte : 3772
ZITAT
man muss doch unterscheiden können zwischen 13-jährigen mit katastrophaler rechtschreibung und ihrem lvl 107 sram, der im pvp gg "imba xxx" untergeht und aussagen von highlvlspielern, die aufgrund von ERFAHRUNG zumindest die 1v1 situation im endgame halbwegs nachvollziehen können.

Von dem Kiddie-Gesocks gibts leider auch im Highlevel viele. ZU viele.

ZITAT
ich denke die meisten würden mit mir übereinstimmen, dass es in einem spiel mit 12 klassen eine gewisse balance zwischen den klassen geben muss und wenn diese nich gewährleistet werden kann (und das kann sie bei 12 unterschiedlichen parteien definitiv nicht), dann muss wenigstens sichergestellt werden, dass durch eine art schere-stein-papier-system bestimmte klassen im vor- bzw. nachteil anderen klassen gegenüber sind und idealerweise hält sich das am ende zahlenmäßig dann die waage.

Massives Veto!
Ich war/bin in insgesamt fünf Spielen mit bis zu 16 Klassen und 21 Rassen vertreten, und da ist das Balancing 1A!
0 0
Punkte : 2452

also irgendwie glaube ich dir das nicht^^

weiß nicht ob du starcraft/broodwar kennst, aber da konnte man von einem netten balancing sprechen und es handelte sich um 3(!) rassen. ich behaupte einfach frech, dass es bei 16 rassen/klassen/wasauchimmer völlig unmöglich ist, ausreichend zu balancen.

vllt haben wir aber auch einfach unterschiedliche vorstellungen von einem vernünftigen balancing? du hältst doch auch osas für ausgeglichen? ich behaupte ab lvl 199 sind sie bei gleichem equip für fast alle klassen unmöglich zu besiegen. nicht mal 1% siegchance. das is kein balancing.

0 0
Punkte : 3772

Nö, ich bin mir durchaus bewusst, dass Osas nett reinhauen. Verständlich, wo ich sie doch auch spiele.

SC mit Dofus zu vergleichen, schon ne nette Sache. Dann sollte man aber auch Fifa hiermit vergleichen. Oder Super Mario World (eins der genialsten Spiele überhaupt).

Die Formulierung "ab 199" klingt auch seltsam. Gibt ja rein theoretisch dann nur noch 200.
Was das Balancing angeht, jedem seine Sache. Ich kenn das nur als kompletter Nutzen jeder einzelnen Klasse, den man nicht ohne Abstrichte vollends zu ersetzen vermag sowie eine Existenzberechtigung jeder. Was ich bei WoD, SM oder ähnlichen Spielen zu 100% bestätigt sehe (wobei bei SM zwei Ausbildungen ausm Raster fallen).

0 0
Punkte : 2452

die von dir aufgezählten spiele kenne ich leider nicht, kann also nicht mitreden.

"lvl 199" ist halt etwas präziser formuliert als "endgame", zumal man ab lvl 199 alle relevanten gegenstände und sets tragen kann.

0 0
Punkte : 3772

Ich find auch das Shandry das schön gesagt hat wink

0 0
Punkte : 1261
Kamske|2010-03-20 13:25:30
Nö, ich bin mir durchaus bewusst, dass Osas nett reinhauen. Verständlich, wo ich sie doch auch spiele.

SC mit Dofus zu vergleichen, schon ne nette Sache. Dann sollte man aber auch Fifa hiermit vergleichen. Oder Super Mario World (eins der genialsten Spiele überhaupt).

Die Formulierung "ab 199" klingt auch seltsam. Gibt ja rein theoretisch dann nur noch 200.
Was das Balancing angeht, jedem seine Sache. Ich kenn das nur als kompletter Nutzen jeder einzelnen Klasse, den man nicht ohne Abstrichte vollends zu ersetzen vermag sowie eine Existenzberechtigung jeder. Was ich bei WoD, SM oder ähnlichen Spielen zu 100% bestätigt sehe (wobei bei SM zwei Ausbildungen ausm Raster fallen).


SC wie splinter cell? oder habe ich was verpasst?
aber hey...splinter cell biggrinDDDD
0 0
Punkte : 3772

Ich hätt ja fast gelacht, doch.

Es gibt noch Leute, die den Thread hier lesen und aus dem Wort "StarCraft" im Post, auf den sich bezogen wird, keine Parallelen zu SC ziehen? Das wär mir ja peinlich.

0 0
Punkte : 1261

Kann ich mit leben..^^
Habe nur SC gelesen und
hey, Splinter Cell biggrinDD

0 0
Punkte : 194

Also Ich denke um PvP zu erklären muss man weiter zurück greifen.

Ganz am Anfang hat Dofus ohne PvP angefangen und jeder Charakter hat für seine Klasse spezifische Zaubersprüche bekommen. So ist der Iop einfach zum Schaden machen gedacht, während die anderen Klassen ihn unterstützen sollten.
Also ist der Iop auf längere Kämpfe und perspektiven auf andere angewiesen und wenig facettenreich.
Jetzt zum Feca: Ursprünglisch sollte er seine teamkameraden schützen, weshalb er auch fast keinen Schaden macht. Das das nur mehr als unpraktisch im PvP ist, ist ja dann klar.

Dann wurden, als das PvP System konzepiert wurde, die Klassen versucht auszubalancieren. Niemand kann jetzt behaupten Iops sind PvP schwach, aber ebenhalt nur die auf Intelligenz geskillten Iops rocken, und das größten Teils auch nur im <100 Bereich.

Das was Ankama immer versucht, und versuchen wird, ist die schwächste PvP klasse hervorzuheben was wiederrum andere Klassen in den Schatten stellt. Und das setzt sich dann immer fort.

Fakt ist, dass PvP auf Klasse,Skill,Equip und vorallem auf Können basiert.
Tipp von mir: Einfach nicht den Kopf hängen lassen und immer weiter probieren, irgendwann kennt man die Tricks vom Gegner.

Lg Seki

0 0
Auf diesen Thread antworten