FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Spielsucht von Dofus und andere spiele

Von Chiimoon 27. Februar 2011 17:06:03

Spielsucht ist ein ernstes Thema. Es gibt Jährlich viele Amokläufer die wegen spiele wie WoW,Conterstrike usw. amok laufen oder sie sterben an unterernährung. Denkt nicht das es bei Dofus anders ist. Ich weiss ihr denkt jetzt ist nicht wichtig das würde euch ja nicht betreffen wenn einer stirb den ihr nicht kennt aber es kann euch auch treffen oder einer euer Mitmenschen. Ich weiss auch das viele Menschen sterben von Drogen oder Alkohol aber Spielsucht ist auch ernst und man kann sich und andere damit in gefahr bringen oder ruinieren. Spielt pls nicht immer länger als 8 Stunden. Lasst euch helfen und passt auf euch auf denkt an euch und andere!!!!! Danke wenn ihr diesen Thread gelesen habt kommentiert ihn und nehmt es ernst pls Danke sleep

0 0
Reaktionen 21
Punkte : 216

Alles schön und gut, nur mal ganz ernsthaft: bitte nächstes mal auf die Rechtschreibung achten, so kann dich niemand ernst nehmen. Und es gab wegen WoW Amokläufe? O.o Ich weiß von krassem Verhalten zwecks Add-On-Käufen, aber Amokläufe? o.o Übrigens sind 8 selbst 8 Stunden am Tag schon zu viel, wenn man's mal ganz streng sieht wink Ich persönlich sehe mich als "Dofussüchtig", wieso? Weil ich mittlerweiel schon 3,4, wenn nich auch 5 Chars gelöscht habe, um aufzuhören, und später doch wieder kam. Dennoch hab' ich 'nen gesunden Spielrythmus (deine besagten 8 Stunden knack selbst ich eher selten), ich hatte noch keinerlei Mordgelüste wegen den (zwar nicht immer, aber oftmals wirklich schwachsinnigen) Updates von AG, genauso wenig hab' ich bis jetzt versucht, Schafe auf Weiden zu verdreschen um aus ihrer Wolle Hüte zu Stricken, auf denen "25Int-30Str) steht. Spielsucht IST ein ernstes Thema, da geb' ich dir vollkommen recht, aber diesesn Post von dir, so leid's mir tut, den kann ich beim besten Willen nicht ernst nehmen.

MfG,

Thao

0 0
Punkte : 2868

Dankhe, wier wärden das BeRüksichthiken!

... ernsthaft, kann das hier jemand löschen? Ich denke nicht, dass der Beitrag ernst zu nehmen ist, so Recht der Verfasser auch in der Sache haben mag, so sehr scheint mir dieses Posting doch reine Verar. zu sein.

Danke.

0 0
Punkte : 2

Ich versteh trotzdem nicht wieso man dann einen in Gefahr bringt

0 0
Punkte : 23
mannejpisstmichdasan|2011-02-27 17:17:00
Ich versteh trotzdem nicht wieso man dann einen in Gefahr bringt

Ein simples Beispiel; Pokemon-Zocker - sei's Konsole oder Kartenspiel - neigen dazu wilde Anfälle zu bekommen und Tiere - unter anderem - mit Steinen zu bewerfen.

Der Threadersteller hat oft beobachtet wie DOFUS-Spieler im PvP verlieren, sich RL treffen und Buse umschubsen und anzünden. Danke für die Wahrnung =)

Ich musste herzhaft lachen.
0 0
Punkte : 408

<_<sorry bin nicht perfekt und mach rechtschreibfehler aber ich wollte nur warnen ist echt nicht zum lachen sad und amokläufer von spiele gibt es wirklich die denken sie wären im spiel und lassen es an den Leuten aus was bescheuert ist aber leider war!!!!

0 0
Punkte : 216

Die meisten Amokläufe haben mit ziemlich großer Sicherheit ganz andere Beweggründe O.o Dein letzter Post lässt mich jetzt zwei Dinge denken: dir ist langweilig und du willst einfach nur rumspammen (was mir am logischsten erscheint), oder du denkst wirklich, dass Leute denken, sie wären IM SPIEL 8also, sozusagen am schlafwandeln), und dann beispielsweise mit 'nem Stock Schafe verprügeln wollen wegen den Dropps O.o Egal, welche dieser Möglichkeiten es ist, sie sind beide... ehrlich gesagt unbeschreiblich, wenn ich die eine Möglichkeit auch lustiger finde als die andere wink

MfG,

Thao

0 0

Unsinniges Foto Posting entfernt.

OrvilleKR

Punkte : 1025

Ich gestehe. Hab mir vor paar Tagen nen Ast ausm Wald geklaut und den mit Kupferdraht und ner Autobatterie versehen. Sieht fast aus wie nen richtiger Schattenstock. Macht aber iwie mehr dmg. Also mein Arbeitskollege lag iwie lange unbeweglich aufn Boden. Tat mir dann doch ein wenig leid, aber er wollte mich mit nem Goldüberzogenem Schwert hauen. Ich schwör! D:

0 0
Punkte : 2290

Sucht ist ein Thema das jeden Betrifft.
Seis der Alkoholiker der mit ner Bierflasche jemanden an der Bushalte stelle verprügelt oder sei es der Dofus zocker, der mit seiner Tastatur seine Geschwister quält.
Amoklauf ist ja nur das extreme, die viel schlimmeren Phasen laufen ja noch vorher ab.
Wenn man seine Dofus Freunde, als richtige echte Freunde bezeichnet und jeglichen echten Kontakt abkapselt, sein Vereinsleben hinschmeißt und in der Schule schlechte Noten schreibt.
(Für mich sind echte Freunde Leute, die ich in Fleisch und Blut getroffen habe und treffe. Eben Leute denen ich in die Augen sehen kann.)
Aber der Mensch muss selbst lernen, wie weit er gehen kann. Entweder merkt er, oh mann was hab ich da nur gemacht, mein ganzes Leben vergeudet, oder er sagt,
Hä, wtf Reallive? Gib mal Link dazu. Entweder schreibt man dem Menschen seine Grenzen vor, sprich, du darfst nur 1 Stunde am Tag am PC sein.
Oder er weiß, so morgen schreib ich eine Arbeit, dann Spiel ich mal nicht bis 03:00 Dofus sondern lern ich noch mal.
Sucht ist wirklich ein ernstes Thema, aber hier jedem zu Unterstellen er sei ein Potenzieller Amokläufer, dass halte ich dann doch für etwas überzogen.

Schlimm wird es dann für die, die einen Menschen, wegen einem PC Spiel, für immer verloren haben. Ein Menschenleben ist einmalig.
Wenn man so darüber nachdenkt, muss man sich eigentlich an den Kopf schlagen. Ein Mensch tötet wegen einem PC Spiel.
Sowas passiert, aber ist halt eben der extrem Fall.

Meiner Meinung nach sollten wir das Thema schließen. Jeder muss selber wissen, was er sich zumuten kann oder er hält sich an die Regeln seiner Eltern.
Wenn er das nicht schaft, sollte er sich Hilfe suchen. Falls er das wiederum nicht schaft, dann stehen die Freunde/Verwandte in der Verantwortung etwas zu tun.

Edit an die Oben:
Hat sich wegen Dofus umgebracht?
Ich glaube eher nicht, so etwas sind nur Folgen.
Wenn jemand Dofus/WOW 8 Stunden am Tag spielt, dann sein echtes Leben nicht mehr auf die Reihe kriegt.
Sprich er schafft die Schule nicht mehr, er wird gefeuert und landet auf der Straße, er hat keine Perspektive mehr.
Dann nimmt er sich das Leben, dann würde ich durch aus sagen, dass entsprechende Spiel ist Schuld an dem Tod.
Und das sich Leute aus einer Depression herraus töten, soll schon öfters Vorgekommen sein.

0 0
Punkte : 23
Krieger-des-Todes|2011-02-27 19:50:16
[...]
Dann nimmt er sich das Leben, dann würde ich durch aus sagen, dass entsprechende Spiel ist Schuld an dem Tod.
[...]

Natürlich; Bleistifte machen Rechtschreibfehler, Waffen töten Menschen und Gabeln machen fett. Was sonst. Ist ja nicht so als würde etwas dahinter steht, geschweige denn ein Mensch. Man siehe und staune..
0 0
Punkte : 4075

Ich frage mich echt, was SON Thema was total unsinnig und dämlich ist, in diesem Spieleforum sucht??
Jaja Amokläufe wegen Spielen ist ein "wichtiges Thema" jaja wobei in den letzten....100 Jahren.... kein Amoklauf wegen Spielen verursacht wurde, die mir bekannten sind wegen, Spass, "man wurde gemobbt und tötet seine Peiniger" und einfach wegen psychischen Problemen.
Aber man echt wie kommt ihr auf die Idee, Spiele würden Leute zu Amokläufern "ausbilden"...
Wenn man n "Psycho" ist, dann selbst schuld, wenn man aowas spielt genau wie ein Epileptiker, der Filme mit grellen effekten guckt....
Wow oder dofus hätte nicht viele Mitspieler, wenn alle Amoklaufen würden
Jetzt antwrtet net drauf mit "idiot" oder "ignorant", sondern überlegt mal, ich würde gerne einen Nchrichtenbeitrag oder einen wasauchimmer sehen, wo sich ein "genau Wowzocker oder Dofuszocker"und net irgendeiner Psycho das Leben nimmt und Leute auf der Straße etc. Abknallt/Absticht/Zerfleischt/Tötet/Lyncht usw biggrin

0 0
Punkte : 408

kukt auf youtube findet auch videos drüber und das sind auch warnungen nehmt es ernst und wenn nicht schlisst link und tut was ihr wollt ist eh scheiss egal diese die so sind kann man nicht aufhalten und die zu sagen nütz auch nix sie werden agresiv wenn mann ihnen spiele wegnimmt und schlagen zu. ich rede aus erfahrung und jetzt schluss
sad

0 0
Punkte : 1294
Chiimoon|2011-02-28 21:35:40
und jetzt schluss
sad

Ich unterstütze diese Aussage.
0 0
Punkte : 13470

Natürlich werden Computerspieler aggressiv wenn sie gerade da angekommen sind wo die noch nie waren, oder in einen dungeon mit ihren freunden.

Allerdings heißt das noch lange nicht das die Spieler auf die Menschheit losgehen.

Ich selbst zähle mich dazu wenn mal strom weggeht oder Mal Serverabsturz ist das ich ausraste wenn ich grad im fressmut dun oder sonstwo bin, und eigtl weiß das die leute mich brauchen *gg*

Aber das heißt noch lange nicht das ich ein Amokläufer bin.

Wenn du allerdings soeinen kennst (vermutlich das eigene kind) dann mach es ganz einfach. Strom abstellen im kompletten haus und zum kind sagen es gab ein stromausfall, zuvor aber noch den Stromkasten Absichern

und einfach mal mit dem Kind ein brettspiel spielen wie z.b. Schach oder Mensch ärger dich nicht

0 0
Punkte : 2470

Ich weiß ja ned, aber "Mensch ärger dich ned" führt bei mir zu mehr zu mehr Aggressionen als Dofus? oO

0 0
Punkte : 3332

Ich selbst hab schon viel und oft Ego-Shooter gespielt und einige Games die wirklich recht Brutal waren. Ich hab auch schon immer gern Horrorfilme geguckt und ich kenn jemanden mitm Schwert(welches er manchmal sogar mitnimmt)...bin ich deshalb ein Amokläufer? Ich hatte bislang nichtmal den Gedanken daran, aber mich regts jedoch auf, dass es immer alles auf die Ego-Shooter und andere Games geschoben wird.
Ich kenne agressive Leute und ruhige Leute, auf beiden Seiten wurde schon öfters Ego-Shooter gespielt. Niemand is Amokläufer oder will einmal Amok laufen(soweit ich weiß).
Ein ehemaliger Kumpel wollte mal an meiner alten Schule Amok laufen und zufälligerweise isser zwar nen Zocker aber er hatte nie Ego-Shooter gespielt und auch sonst keine brutalen Spiele.
Die ganzen Politiker und Co suchen doch nur einen Grund dafür wieso Amokläufer Amok laufen. Natürlich sinds die Ego-Shooter und nicht der ständig wachsende Leistungsdruck oder die fehlende Aufmerksamkeit der Eltern oder sonstige Probleme der Amokläufer. Zufälligerweise hört man auch weniger von Hauptschüler die Amoklaufen als Realschüler oder Gymnasiasten. Naja ist nicht zu ändern.

Infernius

0 0
Punkte : 408

Ich geb dir vollkommen recht es gibt wirklich mehr Amokläufer die durch probleme im leben Amok laufen aber man darf echt nicht sagen das es keine amokläufer bei spielen gibt nur weil es selten ist aber es kann vorkommen das spieler von gewaltvolle spiele oder so amok laufen können durch zu langes spielen und unterbrochenes spielen sie vernachlässigen leben u.s.w und können dann in real dann dazu neigen leider zu nacharmung was dann in gewissenmassen endet aber es sind schon mehr spielsüchtige an unterernärung und schlaflosigkeit gestorben das geb ich zu also. Sagt dazu was ihr wollt nur es ist so auch wenn ihr keine kennt kann es einer den ihr kennt treffen. Und zum tema einem Kind spielkonsole wegnehmen rat ich ab bei spielsucht oder strom weg sie können zu schlmagen oder sogar aus rasten und waffe zu stechen.Lest im googel die links über spielsucht über den jungen von 15 Jahren der sein Vater wegen einer spielekonsole Tötete!!!

0 0
Punkte : 421

Es spielt keine Rolle was das Suchtmittel ist (nach WHO Definition muss dieses nicht Stoffgebunden sein), Extremfälle die daraus resultieren wird es immer geben... sei es Beschaffungskriminalität, Gewalt oder anders Geartetes. Aber es direkt nur an Computerspielen z.B. Dofus festzumachen und dagegen zu wettern ist meines Erachtens auch nicht der richtige Weg. Wenn man Leute kennt, die im "Suchtsumpf" zu versinken drohen kann man ihne nur hilfe anbieten. Allerdings muss man sich auch helfen lassen... ohne das besteht fast keine Chance...

0 0
Punkte : 898
Vipyoshi|2011-02-28 22:57:29
Ich weiß ja ned, aber "Mensch ärger dich ned" führt bei mir zu mehr zu mehr Aggressionen als Dofus? oO


Die Meinung unterstütze ich biggrin

Wenn ich im PvP verliere muss ich mich damit abfinden, ist ja nur ein Spiel ne?
0 0
Auf diesen Thread antworten