FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Vorsicht, wahrscheinlich neue Attacke auf Accounts

Von Inthemud 14. Januar 2012 08:36:01
Dev-Tracker
Reaktionen 238
Punkte : 557

Ich hab mich wissentlich nicht mehrfach eingeloggt. Normalerweise erkennt er jedesmal meine IP und ordnet die auch richtig zu, EWE tel usw...

0 0
Punkte : 4910
Slowyaw|2012-05-13 20:31:17
Möglicherweise hat es ja mit dem Provider oder dem Standort zutun, ich weiß es nicht wirklich.
eher mit einem Programmierfehler der Zuordnung der IP-Adressen in der Accountverwaltung.

Scheibenweltler|2012-03-27 21:51:19
was mir schon Mal passiert ist: weil irgendwas beim Zuordnen von IPs zu einem Provider teilweise defekt ist, wurde mir angezeigt ich könne Anka-Shield nicht aktivieren.
Komischer Weise ging es am darauf folgenden Tag (mit immer noch der gleichen IP)!

Screenshot
0 0
Punkte : 3107

Schon, aber warum steht da dann "Nicht abgesichert"? Das ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass Ankama Shield aktiv geworden ist und einen Zugriff auf den Dofus-Client oder die Accountverwaltung verhindert hat. Sofern damit nicht eine neue Registrierung des Browsers oder eines neuen Computers zusammen hängt, kann es sehr wohl darauf hin deuten, dass jemand unrechtmäßig an den Account ran wollte. Vor allem wenn man ausgeloggt wird, ohne die Internetverbindung verloren zu haben.

Eine sofortige Änderung des Passwortes schadet im Zweifelsfall nicht. Trotzdem sollte man die IP-Range der eigenen Verbindungen mal ansehen, bevor man die IP-Adressen an den Support weiter leitet.

LG Amanatsu

0 0
Punkte : 40

Mein ganzes zeug wird soeben überall in den Sellern verkauft.

Auf dem Marktplatz auf 0,1 mein Türkis mit 18Krits mein 50er Wis Dofus, Mein Ogivol Set steht in den Sellern von Bonta/Brakmar..

Ich bitte um Hilfe.

Lg Fabienne

0 0
Punkte : 80387
aLwAysN|2012-05-30 20:07:36
Mein ganzes zeug wird soeben überall in den Sellern verkauft.

Auf dem Marktplatz auf 0,1 mein Türkis mit 18Krits mein 50er Wis Dofus, Mein Ogivol Set steht in den Sellern von Bonta/Brakmar..

Ich bitte um Hilfe.

Lg Fabienne

Hallo,

in diesem Fall bitte eine Ankabox-Nachricht an mich mit Erwähnung des Charakternamens.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 40

Hab ich bereits vor 2 Stunden getan schau mal nach bitte.

lg Fabienne

0 0
Punkte : 80387

Hallo Fabienne,

ja, habe ich gleich danach gesehen. Ich habe mich dann auch gleich darum gekümmert. Vielen Dank für die Info! Wenn die Hacker es nicht schaffen, eure Sachen zu verkaufen, war der Aufwand für sie umsonst.

lg

Mark-E

1 0
Punkte : 607

Hallo Ihr lieben Mitstreiter,

vorab eine Bitte an Alle Mitspieler:

Es ist eine einzigartige Rabb-Axt abhanden gekommen : Hergestellt und als Jagdwaffe gemaged von Mui-Mui.
Da es keine weitere dieser Art gibt sollte es möglich sein den Hackern auf die Pelle zu rücken!
Bitte meldet Mark-E sofort wenn sie gesichtet wird.


Das gesamte Set ist bisher in keinem Seller aufgetaucht und wird wohl erst nach einer Woche, um die Herkunft zu verschleiern, angeboten werden.

Erstaunlich wenige Meldungen im Forum von dem großen Hackangriff vom 30.512.

Soweit ich das gesehen und/oder gehört habe sind wohl ziemlich viele Accounts leergeräumt worden am Mittwoch Morgen.
Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:
-Derjenige hat genügend Infos um weitere Schritte einzuleiten
-Derjenige hat sofort mit dem Spiel aufgehört, da es keinen Sinn macht seine Zeit zu verschwenden

Zu dem zweiten Punkt gibt es immer wieder die bohrende Frage warum, wenn es genügend Beweise gibt, der betroffene Account keinen Accountrollback erfahren darf?

LG

Times-Up

0 0
Punkte : 80387

Hallo,

es ist in DOFUS nicht möglich "Accountrollbacks" durchzuführen.

Der Support führt auf Antrag der Spieler Erstattungen aus, wenn dies angebracht erscheint und technisch möglich ist. Grundsätzlich finden keine Erstattungen statt, wenn der Spieler kein Support-Ticket erstellt.

lg

Mark-E

0 0
Punkte : 1143

ich weis nich ... hier immer die Rede von nich endenwollenden Hackangriffen ^^ ich bekomm da nie was von mit xD

0 0
Punkte : 9558

Wahrscheinlich weil du noch kein episches Level erreicht hast und kein wertvolles Endset trägst.
Ich bekomm da dauernd was von mit. Zwar bislang nicht an mir selbst, aber in meinem Umfeld.
Ok, der Großteil der "Hacks" sind Räubereien von Leuten, die Zugangsdaten zum Account hatten. Also: Niemals diese Daten weitergeben. Leider ist es gang und gäbe, und es wird von Ankama geduldet. Aber wer das macht, darf hinterher nicht jammern, wenn er nackt dasteht.
Daneben gibt es aber auch immer wieder Fälle, wo offenbar alle Sicherheitsvorkehrungen inklusive Shield beachtet wurden, aber dennoch Hacker auf verschiedenen Wegen, sei es über Keylogger, Phisingseiten oder Mail-Passwörter einen Zugang gefunden haben.

0 0
Punkte : 80387

Hallo,

ich möchte hier erneut betonen, dass nach meinen gegenwärtigen Informationen bei praktisch allen Fällen, in denen ein Account ausgeräumt worden ist, der Ankama Shield nicht aktiv war, mir ist ebenfalls mehrmals berichtet worden, dass ein Account fremdgeloggt worden ist und wegen einem aktivierten Ankama Shield nicht ausgeräumt werden konnte.

Falls ein Spieler trotz aktiviertem Ankama Shield ausgeräumt worden sein sollte, wäre es angebracht, in der Accountverwaltung nachzusehen, ob Ankama Shield für die Maschine des Hackers freigeschaltet worden ist. In diesem Fall hat der Hacker vermutlich den E-Mail-Account des Spielers gehackt und konnte so Ankama Shield freischalten. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, sollte der Support unbedingt darauf hingewiesen werden, dass es so ausschaut, als habe der Hacker es geschafft, Ankama Shield zu umgehen.

lg

Mark-E

0 0
Punkte : 5

Auch ich bin nun betroffen..

Als ich heute aus meinem Urlaub wieder kam, war mein Char komplett leergeräumt und die IP kam aus der Nähe Marseilles in Frankreich..

Support ist angeschrieben, hoffentlich kann er helfen ..

0 0
Punkte : 32

Mark du sagst ja immer man solle das Ankama-Shild aktivieren, was ich generell ja auch für eine gute Idee halte. Ich habe dem Support ja auch schon mehrfach geschrieben, dass dieses Shild bei mir in der Schweiz einfach nicht funktioniert - immer wenn ich an einem Wochenende in Deutschland bin kann ich dieses wie gedacht verwenden, sobald ich aber in der Schweiz bin und etwa mein zweites Notebook freigeben möchte erscheint nur "Dienst ist derzeit nicht verfügbar..." es funktioniert einfach nicht und auch auf der Webseitesteht dann auch immer nur "

Nach Überprüfung haben wir festgestellt, dass die Einwahl auf Ihrem Account von einer ungewöhnlichen IP-Adresse aus geschieht.

Daher ist es nicht möglich, Ankama Shield zu verwenden. "

Da alle meine Support Tickets dazu ohne Ergebnis blieben kann ich es ja hier mal im Forum versuchen. Ich finde es vor allem deshalb sehr gemein, wenn gleichzeitig der Unterton ist: Ja du hast ja das Shild nicht aktiviert selber Schuld wenn dein Account dann leer ist.

PS: Einer meiner Accounts wurde bereits im März einmal von einer China IP komplett leer geräumt.
0 0
Punkte : 579

Ich bin beim stöbern im Forum zufällig auf diesen Thread gestoßen und möchte darauf hinweisen, dass der Support einfach viel zu langsam arbeitet.
Auch ich bin betroffen (inzwischen habe ich mir neue Sets erarbeitet) und hatte ein Support-Ticket erstellt. Dann habe ich 2 Monate gewartet und irgendwann eine Mail bekommen mit der Möglichkeit meine Geheimfrage zu resetten und ein neues Passwort anzugeben um den Zugriff auf meinen Account zurückzuerhalten. Ich hatte jedoch die ganze Zeit über Zugriff... es fehlten einfach nur Sets im wert von etwa 200mk und das hatte ich in dem Ticket auch ausdrücklich erwähnt. Nach zwei weiteren Mails, in denen ich die Sachlage geschildert habe, hatten sie wohl begriffen, dass ich eigentlich nur meine Sachen zurückmöchte, denn dann kam eine Benachrichtigung, dass es leider nicht möglich sei mir meine Sachen wiederzugeben, da sie auf zu viele Accounts verteilt seien. (Wäre für diejenigen ja auch einfach nur unfair.... man kauft sich imba Sachen im Seller und bekommt sie nen Monat später wieder abgenommen mit der Begründung. "Ja tut uns leid, aber das gehört eigentlich einem anderen Char dem es gestohlen wurde.") Außerdem wäre es unmöglich die Sachen zu duplizieren, da es ein wirtschaftliches Ungleichgewicht auf dem Server hervorrufen oder begünstigen würde.
Was mich daran nur maßlos ärgert, ist dass, wenn der Support schneller reagiert hätte, noch alles, bzw. das Meiste auf dem Account des Diebes gewesen wäre und somit mir hätte zurückerstattet werden können.
Ich bezeichne das jetzt einfachmal sehr unhöflich als Inkompetenz und das tut mir auch leid, es fällt mir jedoch kein netterer Begriff dafür ein.
Das eingeben der IP des Diebes in unterschiedliche IP-Tracker ergab übrigens entweder garnichts oder, dass es sich um eine "anonyme" IP handle die nicht zurückverfolgt werden könne.
Im Interesse aller zukünftig beraubten Spieler bitte ich um Maßnahmen die weiteren solchen Fällen vorbeugen... dh. Tickets bei denen es sich um Diebstahl handelt früher bearbeiten.
LG Domo

0 0
Punkte : 48
Vithales-Germany|2014-06-05 18:10:06
Ich bin beim stöbern im Forum zufällig auf diesen Thread gestoßen und möchte darauf hinweisen, dass der Support einfach viel zu langsam arbeitet.
Auch ich bin betroffen (inzwischen habe ich mir neue Sets erarbeitet) und hatte ein Support-Ticket erstellt. Dann habe ich 2 Monate gewartet und irgendwann eine Mail bekommen mit der Möglichkeit meine Geheimfrage zu resetten und ein neues Passwort anzugeben um den Zugriff auf meinen Account zurückzuerhalten. Ich hatte jedoch die ganze Zeit über Zugriff... es fehlten einfach nur Sets im wert von etwa 200mk und das hatte ich in dem Ticket auch ausdrücklich erwähnt. Nach zwei weiteren Mails, in denen ich die Sachlage geschildert habe, hatten sie wohl begriffen, dass ich eigentlich nur meine Sachen zurückmöchte, denn dann kam eine Benachrichtigung, dass es leider nicht möglich sei mir meine Sachen wiederzugeben, da sie auf zu viele Accounts verteilt seien. (Wäre für diejenigen ja auch einfach nur unfair.... man kauft sich imba Sachen im Seller und bekommt sie nen Monat später wieder abgenommen mit der Begründung. "Ja tut uns leid, aber das gehört eigentlich einem anderen Char dem es gestohlen wurde.") Außerdem wäre es unmöglich die Sachen zu duplizieren, da es ein wirtschaftliches Ungleichgewicht auf dem Server hervorrufen oder begünstigen würde.
Was mich daran nur maßlos ärgert, ist dass, wenn der Support schneller reagiert hätte, noch alles, bzw. das Meiste auf dem Account des Diebes gewesen wäre und somit mir hätte zurückerstattet werden können.
Ich bezeichne das jetzt einfachmal sehr unhöflich als Inkompetenz und das tut mir auch leid, es fällt mir jedoch kein netterer Begriff dafür ein.
Das eingeben der IP des Diebes in unterschiedliche IP-Tracker ergab übrigens entweder garnichts oder, dass es sich um eine "anonyme" IP handle die nicht zurückverfolgt werden könne.
Im Interesse aller zukünftig beraubten Spieler bitte ich um Maßnahmen die weiteren solchen Fällen vorbeugen... dh. Tickets bei denen es sich um Diebstahl handelt früher bearbeiten.
LG Domo
genau das beschrieben was mir gerade passiert...
0 0
Punkte : 80387

Hallo,

ich möchte jetzt gerne auf euren letzten Posts reagieren.

Zunächst die wichtigste Info für alle denen der Account bzw. die auf dem Account vorhandenen Gegenstände gestohlen worden sind:

Bitte umgehend ein Support-Ticket erstellen und die auf dieser Seite befindlichen Informationen beachten. Am Ende der obigen Seite befindet sich auch ein Link zur Erstellung eines Tickets.

Achtet darauf, bei der Erstellung des Tickets um die Erstattung der gestohlenen Gegenstände zu bitten, weil es ansonsten vorkommen kann, dass nur das Passwort und die E-Mail geändert wird. Ob eine Erstattung erfolgen kann wird allein vom Support von Fall zu Fall entschieden und hängt von den Umständen des Diebstahls ab.

Wir empfehlen euch die Benutzung von Ankama Shield um eure Accounts abzusichern, aber nach meinen Informationen wird die Erstattung nicht abgelehnt, weil das Opfer eines Diebstahls den Ankama Shield nicht benutzt hat.

Was speziell den von Domovoi-Butler angesprochenen Punkt angeht (die Langsamkeit des Supports) möchte ich betonen, dass es in der Vergangenheit tatsächlich Fälle gegeben hat, in denen die Bearbeitung von Tickets sehr lange gedauert hat, die Situation hat sich jedoch nach dem was ich beobachten kann, inzwischen wieder deutlich verbessert.

lg

Mark-E

0 0
Punkte : 48
Mark-E|2014-06-05 18:34:32
Hallo,

ich möchte jetzt gerne auf euren letzten Posts reagieren.

Zunächst die wichtigste Info für alle denen der Account bzw. die auf dem Account vorhandenen Gegenstände gestohlen worden sind:

Bitte umgehend ein Support-Ticket erstellen und die auf dieser Seite befindlichen Informationen beachten. Am Ende der obigen Seite befindet sich auch ein Link zur Erstellung eines Tickets.

Achtet darauf, bei der Erstellung des Tickets um die Erstattung der gestohlenen Gegenstände zu bitten, weil es ansonsten vorkommen kann, dass nur das Passwort und die E-Mail geändert wird. Ob eine Erstattung erfolgen kann wird allein vom Support von Fall zu Fall entschieden und hängt von den Umständen des Diebstahls ab.

Wir empfehlen euch die Benutzung von Ankama Shield um eure Accounts abzusichern, aber nach meinen Informationen wird die Erstattung nicht abgelehnt, weil das Opfer eines Diebstahls den Ankama Shield nicht benutzt hat.

Was speziell den von Domovoi-Butler angesprochenen Punkt angeht (die Langsamkeit des Supports) möchte ich betonen, dass es in der Vergangenheit tatsächlich Fälle gegeben hat, in denen die Bearbeitung von Tickets sehr lange gedauert hat, die Situation hat sich jedoch nach dem was ich beobachten kann, inzwischen wieder deutlich verbessert.

lg

Mark-E
"Hinweis: Auch wenn der Support Ihnen vermutlich wieder Zugang zu Ihrem Account gewähren kann, so können die Verluste oder Veränderungen nicht rückgängig gemacht werden. Gestohlene Kamas und Gegenstände sind unwiederbringlich verloren."

steht auf der seite wo ich eine anfrage einreichen kann.

Aber ihre worte waren : Wir empfehlen euch die Benutzung von Ankama Shield um eure Accounts abzusichern, aber nach meinen Informationen wird die Erstattung nicht abgelehnt, weil das Opfer eines Diebstahls den Ankama Shield nicht benutzt hat.

und genau das hatte ich auch nicht, ich wusste nicht einmal das es so ein schild gab bis ich letzte woche gehackt wurde. Würde es in meinem fall bedeuten das ich meine kamas und items wieder bekommen würde?

 
0 0
Punkte : 5038
xavederboss|2014-06-05 19:33:09
Aber ihre worte waren : Wir empfehlen euch die Benutzung von Ankama Shield um eure Accounts abzusichern, aber nach meinen Informationen wird die Erstattung nicht abgelehnt, weil das Opfer eines Diebstahls den Ankama Shield nicht benutzt hat.

Hallo,

es stand doch oben schon in Mark-Es Post:
Mark-E|2014-06-05 18:34:32
Ob eine Erstattung erfolgen kann wird allein vom Support von Fall zu Fall entschieden und hängt von den Umständen des Diebstahls ab.
Das heißt, dass hier im Forum keiner eine Antwort darauf geben kann. Es muss in jedem Fall abgewartet werden, wie der Support entscheidet.
Es wird vermutlich davon abhängen, ob die Accountdaten weitergegeben wurden und auch, ob die Gegenstände noch immer 100%ig zuzuordnen sind.
Wurde z.B. ein Gegenstand verkauft, so kann man dem Käufer den Gegenstand wohl kaum wieder wegnehmen, nur weil er aus einem ausgeraubten Account stammt. Ebenso lässt sich der Weg der gestohlenen Kamas selten wieder rückgängig machen, ohne andere Unschuldige dabei zu schädigen. Daher sollte man nicht davon ausgehen, dass überhaupt etwas erstattet wird. Und vermutlich um Leuten keine falschen Hoffnungen zu machen steht im Supportformular auch der Text
Hinweis: Auch wenn der Support Ihnen vermutlich wieder Zugang zu Ihrem Account gewähren kann, so können die Verluste oder Veränderungen nicht rückgängig gemacht werden. Gestohlene Kamas und Gegenstände sind unwiederbringlich verloren.
Soll heißen, "Bitte rechnet nicht damit, dass ihr etwas zurück bekommt."

lg
DeFoMo
0 0
Auf diesen Thread antworten