Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Die Entwicklung der Abonnements per Ogrinen

Von #[Mark-E] 05. November 2013 15:00:00
Dev-Tracker
Reaktionen 172
Punkte : 80262
Kelly-Marie|2013-11-06 18:07:36
Eben, das Abogeschenk. Das hatte TeamVith ja angesprochen. Für Wochenabos gibts nix, das Abogeschenk für ein Jahr kann für 2 oder 3 Mio Kamas verkauft werden. Das wären ein, zwei weitere Abomonate.

Hallo,

Achja, das Abogeschenk... Bei einem Kurs von 500 K pro Ogrine, bekommt man gerade mal 2000 Ogrinen für eine Million K. Also eher einen Monat als zwei.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 15

naja aber eines möchtet ihr echt nicht verstehen undzwar das kein spieler der unter lvl 150 ist ca. ne mille kamas zusammen bekommt in einer woche um eine woche spielen zu dürfen

0 0
Punkte : 4392

Mark, wenn du deine Rechnung ernst meinst, dann hast du nicht ganz zu Ende gedacht.
Oder Ankama hat dir das vorgeschrieben um ums weiter zu verarschen (das du uns verarschen willst, glaub ich nicht).
Ich jedenfalls lass mich nicht verwirren

Ja, er spart 4000 Ogrinen, weil er ja auch 9 Wochen weniger Abo hatte. Die 4000 Ogrinen kann er aber nur für weitere 5,7 Wochen Abo eintauschen. So einfach ist das. Er verliert also 3,3 Wochen Abo, dafür dass er etwas flexibler war.

Hätte er sich direkt das Jahresabo gekauft, hätte er 9 Wochen verloren. 9 > 3,3 mag man denken, aber! Dafür hatte er erstens das deutlich, deutlich dickere Abogeschenk und wenn, dann liegt diese Ungleichheit an den immer noch nicht ganz balancierten neuen Preisen. Man muss bedenken, dass vor den neuen Preisen dieser Ausgleich gar nicht vorhanden war sondern nur durch das Abogeschenk legitimiert werden konnte.
Die neuen Preise bringen also, dass man anstatt 0 Wochen + Geschenk jetzt 3,3 Wochen Abo + Geschenk verliert. Will man mehr Verlust, muss der Preis noch höher geschraubt werden, ABER NICHT BEIM CHAINSUBBONUS denn der MUSS gleich dem alten Preis sein, sonst wird das System in die andere Richtung unfair, wie ich bereits gezeigt habe.
MMn reicht das Abogeschenk + die 3,3 Wochen Verlust aber aus.

_______________
Ach und die 36400 Ogrinen für 52 Wochen kann man ganz wegstreichen. Es sind nur 400 mehr, weil 360 Tage nicht gleich 52*7 sind.
Übrigens schreibst du 2 mal "2 mal 3 Wochen" meinst aber anscheinend 3 mal 3 Wochen.

0 0
Punkte : 80262
TeamVith|2013-11-06 18:34:52
Mark, wenn du deine Rechnung ernst meinst, dann hast du nicht ganz zu Ende gedacht.
Oder Ankama hat dir das vorgeschrieben um ums weiter zu verarschen (das du uns verarschen willst, glaub ich nicht).
Ich jedenfalls lass mich nicht verwirren

Ja, er spart 4000 Ogrinen, weil er ja auch 9 Wochen weniger Abo hatte. Die 4000 Ogrinen kann er aber nur für weitere 5,7 Wochen Abo eintauschen. So einfach ist das. Er verliert also 3,3 Wochen Abo, dafür dass er etwas flexibler war.

Hätte er sich direkt das Jahresabo gekauft, hätte er 9 Wochen verloren. 9 > 3,3 mag man denken, aber! Dafür hatte er erstens das deutlich, deutlich dickere Abogeschenk und wenn, dann liegt diese Ungleichheit an den immer noch nicht ganz balancierten neuen Preisen. Man muss bedenken, dass vor den neuen Preisen dieser Ausgleich gar nicht vorhanden war sondern nur durch das Abogeschenk legitimiert werden konnte.
Die neuen Preise bringen also, dass man anstatt 0 Wochen + Geschenk jetzt 3,3 Wochen Abo + Geschenk verliert. Will man mehr Verlust, muss der Preis noch höher geschraubt werden, ABER NICHT BEIM CHAINSUBBONUS denn der MUSS gleich dem alten Preis sein, sonst wird das System in die andere Richtung unfair, wie ich bereits gezeigt habe.
MMn reicht das Abogeschenk + die 3,3 Wochen Verlust aber aus.

Hallo,

in meinem Beispiel setzt der Spieler nicht 9 Wochen aus, sondern nur 8. Er kauft sich 41 Wochen mit Chainsubbonus und 3 Wochen ohne, also 46 Wochen im Vergleich zum anderen Spieler.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 9290

Jetzt auf zwei oder drei Wochen herumzureiten, ist Kamafuchserei.

Auf jeden Fall hat diese sehr plötzliche Änderung sehr viele Spieler vor den Kopf gestoßen. Es wäre besser gewesen, die Sache schon länger vorher zur Diskussion zu stellen und gemeinsam mit der Spielerschaft eine Lösung zu finden, die beiden Seiten gerecht geworden und von möglichst vielen Spielern mitgetragen worden wäre.
So ist es jedenfalls, zumindest in meinen unbedeutenden FecaAugen, eine kleine Katastrophe. Es gab ja schon viele ungeliebte Änderungen, wo erstmal das Geschrei groß war, aber sich dann alles schnell wieder beruhigte. Diesmal aber mache ich mir echt Sorgen um das Dofus, in das ich nun schon so viel Energie investiert habe.
Ich hoffe noch immer, dass es morgen eine Krisensitzung geben und die Sache noch nachgebessert wird.

0 0
Punkte : 4392
Mark-E|2013-11-06 18:01:44
41*700+3*1100=32.000 Oginen

41 + 3 + 6 fehlende sind aber nur 50 Wochen

50 Wochen * 7 Tage = 350 Tage
ein Jahresabo sind aber 360.

Um ganz genau zu rechnen, müssen die Wochenabos mit Kommata behandelt werden, wie ich es bei den 3,3 Wochen getan habe.
360 Tage = 51,4 Wochen.

Also nochmal 42,4 * 700 + 3 * 1100 [Ich bin davon ausgegangen, dass die erste der 51,4 Wochen direkt an ein bestehendes Abo angrenzt. Aber das ist natürlich zugegebener Maßen nicht klar.] = 32980. Man spart im Gegensatz zur Variante ein-Jahr-durchabonnieren also 3020 Ogrinen bei 6 Wochen weniger Abo.
Mit den 3020 Ogrinen kann man nur 4,3 Wochen anhängen, 1,7 Wochen Verlust auf Grund besserer Flexibilität. Und ein Abogeschenk.

___

Im Vergleich zur jetzt neuen Variante:

42,4 * 1000 + 3 * 1100 = 45 700 man zahlt fast 10000 Ogrinen mehr, obwohl man 6 Wochen weniger Abo hat. Außerdem zahlt man auch mehr, wenn man gar keine Aussetzer hat. Und das soll gerechter als das alte System sein???
0 0
Punkte : 80262
Princess-vonBrakmar|2013-11-06 18:51:28
Jetzt auf zwei oder drei Wochen herumzureiten, ist Kamafuchserei.

Auf jeden Fall hat diese sehr plötzliche Änderung sehr viele Spieler vor den Kopf gestoßen. Es wäre besser gewesen, die Sache schon länger vorher zur Diskussion zu stellen und gemeinsam mit der Spielerschaft eine Lösung zu finden, die beiden Seiten gerecht geworden und von möglichst vielen Spielern mitgetragen worden wäre.
So ist es jedenfalls, zumindest in meinen unbedeutenden FecaAugen, eine kleine Katastrophe. Es gab ja schon viele ungeliebte Änderungen, wo erstmal das Geschrei groß war, aber sich dann alles schnell wieder beruhigte. Diesmal aber mache ich mir echt Sorgen um das Dofus, in das ich nun schon so viel Energie investiert habe.
Ich hoffe noch immer, dass es morgen eine Krisensitzung geben und die Sache noch nachgebessert wird.

Hallo,

mir ging es vor allem darum, meinen Rechenfehler zu korrigieren. Ich denke dennoch, dass der von Vithales vorgeschlagene Chainsubbonus auf jeden Fall viel zu niedrig ist und kein wirklicher Anreiz bestehen würde sich länger als jeweils eine Woche zu abonnieren.

Die Ankündigung ist erst kurz vor der Umstellung erfolgt, um die Spieler nicht erst auf dieses Problem hinzuweisen und ihnen danach noch die Möglichkeit zu geben, dieses Ungleichgewicht wochenlang auszunutzen.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 4392

Er ist nicht zu niedrig, er stellt nur sicher, das Spieler, die keine Flexibilität in Anspruch nehmen auch nicht mehr zahlen müssen.

Und ich hab jetzt auch keine Lust mehr, weiter zu diskutieren. Ich habe meine Position klar gemacht und es ist ganz klar, das absolut alle, die mit Ogrinen abonnieren, egal ob in Chain oder außerhalb der Chain, ob mit Euros oder Kamas gekauften Ogrinen, einfach alle mehr zahlen müsse, als wenn man nur mit Euros aboniert und das ist mindestens genauso unfair, wie das alte System, nein, viel viel unfairer. Der Wutschrei der Community ist berechtigt ohne jeden Zweifel.

Ich bitte dich nur noch, den Vorschlag mit der gesamten Begründung weiterzuleiten, mehr kann ich nicht machen, um mich für die neue Ungerechtgkeit einzusetzen.

I'm out.

1 0
Punkte : 3325

200 Seiten im französischen Forum...Junge Junge^^

Ich versteh ja, dass sich hier jeder aufregt, aber warum sprechen viele gleich vom aufhören oder vom sterben des Servers?
Hunde die bellen, beißen nicht! Wenn ihr wirklich aufhören wollt, dann mault hier nicht so rum, sondern tut es einfach still und leise.

Ich persönlich bin ja mal gespannt. Ich hab trotz Jahresabo mit Dofus aufgehört, drum bin ich gar nicht erst betroffen, aber ich bin doch neugierig, wie sich das entwickeln wird. Ankama sollte das ganze aber echt mal überdenken. Denn mal ganz ehrlich Mark-E:

Ist es Sinn und Zweck eines Spieles, dass man quasi nur noch spielt um das Spiel bezahlen zu können?

Ich kenne einen Haufen MMORPG's die F2P sind und dennoch mehr zu bieten haben als Ankama. Jedenfalls wenn es um die Grafik, Support, Maßnahmen gegen Bots, etc. geht. Dort gibt es dann zwar auch natürlich Möglichkeiten Geld zu Investieren, aber nicht für ein Abo sondern viel mehr um besondere Gegenstände zu erhalten.

0 0
Punkte : 120

Ich finde die Aussage ja ganz Toll das du Mark, von einem Kamapreis von 500 Kama pro Ogrine sprichst, obwohl dir und wohl auch anderen Ankamamitarbeitern ( falls es überhaupt noch viel mehr geben sollte) nicht entgehen konnte wie Teuer die Ogrinen mittlerweile sind, der Kurs der letzten 30 Tage liegt bei 637 Kama pro Ogrine und das ist ja nicht mal ein Mittelwert eher der niedrigste den es in den letzten Monaten seit Einführung der Mimiboten gab, normal kosten Ogrinen gerade zwischen 700-900 Kama pro Stück.
Und es gibt auch Leute die mehrere Accs spielen und die auch nicht gerade so viel Kamas haben um es einfach raus zuschmeißen ich meine man hat zwar Abo, aber bei einem Wert von 750kk - 1mk pro Woche Abo müssen viele kleinere & auch Spieler die keine ordentlichen Einnahmequellen haben, ihre ganze Zeit damit verbringen Kamas für die nächste Woche zu farmen und ich mag Dofus auch nicht als Nebenjob führen wo ich noch 4-6h am Tag zocken muss nur für Abo, so viel Zeit haben wohl viele Arbeitnehmer & Leute die eine Schule besuchen nicht & selbst Arbeitslose Dofusspieler werden es kaum hin bekommen, denn wenn sie im echtem Leben nicht arbeiten werden sie es im Spiel auch nicht unbedingt wollen, könnt ja einen H4 Satz in Dofus integrieren, wo ihr einem die Woche anteilig bezahlt :d

Habe zwar auf meinen Charakteren noch Abo bis Mitte nächsten Jahres, aber sobald das ausläuft werde ich auch kein neues mehr kaufen, denn es lohnt sich nicht wenn ich nur 2-3h am Tag spielen kann^^ (flame)

& da so gut wie alle großen Kamaquellen im Game ausgeschöpft sind ist es echt schwer an Kohle zu kommen auch mit mehreren Endlevel Charakteren.
Man farmt nun schön schnell Kieselsteine etc. im Kolosseum (zumindest etwas schneller als vorher da es endlich mal Kämpfe gibt) aber um so schneller man an Sachen in Massen kommt genau so schnell sinkt auch der Preis mit ihnen, siehe Erfolgsquatsch, man bekommt Rare Mats die früher selten waren hinterher geworfen, schade eigentlich.

Mal sehen wie sich das entwickeln wird, bis dahin hau rein.
Mit mehr oder weniger freundlichen Grüßen, euer Usher ;o

0 0
Punkte : 615
Unverzeihliche Frechheit!

Anders als es sonst meine Art ist, komme ich mal gleich zur Sache, da diese Geschichte an Dreistigkeit kaum zu überbieten ist. Ihr habt also ohne Vorwarnung die Ogrinenpreise vom einen Tag auf den anderen drastisch gesteigert? Und habt diese Neuerung um punkt 15 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Kraft treten lassen. Wenn wir uns mal die höchste Aktivität hier auf dem Server anschauen, dann beginnt diese um ca. 16 Uhr MEZ, wie wir unschwer am Diagramm erkennen können [Quelle: Hier klicken]. Auf den anderen Servern ist dies kaum anders, wie bei hiesigen französische Servern [Quelle: Hier klicken]. Das heißt ihr habt den Spielern nicht einmal die Möglichkeit gegeben noch einmal eine "Henkersmahlzeit" zu genießen. Ist Ankama so sehr auf Geld versiert?

Zu dem Punkt warum denn die Ogrinenpreise geändert wurde. Im FAQ steht zu diesem Punkt "Die verstärkte Nutzung dieses Angebots hat gezeigt, dass es bei dem derzeitigen Ogrinensystem einen problematischen Aspekt gibt: Nämlich die deutliche Ungleichbehandlung im Vergleich zu einem Abonnement per Euro.". Damit wollt ihr uns also suggerieren, dass es eine Ungleichbehandlung gibt. Aber wer hat denn derartiges reklamiert? Also die, die Ogrinen kaufen bestimmt nicht. Die, die Ogrinen für € kaufen und diese in die Börse stellen wohl auch nicht. Und die, die i. d. R. ihr Abbonement-Geschäft über € abwickeln, dürfte es wohl nicht interessieren, da sie zum einen das Geld dafür besitzen und zum anderen jederzeit auf Ogrinen umsteigen können. Das würde keinem Beteiligten schaden. D. h. die einzigen die daraus Nutzen ziehen könnten sind Ankama. Durch die drastische Erhöhung der Ogrinen, die man für ein Abbonement braucht, sind die Spieler für schlappe 6720 Spielminuten (Eine-Woche-Abbo abzüglich Zeit die man fürs Schlafen aufwendet; Zeit die man mit Arbeit, Schule o. Ä. aufwendet nicht miteinberechnet) gezwungen 1.000.000 Kamas zu zahlen. Das ist eine absurde um nicht zu sagen groteske Summe. Super-Gleichgewicht! Aber ich verstehe immernoch nicht inwiefern das für Ankama gut sein kann. Immerhin zahlen die Leute, die ihre Ogrinen in der Börse verkaufen auch € und je höher die Nachfrage nach den Ogrinen ist, umso mehr € bekommt Ankama. D.h. diese Neuerung ist für mich sinnfrei und ich erkläre sie für null und nichtig.

Kommen wir zu dem Punkt wie die Spieler entschädigt werden, die überwiegend über Ogrinen ihr Abbonement machen. Nach Ankama werden die entschädigt indem man einen (sehr minimalen) Rabbat einführt, wenn man sich abboniert bevor das alte Abbonement abgelaufen ist. Doch das ist eine sog. "anscheinende Entschädigung". Dem Individuum wird vorgegaukelt Glück im Unglück zu haben. Doch das stimmt nicht. Die Preise werden für eine Woche von 700 auf 1100 Ogrinen angehoben. Und damit man auch an das Spiel gebunden bleibt kriegt man einen Rabbat, von 100 Ogrinen, also beläuft sich der Preis dann auf 1000 Ogrinen. Die Erhöhung beläuft sich immernoch ca. um 45%. Im Text wird es poetischerweise als "Belohnung der Treue" umschrieben.

Da ich sehe, dass es für keinerlei Beteiligten einen Vorteil gibt und da Ankama sich augenscheinlich verkalkuliert hat, plädiere ich auf eine demokratische Umfrage auf allen Server. Falls das Problem wirklich so ausgeartet ist, dass massen von dieser anscheinenden Ungerechtigkeit betroffen sind, dann sollte sich dies auch entsprechend in den Umfragen äußern. Falls ich nicht auf jeden meiner angesprochenen Punkte ausführliche und für den gesunden Menschenverstand logische und nachvollziehbare Argumente geliefert kriege, sei es von [Mark-E] oder von einem anderen Beteiligten, dann sehe ich das als Bestätigung, dass mein Beitrag zur Kenntnis genommen wurde und mein Vorschlag in englischer oder französicher Sprache, den hiesigen Spieleentwickler zugesendet wurde. Ich war ehrlich gesagt in 7 Jahren Dofus-Laufbahn nie so wüten oder so beleidigt.

Mit Grüßen

RightSword (Flaming-Heart)
1 0
Punkte : 18

Flaming-Heart, ich glaube da hast du aus dem Herzen von ganz Dofus gesprochen! Bei den aktuellen Ogrinenpreisen ist die Erhöhung der Abokosten eine wirkliche Unverschämtheit! Im Schnitt sehe ich 700Kamas/Orgine, wenn man das mal berechnet sind das Unsummen, die für Spieler mit kleinerem Geldbeutel das Aus bedeutet.
Zu dem Sinn den ich daran sehe: Ankama versucht die Spieler zu zwingen € auszugeben, also das der Kamas->Ogrinen Markt abnimmt und mehr Leute "Echtgeld" ausgeben. In dieser Sehensweise würde Ankama gewinn machen, wenn dies aber nicht geschieht, hat Ankama eine 2Stufengesellschaft wie im Mittelalter: Die Reichen können sich Abo leisten, die Armen kommen nichtmehr drumrum Echtgeld auszugeben, oder sich knallhart in Berufe zu knien.
Ich hoffe sehr, dass dein Beitrag, Heart, bis Ankama vorstößt und etwas Bewirkt. (Ich als Multiaccountler brauche Jahresabos, doch dem jetzigen Preis ist die Summe wirklich krass...

Gruß,
Showtekk/Kutski

0 0
Punkte : 44

Haha. Made my day.
Da freut man sich echt, nicht mehr aktiv dabei zu sein.

0 0
Punkte : 10693

Hallo,

zunächst mal ein Wort zu den Ogrinen für Kamas-Käufer.
Klar wird es für euch schwerer an ein Abo zu kommen. Aber es wird für euch nicht im eigentlichen Sinne teuerer, weil ihr eben kein echtes Geld bezahlt. Wenn ihr Spielwährung und reales Geld nicht auseinander halten könnt, spielt ihr vermutlich zuviel. - Das einzige, was ihr verliert ist "freie" Spielzeit, die ihr stattdessen aufwenden müsst um die Kamas zu erwirtschaften. - Das mag ärgerlich sein, aber denkt mal drüber nach, bevor ihr hier von Abzocke und Unverschämtheit redet.

Und nun zum eigentlichen Thema des Threads - Ja, Ankama erhöht die Preise. Aber ehrlich gesagt, kann ich das verstehen. Die Sache ist die, dass die Bezahlung mit (per Euro) gekauften Ogrinen einen deutlichen Vorteil hatte: Man ist flexibler.
Ein Tag Abo kostete früher 100 Ogrinen - Egal, ob ich 700 für 2 € (1 Woche) oder 47.000 für 60 € gekauft hatte. mit meinen 47.000 Ogrinen konnte ich also 470 Tage das Spiel mit Abo spielen. Allerdings musste ich das nicht am Stück tun. Ich konnte es aufteilen und habe es auch getan. Ein Jahresabo (360 Tage)dauerte ein Jahr ohne Unterbrechung. Durch die Ogrinen war es aber möglich für 36.000 Ogrinen über ein Jahr lang zu spielen. Dass das für Ankama ein Verlustgeschäft im Gegensatz zum Dauerabo war, war eigentlich völlig klar.
Wenn Ankama jetzt die Ogrinen-Abos teurer macht und die Kosten für ein Abo pro Ogrinen ebenfalls so staffelt, wie für Euros, finde ich das durchaus verständlich und legitim. - Selbst, wenn ich von dieser Verteuerung durchaus auch betroffen bin, nehme ich das gerne in Kauf.
In den letzten 10 Wochen habe ich arbeitsbedingt quasi nicht gespielt. Wenn ich für diese Zeit ein Abo bezahlt hätte, wäre es für mich teuerer geworden als es jetzt beim neuen System kostet zwischendurch zwei Wochen zu spielen und dann wieder 1 Monat nicht.

Fazit: Auch wenn ich es nicht gut finde, halte ich es eher für eine Unverschämtheit Ankama wegen dieser nuen Regelung anzugreifen und zu beschimpfen, als dass Ankama die Änderungen vorgenommen hat. - Aber da gutes Benehmen in Bezug auf Ankama hier im Forum noch nie populär war, war auch nichts anderes zu erwarten ...

Gruß
kleinerHappen

PS: Wer jetzt meint, mich aufgrund meiner Meinung wüst beschimpfen zu müssen, tue das bitte per Ankabox, damit er, sie, es nicht auch noch wegen Verstoßes gegen die Forenregeln gebannt wird. Sonst bin ich am Ende auch noch dafür verantwortlich. wink 

0 0
Punkte : 126

Den meisten Posts ist nichtmehr viel hinzuzufügen.

Ich habe mir keinerlei Bilanzkonten Ankamas angeschaut. aber mal nur von Nehra aus betrachtet. Es gibt keinen Deutschen Support, ausser Mark-E, Ingame gibt es NIEMANDEN der irgendwas kontrolliert oder auf Einhaltung von Normen achtet. Wenn bestimmte Personen im Rekru wild umher Beleidigen passiert nur dann etwas, wenn die Spieler Aktiv werden, Das ganze läuft aus dem Ruder würde ich sagen. Viele Spieler shoppen Kamas, Items oder Abo. Ich denke nicht, dass Mark-E ein Gehalt von mehreren Millionen im Monat bekommt, und anders kann ich mir die nötigen Umsatz-erhöhenden Maßnahmen nicht so recht begründen. Auch wenn sich an den Abo Preisen nichts getan hat, wird es dem Spieler erschwert, mit Ingame Währung das Spiel zu finanzieren. Ich find den Gedanken schön, dass man durch Ingame Währung sein spielen finanzieren kann. Doch muss es auch normalen Spielern möglich sein, ohne 5 Stunden am Tag damit zu verbringen sein Spiel zu finanzieren. Was Ankama hier als "Anpassung" zu betiteln scheint (hab mich nicht informiert, will ich auch nicht, da auf diese Kritik eh keine Stellungnahme folgt) entpuppt sich schnell als Gewinnmaximierung auf Kosten der Spieler.
Soweit zu den Wirtschaftlichen Aspekten.

Mfg, Umberkuk

0 0
Punkte : 80262
OMG-Basher|2013-11-06 20:21:47
Ich finde die Aussage ja ganz Toll das du Mark, von einem Kamapreis von 500 Kama pro Ogrine sprichst, obwohl dir und wohl auch anderen Ankamamitarbeitern ( falls es überhaupt noch viel mehr geben sollte) nicht entgehen konnte wie Teuer die Ogrinen mittlerweile sind, der Kurs der letzten 30 Tage liegt bei 637 Kama pro Ogrine und das ist ja nicht mal ein Mittelwert eher der niedrigste den es in den letzten Monaten seit Einführung der Mimiboten gab, normal kosten Ogrinen gerade zwischen 700-900 Kama pro Stück.
[...]

Hallo,

in meinem kleinen Rechenbeispiel ging es hauptsächlich darum durchzurechnen, ob der von Vithales vorgeschlagene Chainsub-Bonus gerechtfertigt und realistisch sei. Mir wurde dann gesagt, dass ich doch bitte nicht das Abo-Geschenk vergessen sollte, dass man bekanntlich erhält, wenn man ein Jahresabo abschließt und dass man ja verkaufen und in Ogrinen umwandeln kann.

Für diese Berechnung habe ich absichtlich einen für den Verkäufer des Abogeschenks recht günstigen Ogrinenkurs veranschlagt, um den Wert des Abogeschenks nicht zu unterschätzen. Falls man den Kamakurs z.B. mit 800 K / Ogrine veranschlagt, würde der Spieler aus meinem Beispiel nur 1250 Ogrinen pro Million Kamas bekommen.

Dies würde dann bedeuten, dass der Wert des Abogeschenkes und der Vorteil des Spielers, der sich ein ganzes Jahr abonniert, im Gegensatz zu einem Spieler mit dem von Vithales vorgeschlagenen Chainsub-Bonus noch viel geringer wäre.

Man kann mir daher kaum vorwerfen, ich hätte den Ogrinenkurs absichtlich zu niedrig angesetzt, da dies in dem Rechenbeispiel den Nachteil des Spielers mit dem Chainsub-Bonus bedeutender erscheinen lässt.

Ich habe ansonsten nie die Absicht gehabt zu behaupten, dass man gegenwärtig 1 Ogrine für 500 Kamas erhalten könnte. Ich finde es ehrlich gesagt etwas dreist, mir so etwas zu unterstellen, indem man diesen grob geschätzten Preis aus meinem Rechenbeispiel herausgreift und so tut als handele es sich um eine von mir getätigte Aussage zum gegenwärtigen Ogrinenkurs.

lg

Mark-E
0 0
Punkte : 80262
woc-rago|2013-11-06 23:21:04
Den meisten Posts ist nichtmehr viel hinzuzufügen.

Ich habe mir keinerlei Bilanzkonten Ankamas angeschaut. aber mal nur von Nehra aus betrachtet. Es gibt keinen Deutschen Support, ausser Mark-E, Ingame gibt es NIEMANDEN der irgendwas kontrolliert oder auf Einhaltung von Normen achtet. Wenn bestimmte Personen im Rekru wild umher Beleidigen passiert nur dann etwas, wenn die Spieler Aktiv werden, Das ganze läuft aus dem Ruder würde ich sagen. Viele Spieler shoppen Kamas, Items oder Abo. Ich denke nicht, dass Mark-E ein Gehalt von mehreren Millionen im Monat bekommt, und anders kann ich mir die nötigen Umsatz-erhöhenden Maßnahmen nicht so recht begründen. Auch wenn sich an den Abo Preisen nichts getan hat, wird es dem Spieler erschwert, mit Ingame Währung das Spiel zu finanzieren. Ich find den Gedanken schön, dass man durch Ingame Währung sein spielen finanzieren kann. Doch muss es auch normalen Spielern möglich sein, ohne 5 Stunden am Tag damit zu verbringen sein Spiel zu finanzieren. Was Ankama hier als "Anpassung" zu betiteln scheint (hab mich nicht informiert, will ich auch nicht, da auf diese Kritik eh keine Stellungnahme folgt) entpuppt sich schnell als Gewinnmaximierung auf Kosten der Spieler.
Soweit zu den Wirtschaftlichen Aspekten.

Mfg, Umberkuk

Hallo,

zu der Aussage: "Es gibt keinen deutschen Support.":

Die Tickets der deutschen Spieler werden gegenwärtig vom englischen Support bearbeitet (es gibt also Leute beim Support, die sich um die deutschen Spieler kümmern) und es sollte auch bald wieder einen deutschsprachigen Support geben.

Zu der Aussage: "Es gibt niemanden außer Mark-E für Nehra"

Stimmt auch nicht, es gibt weiterhin T-EGO, den Übersetzer und ehemaligen Community Manager und zahlreiche weitere Personen, die sich um die Belange der deutschen Community kümmern, selbst wenn viele von ihnen es nicht den ganzen Tag lang tun und ihr diese Personen nicht unbedingt kennt: Game Designer, Programmierer, Webdesigner, Graphiker, und noch viele andere, die auch damit beschäftigt sind, den deutschen Server zu betreuen und zu warten, die deutschen Texte in den Client zu integrieren, Webseiten mit deutschen Texten, Graphiken mit oder ohne deutschen Texten, Trailer mit deutschen Texten, Videos mit deutschen Texten und deutschem Ton zu erstellen, usw.

Dazu gibt es dann natürlich auch noch Kosten für die Bereitstellung des Servers, der Webseiten und des Forums und man könnte die Aufzählung noch weiter fortsetzen.

Dass auf deine "Kritik" keine Stellungnahme folgt stimmt auch nicht, wie du siehst.

In einem Punkt muss ich dir jedoch voll und ganz recht geben: ich bekomme kein Gehalt von mehreren Millionen pro Monat!

lg

Mark-E

P.S.: Der Vollständigkeit halber sollten ebenfalls die fleißigen Forummoderatoren, Ingame-Moderatoren und Eventhelfer erwähnt werden, die zwar keine Bezahlung von Ankama erhalten, aber viel für die deutsche Community tun.
0 0
Punkte : 32

höhö VIELEN VIELEN DANK Ankamabiggrin ENDLICH ist das Gleichgewicht wiederhergestellt!

-Alle rare Mats bekommt man geschenkt (kann man sofort danach wegwerfen weil sie nichts mehr wert sind smile )
-Abonnement für Orginen ist endlich teurer geworden! juhu..(nun bekommen wir noch mehr Spieler!)
-die Dofuse werden nicht mehr tauschbar sein:} (darauf haben wir soo lange gewartet)

also ich würde noch Astrub, bonta und bräk.. oder nein ich würde alles löschen und Astrub nach Frigost versetzen! warum? na weil über 80% in Frigost lvln somit fallen die andere Gebiete aus. PvP macht kein Schwein mehr, wer braucht schon Wings heutzutage! somit kann man Bonta und Bräk schön ausradieren biggrin Die Dofuse könnte man eigentlich gleich alle ausm Spiel werfen und das Spiel "Trophäe" anstatt "Dofus" nennen:>

Weiter so ANKAMA! liebe liebe Grüße

0 0

Mehrere Posts unsichtbar gemacht.
DAZU: Auch, wenn man die Änderung befürwortet ist das kein Freibrief über andere Spieler herzuziehen oder persönlich zu werden.

lg
DeFoMo

Punkte : 748
Das Ergebnis: Nach dem Kauf konnten die Ogrinen dann stückchenweise eingesetzt werden. Die Degressivität war dadurch nicht mehr an die Abonnementdauer gekoppelt (wie bei der Zahlung per Euro). Ein Wochenabonnement kostete, auf Tagessätze umgerechnet, ebenso viel wie ein Jahresabonnement. Daher erwies es sich als vorteilhaft, jeweils wochenweise zu abonnieren, um von der Flexibilität zu profitieren.
Die Zahlen veranschaulichen diesen Trend:
- Bei mehr als 50 % Abonnements per Ogrinen werden Ogrinen aus einem 47000 Ogrinenpaket verwendet.
- Mehr als 95 % der Abonnements per Ogrinen sind Wochenabonnements.


Soviel zum Kern der öffiziellen Begründung. Aber schauen wir uns noch einmal die letzten Prozentzahlen an. Da wird der Eindruck erweckt, dass eine sehr große Zahl von Spielern große Ogrinenpakete kauft, um diese stückenweise in Wochenabos umzusetzen.
Die Angabe, 95 % der Abos per Ogrinen seien WochenAbos, soll diese Annahme bekräftigen. Aber - ist es eigentlich verwunderlich, dass es viel mehr Wochenabos gibt? Nehmen wir an, je 100 Spieler machen sich ein Jahr lang Wochenabos. Weitere 100 Spieler machen sich ein Jahr lang JahresAbos. Dann haben sich diie ersten 100 Spieler insgesamt 52 x 100 = 5.200 Abos gemacht. Die anderen 100 aber nur 100 Abos! Das ist ein Verhältnis von 52:1, oder anders gesagt, rund 98 % sind Wochenabos. Das zeigt, wie weniig Aussagekraft hinter den vorgeschobenen Prozentzahlen steckt.
Ich habe mich mal bei einigen befreundeten Spielern umgehört. Keiner, wirklich keiner, der seine Abos regelmäßig über Ogrinen abschließt, setzt die Ogrinen nur wochenweise ein, wenn er größere Pakete erwirbt..
Obwohl es gebetmühlenartig bestritten wird, ist es ganz klar. Der Abschluss von Abonnements über Ogrinen soll weiter erschwert werden zugunsten des Kaufs von Spielzeit gegen harte Euros.
Wie in diesem Beitrag bereits mehrfach schlüssig dargelegt, leider hauptsächlich zu Ungunsten von nicht so finanzkräfigen Spielern und solchen mit niedrigleveligen Charakteren.
0 0
Auf diesen Thread antworten