FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Neuerungen bei den Vertrauten

Von #[Briss] - ANKAMA - 09. August 2018 16:00:00
Anka-Tracker

Das System der Vertrauten zählt wahrscheinlich zu den ältesten bestehenden Systemen. Und auch wenn es im Laufe der Jahre immer wieder überarbeitet wurde, entspricht es nicht mehr den heutigen Bedürfnissen und muss runderneuert werden. Die Neuerungen betreffen sowohl die Funktionsweise der Vertrauten (Ernährung, Evolutionsrhythmus) als auch ihre Boni. Aus Gründen der Einfachheit werden wir in diesem Devblog hauptsächlich von Vertrauten sprechen, aber alles, was wir hier erklären, gilt auch für die Reitbegleiter.

 

Wir möchten also ein neues System einführen und damit Folgendes erreichen:

  • Keinen zeitlichen Einschränkungen bei der Evolution der Vertrauten
  • Die Boni der Vertrauten im Vergleich mit den Reittieren wettbewerbsfähig gestalten
  • Den Vertrauten einen Einfluss auf die Wirtschaft der Spielserver ermöglichen
  • Die Art und Weise überarbeiten, wie Spieler Vertraute erhalten, um sie besser in die verschiedenen Inhalte zu integrieren
  • Ein barrierefreieres System anzubieten

Um diese Ziele zu erreichen, wird das System in all seinen Aspekten überarbeitet.

Evolution der Vertrauten

Die Evolution der Vertrauten erfolgt von nun an über Stufen: Wenn ein Spieler einen Vertrauten erhält, hat der die Stufe 0 und kann Erfahrung sammeln, bis er Stufe 100 erreicht.

Damit der Vertraute an Erfahrung gewinnt, muss er gefüttert werden. Dazu wurden die Ernährungsmöglichkeiten deutlich ausgeweitet und es ist nicht mehr nötig, eine bestimmte Zeit zu warten, bevor der Vertraute erneut gefüttert werden kann: Jeder Vertraute kann von nun an jederzeit mit jeder Art von Ressource gefüttert werden.

Wie viel Erfahrung die unterschiedlichen Ressourcen bringen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: von der Stufe, der Schwierigkeit, diese Ressource zu erhalten (je geringer die Wahrscheinlichkeit, desto mehr Erfahrung bringt sie) und von der Herkunft (es wird z. B. berücksichtigt, ob es sich um eine Ressource von einem Dungeonboss handelt, oder eine Ressource, die geerntet werden kann). Ein Hinweis für jene, die mit dem System der Wiederverwertung vertraut (Haha!) sind: Es gelten dieselben Kriterien (mit dem Unterschied, dass die kontrollierten Gebiete keinen Einfluss auf die Vertrauten haben).

Boni

Die Boni der Vertrauten stehen nun in direktem Verhältnis zu ihrer Stufe: Hat ein Vertrauter Stufe 50 erreicht, verleiht er nur die Hälfte des Bonus; sobald er Stufe 100 erreicht, ist auch sein Bonus auf dem Maximum. Zu Beginn ist es sehr einfach, den Vertrauten auf eine höhere Stufe aufsteigen zu lassen. Mit der Zeit wird es aber immer schwieriger (und kostspieliger).

Durch die Einführung dieses neuen Systems können die Vertrauten nur noch auf eine einzige Weise aufsteigen, und es ist nicht mehr möglich, eine Eigenschaft zu wählen, die man weiterentwickeln möchte. So wird es für die Spieler wieder interessant, mehrere verschiedene Vertraute zu haben: Anstatt einen Vertrauten mit drei verschiedenen Boni zu haben, verleiht ein Vertrauter von nun an nur noch einen Bonus. Die anderen beiden Eigenschaften können durch andere Vertraute erlangt werden. Wir haben die Gelegenheit auch genutzt, um die Boni aller Vertrauten zu verbessern, damit sie den Vergleich mit den Reittieren nicht mehr zu scheuen brauchen.

Einige Ausnahmen: Vertraute, die derzeit nicht gefüttert werden müssen (Reuef oder Quark-Quak zum Beispiel) entwickeln sich mit dem neuen System auch nicht weiter. Ihre Boni werden ebenfalls überarbeitet, damit diese Vertrauten weiterhin von Wert für die Spieler sind. Es ist aber nicht möglich, sie zu füttern, und sie verleihen schon bei Erhalt den maximalen Bonus (wie derzeit).

Beschaffungsmethoden

Derzeit gibt es mehrere Möglichkeiten, sich einen Vertrauten zu beschaffen: Abschluss eines Dungeons, Abschluss einer Quest, Kauf von einem NSC, Kauf im Laden mit Ogrinen oder Tausch mit einem anderen Spieler.

Wir werden die Anzahl der Vertrauten, die die Spieler im Spiel erhalten könnten, beträchtlich erhöhen. Die meisten Vertrauten werden in Zukunft nicht mehr in den Läden oder über kommerzielle Angebote erhältlich sein. Unser Ziel ist es, andere Beschaffungsmethoden im Zusammenhang mit verfügbaren Spielinhalten stehen. Zunächst werden ca. 40 Vertraute aus den Shops direkt ins Spiel integriert, und wir werden dann im Zuge der Updates regelmäßig neue Vertraute hinzufügen.

Jeder dieser Vertrauten steht dann in Zusammenhang mit einem bestimmten Inhalt, den die Spieler abgeschlossen haben müssen (das können beispielsweise Questen oder Erfolge sein): Dann könnt ihr den Vertrauten als NSC sehen. In weiterer Folge müsst ihr dem Vertrauten eine gewisse Anzahl an Ressourcen beschaffen (die in Verbindung mit demselben Inhalt stehen), damit er sich euch anschließt. Somit kann jeder Vertraute – außer in Ausnahmefällen – nur einmal pro Charakter erlangt werden.

Wir werden außerdem die Beschaffungsmethode einiger Vertrauter überarbeiten, die die Spieler bereits jetzt im Spiel erlangen können, um die mögliche beschaffbare Anzahl dieser Vertrauten zu begrenzen. Wir mussten feststellen, dass diese Vertrauten oftmals ausgesetzt, den Dragoonern zum Fraß vorgeworfen oder anderweitig verhackstückt wurden, was sehr bedauerlich ist … und grausam.

Über die Vertrauten

Eine der wichtigsten Änderungen ist, dass die Vertrauten keine Lebenspunkte mehr haben. Es ist also nicht mehr möglich, sie zu töten oder zu verletzen. Das bedeutet auch, dass sie nicht mehr geheilt oder wiederbelebt werden müssen.

Außerdem haben wir das System mit den Lieblingsgebieten und verbesserten Fähigkeiten abgeschafft. Wir sind der Meinung, dass die neuen Boni der Vertrauten auch ohne dieses zusätzliche System interessant und vielfältig genug sind.

Daher werden einige der verschiedenen Systeme, die in Zusammenhang mit den Vertrauten stehen, geändert/abgeschafft:

  • Der Dungeon der Vertrauten wird nicht mehr benötigt und daher gestrichen.
  • Auch die Geister der Vertrauten gibt es nicht mehr.
    • Die Geister, die sich in den verschiedenen Inventaren oder in Verkaufsständen befinden, werden automatisch wiederbelebt.
  • Die Zertifikate der Vertrauten werden abgeschafft.
    • Zertifikate, die sich in den verschiedenen Inventaren und in Verkaufsständen befinden, werden automatisch durch den entsprechenden Vertrauten ersetzt.
  • Das Eniripsa-Pulver und das Auferstehungspulver werden gestrichen.
  • Die Hormone sind nicht mehr verfügbar.
  • Verbesserungstränke können nicht länger hergestellt werden.
    • Es wird möglich sein, die Verbesserungstränke wiederzuverwerten, um die Zutaten wiederzuerlangen, aus denen sie bestehen (mit Ausnahme des Hormons).
  • Krokettentränke werden abgeschafft.

Umwandlung der alten Vertrauten in die neuen

Die Boni eurer Vertrauten gehen durch die Änderung des Systems nicht verloren. Eure Vertrauten werden zurückgesetzt (auf Stufe 0), aber ihr erhaltet gleichzeitig eine Ressource, die einem Vertrauten eurer Wahl eine gewisse Anzahl an Erfahrungspunkten verleiht.

  • Die Menge an Erfahrung, die diese Ressource verleiht, hängt von der Art des Vertrauten und von der Stufe ab, die euer Vertrauter vor der Änderung hatte.
  • Der neue Nomoon verfügt beispielsweise über einen maximalen Filzwert von 120. Wenn ihr bisher einen Nomoon mit einem Filzwert von 90 hattet, erhaltet ihr eine Ressource, die es euch ermöglicht, einen Vertrauten eurer Wahl auf Stufe 75 zu verbessern. Wenn ihr euren neuen Nomoon mit der Ressource füttert, erhält er so wieder einen Filzwert von 90. è Können mehrere Ressourcen gestapelt werden?
    • Ihr könnt natürlich beschließen, einen anderen Vertrauten mit dieser Ressource zu füttern, damit er Stufe 75 erreicht (je nach Art des Vertrauten verleiht dieser dann statt einem Filzwert von 90 einen anderen Bonus).
    • Wenn euer Nomoon nur einen Filzwert von 60 hatte, erhaltet ihr eine Ressource der Stufe 50.
    • Wenn ihr einen Kleinen bösen Rabling mit einem Filzwert von 44 besitzt, bekommt ihr als Ressource einen Edelstein, mit dem ihr den Rabling ungefähr auf Stufe 36,7 verbessern könnt.
    • Wer mehrere Vertraute hat, erhält so viele Ressourcen wie Vertraute und es wird möglich sein, einen Vertrauten mit mehreren Ressourcen zu füttern. Dieser Vertraute kann so zwar eine höhere Stufe erreichen, bedenkt aber, dass diese nicht der Summe der Stufen aller Ressourcen entspricht: Die Erfahrung der Vertrauten steigt nicht linear an, und je höher die Stufe bereits erreichte Stufe ist, desto mehr Erfahrung benötigen sie, um die nächste Stufe zu erreichen.
  • Manche Vertraute werden auch in Prunkgegenstände umgewandelt (vor allem die über DOFUS Pets erhaltenen Vertrauten). In diesem Fall erhaltet ihr den Vertrauten in Form eines Prunkgegenstands und – falls der Vertraute auch über einen Bonus verfügte – eine Ressource, mit der ihr einen anderen Vertrauten auf eine gleichwertige Stufe bringen könnt.
Erste Maßnahme von Ankama

2.48 Überarbeitung der Vertrauten FAQ

Wir haben die häufigsten Fragen aufgegriffen und Antworten für euch gesammelt..

Gibt es eine Möglichkeit, die neuen Vertrauten-Boni zu erfahren?

  • Ihr könnt die neuen Boni und deren Werte in der Beta entdecken.
.

Was wird aus den Resistenz-Vertrauten?

    [*]Vertraute, bei denen es möglich war auszuwählen, welche Werte gesteigert werden sollten, werden Mono-Element Vertraute. Wir möchten die bi-elementaren Resistenzen gerne bei den Seequagga und Naskäfern belassen. Das heißt aber nicht, dass wir niemals bi-elementare Vertraute ins Spiel integrieren werden.
    Es wird einen Vertrauten für jedes Element geben, und sie werden einfach zu erhalten sein. Wir möchten euch aber auch nicht die Überraschung  verderben, daher überlassen wir es euch, alles in der Beta zu entdecken.
.

Was passiert mit Seelenfressenden Vertrauten?

  • Diese Vertrauten werden sich nicht länger von Seelen ernähren, sondern ihre Diät auf Rohstoffe umstellen.
.

Was passiert mit den Questen, die Eniripsa-Pulver, Vertraute oder Vertrautengeister benötigen?

  • Questen und Rezepte, die diese Zutaten benötigen, werden überarbeitet und mit dem Update geändert.
.

Werden die Vertrauten, die zu Prunkgegenständen werden, auch zu Prunkgegenständen, wenn sie mimisymbiontisiert wurden?

  • Alle Gegenstände werden korrekt in Prunkgegenstände konvertiert, auch wenn sie mimisymbiontisiert wurden. Dies gilt für Vertraute, Reitbegleiter, Community-Event-Gegenstände und Schilde, die kürzlich in Prunkgegenstände konvertiert wurden.
.

Warum schafft ihr das Heiligtum der Vertrauten ab?

    [*]Ein Dungeon, das ohnehin eher selten besucht wird, ist nicht länger von Nutzen, wenn wir den Geisterstatus der Vertrauten entfernen.
    Um euch ein Beispiel zu geben: Maunzaug, das Dungeon, das am seltensten heimgesucht wird, hat doppelt so viele Besucher, wie das Heiligtum der Vertrauten im selben Zeitraum, Krakamor empfängt trotz seiner Beschränkungen sogar 10mal mehr Abenteurer!
    Wir möchten diesen Dungeon nicht so wie er ist erhalten. Wir verstehen, dass einige von euch diesen Dungeon gerne aus sentimentalen Gründen behalten möchten, aber eine Überarbeitung wäre zu arbeits- und zeitaufwendig und ist nicht für dieses Update vorgesehen.
.

Was wird aus legendären Vertrauten (Weiße Maunzmiez, Rote Maunzmiez, Schnuffwuff)?

  • Diese müssen weiterhin nicht gefüttert werden, ihre Werte werden allerdings überarbeitet.
.

Wird es Erfolge zu den Vertrauten geben?

  • Wir haben vor, Erfolge zu den Vertrauten zu erschaffen, sobald alle implementiert wurden. Es wird also noch nicht zu diesem Update erfolgen.
.

Wird es neue Rohstoffe bei den Schatzsuchen geben, um das Eniripsapulver zu ersetzen?

  • Derzeit sind keine neuen Belohnungen für die Schatzsuchen geplant.
.

Werden die Vertrautengeister, die automatisch wiederbelebt werden, Werte haben?

  • Wie alle anderen Vertrauten  auch, werden sie mit 0 XP wiederbelebt. Die zuvor erworbene Erfahrung werdet ihr in Form eine Krokette vorfinden, die ihr an euren vertrauten verfüttern könnt.
.

Werden Vertraute, die man durch das Spiel DOFUS Pets erspielt hat, an den Account gebunden?

  • Solche Vertraute werden immer für 2 Monate nach ihrer Generierung im Spiel an den Account gebunden. Danach könnt ihr sie verkaufen.
.

Werden Vertraute, die man nur einmal pro Account bekommen kann, an selbigen Account gebunden?

  • Die Begrenzung wird auf einmal pro Charakter gesetzt, nicht auf einmal pro Account. Diese Vertrauten werden auch nicht an den Charakter gebunden sein, sodass ihr sie austauschen könnt.
.

Wird der Erfolg „Tut mir leid, aber ich hatte dich doppelt“ entfernt werden?

  • Nein, wir behalten diesen Erfolg bei. Das Maunzmiez ist ein Vertrauter, der mehrfach vom selben Charakter erworben werden kann.
.

Was passiert mit Oshimo?

  • Oshimo bleibt euch erhalten, er wird noch immer für einige Questen benötigt.
.

Wann wird der Beta-Server geöffnet?

  • Das 2.48 Update für den Beta-Server wird voraussichtlich, wenn alles gut geht, Ende des Monats verfügbar sein.
Nachricht im Kontext anzeigen.
Reaktionen 12
Punkte : 3

Hört sich sehr sehr gut an!

Nur was passiert mit meinem Brak-Godron, der auf dem Bonta-Godron als Mimibiont ist?

0 0
Punkte : 485

Hört sich schon mal gut an. Allerdings hoffe ich, dass die restlichen Boni der Vertrauten ein bisschen einfallsreicher sind als von 90 auf 120 Filz (Moon) ... abwarten

0 0
Punkte : 16612

1. Bitte bitte bitte nicht das Heiligtum der Vertrauten ganz raus nehmen.

Es ist einer der wenigen Dungeons, die wirklich noch was besonderes sind.
Zumindest als Mini-Dungeon (so wie Tupir oder Jorbak) könnte man ihn ja drinnen lassen.
Aber ihn komplett streichen wäre sehr schade. Es tut einem ja nicht weh, wenn er da bleibt (auch ohne Belohnung).

2. Was wird aus meinem Molocher?

Das Hündchen war bei release ja ganz schön verbuggt. Dann wurden seine Werte geändert.
Allerdings habe ich noch meine alte "verbuggte" Version mit 16% Krit. Wie wird da die "Ersatz-Ressource" berechnet? 
Nicht, dass mein kleiner Freund am Ende in einem Raum-Zeit-Paradox gesogen wird weil er mehr Krit hat als er haben darf :blink:

0 0
Punkte : 430

-die meisten Vertrauten werden in Zukunft nicht mehr in den Läden oder über kommerzielle Angebote erhältlich sein ...  finde ich schlecht, was mache ich dann mit meinen vielen Kamas???
-und wieder alles Erquesten und Erfolgen ....  nöööö 
-Heiligtum der Vertrauten abschaffen ... gemein
-ich habe sooo viele Hormons im Verkaufsraum ... was bekomme ich dafür???
-Lieblingsgebiete fallen weg ... dooof

-die Boni der Vertrauten im Vergleich mit den Reittieren wettbewerbsfähig gestalten ... supi
-der Rest ... ok, mal kuggen                            :unsure:
 

0 0

2.48 Überarbeitung der Vertrauten FAQ

Wir haben die häufigsten Fragen aufgegriffen und Antworten für euch gesammelt..

Gibt es eine Möglichkeit, die neuen Vertrauten-Boni zu erfahren?

  • Ihr könnt die neuen Boni und deren Werte in der Beta entdecken.
.

Was wird aus den Resistenz-Vertrauten?

    [*]Vertraute, bei denen es möglich war auszuwählen, welche Werte gesteigert werden sollten, werden Mono-Element Vertraute. Wir möchten die bi-elementaren Resistenzen gerne bei den Seequagga und Naskäfern belassen. Das heißt aber nicht, dass wir niemals bi-elementare Vertraute ins Spiel integrieren werden.
    Es wird einen Vertrauten für jedes Element geben, und sie werden einfach zu erhalten sein. Wir möchten euch aber auch nicht die Überraschung  verderben, daher überlassen wir es euch, alles in der Beta zu entdecken.
.

Was passiert mit Seelenfressenden Vertrauten?

  • Diese Vertrauten werden sich nicht länger von Seelen ernähren, sondern ihre Diät auf Rohstoffe umstellen.
.

Was passiert mit den Questen, die Eniripsa-Pulver, Vertraute oder Vertrautengeister benötigen?

  • Questen und Rezepte, die diese Zutaten benötigen, werden überarbeitet und mit dem Update geändert.
.

Werden die Vertrauten, die zu Prunkgegenständen werden, auch zu Prunkgegenständen, wenn sie mimisymbiontisiert wurden?

  • Alle Gegenstände werden korrekt in Prunkgegenstände konvertiert, auch wenn sie mimisymbiontisiert wurden. Dies gilt für Vertraute, Reitbegleiter, Community-Event-Gegenstände und Schilde, die kürzlich in Prunkgegenstände konvertiert wurden.
.

Warum schafft ihr das Heiligtum der Vertrauten ab?

    [*]Ein Dungeon, das ohnehin eher selten besucht wird, ist nicht länger von Nutzen, wenn wir den Geisterstatus der Vertrauten entfernen.
    Um euch ein Beispiel zu geben: Maunzaug, das Dungeon, das am seltensten heimgesucht wird, hat doppelt so viele Besucher, wie das Heiligtum der Vertrauten im selben Zeitraum, Krakamor empfängt trotz seiner Beschränkungen sogar 10mal mehr Abenteurer!
    Wir möchten diesen Dungeon nicht so wie er ist erhalten. Wir verstehen, dass einige von euch diesen Dungeon gerne aus sentimentalen Gründen behalten möchten, aber eine Überarbeitung wäre zu arbeits- und zeitaufwendig und ist nicht für dieses Update vorgesehen.
.

Was wird aus legendären Vertrauten (Weiße Maunzmiez, Rote Maunzmiez, Schnuffwuff)?

  • Diese müssen weiterhin nicht gefüttert werden, ihre Werte werden allerdings überarbeitet.
.

Wird es Erfolge zu den Vertrauten geben?

  • Wir haben vor, Erfolge zu den Vertrauten zu erschaffen, sobald alle implementiert wurden. Es wird also noch nicht zu diesem Update erfolgen.
.

Wird es neue Rohstoffe bei den Schatzsuchen geben, um das Eniripsapulver zu ersetzen?

  • Derzeit sind keine neuen Belohnungen für die Schatzsuchen geplant.
.

Werden die Vertrautengeister, die automatisch wiederbelebt werden, Werte haben?

  • Wie alle anderen Vertrauten  auch, werden sie mit 0 XP wiederbelebt. Die zuvor erworbene Erfahrung werdet ihr in Form eine Krokette vorfinden, die ihr an euren vertrauten verfüttern könnt.
.

Werden Vertraute, die man durch das Spiel DOFUS Pets erspielt hat, an den Account gebunden?

  • Solche Vertraute werden immer für 2 Monate nach ihrer Generierung im Spiel an den Account gebunden. Danach könnt ihr sie verkaufen.
.

Werden Vertraute, die man nur einmal pro Account bekommen kann, an selbigen Account gebunden?

  • Die Begrenzung wird auf einmal pro Charakter gesetzt, nicht auf einmal pro Account. Diese Vertrauten werden auch nicht an den Charakter gebunden sein, sodass ihr sie austauschen könnt.
.

Wird der Erfolg „Tut mir leid, aber ich hatte dich doppelt“ entfernt werden?

  • Nein, wir behalten diesen Erfolg bei. Das Maunzmiez ist ein Vertrauter, der mehrfach vom selben Charakter erworben werden kann.
.

Was passiert mit Oshimo?

  • Oshimo bleibt euch erhalten, er wird noch immer für einige Questen benötigt.
.

Wann wird der Beta-Server geöffnet?

  • Das 2.48 Update für den Beta-Server wird voraussichtlich, wenn alles gut geht, Ende des Monats verfügbar sein.
Punkte : 16612

Es fällt mir langsam richtig schwer, die Gedankengänge von Ankama nachzuvollziehen.

"eine Überarbeitung wäre zu arbeits- und zeitaufwendig und ist nicht für dieses Update vorgesehen"

Wer redet denn von einer Überarbeitung? Einfach so lassen wie es ist.

Vergleichen wir mal:

Arbeitsaufwand, wenn man den Dungeon entfernt:
- Überarbeiten der Map
- Entfernen von NPCs
- Entfernen von allen Monstern im Dungeon (auch aus dem Leitfaden)
- Sämtliche Dialoge von anderen NPCs die das Heiligtum erwähnen überarbeiten
- Überarbeiten oder löschen von Quests, die mit dem Heiligtum im zusammenhang stehen.

Arbeitsaufwand, wenn man den Dungeon einfach so lässt:

- Die Ressourcen entfernen welche gedropt werden (was so oder so passieren wird)
- Einige Dialoge ändern wo behauptet wird, dass das Heiligtum noch einen nutzen hat


Also warum nicht sich Zeit und Arbeit sparen, und den Dungeon einfach in Ruhe lassen?

Auch die Argumentation mit der "Besucherzahl" finde ich lächerlich.
Natürlich geht da keiner hin, weil man das Pulver inzwischen hinterher geschmissen bekommt.

Nehmen wir mal Krakamor aus der Ewigen Ernte raus, lassen ihn keine EP mehr geben und lassen Piepmätze seine Ressourcen dropen.
Mal schauen, wie viele Spieler diesen Dungeon dann noch machen werden.


Wenn Ankama alles entfernen will, was "selten benutzt" wird oder "keinen nutzen" hat, gäbe es da sicher noch eine Menge mehr. Von unnötigen Questen, über kaum benutzte Waffen und Ausrüstung bis hin zu Maps die vielleicht ein mal im Jahr besucht werden wenn jemand beschließt, eine ganz winzige Mini-Quest zu machen die ihn dort hin schickt.
0 0
Punkte : 2

Moin ,
ich unterstütze Mantikors Wunsch, das Heiligtum der Vertrauten beizubehalten. Ich habe diesen Dungeon auch nicht oft besucht, aber doch sehr viel öfters als Krakamor . Ein wenig Mut zur Nostalgie schadet dem Spiel nicht.

Grüße

0 0
Punkte : 9807

Jajaja, das Heiligtum ist als Weltkulturerbe unter besonderen Schutz zu stellen und dauerhaft zu erhalten.
Ich gebe zu, ich war auch lange nicht dort. Aber in die Rolle der kleinen Vertrauten zu schlüpfen ist schon etwas Besonderes.

0 0
Punkte : 124

Hallo,
im int. Forum kam die Frage auf, warum der Weisheits-Bonus bei den meisten Vertrauten abgeschafft wird. Statt bisher 10 steigert dann nur noch ein Pet dieses Attribut.

Manaia, int. CM, hat heute darauf geantwortet (Google-übersetzt):

Es ist kein Geheimnis, dass Ankama nicht mit der Art und Weise zufrieden ist, wie Weisheit beim Leveln funktioniert.
Der aktuelle Mechaniker ist, dass ein Spieler, um mehr EP zu erhalten, seine Kraft opfern müsste, was zu schwierigeren Kämpfen führen würde (weil ihre Schadenleistung nicht so hoch wäre). Ein Spieler, der diese zusätzliche Schwierigkeit überwindet, wird mit zusätzlichen EP belohnt. Dies bringt einige Probleme mit sich:

    Es zwingt die Spieler, die Charakter-Effektivität für einen besseren XP-Gewinn zu opfern.
    Dieses Opfer macht normalerweise nicht viel Spaß. Es macht Kämpfe länger und weniger interessant, weil Wis-Charaktere darum kämpfen, eine entscheidende Rolle im Kampf zu spielen.
    Diese Opfer erschweren das Erstellen von Teams, da rekrutierte Charaktere auf niedrigerer Ebene nicht immer auf die Effektivität im Kampf optimiert wurden, sondern eher für maximalen individuellen Gewinn optimiert wurden.
    Die aktuelle XP-Formel ermutigt Spieler nicht, Risiken einzugehen und sich für Kämpfe zu entscheiden, die eine echte Herausforderung darstellen (oft ist es für Spieler profitabler, schnell und einfach Low-Level-Mobs zu besiegen als Monster gegen ihr eigenes Level oder höher zu kämpfen).
    Die Effekte dieses Systems ermutigen Spieler, "Mule" -Charaktere zu erschaffen, die viel zu schnell und auf nicht besonders unterhaltsame Weise im Spiel aufsteigen können (diese Charaktere werden nicht wirklich aktiv in Kämpfe involviert).

Auch wenn dies ein Problem ist, das sie sehr ernst nehmen, ist das Entwicklerteam noch nicht bereit, den Einfluss von Wisdom auf XP zu beseitigen. Dies würde eine sehr mühsame und heikle Veränderung erfordern, wenn man die zahlreichen Variablen berücksichtigt, die bei den vielen Tests und Simulationen zu berücksichtigen sind. Allerdings haben sie in den letzten Jahren mathematische Simulationen durchgeführt, um alternative XP-Verstärkungssysteme zu testen. Sobald sie eine alternative Lösung gefunden haben, die alle ihre Anliegen berücksichtigt, ist es selbstverständlich, dass die Informationen mit den Spielern geteilt werden. zwinkern

Aber bis dahin, wenn sie eine Möglichkeit sehen, Weisheit aus dem Spiel zu entfernen, tun sie es. Und das war der Fall bei den Dragoturkey- und Pet-Revamps.

1 0
Punkte : 16612

In kurz: Das gleiche was damals bei den Idolen gesagt wurde.

Es gibt einige Gründe, warum wir mit der Funktionsweise von Weisheit und Filz mit Hinblick auf den Stufenaufstieg und die Mechaniken für die Ressourcenbeschaffung nicht zufrieden sind:
 

  • Das System von Weisheit und Filz zwingt Spieler quasi dazu, bei der Effektivität ihres Charakters Abstriche zu machen, um mehr Erfahrungspunkte und Drops zu erhalten.
  • Ein solches „Opfer“ zu erbringen, macht in der Regel keinen Spaß. Daraus resultieren längere und weniger interessante Kämpfe, da diese Charaktere Schwierigkeiten haben, eine entscheidende Rolle im Kampf zu spielen.
  • Es erschwert zudem die Erstellung von Teams, da rekrutierte Charaktere nicht immer für effektives Kämpfen, sondern für maximale individuelle Gewinne optimiert wurden.
  • Die aktuelle Formel für Erfahrungspunkte fördert bei Spielern nicht gerade die Risikobereitschaft und ermutigt sie auch nicht, Kämpfe zu wählen, die eine Herausforderung darstellen (oft ist es für Spieler lukrativer, niedrigstufige Monster schnell und einfach zu besiegen, anstatt gegen gleich- oder höherstufige Monster anzutreten).
  • Das System ermutigt Spieler vielmehr, „Twinks“ zu erstellen, die viel zu schnell und auf nicht sonderlich unterhaltsame Art und Weise Stufen aufsteigen (diese Charaktere beteiligen sich kaum an Kämpfen).

Quelle: https://www.dofus.com/de/forum/15-taverne-beim-brummenden-bwork-allgemeine-diskussionen/49050-idole
 
0 0
Punkte : 9807

Hallo,

hier eine Tabelle, wieviel XP die Schnuckels zum Stufenaufstieg benötigen werden. Zu Beginn easy, wird es gegen Ende ein ziemlicher Haufen.
Würde man den Vertrauten nur mit Gründlingen füttern (0,015 EP pro Fisch) bräuchte man bis zur Endstufe 101 genau 12.856.267 Stück!

0 0
Punkte : 9807

Wie wir nach dem Update festgestellt haben, reichen die erhaltenen Suppertollen Hundeknochen bei Weitem nicht, um einen Vertrauten auf die maximale Stufe zu bringen.
Die Pets verschlingen die meisten Ressourcen wie wild. Aber es gibt sehr große Unterschiede beim Nährwert.
Hier eine Tabelle, was das Auffüttern bis Level 101 mit einer bestimmten Ressourcensorte derzeit kosten würde (Durchschnittspreise Echo 19.08.18):

Weitere Angaben zu ausgewählten Ressourcen findet ihr in der Nährwerttabelle im Dofus-Wiki: http://de.dofuswiki.wikia.com/wiki/Vertraute_f%C3%BCttern
0 0
Auf diesen Thread antworten