FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Grafikverbesserungen bei DOFUS Retro

Von [Ankama]DOFUS - ADMIN - 06. Juli 2020 17:00:00

Bereits seit einiger Zeit arbeitet das Retro-Team an einer ganzen Reihe grafischer Verbesserungen für eine bessere Erkennbarkeit der Spielelemente. Heute erfahrt ihr, was Dusk euch zu diesem Thema zu berichten hat.

Hallo zusammen!

Falls ihr mich noch nicht kennt: Mein Name ist [DUSK] und ich kümmere mich seit dem Erscheinen von DOFUS Retro um quasi alles, was mit dem Grafikdesign des Spiels zu tun hat. Es freut mich, euch kennenzulernen!

Wie ihr anlässlich des Produktionsstarts von Version 1.32 bereits gemerkt habt, haben wir das Aussehen mehrerer Elemente verändert.

Die grundlegende Idee dahinter war, das Spiel optisch klarer und lebendiger zu machen. So entstanden nicht nur die Totems von Darkli Moon, sondern wir haben auch einige neue Nahkampfwaffen sowie unterschiedliche Sprites für die hauptsächlichen Seelensteine hinzugefügt.

Zur Erinnerung hier eine Grafik:

(Reihenfolge: Seelenstein, Seelenstein mit Namensmonster, Seelenstein mit Dungeonmonster)

 

Die allermeisten von euch haben diese Änderungen positiv aufgenommen, denn sie verbinden das Nützliche mit dem Angenehmen. Deshalb haben wir beschlossen, in diese Richtung weiterzugehen.

In DOFUS Retro gibt es nämlich zahlreiche ähnlich aussehende Gegenstände, die manche Transaktionen schwierig oder gar gefährlich machen, wenn man nicht ganz genau hinsieht und aufpasst. Solche Zweideutigkeiten sollten vermieden werden und man sollte nicht jeden Kauf oder Verkauf von Ulmenholz oder Vertrauten im Tierheim mit Argusaugen überprüfen müssen.

Vor diesem Hintergrund bin ich stolz und begeistert, euch heute einen Vorgeschmack dessen geben zu können, was euch in der nächsten großen Aktualisierung des Spiels erwartet!

Schriftrollen

Habt ihr beim Durchstöbern eures bevorzugten Verkaufsstands auch schon einmal mit Enttäuschung festgestellt, dass die meisten erhältlichen Schriftrollen einfach aus dem gleichen Pergament bestehen? Glücklicherweise sind diese Zeiten bald vorbei, denn nun werden die meisten davon eine nach der anderen bearbeitet.

So sieht es zum Beispiel aus, wenn man einer Tierheim-Schriftrolle ein wenig Farbe verpasst:

(Die Schriftrolle links wird derzeit für ungefähr 20 verschiedene Vertraute verwendet. Seid ihr schon gespannt, wie die neuen Schriftrollen aussehen werden?)

 
Habt ihr euch auch schon einmal geirrt, als ihr wie verrückt durch all eure Eigenschaften-Schriftrollen geklickt habt? In Zukunft wird euch das nicht mehr passieren, denn jede Stufe erhält ein unverkennbares Symbol:

Hier ist eine kleine Auswahl bestimmter Erfahrungsschriftrollen, die euch bekannt vorkommen dürften:

(Links sehr ihr die Ausführung, die gegenwärtig für alle diese Schriftrollen verwendet wird.)

 

Reittierzertifikate

Dies ist ein Thema, das mir persönlich besonders am Herzen liegt, denn es kann eine Heidenarbeit bedeuten, wenn man auf der Suche nach einem bestimmten Reittier alle vorhandenen Zertifikate durchforsten muss. Auch wenn diese Änderung keine wirkliche Alternative zu einem ausgefeilteren Suchsystem bedeutet, ermöglicht sie dennoch eine leichtere Unterscheidung einzelner Seelensteine und Zertifikate.

Aber genug der Worte, schauen wir uns das Ergebnis an:

(Das Zertifikat links wird gegenwärtig für mehr als 50 Rassen verwendet. Dabei kommt man schnell durcheinander!)

 

Runen der Schmiedmagie

Laut der Berichte unserer Schmiedmagier-Meister gestaltet es sich zuweilen schwierig, die wichtigsten Runen voneinander zu unterscheiden. Angesichts der Natur dieser Gegenstände ist es erforderlich, eine elegante, intelligente und zweckdienliche Lösung zu finden. Deshalb möchte ich euch hier kein endgültiges Ergebnis präsentieren, sondern einige Vorschläge unterbreiten und euch bitten, uns eure Meinung dazu zu sagen oder selbst Alternativen vorzuschlagen.

Falls ihr mit diesem Berufsfeld nicht vertraut seid, möchte ich euch erklären, dass es ziemlich mühsam sein kann, Runen über das Austauschfenster zu ändern, da sie sich aktuell nur durch die Anzahl der umliegenden Fragmente unterscheiden.

Auch wenn es ebenso schwierig ist sich vorzustellen, wie sie im bildlich Inventar dargestellt werden könnten, lässt sich die Unterscheidung mit verschiedenen Farben oder anderen Merkmalen doch um einiges erleichtern.

(Auf diesem Bild seht ihr vier Studien: (1) fließende Abstufungen heller Farbtöne, (2) je nach Konzentration von Energie aufgrund von Macht dunkler werdende Runen, (3) fließende Abstufungen dunkler Farbtöne und (4) Runenfarben, die auf die Fragmente übergreifen.

Einige Konsumgüter und Ressourcen

  • Laichtgloibiger: Ich kaufe dein Ulmenholz!“
    *Laichtgloibiger startet die Transaktion*
  • Betröger-Diop: „OK, klick einfach auf annehmen.“

Und schon hat sich Laichtgloibiger ungewollt übers Ohr hauen lassen, indem er ein Paket Verzaubertes Holz zu einem überhöhten Preis gekauft hat. Betröger-Diop liegt derweil im Liegestuhl in der Sonne und gönnt sich zur Feier des geglückten Coups einen Crâ-Tränen-Cocktail.

Wenn euch so etwas auch schon einmal passiert ist, werdet ihr erleichtert sein, dass für Ulmenholz und Ahnenholz zwei neue Designs entwickeln wurden, die euch sofort erkennen lassen, wenn euch ein Scharlatan um eure wohlverdienten Kamas bringen will.

(Reihenfolge: Verzaubertes Holz, Ahnenholz, Ulmenholz, Sack voller Ulmenholz)

Außerdem zeige ich euch im Folgenden einige der neuen Tränke zum Verlernen von Berufen, die nun – wie ihr sehen werdet – deutlich besser ihrer jeweiligen Funktion entsprechen.

(Links sehr ihr die gegenwärtig für alle Tränke dieser Art verwendete Grafik.)

Was die Eigenschaften-Schriftrollen betrifft, haben wir die Tränke der Schmiedmagie überarbeitet, damit sich die 3 Abstufungen jeder Kategorie besser unterscheiden lassen:

Darüber hinaus werden wir uns auch noch mit den Zauberschriftrolle befassen. Allerdings kommt dieser Devblog dafür etwas zu früh, sodass ihr euch leider noch ein wenig gedulden müsst.

Vielleicht müsst ihr dies alles erst einmal sacken lassen, aber das Team und ich sind sehr gespannt auf eure Reaktionen. Diese Arbeit erfordert einen langen Atem, aber ich bin überzeugt davon, dass alle Retro-Fans am Ende begeistert sein werden!

Präsentation eines Konzepts, das wir mit euch besprechen möchten: Aussehen der Reittiere.

Wie ihr wisst, haben wir uns beim Erscheinen von Retro dafür entschieden, keinerlei Veränderungen an den Spielinhalten vorzunehmen. Wir können euch versichern, dass sich diese Einstellung nicht geändert hat. Wie ihr an diesem Devblog erkennen konntet, suchen wir immer nach Möglichkeiten, Altgedientes etwas aufzufrischen, um das Spiel zu verbessern und lebendiger zu gestalten.

Ich bin genau wie ihr mit DOFUS aufgewachsen. Doch auch heute lassen mich einige Gerüchte und Mythen immer noch erschaudern oder bringen mich zumindest zum Schmunzeln:

Befand sich in der Höhle unter den Bodenplatten „D O F U S“ einmal eine Schatztruhe mit 1 Million Kamas?

Wusstet ihr, dass es zu einem gewissen Zeitpunkt darüber nachgedacht wurde, ein Kartenspiel zum Spielen und Sammeln in Dofus einzuführen?

Oder noch verrückter: Bei der Planung der Reittiere waren zunächst mehrere andere Kreaturen für die Rolle der Dracotruter vorgesehen! Durch einige archäologische Nachforschungen konnte ich herausfinden, dass tatsächlich Astaknyden, Fresssäcke und Tabis (wahrlich mystische Kreaturen) alle als Kandidaten für eure treuen Schlachtrösser in Betracht gezogen wurden.

Ob wir uns vielleicht in einem Paralleluniversum auf dem Rücken dieser Kreaturen fortbewegen? Ist es nicht schade, eine ganze Spielmechanik auf nur ein Aussehen zu beschränken?

Auf Grundlage dieser verrücken Überlegungen habe ich die folgende Verschönerungsarbeit in Gang gebracht. Zunächst wurde das Team mit der Entwicklung des Konzepts beauftragt. Doch nun können wir es der Community vorstellen, um abschließend eine Umsetzung zu finden, die einen möglichst geringen Einfluss auf das Gameplay hat.

Wir denken dabei an eine Art Prunksystem für Reittiere (ähnlich der Zaumzeuge), das es exklusiv nur in Retro geben wird. Dies würde die Eigenschaften eurer Reittiere nicht verändern, wohl aber ihr Aussehen.

Die speziellen Charaktereigenschaften einiger sinnbildlicher Kreaturen des Spiels würden betont und ihr könntet bei der Gestaltung eurer Charaktere eurer Phantasie ähnlich freien Lauf lassen wie bei der eurer Vertrauter. Doch ein Beispiel sagt mehr als tausend Worte, also seht selbst:

Wir sind von dem Ergebnis wirklich überzeugt und würden euch dieses System gerne anbieten, sofern ihr ähnlich begeistert davon seid, die Welt der Zwölf mit einem neuen Antlitz zu durchqueren. Also berichtet uns von euren Erwartungen, sagt uns eure Meinung oder erzählt uns von euren Befürchtungen, eurer Begeisterung oder allem anderen, was euch in den Sinn kommt!

[DUSK]

Auf diesen Thread antworten