FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Legendäre Runen droppen

Von lepecheurcarpiste - MITGLIED - 02. Januar 2015 20:36:27

Durch die schrittweise Entfernung der Dropbarkeit der Dofus (welche ich anfürsich befürworte) und dadurch,dass man in Dofus auch keine höherstufigen Items droppen kann, rückt das Droppen in Dofus immer weiter in den Hintergrund.
Deshalb finde ich, dass man für einen "Ersatz" sorgen sollte, denn meiner Meinung nach gehört dieser "Jaaaaaa man ich hab xxx gedroppt"- Moment einfach zu einen MMORPG dazu.
Ich habe mir folgendes dazu überlegt:
Man könnte "legendäre Runen" in das Spiel einfügen, die eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 100% haben.
Außerdem würde ich die Runen in zwei Kategorien einordnen: Runen die bei jedem Monster des Spiels gedroppt werden können und Runen die nur bei Dungeonbossen gedroppt werden können.

Die Effekte der Runen die überall gedroppt werden können, sollten welche sein, die die Kampfkraft eines Chars nicht beeinflussen wie z.B.: Pods, Erhöhung der Laufgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes in %, erhöhter Ep-Gewinn in % (nicht Weisheit), Filzwert, Titel.
Je nach Lvl. der Gegner bei denen die Rune gedroppt wurde, besitzt sie unterschiedlich starke Effekte (bei einem Lvl. Gebiet von 191-200 ruhig z.B. 1500-2000 Pods) und bei dieser Art von Rune sollte der Effekt gesondert hervorgehoben werden (nicht wie ein Normaler Exo). Nachdem man eine solche Rune auf einen Gegenstand benutzt hat, sollte dieser nicht mehr veränderbar sein (man kann ihn nicht mehr magen). Außerdem sollten die Werte gecapt werden (z.B. Maximal 50% erhöhte Laufgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes insgesamt auf allen "aktiven" Gegenständen).

Die Effekte der Runen die nur bei Dungeonbossen gedroppt werden können, sollten Werte sein die die Kampfkraft des Chars beeinflussen, wie z.B.: Vita, Intelligenz usw., aber auch sehr seltene Runen wie AP, BP, RW, Krit.
Der Lvl-Bereich des Dungeonbosses (Stufeneinteilung sollte von den Erfolgen übernommen werden) sollte dann bei diesen Runen bestimmen auf was für einen Gegenstand man die Rune anwenden könnte (z.B. bei einem Dungeonboss, der für die Stufe 151 bis 190 gedacht ist, sollte man die bei ihm gedroppte Rune nur für einen Ausrüstungsgegenstand benutzen können, der zwischen diesem Lvl Bereich liegt).
Die Beschränkungen bei der Anwendung dieser Runen sollten natürlich den normalen "Mage-Regeln" unterliegen (Remenenz-Magie darf nicht überschritten werden).
Die seltenen Runen, vor allem AP und BP, sollten wirklich eine sehr geringe Dropchance haben (ähnlich eines Türks), denn wenn man eine solche Rune droppt, bedeutet dies ja ein sicherer Exo.
Die Einteilung der Werte von diesen Runen, sollte dem höchsten Wert einer "normalen Rune" entsprechen (z.B. 30 Vitalität).

Ich finde eine solche Einführung würde die Motivation einen Dungeon zu machen erhöhen und höchstwahrscheinlich auch zu dem ein oder anderen unerwarteten Glücksmoment verhelfen.
Schreibt mal was ihr von dieser Idee haltet smile
Über Verbesserungsvorschläge und konstruktiver Kritik freue ich mich immer tongue

Lg Thyr

1 -2
Reaktionen 13
Punkte : 554

Ich bin relativ zwiegespalten solche Runen für einen 100%igen Erfolg finde ich nicht gut, ich meine dann macht man sich nen Perfekten Ring oder was weiß ich und haut so 'ne Rune drauf. Hingegen so Dinge wie Titel, Laufgeschwindigkeit, und was weiß ich nicht alles find ich eigentlich ganz gut. Nur sollten diese Dinge unwiederruflich auf Items gepackt werden? Ich weiß ja nicht^^ Würde man einen extra Slot für sowas einfügen wäre es ja wieder ähnlich wie Trophäen ... hm.
Ich denke da sollten erstmal ein paar mehr Leute ihre Meinung zu abgeben

Grüßle

0 0
Punkte : 16678

Ich zerpflücke mal deine Idee ein wenig und sage, was mir gefällt und was nicht

- Ich stimme dir zu, dass man wieder etwas zum dropen haben sollte, wo die Chance nur sehr gering ist.

- Die Idee der Runen klingt ganz nett. Ich bezweifle auch, dass es groß Möglichkeiten gibt das zu missbrauchen wenn man die richtigen Einschränkungen einbaut.

- %EP und %Laufgeschwindigkeit gefallen mir nicht so. Wie werden die %EP berechnet? 1 Wis ist ja eigentlich auch 1% mehr EP. Und Laufgeschwindigkeit stelle ich mir komisch vor, wenn dann ein Charakter mit Lichtgeschwindigkeit von Karte zu Karte huscht.

- Titel klingen nett, aber verbunden mit Runen? Bin noch unsicher ob mir das gefällt oder nicht. Grundsätzlich die Idee Titel (und vll auch Verzierungen) dropen zu können gefällt mir aber.

- AP, BP und RW Runen mit 100%. Auch wenn die Dropchance nur 0,001% wäre, bin ich mir noch unsicher. Theoretisch ist es ja eh schon möglich Exos zu machen, und wahrscheinlich wäre das dropen genau so viel Aufwand wie das "normale" magen. Auch gibt es ja die Grenze 12/6/6 für AP/BP/RW.
Falls es zu großen Einfluss hätte, könnte man für manche Spezielle Runen ja auch die Erfolgschance auf 10-20% senken (was denke ich immer noch recht viel ist für AP/BP/RW-Runen).

- Eine Idee wäre, die Runen Accountgebunden zu machen. Damit würden nicht zu viele Exos auf den Markt kommen. Andererseits könnte man dann auch keine Kamas damit verdienen wie früher mit den Dofus.

- Ich hätte nix dagegen, wenn die Runen alle Ra-Effekte hätten. 3 Stärke ist das dropen doch kaum wert.

Kurz Zusammengefasst:
Gegen die Idee allgemein habe ich nichts und finde sie super.
Nur was Speziell die AP-, BP-, RW- und Beschwörungs-Runen angeht, bin ich mir unsicher.

0 0
Punkte : 1889

Da will wer Exos für lau

0 0
Punkte : 462
Miviiii|2015-01-02 23:03:36
Da will wer Exos für lau
biggrin ich rede bei den AP/BP/RW Runen von wirklich kleinen Dropchancen (z.b. 0,01). Noch dazu würde man für höherstufige Items Dungeons der Stufe 191-200 machen müssen ... Ich glaube da ist es einfach sich paar hundert AP/BP Runen zu farmen und die Stundenlang auf nen Item zu klatschen (zugegeben ist das langweilig und frustrierend wenns nicht gerade gut läuft). Es geht vor allem um das Gefühl "Yeah geil ich hab xxx gedroppt" was man bald nicht mehr haben wird, wenn alle Dofus nur noch über Questen erhaltbar sind.
0 0
Punkte : 4434

Warum sollte es Titel für etwas geben, was man nicht selbst erreicht?

So wie es keinen Erfolg für "10 KTs hintereinander" gibt, wird es auch niemals droppbare Titel geben.

Titel sind ja da um zu zeigen, dass man etwas tolles (und schweres) erreicht hat. Etwas einfach per Zufall zu droppen ist nichts worauf man stolz sein kann, es wäre am Ende einfach nur wieder unfair wie bei den Dofus. Die einen haben Glück, die anderen nicht.

Boni soll man sich immer erabeiten. "Oh hey ich hab einfach nur Glück gehabt, jetzt kann ich schneller laufen"? Was ein Humbug. Noch schlimmer sind ja 100% Exos, die man mit 0,02% droppen soll.

Wieso sollte sich Ankama die Mühe machen, alle unfairen Zufallselemente aus dem Spiel zu entfernen, um dann wieder neue einzubauen?

Absolut dagegen (nicht dass es wichtig sein würde)

2 -1
Punkte : 2118

die ideen finde ich gut, irgendwie kamen mir da auch spontan die ätherischen waffen in den sinn, die hat man auch nicht so häufig gedropt, war immer lustig.

jedoch denke ich nciht das ankama das einführen wird, siehe TeamVith´s post

0 0
Punkte : 2453

ich war schon immer gegen 100% runen wink

realistisch betrachtet sind exos ein riesenfehler, aber es lässt sich nunmal nicht mehr rückgängig machen.

0 0
Punkte : 10761
lepecheurcarpiste|2015-01-02 23:39:41
ich rede bei den AP/BP/RW Runen von wirklich kleinen Dropchancen (z.b. 0,01). Noch dazu würde man für höherstufige Items Dungeons der Stufe 191-200 machen müssen ...
Wozu dann die 100%-Runen? Nur dazu, dass ein paar Leute das Schwein haben die zu droppen und der Rest kann dann sehen, wo er bleibt?
Und dazu müsste man dann auch noch 191-200er Dungeons machen, die ohnehin nur ein ganz geringer Anteil der Spieler schafft? Dafür lohnt es sich nicht das bestehende System quasi komplett über den Haufen zu werfen.

Gruß
kleinerHappen
0 0
Punkte : 16678
TeamVith|2015-01-03 02:02:48
Warum sollte es Titel für etwas geben, was man nicht selbst erreicht?

So wie es keinen Erfolg für "10 KTs hintereinander" gibt, wird es auch niemals droppbare Titel geben.

Titel sind ja da um zu zeigen, dass man etwas tolles (und schweres) erreicht hat....

Es gibt schon längst Gegenstände die Titel verleihen.
Das Vampyr-Set, der Eliaring aus Islands of Wakfu, die Emmentalar-Amulette. Alles handelbare Sachen wo man sich die Titel auch nicht selbst erarbeitet hat.
1 0
Punkte : 462
kleinerHappen|2015-01-03 05:11:03
lepecheurcarpiste|2015-01-02 23:39:41
ich rede bei den AP/BP/RW Runen von wirklich kleinen Dropchancen (z.b. 0,01). Noch dazu würde man für höherstufige Items Dungeons der Stufe 191-200 machen müssen ...
Wozu dann die 100%-Runen? Nur dazu, dass ein paar Leute das Schwein haben die zu droppen und der Rest kann dann sehen, wo er bleibt?
Und dazu müsste man dann auch noch 191-200er Dungeons machen, die ohnehin nur ein ganz geringer Anteil der Spieler schafft? Dafür lohnt es sich nicht das bestehende System quasi komplett über den Haufen zu werfen.

Gruß
kleinerHappen
Sry aber dieses zweite Argument, welches auch ständig bei PvP- Ideen gebracht wird (mimimi wenn es nur noch die Prismenkämpfe geben würde und nicht mehr das KotH könnten ja die ganzen low Chars nichts mehr helfen) geht mir langsam richtig auf den ..... Ja warum sollte man Spieler belohnen die mehr schaffen als andere? Das wäre ja komplett unfair... Es gibt genug Sachen, die auch für weniger gute/hohe Spieler machbar sind. Außerdem müsste man die 191-200er Duns ja nur machen für einen Exo auf einem 191-200 Gegenstand.

Zu deinem ersten Argument: ist es denn bei Exos heute anders? Die einen haben Glück und haben einen Exo beim ersten Versuch und andere müssen Unmengen an Runen verballern und haben immer noch nichts. Wenn man die Runen droppen würde, ging es zwar immer noch um Glück, aber die Leute die kein Glück hätten würden wenigstens nichts verlieren, sondern durch die Dungeonbosse sogar noch die normalen Mats Droppen (außerdem ist es meiner Meinung nach interessanter nen Dungeon zu machen als 5 h hintereinander erfolglos Runen auf einen Gegenstand zu kloppen). Mir kommts so vor als würde man den Vorschlag nur aus Angst ablehnen, dass andere ja Glück haben könnten und man selbst nicht.

Ich finde es von Ankama zwar richtig die Dofus (Das eigentliche Hauptziel des Spiels) nicht mehr über pures Glück erhalten zu können (noch dazu musste man für die Dofus langweilige und immer die selben Duns grinden), aber ich finde, dass in einem MMORPG das Glückselement auch nicht völlig fehlen darf.

Lg Thyr
0 0
Punkte : 10761
lepecheurcarpiste|2015-01-03 12:49:38
Sry aber dieses zweite Argument, welches auch ständig bei PvP- Ideen gebracht wird (mimimi wenn es nur noch die Prismenkämpfe geben würde und nicht mehr das KotH könnten ja die ganzen low Chars nichts mehr helfen) geht mir langsam richtig auf den ..... Ja warum sollte man Spieler belohnen die mehr schaffen als andere?
Was heißt da mehr schaffen als andere? Gibt es nicht schon genug Belohnungen für Highlevels? Mal ehrlich, wenn ihr euch eine unerreichbare Elite auf dem Server schaffen wollt, an die kein *normaler* Spieler mehr herankommt, weil einfach die Zeit für's Spielen fehlt, weil bestimmte Gilden nur noch solche Leute aufnehmen etc., kann mir das eigentlich egal sein. Meinetwegen könnt ihr glücklich damit werden, denn ich bin ganz zufrieden damit, seit etlichen Jahren (absichtlich) kaum noch zu leveln. (Unter anderem genau aus dem Grund nicht in Versuchung zu kommen auch so zu werden.)
Ich jedenfalls denke bei meinen Argumenten an die vielen Spieler, die sich abstrampeln um überhaupt etwas reißen zu können. Sie werden durch solche Vorschläge noch mehr deprimiert. Aber das interessiert vermutlich nicht, wenn solche Vorschläge gemacht werden. Dann kommt immer das "Mimimi ihr heult ja eh nur rum, weil wir besser sind Argument".
Und zum Argument "Das ist bei Exos doch auch so." kann ich mich nur Ariomardes anschließen:
Ariomardes|2015-01-03 04:17:17
realistisch betrachtet sind exos ein riesenfehler, aber es lässt sich nunmal nicht mehr rückgängig machen.
Und warum sollte man einen weiteren Fehler in ähnlicher Hinsicht neu einführen? Nur weil ein Fehler besteht muss man doch keinen zweiten ähnlichen machen, oder?
lepecheurcarpiste|2015-01-03 12:49:38
aber ich finde, dass in einem MMORPG das Glückselement auch nicht völlig fehlen darf.
Dann ist es doch auch in Ordnung, wenn das aktuelle System bestehen bleibt. Wozu dann 100%-Runen, wenn das Spiel glücksabhängig sein soll?

Gruß
kleinerHappen

edit:
knochen|2015-01-04 08:43:22
Anstadt sich um die exos zu künmern sollte man sich mehr um die lows kümmern, da diese viel weniger machen können. Ich finde nen kolo von lvl 1-50 das auch ohne abbo zugänglich ist wäre zb ne idee, oder das es mal exos für die lows gibt.
Man sollte schon realistisch bleiben mit solchen Vorschlägen. Und, dass es keine Low-Exos gibt, ist auch nicht richtig. Es kommt darauf an, wie man "Exo" definiert. Ein Abenteurerring mir AP/BP wäre z.B. viel zu stark. Aber ich habe schon Abenteurer-Ringe mit +3 Schaden oder +5 Schlagkraft sowie Prespik-Ringe mit +20 Weisheit gesehen - alles Exomages (Attribute, die überhaupt nicht auf die Gegenstände gehören). Außerdem gibt es auf dem Server schon extrem starke Exomages für Lows (z.B. AP/BP Gelano). Aber auch die werden gerne von höherleveligen Leuten genutzt.
Das wäre dann auch ein weiteres Argument gegen 100%-Runen. Wenn sie zu 100% funktionieren, funktionieren sie auch zu 100% bei Stufe-1-Gegenständen.
1 0
Punkte : 745

Anstadt sich um die exos zu künmern sollte man sich mehr um die lows kümmern, da diese viel weniger machen können. Ich finde nen kolo von lvl 1-50 das auch ohne abbo zugänglich ist wäre zb ne idee, oder das es mal exos für die lows gibt.

0 -1
Punkte : 2605

nein danke, wäre ja lächerlich wenn jeder mit perfekten exos herum laufen würde die samt aus einem zufallspool stammen
ich finde es sollte so bleiben wie es ist, denn ohne fleis kein preis.
jeder der gut sein will der muss auch das gewisse risiko auf sich nehmen und aktiv alles nötige farmen und nicht auf sein glück hoffen.

0 0
Auf diesen Thread antworten