Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Überarbeitung der Perzeptauren

Von Mantikor 11. August 2019 10:27:44

Ich finde das System der Perzeptauren ziemlich unausgeglichen.
Die Tränke werden von PvM-Spielern erfarmt. Perzptauren werden durch PvM-Spieler "gefüllt". Aber die Verteidigung ist PvP. Und schlechtes noch dazu.

Vorteile/Nachteile der Angreifer:
+ Sie wissen die Startaufstellung der Karte
+ Sie können sich so lange sie wollen vorher absprechen und organisieren bevor sie angreifen
+ Sie können den Perzeptauren fokusen und somit den Kampf sofort gewinnen
- Sie sehen ihre Gegner nicht

Vorteile/Nachteile der Verteidiger:
+ Sie können von überall zum verteidigen kommen
+ Sie haben einen "Kämpfer" mehr. Den Perzeptauren.
- Sie haben ein schwaches Glied in ihren Reihen, dass sie beschützen müssen.
- Sie haben keine Ahnung wie die Startaufstellung auf der Karte ist
- Sie haben nur wenig Zeit um sich zu organisieren
- Sie dürfen nicht in einem Kampf sein
Ein weiterer Vorteil wäre, dass sie ihre Gegner sehen können. Allerdings erlebe ich immer öfter, dass erst nur einer angreift und die anderen in der letzten Sekunde dazu kommen damit die Verteidiger eben nicht sehen, wie viele es sind und welche Klasse.


Am liebsten wäre es mir, wenn die Perzeptauren überhaupt nichts mehr mit PvP zu tun hätten. Man stellt einfach einen, und nach einer gewissen Zeit (oder wenn er voll ist) wird er automatisch wieder entfernt.

Aber da dann die ganzen PvP-Spieler meckern weil sie keine einfache Möglichkeit mehr hätten Ressourcen von PvM-Spielern zu stehlen, wäre ich wenigsten für ein paar Änderungen um das verteidigen fairer zu machen.

1. Der Kampf soll auf einer Kolo-Karte ausgetragen werden.
Sollte selbstverständlich sein. Schon vor Jahren wurden Perze gerne in engen Räumen aufgestellt, damit man es als Iop leichter hat einen Cra zu besiegen.
Kolo-Karten sind wenigstens fürs PvP ausgelegt.

2. Lasst den Perzeptauren aus dem Kampf raus.
Er ist selten eine große Hilfe und nur ein Schlüssel zum Sieg für die Angreifer

3. Alle Angreifer müssen da sein bevor die Verteidiger benachrichtigt werden.
Einfach um den oben erwähnten Trick zu verhindern. Sobald die Verteidiger benachrichtigt werden, sollten keine weiteren Angreifer dazu kommen können.

4. Man kann seinen Kampf abbrechen um zu verteidigen.
Kann man bei Kolo-Kämpfen ja auch. Ich sehe viel zu oft, dass zwar Leute zum verteidigen da wären, aber alle gerade in einem Kampf sind.



Ein dritter, etwas verrückter Vorschlag wäre, dass System in etwas völlig neues zu verwandeln.
Ich fände so eine Art Pokemon-Kampfsystem mal sehr interessant. Sodass die Verteidiger und Angreifer nicht selber Kämpfen, sondern ihren eigenen Perzeptauren kämpfen lassen und es dann P(erz) vs P(erz) ist. Dann hätte man auch mal einen Grund seinem Perz anständige Zauber beizubringen. 

4 0
Reaktionen 1
Punkte : 813

Gern hinzuzufügen wäre auch, dass man einfach ein 5 VS 5 zulässt. Ähnlich wie beim Prismen Fight würden dann einfach 5 gg 5 spielen und zusätzlich erhält das verteidigende Team das Prisma mit Erosionschaden. Ich finde dass das Gildensystem bzw das Anpassungssystem der Perzeptauren anpassungswürdig. Ich meine welcher neuer Spieler fragt sich woher die Attacke Wirbelwind Panzer kommt *verschämtes Feca-Gelächter*

0 0
Auf diesen Thread antworten