FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Ankama-Emails kommen auf web.de-Mailadressen nicht an

Von Karakias - MITGLIED - 12. Oktober 2016 22:03:11
Reaktionen 56
Punkte : 5040
Karakias|2016-10-21 11:52:59
von daher scheint nicht jede E-Mail nicht durchzukommen, die auf @ankama.com endet...
Die Mails bezüglich Entsperren sind auch keine ankama.com-Adressen sondern dofus.com-Adressen.
Wäre daher vielleicht eine Option für Ankama das ganze auf ankama.com umzustellen (Bis es auch da nicht mehr funktioniert?) wink

lg
DeFoMo
0 0
Punkte : 675
DeFoMo|2016-10-21 12:56:47
Karakias|2016-10-21 11:52:59
von daher scheint nicht jede E-Mail nicht durchzukommen, die auf @ankama.com endet...
Die Mails bezüglich Entsperren sind auch keine ankama.com-Adressen sondern dofus.com-Adressen.

Meine letzte Freischaltungs-Email kam von [email protected] wink 
0 0
Punkte : 10729
Karakias|2016-10-21 13:04:52
Meine letzte Freischaltungs-Email kam von [email protected] wink
Ich hab mal genauer nachgeschaut. Bei mir kommen die Sachen durcheinander an. Mal dofus.com, mal ankama.com. Vielleicht gibt's mit beiden Probleme?
0 0
Punkte : 113
MandyDiao|2016-10-20 19:36:25
Gmail kommt bei hoher Sicherheitsstufe kein Entsperrcode an fürs Spiel. Mittlere hat funktioniert.

Mit Glück konnte ich über meinen Laptop die Email Adresse noch ändern. Bei mir kamen die Mails auch trotz hoher Sicherheitsstufe über gmail.com an.

Ansonsten warte ich jetzt seit Mittwoch auf Antwort vom Support bzgl. meines zweiten Charas.
0 0
Punkte : 2

Hallo. Da wollte ich nach langer Zeit mal wieder anfangen und dann habe ich das selbe Problem sad. Nichts kommt an, ich kann meinen Shield nicht freischalten auf meinem Laptop.

0 0
Punkte : 49

Bisher hat es mich ja nicht betroffen, nun aber doch, durch Umtausch von Ogrinen in Kamas. Nun muss ich auch das Schild freischalten.

Alles probiert, ich glaube nicht, dass es an gmx liegt, oder man will uns ins kostenpflichtige zwingen, i.d. Hoffnung, dass es dort klappt. Wie auch immer, ich denke eher einen Zusammenhang mit den neuen Geschäftsbedingungen von Ankama, und diese sehen gmx und andere Anbieter als unseriös an. Bei T-Online war der Code ganz fix angekommen.





0 0
Punkte : 5040

Hallo,

das, was du hier schreibst sind Anschuldigungen, die nicht ganz ohne sind.

Kimni|2016-10-23 12:52:33
Alles probiert, ich glaube nicht, dass es an gmx liegt, oder man will uns ins kostenpflichtige zwingen, i.d. Hoffnung, dass es dort klappt.
Davon jemanden zu kostenpflichtigen E-Mail-Accounts zu zwingen, hat Ankama sicherlich keine Vorteile. Im Gegenteil, sie vergraulen damit, wie hier zu sehen ist, eher ihre Kunden. Und, dass gmx, web.de oder 1&1 durch Blockieren von Ankama-Mails ihre Kunden dazu bewegen wollen ihnen Geld zu zahlen, glaube ich auch nicht.

Kimni|2016-10-23 12:52:33
Wie auch immer, ich denke eher einen Zusammenhang mit den neuen Geschäftsbedingungen von Ankama, und diese sehen gmx und andere Anbieter als unseriös an. Bei T-Online war der Code ganz fix angekommen.
Diese Aussage kann ich leider nicht nachvollziehen. Hast du Beweise dafür?
In den Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Ankama, kann ich keine entsprechende Passage finden, dass das Unternehmen sich vorbehält bestimmte E-Mailanbieter nicht zu erlauben.

Zu den Bildern: Es ist zu unterscheiden zwischen privaten des E-Mail-Adressaten und den internen eines E-Mail-Dienstanbieters, welche für den Kunden nicht unbedingt einsehbar sind. Auch, wenn die privaten Spamkonfigurationen keinen Eintrag von Ankama-Adressen enthalten, kann es trotzdem sein, dass ein Mailanbieter Mails von bestimmten E-Mailadressen generell heraus filtert. Dabei ist es nicht zwangsläufig notwendig, dass ganze Domains (ankama.com, dofus.com etc.herausgefiltert werden. Es kann durchaus auch sein, dass nur Absender herausgefiltert werden, in denen bestimmte Ausdrücke vor dem @ vorkommen. (etwa "noreply"). Insofern sind die Bilder nicht unbedingt hilfreich, wenn es um unternehmensinterne Spamfilter geht.

Ich zitiere hier mal aus der e-Mail policy von web.de
WEB.DE behält sich zum Schutze seiner Nutzer und der WEB.DE Systeme vor, die Annahme von E-Mails temporär bzw. dauerhaft abzulehnen, wenn mindestens einer der folgenden Punkte nicht erfüllt wird:
[...]
  • Der Versender muss die in den RFC 5321 und RFC 5322 geforderten Standards einhalten.
  • Die in der E-Mail verwendeten technischen Informationen (E-Mail-Header) und die Angaben zum Absender dürfen nicht gefälscht sein. Für den Empfänger muss erkenntlich sein, wer der tatsächliche Absender der E-Mail ist.
  • [...]
  • Der Versand von Massenmails oder E-Mails mit gewerblichem Inhalt darf nur an Nutzer erfolgen, deren Einverständnis explizit vorliegt. Dem Empfänger muss es einfach gemacht werden, dem weiteren Versand solcher E-Mails zu widersprechen.
  • Massenmails oder E-Mails mit gewerblichem Inhalt müssen ein gültiges Impressum enthalten. Dazu gehören gültige, nicht-elektronische Kontaktinformationen wie z. B. die vollständige reale Adresse und die Telefonnummer.
  • Der Versender hat dafür zu sorgen, dass Adressen nicht mehr existierender Nutzer nicht nochmals verwendet werden.
WEB.DE behält sich das Recht vor, zum Sortieren und Abweisen von E-Mails externe Listen wie z. B. IP-Listen (RBL-Listen) oder Hashwert-Listen zu verwenden.

Ich vermute mittlerweile aber, dass es an beiden Seiten liegt. Die Schlussfolgerung ist zwar auch etwas weit hergeholt, aber, wenn beide sagen, es läge nicht an ihnen (Anfang und Ende), muss das Problem in der Mitte liegen. :wacko:

Ich kann mir diesbezüglich gut vorstellen, dass Ankama nach Windows-Updates an manchen Tagen über 1000 E-mails an web.de und gmx Mailadressen versendet. Spieler mit mehreren Accounts erhalten dann auch entprechend viele Mails. Wenn der Mail-Dienstanbieter an einem Tag dermaßen viele Mails mit beinahe gleichem Inhalt (bis auf den Code exakt gleich) registriert, kann es durchaus sein, dass er das als Massenmails einstuft und den Versender - sprich Ankama - auf seine interne Blacklist setzt.

lg
DeFoMo
0 0
Punkte : 49

Ok, wenn DeFoMo sagt, dass Problem liegt irgendwo dazwischen, habe ich mal die IP-Adresse bei Blacklistalert eingegeben, sieht eigentlich ganz gut aus, bis auf einen Anbieter, da ist Ankama gelistet ...



Aber man beachte das in rot geschriebene, also die geforderten Standards, die werden hiermit wohl nicht eingehalten, für web.de/gmx.de.

Wie auch immer, ich werde meine Spurensuche beenden und mir ein Support-Ticket holen, für eine neue email-Adresse. :blink:
0 0

Ich ziehe meinen Hut vor eurer Hingabe zur Recherche!

Eure Infos sind schon auf dem Weg in die richtigen Hände. Ich hoffe, dass die ganze Geschichte bald geklärt wird.

Punkte : 4

Nabend,

kleines Update von mir. Es hat endlich geklappt, bin Web Kunde.

Hoffe, dass es bei euch anderen auch bald klappt.

Beste Grüße

Steel-Mix

0 0
Punkte : 7

Bei mir kam tatsächlich auch gerade die Email wub (Web.de)

gruss
Sindara

0 0
Punkte : 13

Bei Gmx kamen meine Mails auch jetzt an. Wäre nur trotzdem schön zu wissen ob das Problem jetzt behoben ist (und bleibt) und was die Ursache dafür war. happy

0 0
Punkte : 430

... ja, es klappt alles wd wunderbar ... Supiii smile 

0 0
Punkte : 767

Hallo,

Ich bin bei web.de und habs nochmal versucht. Irrwitzigerweise kam in dem Moment, als ich nach der Mail gucken wollte ne werbemail von dofus.com bei mir an. Aber der Code kam nicht an. Vielleicht ist der noch auf ankama.com verschickt worden und diese mail is vllt noch auf der Blacklist.

lg kingintheoldhouse

0 0
Punkte : 74

Geil. Mails kommen wieder an. Nach nur 2 Wochen wurde das Problem behoben. Geilofamily.

0 0
Punkte : 7

Gab es nochmal eine Erklärung von Ankama wodurch die Probleme entstanden?
Ich würde ja schon gerne wissen wollen ob sich das im Prinzip von selbst geklärt hat oder wie das nun genau war.

0 0
Punkte : 767

Hallo,

bei mir klappt es weiterhin nicht. Habe es eben erneut ausprobiert. Meine Eule ist (mal wieder) leider ohne eine Nachricht von Ankama zurückgekehrt.

lg kingintheoldhouse

0 0
Auf diesen Thread antworten