FR EN DE ES IT PT
Surfen in Foren 
Ankama-Tracker

Scam-Bug Tausch

Von Schlaefer - MITGLIED - 15. Juni 2017 19:41:54

Hallo,

gerade eben wurde ich live gescammt. Ich habe einen Spieler angetauscht, er hat seine Kamas hineingelegt und ich meine Ausrüstung. Ich habe als erstes bestätigt, dann verschwanden die Kamas meines Scampartners und das einzige bei ihm war ein Ring im Tauschmenü (Armschützer des Bwork-Chefs). Das Problem ist: Meine Bestätigung wurde nicht aufgehoben. Er hat natürlich sofort bestätigt. Ich habe keine Ahnung, was das wieder für ein toller Bug ist. Habe mal ein /whois und ein /time reingehauen und der Ring liegt noch auf dem Charakter. Mehr kann ich dazu nicht sagen, ging einfach viel zu schnell.

Wäre schön, wenn sich das bitteschön schnell aufklärt.

Bei meinem Account handelt es sich um Leosh.

Edit: Ich versuche das gerade mit zwei Accounts nachzustellen, ohne Erfolg..

lg

Schlaefer

P.S. Wollte das eigentlich als PN an Talora schreiben, aber mir ist lieber, wenn andere hiervon erfahren und gewarnt sind.

0 0
Reaktionen 14
Punkte : 877

trotz whois etc wirste die sachen so nicht wiederbekommen , unlucky .
die tat an sich musst du festhalten

0 0

Auch wenn es wenig Hoffnung gibt, schickt mir bitte immer die Namen der Übeltäter bzw. den Screenshot per PM.

Punkte : 2589

Hallo Talora,

PN ist raus. Dankeschön!

EDIT:

Wahrscheinlich hat es der gleiche Typ gerade eben wieder (18.06.2017 15:23 Uhr) versucht.

Die gleiche Masche:

- Er will alles kaufen, was ich biete.
- Ich soll ein Angebot machen, z.B. 45mK.
- Er geht etwas drunter und sagt, 44mK + Ring des Bwork Chefs.

Habe dieses Mal aber abgelehnt. Screen ist wieder an dich raus.

lg

Schlaefer

0 0
Punkte : 4827
VORSICHT

Der Spieler ist scheinbar wieder auf Echo zugange. Vermeidet Tauschgeschäfte, bei denen der Gegenüber ein zusätzliches Item (in dem Fall Ring des Bwork Chefs) ins Tauschfenster legt.

lg, Mini-Ninja
0 0
Punkte : 2589

Hallo,

er(?) hat es wieder mit zwei verschiedenen Charakteren bei mir versucht.

Schlaefer|2017-06-16 18:07:51
Die gleiche Masche:

- Er will alles kaufen, was ich biete.
- Ich soll ein Angebot machen, z.B. 45mK.
- Er geht etwas drunter und sagt, 44mK + Ring des Bwork Chefs.

Jedes Mal sind es ein Tick weniger Kamas und irgendein Gegenstand. Habe wieder nicht als Erster auf Bestätigen geklickt, dann sieht man, wie er Kamas raustauschen, während er einen Gegenstand reintauscht und das absolut gleichzeitig. Bitte seid unheimlich vorsichtig und versucht nicht als erste einen Tausch zu bestätigen.

lg

Schlaefer
0 0

Du hast nicht zufällig ein Video davon gemacht?

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung des Ablaufs!

Punkte : 2589

Hallo,

nein, leider nicht. Beim ersten Scam-Tauschen ging das zu schnell und bei seinen zwei letzten Versuchen habe ich ja nicht bestätigt, er entsprechend auch nicht seinen Trick an mir ausprobiert.

Tut mir leid.

lg

Schlaefer

0 0
Punkte : 4095

Sind wir schon wieder an dem Punkt von "Pods leer, ich geb dir Mats und tausche das Item, das du haben willst, raus" angekommen? Auf die Masche ist doch seit Jahren Niemand mehr reingefallen.
Man soll aufpassen. Der Spieler hat flinke Finger, und setzt sie ein, um einen Vorteil draus zu machen. Was das mit einem Scam oder einem Bug gemeinsam hat, weiß ich nicht.

0 -1
Punkte : 2589

Hallo LowWide,

nein, da sind wir nicht angekommen. Es ist durchaus ein "Bug" wenn man seine Sachen frei rumtauschen kann, während die Bestätigung des anderen nicht aufgehoben wird. Und ein Scam, wenn jemand das willentlich ausnutzt. Für dich als Opfer sieht es aus wie ein gewöhnlicher Tausch. Übrigens hat es besagte Person heute erneut mehrfach bei einem anderen Allianzmitglied versucht.

Nächstes Mal lesen und nachdenken. Vielleicht erschließt sich dir das dann eher.

lg

Schlaefer

0 0
Punkte : 4095
Schlaefer|2017-06-20 20:12:18
Hallo LowWide,

nein, da sind wir nicht angekommen. Es ist durchaus ein "Bug" wenn man seine Sachen frei rumtauschen kann, während die Bestätigung des anderen nicht aufgehoben wird. Und ein Scam, wenn jemand das willentlich ausnutzt. Für dich als Opfer sieht es aus wie ein gewöhnlicher Tausch. Übrigens hat es besagte Person heute erneut mehrfach bei einem anderen Allianzmitglied versucht.

Nächstes Mal lesen und nachdenken. Vielleicht erschließt sich dir das dann eher.

lg

Schlaefer
Entweder ist es ein Bug im Tauschfenster, das Ankama binnen Stunden behoben hätte, und einen globalen Rollback gemacht hätte, oder einfach nur spielerisches Versagen und unvorsichtiger Handel.
Sich dann zu beschweren, dass es ein Scam ist, wenn man selbst, auch wenn unwissentlich, seine Sachen weggibt, ist zwar berechtigt, aber sinnlos. Ankama kann auch, falls es sich nicht um einen Bug handelt, der schon längst behoben sein müsste, Nichts gegen diesen Spieler unternehmen, da er nur auf Unaufmerksamkeit anderer plädiert. Sonst hätte ich vor Jahren auch mein zeug wiederbekommen, dass ich fälschlicherweise weggetauscht hatte, als ich zu früh auf den Berstätigungsknopf drückte.
Damals hieß es: "Eigenes Versagen"
0 0
Punkte : 4827

Wenn der Inhalt des Tauschfensters einseitig verändert wird, (und der Gegenüber nicht erneut bestätigen muss) liegt eindeutig ein Fehler vor, bzw. Manipulation durch Hervorrufens dieses Fehlers. Müssen wir hier nicht drüber diskutieren, Flash hat seine Schwachstellen - das wissen wir alle. Die Spieler sind nun informiert und gut ists.

Vielleicht findet sich ja jmd, der gegen das Hütchenspiel-Script mit dem Scammer gewinnt, aber mit hohem Einsatz ^^

0 0
Punkte : 4095
MiniTapsi|2017-06-20 22:56:06
Wenn der Inhalt des Tauschfensters einseitig verändert wird, (und der Gegenüber nicht erneut bestätigen muss) liegt eindeutig ein Fehler vor, bzw. Manipulation durch Hervorrufens dieses Fehlers. Müssen wir hier nicht drüber diskutieren, Flash hat seine Schwachstellen - das wissen wir alle. Die Spieler sind nun informiert und gut ists.

Vielleicht findet sich ja jmd, der gegen das Hütchenspiel-Script mit dem Scammer gewinnt, aber mit hohem Einsatz ^^
Die Frage ist, wieso Ankama einen Bug, der es Einem erlaubt seinen Inhalt zu wechseln, ohne die Bestätigung des Gegenübers aufzuheben, nicht sofort behoben hat, und die Spieler nur "informiert". Falls dieser Bug tatsächlich existiert, und hier nicht nur nach dem Wolf geschrieen wird, da man traurig über den Verlust der Items ist.
Wir wissen alle, wie Ankama solche Angelegenheiten händelt. Man erinnere sich an Rollbacks wegen solchen Sicherheitslücken.. Da es keinen Rollback und Offizielles Statement, dass es in der Tat ein Bug ist, gab, glaube ich immernoch dass es Spielerversagen ist.
0 0
Punkte : 584
LowWide|2017-06-21 01:31:11
MiniTapsi|2017-06-20 22:56:06
Wenn der Inhalt des Tauschfensters einseitig verändert wird, (und der Gegenüber nicht erneut bestätigen muss) liegt eindeutig ein Fehler vor, bzw. Manipulation durch Hervorrufens dieses Fehlers. Müssen wir hier nicht drüber diskutieren, Flash hat seine Schwachstellen - das wissen wir alle. Die Spieler sind nun informiert und gut ists.

Vielleicht findet sich ja jmd, der gegen das Hütchenspiel-Script mit dem Scammer gewinnt, aber mit hohem Einsatz ^^
Die Frage ist, wieso Ankama einen Bug, der es Einem erlaubt seinen Inhalt zu wechseln, ohne die Bestätigung des Gegenübers aufzuheben, nicht sofort behoben hat, und die Spieler nur "informiert". Falls dieser Bug tatsächlich existiert, und hier nicht nur nach dem Wolf geschrieen wird, da man traurig über den Verlust der Items ist.
Wir wissen alle, wie Ankama solche Angelegenheiten händelt. Man erinnere sich an Rollbacks wegen solchen Sicherheitslücken.. Da es keinen Rollback und Offizielles Statement, dass es in der Tat ein Bug ist, gab, glaube ich immernoch dass es Spielerversagen ist.

Ankama hat auch keinen Rollback gemacht, als hunderte von Accountdaten gestohlen wurden. Ankama ist halt einfach nicht immer in jeder Hinsicht verlässlich. Das sollte inzwischen Jeder gelernt haben...
Den Spielern hier indirekt Dummheit zu unterstellen finde ich bisschen unhöflich. Was hast du dagegen, wenn sie andere zur Vorsicht aufrufen? Mehr machen sie doch garnicht. Es sollte nur den Betrüger stören, wenn die Spieler auf der Hut sind.
0 0
Punkte : 10075
...oder einfach nur spielerisches Versagen und unvorsichtiger Handel.Sich dann zu beschweren, dass es ein Scam ist, wenn man selbst, auch wenn unwissentlich, seine Sachen weggibt, ist zwar berechtigt, aber sinnlos. Ankama kann auch, falls es sich nicht um einen Bug handelt, der schon längst behoben sein müsste, Nichts gegen diesen Spieler unternehmen, da er nur auf Unaufmerksamkeit anderer plädiert.

Selbstverständlich kann und sollte Ankama hier etwas unternehmen. Es handelt sich um Trickbetrug in einer üblen Art. Jeder Nutzer hat zugestimmt, keine Mitspieler zu betrügen. Da er diese Masche offenbar wiederholt betreibt, wäre ein dauerhafter Bann durchaus angebracht.
0 0
Auf diesen Thread antworten