FR EN DE ES IT PT

Devblog

Seit einigen Monaten sind die Verkaufsstände über zwei unterschiedliche Benutzeroberflächen zugänglich. Derzeit gibt es den alten (klassischen) und den neuen (fortgeschrittenen) Modus. Selbstverständlich werden wir nicht dauerhaft zwei Versionen beibehalten und haben deshalb einige Verbesserungen an der neuen Benutzeroberfläche vorgenommen, damit auch die bislang abgeneigtesten Spieler bald den Umstieg wagen.

Bei der letzten Aktualisierung hatten wir es bereits angekündigt: Unsere Arbeit an der Verbesserung der Klassen wird kontinuierlich fortgesetzt. Damit ihr euch auf die kommenden Entwicklungen einstellen könnt, erhaltet ihr hier eine komplette Beschreibung der Änderungen, mit denen ihr euch in der BETA-Version ab Dienstag, 17. September 2019 vertraut machen könnt.

Einige von euch nutzen regelmäßig die KB, um Kamas oder Ogrinen zu erhalten. Dies ermöglicht, mit Ogrinen im Spiel Abonnements oder auch im Shop Gegenstände und Dienste zu kaufen. Andere setzen lieber Kamas ein, um im Spiel direkt Gegenstände zu erwerben (Verkaufsstand, usw.). Hier ist ganz sicher für jeden etwas dabei.

Mit dem letzten Update haben wir mit umfassenden Überarbeitungen begonnen, nachdem es Anfang des Jahres zahlreiche Rückmeldungen zu Problemen mit der Stabilität und Leistung des Spiels gab. Wir waren weiterhin fleißig. Hier sind die wichtigsten Verbesserungen, die mit dem Update 2.52 eingeführt werden.

Bei diesem Update rund um den Dofus Vulbis stehen zwei Gebiete im Mittelpunkt: die Crocuzko-Insel und die Halbinsel der Dracheier. Während eurer Suche nach Vulbis werdet ihr in diesen beiden umfangreichen Gebieten neuen Monstern begegnen, neue Gegenstände ergattern und neue Dungeons erkunden können.
Das Kolosseum geht in die 4. Saison, die dem Punktesystem ein paar Neuerungen bringt. Wartet nicht länger und findet heraus, was ansteht!

Reisende, die das Netz der Zaaps genutzt haben, haben von seltsamen Vorfällen berichtet. Unsere Ermittlungen haben gezeigt, dass sie auf Zeitanomalien gestoßen sind! Die Zeitanomalien selbst sind unsichtbar, da sie sich an den Grenzen zur Realität befinden, ihre Wirkungen jedoch sind sehr wohl sichtbar. Ihre Präsenz bringt die Kreaturen der Welt der Zwölf völlig durcheinander …