FR EN DE ES IT PT

Liebe Abenteurer und Abenteurerinnen der Welt der Zwölf, ich greife heute zur Tofufeder, um euch ein bisschen mehr über die Zukunft von DOFUS Retro zu erzählen. Letztes Jahr im August haben wir euch bei einer Live-Sendung den Inhalt der Version 1.33 vorgestellt und dabei etwas Besonderes angekündigt: Wir haben nämlich ein potenzielles Update angesprochen, bei dem es eine Möglichkeit geben sollte, die beiden letzten Ur-Dofus im Spiel zu erhalten. Nach dieser emotionsgeladenen Live-Sendung haben wir eine Umfrage gestartet, um abzuschätzen, wie dies bei euch ankommt: Die überwältigende Mehrheit äußerte sich positiv zu diesem Vorschlag, sodass wir euch heute endlich weitere Details zu diesem Update 1.35 geben können. 

Macht es euch mit einer Tasse Kaffee oder Tee bequem, es kann losgehen! 

Einführung des Ebenholz-Dofus und Elfenbein-Dofus und der zwei neuen/alten Dungeons

 

Ihr wisst es vielleicht nicht, aber es sind mehrere Gebiete, Gegenstände, Monster, Zaubersprüche … in den Spieldateien verborgen, die noch nie aufgetaucht sind. Ihr kennt einen Teil davon, aber den Rest ist bei uns geblieben und wartet nur darauf, euch zum Träumen zu bringen. Heute öffnen wir unsere Zauberbox und holen zwei Gegenstände und zwei Dungeons hervor, die bisher noch nie erkundet wurden.

Diese Dungeons wurden mit den damaligen Game-Design-Tools entwickelt und richten sich an Abenteurer auf sehr hoher Stufe, die euch das Leben schwer machen werden. Ursprünglich waren diese Dungeons für Stufe 100 gedacht, wir haben jedoch beschlossen, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, um eure Ausgänge abwechslungsreicher zu gestalten.

Die Kreaturen und verschiedenen Champions in diesen Dungeons verwenden Zaubersprüche mit relativ einzigartigen Effekten. Zum Beispiel verursachen einige nicht nur Schaden und wenden einen Malus an, sondern verleihen auch einen Bonus. Werdet ihr entscheiden, diese Zauber zu entziehen, um nicht zu viel Schaden zu erleiden, oder werdet ihr sie behalten, um zu zeigen, wer hier das Sagen hat?

Diese beiden Dungeons verbreiten eine authentische Atmosphäre wie vor Auftauchen von Otomaï und unterscheiden sich gleichzeitig von den anderen.

Auch wenn das damalige Game-Design sozusagen relativ „funktionsbereit“ war, haben die verschiedenen beteiligten Teams die Dungeons erheblich „aufpoliert“, um euch eine angemessene Spielerfahrung anbieten zu können.

Bei Produktion neuer Inhalte werden relativ häufig „Placeholder“ verwendet, die eine Idee umsetzen, indem bereits bestehende Inhalte aufbereitet werden. Da die Animationen/das Aussehen der Monster graphisch größtenteils anderen Monsters ähnlich sind, wollten wir die Grafiken der Monster überarbeiten, um ihnen das gewisse Extra zu geben, ohne die ursprüngliche Idee der Dungeons vollständig zu verändern.

Und das ist nicht alles: Nicht nur eure Augen werden angenehm überrascht sein, sondern auch eure Ohren. Guigui, der berühmteste aller Troubadoure der Welt der Zwölf, hat einige neue Stücke für euch komponiert, die euch in diesen Dungeons und auch auf Otomaï begleiten werden! Mit einer typischen Retro-Atmosphäre und seinen bewährten Instrumenten, die euch allen sehr gut bekannt sind und die euch abheben lassen werden! Die Sound-Abteilung hat ebenfalls eine kleine Überraschung für euch vorbereitet, die wir euch bald verraten werden.

Die Spielergemeinschaft hat auch den Wunsch geäußert, weitere Gegenstände außer den Dofus zu integrieren, um euch einen weiteren Grund zu geben, diese Dungeons aufzusuchen. Daher stellen wir euch jetzt die entsprechenden Grafiken mit einigen zusätzlichen Details dazu vor:
 

Ilyzaelle-Dungeon


Dieser Dungeon überragt die riesigen Ebenen von Cania, und die größten Champions von Bonta versperren euch den Weg bis zu Ilyzaelle, der Wächterin des Elfenbein-Dofus, die nicht davor zurückschreckt, ihre Kräfte einzusetzen, um euch aus der Ferne anzugreifen. Gelehrte, Soldaten und andere intelligente Kreaturen hindern euch daran, bis zur Bergspitze vorzudringen.

Lauter Bezwinger!

Und hier noch einige getrennt aufgelistete Ressourcen des Dungeons sowie das Set von Ilyzaelle, das aus 4 Artikeln besteht und für eine sehr hohe Stufe ausgelegt ist.

 

Heiligtum des Qu’Tan


Das Heiligtum des Qu‘Tan ist eine Höhle, in der auf allen Seiten Rushu gewidmete Statuen stehen und wo sich Kreaturen aufhalten, die aus einer anderen Welt zu kommen scheinen. Sie haben zwar bekannte Gesichter, aber ihr seid ihnen im Sidimot-Gebiet noch niemals begegnet. Hier herrscht eine starke Konzentration magischer Kraft, die aus den Tiefen aufsteigt. Ist das etwa das Werk des Qu‘Tan? Findet es selbst heraus!

Ihr habt verstanden: Qu‘Tan, der ehemalige Oberst von Fu'achid Fu‘Assap, ist zum Meister der Beschwörungen der Dämonen aufgestiegen und bündelt die Macht des Ebenholz-Dofus, um euch heftige Schläge auszuteilen.

Und hier noch einige getrennt aufgelistete Ressourcen des Dungeons sowie das Set des Qu’Tan, das aus 4 Artikeln besteht und für eine sehr hohe Stufe ausgelegt ist.

Schließlich solltet ihr wissen, dass die Macht dieser neuen Wächter so groß ist, dass ihr einen speziellen Schutz braucht, um sie zu bekämpfen, da ihr sonst die Konsequenzen zu spüren bekommt. So ist es eben: Um Wächter eines Dofus zu werden, muss man etwas mehr tun, als nur einfach einen Wettbewerb-Coupon auszufüllen: Man muss es sich verdienen.

 

Einführung eines modernen 32-Bit-Clients


Vor einigen Monaten wurde der Zugang zum Server Boune auf den 64-Bit-Client beschränkt, der größere Sicherheit und Verbesserungen wie den „Anti-Lag“-Modus sowie Desktop-Benachrichtigungen bereitstellt. Ab dem Update 1.35 wird euch ein 32-Bit-Client mit allen Vorteilen und einem geringeren (RAM-)Speicherverbrauch zur Verfügung gestellt, der gleichzeitig mit einfacheren Rechnern kompatibel sein wird.

Ihr könnt ihn dann direkt in den Optionen von DOFUS Retro im Launcher im Bereich über der Wahl Klassisch/Remastered auswählen.

 

Chamäleon-Gen

Das Aussehen und die Kleidung eures Charakters sind genauso wichtig wie die hervorstechenden Muskeln, die er – nicht immer problemlos – versucht zu zeigen. Aber euer treuer Begleiter verdient auch ein kleines „Remake“! In diesem Update wird der lange ersehnte Kramelehon-Trank eingeführt. Er wird im Shop zum Verkauf angeboten und ermöglicht euch, das „Chamäleon“-Gen auf euren ausgerüsteten Reitbegleiter anzuwenden, wenn ihr diesen Trank verzehrt.

Somit kann der Reitbegleiter eure Farben annehmen, was zu einem noch effektvolleren Ergebnis führt.

Nach Anwendung des Chamäleon-Gens auf einen Reitbegleiter, besteht eine geringe Chance, dass dieser Effekt an seine Nachkommen vererbt wird, falls Ecaflip gut gelaunt ist.
 

Event-Kanal
 

Ihr habt bereits bei „Haus steht zum Verkauf“ einen kleinen Einblick erhalten, aber das war bei weitem nicht alles. Mit dem Update 1.35 wird ein neuer Event-Kanal eingeführt, der zusätzlich zu den anderen Kanälen über dem Chat angezeigt wird und als Bindeglied zwischen dem Serverleben und euch dient.

Es passieren viele Dinge an einem Tag auf den verschiedenen Servern. Auch wenn wir dies sehen können, ist es dennoch schwierig, als Einzelperson einen Überblick über alles zu haben. Daher erhält eine Person, die einen Dofus Vulbis gewinnt, eine Nachricht. Wenn eine andere Person das Glück hat, beim Fresssack-Roulette [das bei diesem Update korrigiert wird!] den Jackpot zu gewinnen, wird eine Nachricht mit der entsprechenden Information gesendet ... Dies sind einige Beispiele, um zu zeigen, wie dieses System funktioniert.

Dieser Kanal kann wie die anderen deaktiviert werden, und der Benutzer hat die Möglichkeit, wenn er dies wünscht, über eine Option anonym zu bleiben.

Wie ihr seht, gibt es hier ein enormes Potenzial, und wir werden die Aktivitäten, die euch vorgestellt werden, nach und nach in diesen Kanal integrieren. Wir sind offen für eure eventuellen Vorschläge. Wichtig ist hier, dass dies alles in einem vernünftigen Rahmen bleibt: Wir möchten nicht, dass dieser Kanal „bombardiert“ wird, sodass hier lediglich seltene oder wirklich nützliche Fakten angegeben werden.

 

Schmied-Dungeon

Vor einigen Wochen haben wir einen kleinen Devblog zu diesem etwas besonderen Dungeon veröffentlicht, der aus verschiedensten Gründen zu viel Frustration unter den Spielern geführt hat. Daher haben wir beschlossen, diesem Dungeon eine neue Identität auf der Grundlage der ursprünglichen Idee zu verleihen.

Der Kampf um die Schatztruhe wird durch eine Art Lotterie ersetzt, bei der ihr auf neuartige und spielerische Weise Belohnungen gewinnen könnt! Weitere Details dazu gibt es in diesem Devblog.

Es ist offensichtlich: Ein großartiges Update erwartet euch. Gleichzeitig eröffnen wir auch den Beta-Server, auf dem ihr bestimmte Features und Ausbalancierungen testen könnt. Weitere Informationen findet ihr in dieser News.

Andere Merkmale kommen zu diesem Devblog noch hinzu, die im Changelog zusammengefasst werden, das kurz vor dem Update veröffentlicht wird. Bestimmte Aspekte, die von der Spielergemeinschaft voller Ungeduld erwartet werden, wie die Zusammenführung der sechs Dofus, werden in einem speziellen Update behandelt.

Das ganze Team hat hart gearbeitet, um euch dieses Update zu ermöglichen und um euch eine Freude zu bereiten, und wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie ihr es meistert!

Das DOFUS Retro-Team

Kategorie: Game design