FR EN DE ES IT PT

Liebe Abenteurer und Abenteurerinnen der Welt der Zwölf, ich greife heute zur Tofufeder, um euch etwas über das Update 1.36 zu berichten. Wir konzentrieren uns diesmal auf Spielkomfort, Ergonomie und einige von der Spielergemeinde lang ersehnte Korrekturen!

Macht es euch mit einer Tasse Kaffee oder Tee bequem, es kann losgehen! 

Verbesserung des Dofus Retro Remastered-Clients

 

Wenn ihr Retro mit dem Remastered-Client spielt, macht euch schon mal auf große Änderungen gefasst! Dank der verbesserten Leistungen des Clients seit Eröffnung des Retro-Servers ist es heute möglich, euch einen Client mit einer Kadenz von 60 FPS (Bilder pro Sekunde) zur Verfügung zu stellen. Auch wenn euch das erstmal zum Lächeln bringt, haben wir bei allen durchgeführten Tests eindeutige Ergebnisse erzielt: Es ist wirklich ein revolutionärer Fortschritt, und wenn ihr es erstmal ausprobiert habt, gibt es kein Zurück mehr! Da der Spielcode an dessen Aktualisierungsfrequenz gekoppelt ist, werdet ihr euch sicher über die viel bessere Reaktivität eurer Benutzeroberflächen freuen.

Ein Video sagt mehr als tausend Worte. Hier ist eine Übersicht über die aktuelle Remastered-Version im Vergleich zu 1.36:

Somit wurden alle Inhalte des Spiels überarbeitet, um euch dieses neue Spielerlebnis anbieten zu können. Und, wie wir es schon öfter gemacht haben, wurde auch diesmal ein neuer Bereich grafisch aufgebessert: Das Moor von Otomaïs Insel.

Ihr müsst nichts unternehmen, um dieses Update nutzen zu können, denn die bisher verwendete 40-FPS-Version wird automatisch ersetzt. Und nächstes Jahr gibt es dann die Version 4K 120 FPS HDR! (Anm. d. Red.: Nein, stimmt nicht.)
 

Neuer Taktikmodus

Die Überarbeitung des Taktikmodus, wie beim Event KrosmoNote 2020 vorgestellt, wird in diesem Update umgesetzt!  Mit dieser neuen farbenfrohen Version blickt ihr mitten in die Gebiete, in denen ihr kämpft. Insgesamt 700 Texturen für die verschiedenen geographischen Zonen des Spiels wurden geschaffen, um mehr Farbe in eure Abenteuer zu bringen.

Riesenkrakamor

 

Bei Eröffnung der neuen Server im September 2019 haben wir eine Änderung beim Riesenkrakamor vorgenommen, um auf die Befürchtungen der Spieler zu reagieren. Dieser Dungeon war nämlich eine Schwachstelle im System und hat zu Missbrauch, oft mit Verstößen gegen die ANB, geführt, sodass ein Charakter über bezahlte Artikel sehr schnell auf Stufe 200 aufsteigen konnte. Da uns zu diesem Zeitpunkt nur wenige Tools zur Verfügung standen, hatten wir uns für eine radikale Maßnahme entschieden: Die gewonnene Spielerfahrung wurde einfach durch 10 geteilt.

Obwohl sich dies positiv auf Mogelei und Betrug ausgewirkt hat, haben wir trotzdem über eine bessere Lösung nachgedacht, die wir jetzt in das Update 1.36 integrieren möchten.

Wir möchten, dass der Zugang zum Dungeon weniger automatisch erfolgt, wobei der Krakamor in seiner Rolle als Boss am Ende des Spiels aufgewertet werden soll:

  • Die Erfahrung des Riesenkrakamors wird wieder auf seinen Anfangswert zurückgesetzt, um ihm erneut etwas mehr Prestige zu verleihen.
  • Der Riesenkrakamor verhindert jetzt das Wirken des Zaubers „Lähmgift“ des Sadida. Mit dieser Technik konnte er durch ein Team auf einer relativ niedrigen Stufe besiegt werden, was nicht sehr logisch ist, da er sich den ganzen Tag im Torf aufhält.
  • Die Höhle des Riesenkrakamors besitzt jetzt ein eigenes Subgebiet. Dies bedeutet konkret, dass der Dungeon, wie auch die anderen Dungeons, nicht mehr vom Bonus der Prismen betroffen ist.
  • Sobald sich die Tore der Höhle schließen, muss 1 Stunde bis zur nächsten Öffnung gewartet werden, damit sich der Krakamor ausruhen kann. Um diesem Punkt entgegenzuwirken, wird die Höhle jetzt 1 Stunde lang statt bisher 45 Minuten geöffnet. Die Spieler auf der Karte werden über eine Nachricht informiert, wenn das Monster nicht verfügbar ist.
  • Eine neue Quest „Das große Hauen“ muss einmal abgeschlossen werden, um Zugang zur Höhle des Riesenkrakamors zu haben. Somit werdet ihr aufgefordert, zuerst die anderen Dungeons der Insel abzuschließen, bevor ihr gegen den großen Kopffüßer antretet. Damit kann sichergestellt werden, dass eine Art Logik („roter Faden“) der anderen Dungeons in Bezug auf die Höhle eingehalten wird. Die Quest startet automatisch bei Betreten eines Dungeons der Insel. Ihr könnt Erfahrungspunkte und Kamas dabei gewinnen. Sie kann nur einmal pro Charakter absolviert werden.
  • Für einen verstärkten gemeinschaftlichen Aspekt bei Öffnen der Tore werden Nachrichten automatisch an den Event-Kanal gesendet. Dieses System ist insgesamt ähnlich aufgebaut wie die aktuellen Gesinnungsnachrichten. Und die Spieler, die einen Kanal aktiviert haben, können somit erfahren, wann eine Öffnung des Dungeons kurz bevorsteht!
  • Beispiel: „16 Abenteurer versuchen gerade, die Höhle des Riesenkrakamors zu öffnen und brauchen möglichst viel Hilfe, um es zu schaffen!“

Verbesserung der Benutzeroberfläche des Händlermodus

 

Die Spieler waren, zu Recht, unzufrieden mit der Benutzeroberfläche des Händlermodus (HM), die nicht klar genug aufgebaut war und Personen mit bösen Absichten ermöglichen konnte, Spieler zu betrügen, wenn sie nicht gut genug aufpassten. Wir haben die Funktionsweise dieser Benutzeroberfläche überarbeitet, damit die Käufe klar geregelt sind!

Neben der Anzeige von „Einheitspreis“ direkt in der Benutzeroberfläche wird jetzt auch eine Popup-Meldung zur Bestätigung von Menge und Gesamtpreis eures Kaufs wie bei den Verkaufsständen eingeblendet.
 

Verbesserung der Benutzeroberfläche der Schmiedmagie (->1.36.x)

Oft wird beim Client „Modern“ bemängelt (der jedoch zum Einloggen in den Boune-Server unbedingt erforderlich ist), dass die Benutzeroberfläche der Schmiedmagie sehr langsam ist, wenn man Runen hintereinander eingeben möchte. Wir haben die Leistungen über die neue Remastered-Version und das Ausblenden der anderen Charaktere bei Nutzung der Benutzeroberfläche verbessert (Patch 1.35.4).

Wir arbeiten derzeit an weiteren konsequenten Verbesserungen der Leistungen dieser Benutzeroberfläche, sind jedoch mit deren Integration in das Update 1.36 noch nicht zufrieden. Sie werden jedoch bald in einem kleineren Update zur Verfügung gestellt.
 

Sram-Patches

Im Update 1.34 haben wir Bugs bei einigen Zaubern der Srams, u. a. Interaktionen mit der Rückstoßfalle, korrigiert. Wegen eines Rückschritts bei den Zaubern der Crâs und Iops mussten wir dies jedoch wieder rückgängig machen. Nachdem wir die Probleme bei diesem Patch korrigiert haben, werden die Korrekturen jetzt im Update 1.36 umgesetzt. Weitere Informationen findet ihr im Devblog zum Update 1.34.
 

Schlusswort

Weitere Elemente werden diesem Devblog noch hinzugefügt, die wir im Changelog zusammenfassen, das am Tag der Update-Freigabe veröffentlicht wird.

Das ganze Team hat hart gearbeitet, um euch dieses Update zu ermöglichen, und wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie ihr es meistert!

Das DOFUS Retro-Team

Kategorie: Game design