FR EN DE ES IT PT
Einleitung:
Die Aufstellung von Perzeptauren in Dungeons unterliegt gegenwärtig bestimmten Regeln (Unmöglichkeit, im letzten Raum eines Dungeons Perzeptauren aufzustellen, Unmöglichkeit einen Perzauptaurus mit mehr als zwei Charakteren zu verteidigen). Diese Regeln sind aus dem folgenden Grund eingerichtet worden:

Der Angriff eines Perzeptaurus in einem Dungeon stellt ein bedeutendes Risiko dar, da im Fall einer Niederlage der Dungeon wieder von vorne begonnen werden muss.

Wir hatten einem vorhergehenden Devblog-Artikel erklärt, dass wir gegenwärtig an einem System von Speicherpunkten in Dungeons arbeiten.

Dieses neue System wird es möglich machen, die Perzeptauren-Kämpfe in Dungeons aufzuwerten.

Es gibt unter euch zahlreiche Anhänger des Gruppen-PvP und die Kämpfe zwischen Gildenmitgliedern und die Aufwertung von Perzeptaurenkämpfen erscheint uns eine gute Idee bis zur Ausführung der sehr viel längeren und komplexen Arbeiten zur Änderung des PvP.



Die neue Funktionsweise:
Wenn mit dem neuen System ein Perzeptaurus angegriffen wird und die Angreifer den Kampf verlieren, werden die Verteidiger zu ihrem Speicherpunkt teleportiert. Sie behalten jedoch ihren Speicherpunkt im Dungeon.

Das bedeutet, dass die Spieler viel eher das Risko eingehen können, die Perzeptauren in Dungeons anzugreifen. Sie müssen ja nicht mehr befürchten, ihre Position im Dungeon zu verlieren und können den Dungeonrun an der Stelle, an der sie den Perzeptaurus angegriffen haben, fortsetzen. Sie brauchen sich lediglich erneut zu dem Dungeon zu begeben, mit dem NSC sprechen und ihn auffordern, sie zu dem Speicherpunkt im Dungeon zu bringen.

Die Perzeptauren „stehlen“ schon seit langem nicht mehr die Ressourcen der kämpfenden Charaktere, sondern generieren eigene Ressourcen. Daher sind sie keine potentielle Hindernisse beim Droppen sondern vielmehr zusätzliche Ressourcen, die den Angreifern und Verteigern von Perzeptauren geboten werden.

Wir haben daher beschlossen, die Aufstellung von Perzeptauren in den Endräumen von Dungeons zu ermöglichen!

Darüber hinaus kann die Verteidigung von Perzeptauren in Dungeons jetzt mit bis zu 7 Charakteren (und dem zu verteidigenden Perzeptaurus) anstatt wie vorher mit nur 2 Charakteren erfolgen.

Neue Einschränkungen:
Um zu vermeiden, dass die Spieler ihre Speicherpunkte verwenden, um auf zu leichte Weise einen Perzeptaurus aufzustellen, zu leeren oder anzugreifen, wird es nicht möglich sein, einen Perzeptaurus aufzustellen, zu leeren oder anzugreifen, wenn man auf einem Speicherpunkt eines Dungeons ankommt.
Diese Einschränkung wird beispielsweise verhindern, dass niedrigstufige Charaktere oder Twinks Speicherpunkte in den Endräumen von Dungeons benutzen, um dort regelmäßig Perzeptauren aufzustellen oder zu leeren. Sie verhindert ebenfalls, dass Charaktere einen Speicherpunkt im letzten Raum eines Dungeons verwenden, um immer wieder direkt dorthin zu gelangen, einen Perzeptaurus anzugreifen und den Dungeon zu verlassen.

Um zu vermeiden, dass die Perzeptauren in Dungeons immer wieder angegriffen werden (von denselben Teams die nach jeder Niederlage zu ihrem Speicherpunkt im Dungeon zurückkehren), haben wir beschlossen eine Frist zwischen zwei Angriffen auf einen Perzeptaurus einzurichten.
Diese Frist wird individuell für jeden Charakter verwaltet: ein Charakter, der einen Perzeptaurus angegriffen hat, muss eine Stunde warten, ehe er ihn erneut angreifen kann.
Der Perzeptaurus kann selbstverständlich innerhalb dieser Zeit von anderen Charakteren angegriffen werden.

Wir haben diese Frist gegenwärtig auf eine Stunde festgesetzt, es ist aber möglich, dass diese Frist verlängert wird, falls wir es für notwendig halten, die erfolgreiche Verteidigung eines Perzeptaurus zu belohnen (die ja dann zu einer Schonfrist gegen den erneuten Angriff von Seiten der unglücklichen Angreifer führt).

Diese Frist wird für alle Angriffe von Perzeptauren gelten, innerhalb und außerhalb von Dungeons.

Wir haben ebenfalls beschlossen, die Verwendung von mehreren Accounts eines einzigen Computers für den Angriff und die Verteidigung von Perzeptauren innerhalb und außerhalb eines Dungeons zu verhindern. Diese Maßnahme erscheint uns wichtig, um den sozialen Aspekt von Gilden zu verstärken und die Spieler, die sich gut organisieren, zu belohnen. Dies ermöglicht ebenfalls, den Spielern, die Dungeons mit echten Teams und nicht mit mehreren gleichzeitig gespielten Accounts bewältigen, einen gewissen Vorteil zu verschaffen.

Wann?
Diese Änderungen werden gleichzeitig mit denjenigen der Speicherpunkte in den Dungeons eingeführt. Falls alles gut läuft, wird das Anfang April sein.
Es wird natürlich möglich sein, dass ihr diese Änderungen auf unserem Testserver ausprobiert und uns mitteilt, was ihr dazu meint.

(Artikel von Lichen für das französische Devblog, übersetzt von Mark-E)
Kategorie: Game design