FR EN DE ES IT PT

Ihr habt euch vielleicht gedacht, dass ich mit Absicht bis zum letzten Moment gewartet habe, bevor ich euch die Übersetzung von MKP gebe. Das stimmt schon, denn ich wollte nämlich, dass ihr alle Elemente zur Hand habt, bevor wir zum wichtigsten Punkt kommen.

Die Bedeutung von MKP ist Marktplatz, aber der "Handel" findet zwischen Spielern statt!

Zum besseren Verständnis

Es handelt sich um ein vollgepacktes, ziemlich dichtes Posting mit sehr vielen Informationen. Man sollte also nicht nur einen Teil lesen und dann aus dem Kontext nehmen. Bitte zitiert auf den Foren bei Kommentaren oder Fragen, soweit es geht, Auszüge aus dem Blog, eventuell mit einem Link, damit ein Abdriften vom Thema vermieden werden kann.

Das ursprüngliche Konzept

Problematik

Bevor wir uns das Konzept des Marktplatzes überhaupt vorstellen konnten, galt es zwei Probleme zu lösen…

Das Farming, das nur einen Aspekt eines anderen Phänomens darstellt: ein Teil der Spieler möchte sich nicht/kann sich nicht mehr wie vorher im Spiel einsetzen. Viele möchten wegen Zeitmangels schneller vorwärts kommen und sie stehen mit ihren Freunden schnell auf sehr verschiedenen Stufen. Geld bei sogenannten Farmern anzulegen, erlaubt ihnen diesen Zeitmangel wettzumachen, aber diese Firmen sind völlig illegal und die damit verbundenen Probleme sind erheblich (überlasteter Server/wegen Bots überlastete Maps, Hacking von Käufern, etc.).

Allen Spielergemeinden alle Lotterie-Gegenstände zur Verfügung stellen, die wir bis zum heutigen Tag kreiert haben. Allzu oft standen diese nur der französischen Community zur Verfügung, die sie sich über Events oder Sonderaktionen besorgen konnten, was wiederum sofort alle anderen Spielergemeinden ausschloss. Das Gleiche gilt beim Einführen eines neuen Servers: die ersten Gegenstände des Spiels sind fast unauffindbar, da sie bereits vergriffen sind.

Lösungen

Was die Farming-Problematik betrifft, ist die Katz-und-Maus-Taktik nicht sehr wirkungsvoll: selbst mit gründlichen und regelmäßigen Aufräumaktionen kommen Farmer immer wieder, solange irgendwo "Geld zu holen" ist. Ein Frontalkampf wäre endlos. Mit den Marktplätzen wollen wir das Farming an der Wurzel bekämpfen und nicht in seinen Auswirkungen, indem wir jenen Spielern, die Kamas direkt zur Verfügung haben möchten, eine wirklich interessante Lösung anbieten. Was die Lotterie-Gegenstände betrifft: ein anderer MMO-Anbieter hätte euch vielleicht schon eine Item-Mall zur Verfügung gestellt. Aber das entspricht nun wirklich nicht der Politik von Ankama. Wir wollen jedoch eine Lösung finden, die sehr viel mehr auf Gleichheit gerichtet ist und die das das Abo-Prinzip nicht in Frage stellt. Der Abschluss eines Abonnements soll euch weiterhin vollständigen Zugang zu DOFUS geben. Wir legen Wert darauf, dass das Gamedesign und das Gameplay völlig unberührt von kommerziellen und marketingtechnischen Aspekten bleiben.

Wir sind der Ansicht, dass die Ogrinen die innovativste Lösung darstellen, um Spielern gerecht zu werden, die:
- Nicht genügend Zeit haben, um im Spiel so voran zu kommen, wie sie möchten
- Kleine nette Extras mögen
- Alles "All-inklusive" haben wollen
- Nicht über viel Geld IRL verfügen

Und all das ohne die aktuelle Ingame-Wirtschaft wirklich zu stören!

Definition des Marktplatzes

Das Hauptprinzip

- Ein "Marktplatz" (oder MKP) gestattet es, Ogrinen gegen Gegenstände oder diverse Werte zu tauschen (ausschließlich unter Spielern)
- Die Preise werden von den Spielern nach eigenem Ermessen festgelegt (daher der Begriff des "Marktes").
- Es werden auf eure Transaktionen mit den Ogrinen KEINERLEI Abgaben und KEINE Gebühren von Ankama erhoben.
- Der Tausch ist völlig anonym.
- Manche Typen von Marktplätzen werden auf bestimmte Server, Spielergemeinden oder Zonen beschränkt sein (zum Beispiel Europa, Amerika, etc.)
- Die Marktplätze werden entweder Ingame sein oder auf den Webseiten des Spiels und letztendlich in beiden gleichzeitig zu finden sein.

Konkretes Beispiel

Wir benutzen in diesem Beispiel einen Marktplatz vom Typ "Kamabörse" (für die verschiedenen Typen von MKP siehe weiter unten), der es auf dem gleichen Server gestattet, Kamas gegen Ogrinen zu tauschen, nur von Spieler zu Spieler, wie zum Beispiel bei den Verkaufsräumen in DOFUS.

 

Schema Marktplatz

 

Und so funktioniert's:
- 1. Etappe: Der Spieler B benötigt Ogrinen für sein Abonnement. Er beschließt, sich von 112.000 Kamas zu trennen. Auf der Kamabörse seines Servers macht er ein Angebot "112.000 Kamas gegen 2.730 Ogrinen". Die Kamas werden von seiner Bank abgehoben und werden auf der Kamabörse (auch KB) blockiert.

- 2. Etappe: Der Spieler A möchte mit seinen Freunden abends ausgehen und sich eine neue Kopfbedeckung für 90.000 Kamas gönnen, um mehr Schaden anrichten zu können und sich gleichzeitig Brot besorgen (3.000 Kamas), aber er hat nie genügend Zeit, um Kamas zu verdienen. Er geht auf die Kamabörse und entdeckt das Angebot von Spieler B, das ihm sehr anständig erscheint.

- 3. Etappe: Der Spieler A besitzt viele bestätigte Ogrinen (er hat vor 3 Monaten ein Pack mit 48.000 Ogrinen gekauft), das er sowohl für sein persönliches Abonnement, als auch von Zeit zu Zeit auf den Marktplätzen verwendet. Da er nicht viel Zeit zum Spielen hat, gibt er etwas mehr aus, um dies auszugleichen. Er akzeptiert das Angebot des Spielers B und 2.730 bestätigte Ogrinen werden von seinem Account abgehoben und an die Kamabörse geschickt.

- 4. Etappe: Die Kamabörse bestätigt, dass er in der Tat der Erste ist, der das Angebot angenommen hat. Das Angebot wird nun von der Kamabörse entfernt.

- 5. Etappe: Der Spieler B erhält eine Nachricht von der Kamabörse, mit der Bestätigung, dass sein Angebot angenommen wurde. Die KB schreibt auf seinem Ankama-Account 2.730 Ogrinen gut (das heißt 30 DOFUS-Abotage).

- Es bleiben ihm 90 Tage um sie zu benutzen, wie ihm beliebt (Abonnement, Dienstleistungen, erneute Bestätigung).

- 6. Etappe: Der Spieler A erhält eine Nachricht von der Kamabörse, die ihm den Tausch bestätigt und zeigt ihm gleichzeitig an, dass ihm 112.000 Kamas auf seiner Bank (auf dem gleichen Server wie der des Spielers B) gutgeschrieben wurden.

BONUS: Es könnte sogar sein, dass Spieler A an dem Tag mit seinen Taschen voller "neuer Kamas" einen der Verkaufsräume betritt, um seine Kopfbedeckung und sein Brot zu kaufen und erneut mit Spieler B sein Geschäft macht ;-).

Details zum Ogrinen-Bestätigungssystem

Damit ihr eure Ogrinen auf den Marktplätzen benutzen könnt, müssen sie bestätigt sein. Aber bei der Person, die sie erhält, verwandeln sie sich in gewöhnliche Ogrinen, damit eine sofortige Wiederbenutzung auf einem Marktplatz unmöglich wird.

Warum?

Dies ist ein sehr mächtiger Mechanismus gegen durch Spekulation verursachte Inflation. Denn Ogrinen-Spekulationen wollen wir nicht. Ziel der MKP ist nicht, sich zu „bereichern“, sondern in erster Linie, die Reichtümer einiger Spieler unter allen Spielern zu verteilen, insbesondere, um kostenlos im Abo-Modus spielen zu können.

Wenn wir Ogrinen frei im Umlauf lassen würden, wären Spekulanten wie Kama-Farmer, mit sehr viel schlimmeren Folgen. Im Falle einer uneingeschränkten Spekulation wären wir mit schwindelerregenden Erhöhungen aller Preise konfrontiert, was letztendlich große "Krisen" verursachen würde (zum Beispiel Aufräumaktionen von Spekulanten, die versuchen, Ogrinen für € zu verkaufen). Und bei diesem kleinen Spiel sind es immer die "ehrlichen Spieler" die das ausbaden müssen, nämlich jene, die den Kauf im Glauben an einen "Normalpreis" getätigt haben.

Kurzum, wir wollen, dass das Ganze "gesellig" und "gerecht" bleibt. Der Wert der "Dinge" soll schließlich nicht die Zweckmäßigkeit der Nutzung übersteigen.

Und was ist mit der "erneuten Bestätigung"?

Wie im Posting Ogrinen und bestätigte Ogrinen erklärt, werden wir als Betaversion die Option der "erneuten Bestätigung" der Ogrinen anbieten, die aus den Marktplätzen stammen. In Wirklichkeit stellt diese Dienstleistung eine Art Abgabe dar, um jegliche Spekulation einzudämmen und jede Möglichkeit zum Multiplizieren von Profit zu nehmen (von den zwei Transaktionen abgesehen: Kaufen um zu Verkaufen ok, aber nur einmal). Wir werden mit 25% Abgabe beginnen. Für 100 erneut bestätigte Ogrinen, bekommt ihr also 75 bestätigte Ogrinen. Aber es ist sehr wahrscheinlich, dass es nicht ausreicht. Entweder wir erhöhen den Abgabesatz immer mehr (50-60 %) oder wir entfernen diese Option ganz.

Was sind die Vorteile?

- Robin Hood Marktplatz: Indem wir Transaktionen zwischen den Spielern gestatten, verteilen wir die "Reichtümer" einiger, um sie allen anderen zu geben. Ankama Games werden als einzige eine wirklich völlig kostenlose Alternative anbieten, um im Abonnenten-Modus spielen zu können, die ausschließlich auf dem Austausch zwischen Spielern basiert.

- Das Farming und illegalen Handel bekämpfen: Indem eine völlig legale und abgesicherte Alternative angeboten wird, aus der Spieler 100% Nutzen ziehen können, wird niemand mehr Interesse daran haben, sich Kamas oder Abonnements auf illegalem Weg zu beschaffen.

- Ein identisches Gameplay und ein unabhängiges Gameplay: Die Integrierung der Marktplätze verlangt keine wirkliche Veränderung im Spiel. Ihre kommenden Entwicklungen werden ebenfalls völlig unabhängig sein. Es handelt sich einfach nur darum, einige bereits existierende Praktiken zu legalisieren und so gut wie möglich zu integrieren.

- Ankama verkauft nichts auf den Marktplätzen: alles wird von den Spielern gehandhabt, was wiederum erlaubt, das wirtschaftliche Ökosystem in Gleichgewicht zu halten, ohne einen künstlichen Wert zu schaffen. Und egal ob der Server jung oder alt ist, wird sich der Markt sehr schnell nach dem Angebot und der Nachfrage der Spieler richten.

- Die Wirtschaft der Server zum Fließen bringen: Kauft ein Spieler Kamas im Tausch für Ogrinen, wird er logischerweise seine neuen Kamas für andere Dinge ausgeben, die er haben möchte. Das wird das Handelsvolumen erhöhen und die Wirtschaft wird so zum Nutzen aller Spieler, viel flüssiger.

- Spielen und dabei kostenlos abonniert sein: Anstatt die Taschen der Farmer zu füllen, profitieren die Spieler vom Verkauf der Kamas und können kostenlos im Abo-Modus spielen!

- Verschiedene Spielarten miteinander vereinen (Gelegenheitsspieler und Gamer): Indem in aller Sicherheit der Tausch von "Spielzeit" (Ogrinen) gegen "gespielte Zeit" (Kamas) erlaubt wird.

Was sind die Nachteile?

Das Marktplatz-System kann natürlich nicht zu 100% von Nutzen sein. Jedes System hat immer seine Vor- und Nachteile.

- Änderung des ökonomischen Gleichgewichts: indem die Transfers von Kamas von einem Spieler zum anderen erhöht werden, wird sich dies unweigerlich auf das aktuelle ökonomische Gleichgewicht auswirken, altgewohnte Spieler werden sich an eine neue, "dichtere" Wirtschaft gewöhnen müssen.

- Das Phänomen der "Neureichen": Wenn man mit dem Erscheinen der Ogrinen nun mühelos Kamas ansammeln kann, ist es klar, dass manche Spieler sehr viel schneller vorankommen, als Spieler ohne Ogrinen. Wenn allerdings der "Neureiche" seine Ogrinen benutzt, kommt dies anderen Spielern zugute und wenn er seine Kamas ausgibt, ist das ebenfalls von größtem Nutzen für die Wirtschaft im Allgemeinen.

- Die Ausgaben bestimmter Spieler erhöhen: Auch wenn die Ogrinen für manche kostenlos sind, müssen andere aber dafür bezahlen, das ist das Prinzip der Verteilung. Es ist unvermeidlich, dass manche Spieler höhere monatliche Ausgaben haben werden als heute, aber dies ist keineswegs "obligatorisch" und für jene, die sich bereits bei den Farmern bedient haben, ändert sich auch nichts, bis auf den Aspekt der Sicherheit! Aber selbst mit allen Ogrinen und Kamas dieser Welt, wird es immer noch unmöglich sein, Gegenstände zu besitzen, die von anderen Spielern nicht angeboten werden. Das gilt auch für die Stufen von Charakteren, die immer Stufe um Stufe erklommen werden müssen!

Welcher Typ von Marktplatz?

Wie weiter oben erklärt, ist ein Marktplatz eher ein allgemeiner Begriff. In Wirklichkeit wird es viele verschiedene Marktplätze geben, wie es verschiedene Verkaufsräume gibt, die nur bestimmten Ressourcen vorbehalten sind.

MKP vom Typ "Kamabörse"

Dieser Typ von MKP wird direkt in den Server integriert. Die Kamabörse erlaubt den Tausch von Kamas und Ogrinen (bestätigt) in beiden Richtungen. Dazu muss man nur Tauschangebote machen und darauf warten, dass ein anderer Spieler, der es sich leisten kann, das Angebot annimmt. Wenn ein Server über eine Kamabörse verfügt, dann kommt er in der Serverliste zu den Servern des Typs „OpenKamas“.
Klassische Server ohne Kamabörse wird es auch weiterhin geben.

MKP vom Typ Kartenbörse

Es handelt sich hierbei um eine andere große Neuheit in Verbindung mit den MKP. Alle bis heute angebotenen Lotteriekarten werden in Sammelkarten verwandelt (mit einer 3-monatigen Exklusivität für alle neu kreierten Karten). Es wird zwei 2 Status geben, entweder austauschbar oder mit eurer Sammlung verknüpft.

Sobald eine Karte austauschbar ist wird es möglich sein, sie auf der "Kartenbörse" anzubieten, um dafür von einem Spieler Ogrinen zu bekommen. Diese Börse wird es nur auf der Webseite geben und allen Ankama Accounts der gleichen Zone gemeinsam sein (zum Beispiel Europa und Nordamerika).

Eine Karte wird mit eurer Sammlung verknüpft, sobald eine tauschbare Karte aktiviert und das dazugehörige Geschenkpaket im Spiel erhalten wird. Ab dann kann sie nicht mehr umgetauscht werden und das Geschenk das ihr erhaltet, funktioniert wie jetzt auch, d.h. es wird für eine bestimmte Zeit mit eurem Account verknüpft sein, bevor es in einem Verkaufsraum zum Verkauf angeboten werden kann.

Es gibt zwei Art und Weisen Sammelkarten zu bekommen:
- Wie jetzt auch, als kommerzielles Geschenk, mit einer 3-monatigen Exklusivität.
- Als zufälliger Ingame Drop. Alle Spieler können so Sammelkarten droppen. Im Allgemeinen werden diese recht selten sein, manche seltener als andere, aber alle Spieler haben die Möglichkeit, Karten kostenlos zu bekommen. Ihr könnt euch dann aussuchen, Karten entweder gegen Ogrinen auszutauschen oder die Karten für das mit ihnen verknüpfte Geschenk zu aktiveren und so eure persönliche Sammlung zu vervollständigen.

Das Sammelkartensystem wird global für alle Ankama Spiele gelten und ihr werdet sehr wohl eine "Wakfu" Karte droppen können, während ihr DOFUS spielt und umgekehrt. Es kann auch möglich sein, dass wir dieses System dazu benutzen, um Fun-Items zu verteilen oder von Zeit zu Zeit neue "Sonderangebote" bereit stellen, die wir nicht kostenlos anbieten möchten. Aber ich gebe euch genauere Informationen kurz nach dem Erscheinen der Ogrinen.

Wann und wie wird das Ganze bereitgestellt?

Wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt, handelt es sich um recht komplizierte Funktionen und Mechanismen, die es auszuführen gilt. Es wird also erst nach DOFUS 2.0 umgesetzt werden, im Idealfall im ersten Semester 2010, wenn alles gut läuft.

Welcher Server wird Kamabörsen beinhalten? Im Moment befinden wir uns intern mitten in der Diskussion darüber. Ein Posting wird euch alle nötigen Informationen zu den Optionen liefern, die wir aussuchen werden. Aber ihr solltet wissen, dass es sehr wahrscheinlich sein wird, dass wir auf ein "Spielerentscheid-System" zurückgreifen werden, damit ihr das letzte Wort auf den aktuellen klassischen Servern beibehaltet. Auf welchem Server werden die Kartenbörsen zu finden sein? Die Kartenbörse findet außerhalb der Server statt, das heißt, ob klassisch oder OpenKamas, das ändert nichts. Die Auswirkungen sind genau die gleichen wie mit den aktuellen Lotteriekarten, bis auf die Tatsache, dass jeder diese Karten droppen kann.

Das nächste Posting

Die wichtigsten Aspekte der Ogrinen sind nun enthüllt, das Blog wird nun in größeren Abständen geupdatet werden.

Wir werden weiterhin versuchen, euch über den gegenwärtigen Stand dieses Projektes zu informieren.

Ihr könnt auch die vorangegangenen Topics des Blogs durchlesen:

- Sicherheit: Ogrinen und bestätigte Ogrinen
- Ogrinen und Abos: Umrechnung, Transfer, Kauf und was sich ändern wird!
- Ursprung der Ogrinen

Es gibt auch einen eigens hierfür auf dem DOFUS-Forum eröffneten Bereich.

- Ogrinen-Forum

Kategorie: Gemeinde