FR EN DE ES IT PT

Ankama Shield ist eine neue Dienstleistung zur Verbesserung der Sicherheit von DOFUS Accounts.

Ankama Shield ermöglicht den Spielern zu bestimmen, welche Computer den Zugriff auf bestimmte wichtige Funktionen von DOFUS Accounts erhalten sollen.

Diese Dienstleistung ist gegenwärtig in der Betaphase.
 

Ankama Shield

Funktionsweise:

Es ist möglich, Ankama Shield ausgehend von der Seite der Accountverwaltung zu aktivieren und verschiedene Computer, die vollen Zugriff auf euren Account haben, hinzuzufügen oder zu entfernen.

Die Computer können freigeschaltet werden, indem ein Code eingegeben wird, der vorher an die E-Mail-Adresse eures DOFUS-Accounts geschickt worden ist (es ist daher erforderlich, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, um Ankama Shield benutzen zu können).

Sobald Ankama Shield aktiviert worden ist, kann der Account auf allen freigeschalteten Computern normal benutzt werden. Falls man sich auf einem nicht freigeschalteten Computer einloggt (wofür man natürlich über Login und Passwort verfügen muss), hat man nur Zugang zum beschränkten Spielmodus.


Beschränkter Spielmodus:

Im beschränkten Spielmodus werden alle Aktionen, die möglicherweise eine Gefahr für den Account darstellen können (Vernichten von Gegenständen, Kauf und Verkauf, usw.) Es ist jedoch möglich zu spielen und bestimmte Aktionen auszuführen.

Als wir dieses System vorgestellt haben, mussten wir feststellen, dass zahlreiche Spieler es benutzen wollten, um andere Spieler mit ihren Accounts spielen zu lassen, ohne dass die Mitteilung von Login und Passwort ein Risiko darstellen würde - die anderen Spieler hätten ja nur einen beschränkten Zugang und könnten auf dem Account keinen Schaden anrichten.

Ankama Shield wurde jedoch nicht entwickelt, um das Accountsharing zu erleichtern. Das gemeinsame Nutzen von Accounts ist weiterhin verboten und jeder Spieler hat sich  einigen Accounts anzulegen und sie allein zu spielen.

Wir haben daher beschlossen, im beschränkten Modus die Gruppenkämpfe (einschließlich der Kämpfe zur Verteidigung und zum Angriff von Perzeptauren) zu verbieten, damit dieses neue System keine implizite Aufforderung zum Accountsharing darstellt.

Die folgenden Aktionen werden gegenwärtig im beschränkten Modus verhindert:

    Tauschen von Gegenständen (Charaktere, Verkaufsstände, NSC).
    Aktivierung des Händermodus.
    An- und Verkauf von Gegenständen (Verkaufsstände und Händlermodus).
    Vernichtung von Gegenständen (einschließlich das auf den Boden legen von Gegenständen).
    Modifizierung der Eigenschafts- und Zauberspruchpunkte (außer durch die Verwendung von Gegenständen).
   Änderungen bei den Rängen und oder Mitgliedern einer Gilde.
    Löschen und Erstellen von Charakteren.
    Das Herstellen von Gegenständen ausgehend von anderen Gegenständen (das Sammeln von Ressourcen ist dagegen möglich).
    Verwendung von anderen Chats als den folgenden: Allgemein, gemeinsame Freunde, Gruppe (Freunde können hinzugefügt werden).
    Die Verwendung von Gegenständen für jemand anderen (Brot usw.).
    Zugang zur Kamabörse.
    Kastrierung von Dracotrutern.
    Öffnung von Koppeln.
    Einsicht und Veränderung der Preise von Verkaufsständen.
    Kauf/Verkaufsangebot bei Koppeln und Häusern (das Zurücknehmen von Verkaufsangeboten ist erlaubt).
    Veränderung der Codes von Häusern und Truhen.
    Veränderung der Punkte von Gildenperzeptauren.
    Verlassen seiner Gilde.
    Entfernen von Freunden aus der Freundesliste.
    Vergessen von Berufen.
    Die Verwendung Zaaps ist auf einmal pro Minute beschränkt.
    Reittier in die Freiheit entlassen (entspricht der Vernichtung des Reittiers)
    Ernähren von Lebendingen und Vertrauten.
    Angriff/Verteidigung von Perzeptauren.
    Angriff/Verteidigung von Prismen.
    Ausführen von Gruppenkämpfen (mit anderen Spielern in seiner Grueppe) Damit soll verhindert werden, dass die Einführung von Ankama Shield zur erheblichen Zunahme des Accountsharing führt.
    Verwendung von Zauber- und Eigenschaftsschriftrollen.
    Erlernen von Zaubern mit Hilfe von Schriftrollen
    Verwendung von Tränken für Ogrinendienstleistungen (Änderung der Farben, usw.).
    Änderung der Gesinnung.
    Vernichtung von Gegenständen bei den NPC zum Tausch von Jetons.
    Ernährung eines Dracotruters. -> Damit soll verhindert werden, dass wertvolles Fleisch und wertvoller Fisch absichtlich an Truter verfüttert werden.
    Beteiligung an einem Perzeptaurenkampf (als Angreifer oder Verteidiger). -> Damit soll vermieden werden, dass für die Verteidigung und den Angriff von Perzeptauren Accountsharing betrieben wird.
    Herstellung im Kundenmodus.
    Einloggen auf dem Heroic Server.
    Entfernen von Perzeptauren, die nicht dem Charakter selber gehören (von anderen Charakteren aufgestellt worden sind).
    Heirat und Scheidung.

Die folgenden Aktionen werden bei späteren Updates verhindert:

    Benutzen der Zaaps mehr als einmal pro Minute.
    Entfernen und Bewegen von Zuchtgegenständen in den Koppeln.
    Ändern der Gegenstände des Händlermodus (Hinzufügen und Entfernen von Gegenständen, Änderung der Preise).
    Ändern der Verteilung von Erfahrungspunkten für die Mitglieder der eigenen Gilde.
    Vernichten von Gegenständen durch Dialoge (Dungeonschlüssel, Jetons bei NSC).
    Zurücksetzung der Eigenschafts- und Zauberspruchpunkte (zum Beispiel in einem Klassentempel, auf Incarnam oder Otomaï).
    Zuweisung von Geschenken zu Charakteren vor dem Spielbeginn.
    Einladung in eine Gilde und Ausschluss aus ihr.
    Ändern einer Koppel und/oder eines persönlichen oder Gildenhauses.

(Artikel des französischen Devblogs von Lichen, übersetzt für das deutsche Devblog.)