FR EN DE ES IT PT

Mit der Version 2.5.0 von DOFUS wollten wir euch eine oft von den Spielern, die Berufe ausüben, gewünschte Funktion integrieren. Wir nennen diese neue Funktion die Stapelverarbeitung von Aktionen. Das Ziel dieser Änderung besteht darin, die Zahl der überflüssigen Klicks bei der Ernte oder dem Abbau von Ressourcen zu verringern um die Ausübung von Berufen angenehmer zu machen... aber nicht nur das!

Was versteht man unter der Stapelverbeitung von Aktionen?

Um es einfach auszudrücken: es handelt sich darum, eine gewisse Anzahl von Aktionen zu speichern, die nach der gegenwärtigen ausgeführt werden.

Im Fall eines Bauern ist es beispielsweise möglich, die Ressourcen auszuwählen (Weizen, Roggen,...) die ihr abbauen wollt, wenn nachdem die Ernte auf dem gegenwärtigen Feld beendet ist.

Stapelverarbeitung von Aktionen

Die blau hervorgehobenen Ressourcen werden nach und nach abgebaut, wenn die Ernte des gegenwärtigen Feldes beendet ist.

Diese Funktion ermöglicht es daher, den Abbau von Ressourcen weniger umständlich zu machen, da man so nicht mehr alle 5 Sekunden klicken muss, um eine neue Aktion auszuführen. Der Spieler hat somit mehr Zeit, um sich z.B. mit seinem Inventar zu beschäftigen oder mit seinen Freunden zu diskutieren.

Falls eine der Ressourcen des Stapels nicht mehr verfügbar ist (z.B. weil sie von einem anderen Spieler abgebaut worden ist), geht euer Charakter gleich zur nächsten Aktion über.

Diese Stapelverarbeitung von Aktionen beschränkt sich jedoch nicht auf die Ernteberufe, es ist z.B. auch möglich, einen Stapel von Bewegungen zu erstellen!

Es ist nämlich möglich, nacheinander mehrere Felder auszuwählen, um die genaue Bewegung seines Charakters auf der Karte festzulegen.

Stapelverarbeitung von Aktionen

Dies ermöglicht es beispielsweise, auf Distanz zu einem Monstermob zu bleiben, der  angreifen würde, falls man ihm zu nah kommt.

Der Stapel der Aktionen wird jedoch automatisch gelöscht, wenn ein Charakter die Karte wechselt. Falls sich im Stapel der Aktionen ein Kartenwechsel befindet ist nicht mehr möglich, andere Aktionen hinzuzufügen, es sei denn, der Kartenwechsel wird annulliert.

Es können natürlich nur bestimmte Aktionen in einen Stapel integriert werden:
    Ernte und Abbau von Ressourcen
    Interaktionen mit dem Dekor (Zaap, Tür, ...)
    Die Bewegungen
    Die Kartenwechsel

Es ist möglich, Aktionen wieder aus dem Stapel zu entfernen. Wenn man z.B. eine Aktion nicht mehr ausführen möchte, reicht es aus, erneut auf das betreffende Element zu klicken, um es aus dem Stapel zu nehmen.

Alle Aktionen werden auf dem Bildschirm mit einer blauen Umrandung dargestellt. So ist es möglich, sie gut zu erkennen und sie nicht mit etwas anderem zu verwechseln. Sobald die Aktion ausgeführt worden ist, verschwindet die blaue Umrandung natürlich.


Hört sich interessant an, aber wie verwendet man diese Funktion?

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Die erste Methode ist eine Erweiterung des vorherigen Verhaltens und sie kann verwendet werden, während der Charakter eine Ressource erntet oder abbaut (Ernteanimation des Charakters). In diesem Fall reicht es aus, auf die anderen Ressourcen der Karte zu klicken.

Achtung: Wenn der Charakter die Ernte beendet, wird die Aktion nicht gespeichert und der Stapel geleert. Es ist nämlich jederzeit möglich, den Stapel zu leeren, indem man auf eine andere Stelle als eine Ressource klickt.

Die zweite Methode, die einige Frustratrionen vermeiden sollte, besteht darin die Shift-Taste gedrückt zu halten. In diesem Fall werden alle möglichen Aktionen gestapelt. Es gibt auch einige Aktionen, die nur auf diese Weise stapelbar sind (z.B. die Bewegungen).

Auch hier ist es möglich, den Stapel zu entleeren, indem man die Shift-Taste loslässt und woanders hinklickt.


Welche Beschränkungen gibt es?

Um verschiedene Arten des Missbrauchs dieser Funktion zu vermeiden, wurden bestimmte Einschränkungen vorgesehen. Die Stapelverarbeitung von Aktionen ist nicht während dem Kampf verfügbar und es gibt bestimmte Aktionen, den den Stapel von Aktionen zurücksetzen. Dazu zählen vor allem:

    Beginn eines Kampfes
    Gespräch mit einem NSC
    Öffnen eines Dokumentes
    Abspielen eines Emotes

Achtet daher bei der Ernte darauf, dass Agressionen und Kämpfe zur Zurücksetzung des Stapels von Aktionen führen.

Die Anzahl der stapelbaren Aktionen wurde begrenzt: der Stapel kann nicht mehr als 15 Aktionen enthalten. Um neue Aktionen hinzufügen, müsst ihr abwarten, dass der Stapel weniger als 15 Aktionen enthält.

Viel Spaß mit dieser neuen Funktion!

(Artikel des französischen Devblogs von Cuicui, übersetzt für das deutsche Devblog.)

Kategorie: Game design