FR EN DE ES IT PT
Hallo,

der Patch 2.7 beinhaltet die Ankunft der Steamer. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um Sufokia eine Jungbrunnenkur zu spendieren.
Die bisherige Version hatte das Manko, dass innerhalb bestimmter Karten eine Teleportation notwendig war. Das behinderte das flüssige Vorankommen innerhalb der Stadt. Dieses System war damals notwendig gewesen, da es zu der Zeit noch keine andere technische Lösung für das Problem gab.
Mit der Verbesserung der Graphik-Engine und unserer Tools war es jetzt möglich, die Karten so gestalten, dass sie in einem Stück durchquert werden können. Dadurch wird das umständliche Anklicken von interaktiven Türen vermieden.


Im Zuge der graphischen Überarbeitung haben wir zudem noch einen eigenständigen Zaap in Sufokia eingerichtet, wie auch ein Zaapi-System, durch das ihr euch ohne großen Aufwand zu fast jedem Ort der Stadt begeben könnt.
Die labyrinthartige Struktur von Sufokia ist geblieben – die Stadt ist jetzt nur leichter zugänglich als vorher.

Innerhalb der Stadt gibt es nun neue Gebäude. So zum Beispiel eine Bibliothek, einen Kramladen, eine Bastlerwerkstatt und natürlich den Klassentempel der Steamer!
Das graphische Update hatte allerdings zur Folge, dass wir die Häuser der Stadt neu verteilen mussten. Früher war es nämlich so, dass es Karten gab, auf denen sich kein einziges Haus befand, während andere ganze 6 oder gar 7 Häuser beherbergten.
Auch das Innere der Häuser wurde neu gestaltet, wobei stark auf rollenspielerische Aspekte geachtet wurde.


Die Stadt Sufokia war an zwei Punkten mit dem Festland von Amakna verbunden, weshalb wir diese Gebiete ebenfalls überarbeiten mussten. Dabei haben wir zuerst versucht, ausschließlich die Küstenregion neu zu machen. Um eine bessere Einheitlichkeit zu gewähren wurde letzten Endes allerdings ganz Amakna überarbeitet.



Die Gebäude sehen nun ebenfalls anders aus. Wir haben den Innenraum vergrößert für ein besseres Ambiente. So wie in Sufokia wurden die Häuser der Spieler jetzt neu gemacht und bieten eine rollenspieltauglichere Atmosphäre.




Die Minen in diesem Gebiet, wie auch einige NSC-Gebäude sehen nun ebenfalls anders aus.



Seit mehreren Monaten arbeiten wir nun an einer detailreicheren Innenausstattung der Häuser. Ihr habt es vielleicht bereits in den Häusern von Astrub und denen des Dorfes der Züchter feststellen können. Nun kommen auch noch die Häuser von Amakna und Sufokia dazu.
Auch die Häuser im Gebiet des Schlosses von Amakna wurden überarbeitet, unter anderem natürlich auch das Milizgebäude und das Schloss selbst.









Auf lange Sicht hin wollen wir alle Häuser des Spieles graphisch überarbeiten. Einige sind bald fertig und können dann im nächsten Patch veröffentlicht werden.

Mehrere Dungeons sehen nun ebenfalls anders aus:

- Der Tofu-Dungeon:

- Der Scarablatt-Dungeon:

- Der Larven-Dungeon

Die Gelee-Dimension

Die Moderatoren verfügen nun auch über eine neue Gefängnis-Map, wo sie betrügende Spieler einsperren können. Spieler, die zur dunklen Seite der Macht neigen, ihr seid hiermit gewarnt!

Ich hoffe, dass euch diese Veränderungen gefallen werden! Weitere Infos gibt es im Sommer und zwar rund um den nächsten Patch!

(Devblog-Artikel von Aasimar für das französiche Devblog, übersetzt für das deutsche Devblog.)
Kategorie: Game design