Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT
Frigost 3 ist eine neue Erweiterung, daher gibt es ein neues Gebiet, neue Monster, neue Ressourcen und neue Ausrüstungsgegenstände!

Um das Erscheinen des "letzten" Teils von Frigost gebührend zu feiern, wird es eine große Zahl von neuen Gegenständen geben, so viele wie schon lange nicht mehr!
Version 2.11

Es sind insgesamt 72 neue Ausrüstungsgegenstände die mit Frigost 3 bei dem Update 2.11 neu hinzukommen, dies entspricht 16 Sets mit je drei Gegenstanden und 24 einzelnen Gegenständen.

Da Frigost 3 ein Gebiet für sehr weit fortgeschrittene Spieler ist, sind diese Gegenstände für Charaktere der Stufen 195 bis 200 vorgesehen (eine Hälfte davon für die Stufen 195-199 und eine Hälfte für die Stufe 200).

Schauen wir uns doch mal einen kurzen historischen Überblick über die Zahl der Ausrüstungsgegenstände für sehr hohe Stufen an: nach dem Otomaï-Update gab es nur an die zehn Gegenstände für den Stufenbereich 190-200. Nach Frigost 2 habe ich selber im Devblog bekannt gegeben, dass es an die 50 Gegenstände für diesen Stufenbereich gibt. Mit der Version 2.6 sind es dann über 70 geworden und mit der Version 2.9 sind es über huntert geworden. Die Version 2.11 ist daher erneut ein riesiger Schritt, der den hochstufigen Charakteren zahlreiche neue Möglichkeiten geben wird, sich auszurüsten.
 

Grundideen

Bei den Versionen 2.6 und 2.9 haben wir während der Entwicklung von neuen Gegenständen „ungewöhnliche“ Entscheidungen getroffen.

Die Version 2.6 beinhaltete die Rückkehr der Mono-Element-Sets, die den Multi-Element-Sets, die fast ausschließlich von den Spielern verwendet worden sind, Konkurrenz gemacht haben. Es handelt sich ebenfalls um unseren Wendepunkt hin zu Sets mit wenigen Elementen (d.h. in diesem Fall 3). Für die Spieler bedeutet dies eine Reflektion über jeden verwendeten Gegenstand anstatt der einfachen Verwendung eines Sets mit 5 oder mehr Teilen.

Die Version 2.9 hat für einige Kontroversen gesorgt, da sie die Spieler gezwungen hat, bestimmte Mali in Kauf zu nehmen. Das beruht jedoch auf einem einfachen Prinzip: wenn man an einer Stelle Einbußen in Kauf nimmt, kann man woanders besser Boni erhalten. Auch hier soll die Reflektion, welcher Gegenstand den eigenen Wünschen am besten entspricht, gefördert werden. Es gibt ebenfalls zahlreiche Zwei-Element-Gegenstände, die alle möglichen Kombinationen abdecken.

Die Gegenstände von Frigost 3 profitieren von den Erfahrungen der vorhergehenden Updates. Im Gegensatz zu den anderen Updates besteht jedoch das Ziel, dass die Gegenstände mehr Spieler interessieren sollen.

In der Version 2.11 findet man daher eine Vielfalt von Gegenständen: von machtvollen Mono-Element-Gegenständen bis zu vielseitigen Mehr-Element-Gegenständen von Gegenständen mit sehr guten Werten und Mali bis zu Gegenständen mit etwas niedrigeren Werten ohne Mali, von spezialisierten Gegenständen bis zu Allround-Gegenständen, es sollte etwas für jeden dabei sein!
 
Version 2.11

Mächtigere Gegenstände

Da Frigost 3 die bisher schwerste Erweiterung von DOFUS sein wird, wollten wir, dass die Gegenstände von Frigost 3 mächtiger sind als die bereits vorhandenen Gegenstände.

Achtung: diese Gegenstände werden die bereits vor der Version 2.11 vorhandenen Gegenstände nicht überflüssig machen. Das wäre nämlich überhaupt nicht wünschenswert. Sie werden jedoch deutlich besser sein als die bereits im Spiel vorhandenen Gegenstände, entweder weil ein Attribut bessere Werte hat oder weil sie über eine zusätzliche Bonus-Zeile verfügen.

Die Gegenstände der Stufe 200 sind ein besonderer Fall: abgesehen von der verfluchten Sense des Blutkriegers gab es keine Gegenstände der Stufe 200. Wir haben beschlossen, einen « spürbaren » Unterschied zwischen den Gegenständen der Stufe 199 und der Stufe 200 zu schaffen. Die Hälfte der Gegenstände der Erweiterung wird daher deutlich besser sein als die anderen.

Wie gesagt, es wird die Ausrüstung von niemandem überflüssig gemacht. Es gibt nicht ausreichend Gegenstände, um alle Spezialisierungen zu bedienen und wenige Gegenstände sind wirklich überall besser. Wir haben besonders darauf geachtet, dass man selbst zwischen einem Gegenstand der Stufe 200 und einem Geegenstand mit niedrigerer Stufe den Gegenstand mit der niedrigeren Stufe vorziehen kann. Z.B. wegen besseren Resistenzen, kritischen Treffern, der Reichweite oder ähnlichen Elementen.

Setbonus

Diejenigen von euch, die sich bereits die neuen Sets angeschaut haben, werden sicher bemerkt haben, dass die meisten Sets eine ungewohnte Funktionsweise in Bezug auf die Attributsboni haben: es macht keinen Unterschied, ob man 2 oder 3 Gegenstande des Sets anlegt.

Auf diese Weise sind die Attributsboni für 2 Gegenstände sehr bedeutend und entsprechen denen von 3 Gegenständen der alten Sets. Die Verwendung des dritten Gegenstanden bewirkt "nur noch" den Hauptbonus des Sets, in der Regel ein AP oder ein BP.

Wir haben diese Funktionsweise gewählt, weil wir festgestellt haben, dass die Spieler, die sich für ein Set interessieren, dieses entweder vollständig oder gar nicht tragen. Mit dieser neuen Funktionsweise ist es viel interessanter 2 Gegenstände von einem Set zu tragen und wir hoffen, dass es mehr Fälle geben wird, in denen die teilweise Verwendung eines Sets den Spielern mehr Freiheit bei der Wahl ihrer Ausrüstung lässt.
 
Version 2.11

Dungeonerfolge als Voraussetzung

Eine weitere Besonderheit der Gegenstände von Frigost 3 besteht darin, dass man sie nur anlegen kann, wenn man den Dungen, der dem Gegenstand entspricht, beendet hat. Ihr werdet daher nicht ein Set des Grafen Primzahl anlegen können, wenn ihr nicht den Erfolg geschafft habt, der darin besteht, ihn in seinem Dungeon zu besiegen!

Eines der bei Frigost 2 festgestellten Probleme besteht darin, dass viele Spieler mit einer hohen Stufe (einschließlich der Stufe 200) Gegenstände der Erweiterung tragen, ohne es je geschafft (oder auch nur versucht) zu haben, die entsprechenden Dungeons zu absolvieren. Wir denken, dass dies bedauerlich ist.

Dieses Verhalten hat daher zu einer Form des Handels geführt, die es vorher in dieser Art nicht gab, d.h. regelrechte "Aufträge", die es einer Minderheit von Spielern ermöglicht haben, mehrere hundert Millionen oder sogar Milliarden Kamas zu scheffeln. Das Prinzip war einfach: auf Bestellung und gegen Bezahlung Gegenstände für die Spieler zu liefern, die diese Gegenstände nicht selber beschaffen wollten oder konnten. Wir sehen normalerweise die Tauschgeschäfte der Spieler als positiv an. In diesem Fall haben sie jedoch bei einer geringen Zahl von Charakteren die Anhäufung von viel zu bedeutenden Beträgen ermöglicht, wie auch bei einer großen Zahl von Spielern die Verwendung von Gegenständen aus Spielinhalten, die sie nicht selber kennengelernt haben.

Wir haben daher für Frigost 3 beschlossen, dass man die den Ausrüstungsgegenständen zugeordneten Dungeons mindestens einmal geschafft haben muss, damit man die Gegenstände anlegen kann. Das erscheint uns umso notwendiger, da die Ausrüstungsgegenstände von Frigost 3 deutlich mächtiger sein werden als die bereits vorhandenen. Wir möchten, dass ein Spieler, einen Dungeon selber geschafft haben muss, ehe er die dort erhaltbaren Gegenstände benutzen kann.

Ich möchte nebenbei daran erinnern, dass die Erfolge den Spielern sehr helfen werden: aufgrund der Erfolge wird es interessanter, die Dungeons selber zu bewältigen, da man dabei seltene Ressourcen erhält, die in der Regel ausreichen, um einen Gegenstand dieses Dungeons herstellen zu können.
 
Zusammenfassend lässt sich sagen: wir hoffen, dass die neuen Gegenstände euch gefallen und dass sie euch dazu motivieren, euch anders auszurüsten und alle Dungeons von Frigost 3 unsicher zu machen. Die Gegenstände von Frigost 3 sind jetzt bereits in der Betaversion sichtbar, wie auf auf den Frigost-Seiten der offiziellen Webseite. Schaut euch diese Gegenstände an und sagt uns, was ihr von diesen haltet!

(Artikel des französischen Devblogs von Seyroth, übersetzt für das deutsche Devblog.)
Kategorie: Game design