Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT
Die Version 2.16 enthält einige kleinere Änderungen, die für die Reittierzüchter vorgenommen worden sind. Hier ist eine kurze Liste:
  • Es können neue Zuchtgegenstände ausgehend von Boss-Ressourcen hergestellt werden.
  • Die Energie eines Dracotruters hat jetzt ebenfalls eine Auswirkung für die Züchter (und nicht mehr nur für die Abenteurer). Die maximale Energie eines Dracotruters ist jetzt fest und nicht mehr von der Stufe des Truters abhängig: bereits ab der Stufe 1 haben die Dracotruter maximal so viel  Energie wie vor dem Update 2.16 auf Stufe 100.
  • Die meisten alten Zuchtgegenstände können nicht mehr hergestellt werden, bleiben aber verwendbar. Bestimmte Gegenstände können weiterhin hergestellt werden, ihre Rezeptur ändert sich jedoch.
  • Es wird jetzt möglich sein, seine verbrauchten Zuchtgegenstände gegen neue einzutauschen. Dazu muss man im Dorf der Züchter des Koalak-Gebietes mit Bobby sprechen, um seine aufgebrauchten Zuchtgegenstände gegen neue einzutauschen. Bobby tauscht 5 aufgebrauchte Zuchtgegenstände derselben Sorte gegen einen neuen Zuchtgestand ein.
  • Hinzufügung von ca. 60 neuen Koppeln.
Reittierzucht
 

Überarbeitung der Zuchtgegenstände:

Die Zuchtgegenstände waren veraltet und wir haben beschlossen, drei Aspekte derselben zu überarbeiten: die Rezepturen, die Effizienz und die Benutzungsdauer.

Die Rezepturen:
 
Wir haben zunächst beschlossen, praktisch die Gesamtheit der Eigenschaften der Zuchtgegenstände zu überarbeiten. Daher mussten wir das „Nebeneinander“ der alten und der neuen Gegenstände korrekt planen: die alten Gegenstände können nicht mehr hergestellt werden, bleiben jedoch verwendbar. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass diese Gegenstände in der Zukunft schlicht deaktiviert werden.
 
Wir haben neue Zuchtgegenstände hinzugefügt, von denen jeder einem Dungeonwächter zugewiesen ist: ihre Rezeptur enthält eine Dungeonwächter-Essenz, die die Alchimisten mit den Ressourcen des jeweiligen Dungeonwächter herstellen können.
 
Diese neuen Rezepturen ermöglichen es, Gegenstände herzustellen, die global besser sind als die alten Gegenstände und jeder Dungeonwächter steuert etwas zu einem oder mehreren Gegenständen bei. Diese Ressourcen werden in ausreichender Zahl generiert. Dies ermöglicht es, sie für Verbrauchsgegenstände zu verwenden und stellt sicher, dass sie regelmäßiger als vorher vernichtet werden.
Minotot-Essenz
Die Essenz von Minotot und ein mit ihr hergestellter Aufzuchtgegenstand
 
Es gibt von jedem Zuchtgegenstand 5 Kategorien, die denen der verschiedenen Dungeonerfolge entsprechen, und zwar:
Stufe 1 bis 50
Stufe 51 bis 100
Stufe 101 bis 150
Stufe 151 bis 190
Stufe 190 bis 200
Sphinkter Celle Essenz
Die Essenz von Sphincter Cell und ein mit ihr hergestellter Gegenstand
 
Die Wirksamkeit, die Resistenz und die Rezeptur der Zuchtgegenstände, die einem Dungeonwächter zugewiesen sind, hängen von der Kategorie ab, in der sich der Dungeonwächter befindet.

Effizienz und Dauerhaftigkeit

Die Streichler, Prügler und Tränken werden meistens viel weniger benutzt als die Dracopos und die Blitzwerfer. Daher nutzen die ersteren sich weniger schnell ab und es ist seltener notwendig, sie zu ersetzen. Es wurde aus diesem Grund die Resistenz von bestimmten Zuchtgegenständen neu festgesetzt, um für jeden Typ von Zuchtgeräten ein identisches Abnutzungspotential zu schaffen. Die Resistenz der Prügler und der Streichler ist jetzt fünfmal niedriger als diejenige der Dracopos und der Blitzwerfer. Analog dazu ist die Resistenz der Tränken jetzt zweimal niedriger als diejenige der Dracopopos und der Blitzwerfer.
 
Die neuen Zuchtgegenstände können allerdings eine deutlich höhere Resistenz oder Effizienz haben: abgesehen von den grundlegenden Gegenständen, deren Effizienz und Verwendungsdauer in Vergleich auf die Version 2.15 unverändert ist, verfügen die Gegenstände, die ausgehend von Dungeonwächter-Essenzen hergestellt werden, über eine sehr hohe Resistenz (auf Kosten der Effizienz) oder eine sehr große Effizienz (auf Kosten der Resistenz). Anders gesagt besteht die  Möglichkeit der Wahl zwischen sehr wirkungsvollen Zuchtgegenständen, die nicht lange halten oder sehr resistenten Zuchtgegenständen, die eine geringere Effizienz haben. Bestimmte Gegenstände ermöglichen euch so ein schnelleres Züchten, machen es aber notwendig, mehr für das Züchten auszugeben, andere Gegenstände sorgen nicht für ein schnelleres Züchten sind aber weniger kostenintensiv, weil sie mehr Resistenz haben.
 
Ich tausche eure Zuchtgegenstände 5 gegen 1!
 
Der Bastler Bobby befindet sich auf [-17,0] und ermöglicht euch, eure verbrauchten Zuchtgegenstände loszuwerden. Im Tausch gegen 5 Zuchtgegenstände derselben Sorte gibt Bobby euch einen nagelneuen Zuchtgegenstand derselben Sorte. Dieser Tausch ist nur mit den Zuchtgegenständen möglich, die ab der Version 2.16 hergestellt werden können.
 
Bobby
Bobby wartet auf euch!
 

Die Verwaltung der Energie

 Darüber hinaus hat die Energie eines Dracotruters eine Bedeutung für die Züchter, die die Energie derselben möglichst erhöhen sollten. Bei der Paarung von zwei Dracotrutern erhöht eine höhere Energieleiste nämlich die Chance von einem weiteren Truterbaby. Um es genau zu sagen: es wird der Prozentsatz der Energie von jedem der beiden Dracotruter bei der Paarung berechnet, um die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Truterbabies zu bestimmen.
 
Es wird die folgende Formel verwendet:
[(Energie des Weibchens /Maximale Energie des Weibchens) + (Energie des Männchens /Maximale Energie des Männchens)]/2
 
Dies entspricht der Formel:
(Prozentsatz der Energie des Weibchens + Prozentsatz der Energie des Männchens) /2
 
Nach der Paarung verlieren die Dracotruter ihre gesamte Energie und müssen sich ernähren, um diese Energie zurückzuerhalten. Diese Änderung zielt darauf ab, den Futterkrippen, die gegenwärtig unbenutzt sind, eine Rolle zu geben, ohne die geltenden Regeln für die Zucht über den Haufen zu werfen: es handelt sich nur um einen Bonus.
Die maximale Energie eines Dracotruters ist jetzt fest und nicht mehr von der Stufe des Truters abhängig: bereits ab der Stufe 1 haben die Dracotruter maximal so viel  Energie wie vor dem Update 2.16 auf Stufe 100.

Neue Koppeln
Um noch mehr Spieler zu ermöglichen, die Freuden der Reittierzucht zu entdecken, wurden mehr als 60 neue Koppeln hinzugefügt: Pandala (24), Amakna (24), Frigost (8) und im Koalak-Gebirge (8).

(Artikel des französischen Devblogs von Briss, übersetzt für das deutsche Devblog von Mark-E)
Kategorie: Game design