Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT
Beim Update 2.19 gibt es ein neues, großes Feature im Spiel: Die Schatzjagd!
Hierbei handelt es sich um eine neue Spielmechanik, bei der es auf eure Beobachtungsgabe ankommt. Dabei werdet ihr nämlich viele, kleine Details aus der Welt der Zwölf ausfindig machen müssen. Wer ein erfolgreicher Schatzjäger sein will, der muss schließlich in der Lage sein, wilde Gegenden zu durchqueren, sowie kleinsten Hinweisen nachzugehen, um sich am Ende den Schatz zu erstreiten.
 


Ziele:

Bei dieser neuen Spielmechanik haben wir folgende Ziele verfolgt:
  • Es werden serverseitig teilweise zufällige Missionen generiert, was für eine große Wiederspielbarkeit sorgt (Schätze haben dadurch keinen festen Ort, wo sie erscheinen)
  • Die Spieler werden ihre grauen Zellen anstrengen, und genau auf die graphischen Details achten müssen, um die Hinweise auszumachen
  • Die Schatzjagd ist als eigenständige Spielmechanik konzipiert worden. Spieler können daraus ihre Hauptspielweise machen, um ihre Charaktere zu leveln (Viele EP und Drops)
  • Die Spieler können selbst die Schwierigkeit des Endkampfes auswählen, den sie gewinnen müssen, um den Schatz heben zu können.
  • Es wird sich um eine nicht-wettkampforientierte Spielmechanik handeln. Jeder Spieler kann sich so viel Zeit lassen wie er möchte, ohne Angst haben zu müssen, dass ihm andere den Schatz vor der Nase wegschnappen

Funktionsweise:

In [-25,-36] gibt es ein Gebäude, das der Schatzjagd gewidmet ist. Dort können die Charaktere eine Schwierigkeitsstufe für ihre Mission auswählen (zwischen 20 und 200 in Zwanzigerschritten).
 

Dabei werden die Spieler niemals genau wissen, wohin es sie bei ihrer Schatzjagd verschlagen wird. Abhängig von der gewählten Schwierigkeitsstufe weist ihnen nämlich der Server ein zufällig bestimmtes Gebiet zu.
Der Server wird euch keine Schätze aus Gebieten zuteilen, zu denen ihr keinen Zugang habt. Wenn ihr beispielsweise noch nicht nach Frigost 2 und 3 könnt, dann wird euch das System auch nicht dorthin schicken, um einen Schatz zu suchen.

Den teilnehmenden Charakteren wird eine Startposition zugewiesen (Üblicherweise handelt es sich dabei um einen Zaap oder ein Transportmittel), sowie eine Richtung und die graphischen Details auf die sie achten müssen, um die nächste Etappe auf dem Weg zum Schatz zu finden.

Wenn man der Meinung ist, die richtige Position für die derzeitige Etappe gefunden zu haben, kann man eine Suche starten:
War es die richtige Karte, erhält man einen Hinweis auf die nächste Etappe.
War es nicht die richtige Karte, wird die Zahl der Versuche um eins gesenkt. Hat man keine Versuche mehr, muss man zurück, um sich eine neue Mission zu holen.
 

Bei der letzten Etappe geht es darum, die Karte zu finden, auf der der Schatz versteckt ist. Hat der Charakter die richtige Karte gefunden, wird automatisch ein Kampf gegen die Monster ausgelöst, die den Schatz bewachen. Wird der Kampf verloren, wird die Zahl der Versuche um eins gesenkt.

Wird der Kampf gewonnen, winkt einem großer Reichtum...
 

Arbeit will belohnt werden oder am Ende der Jagd steht die Beute!

Es gibt zur Zeit 10 verschiedene Schatztruhen, deren Schätze ihr beim erfolgreichen Beenden eurer Schatzjagd-Mission ergattern könnt. Die erhaltene Belohnung hängt von der Stufe ab. Die Stufe der Schatztruhe hängt vom Gebiet ab, wo sich der Schatz befindet. Das wiederum hängt von der ausgewählten Schwierigkeitsstufe ab, die wiederum von eurer Risikobereitschaft und eurer Stufe abhängt. (Es ist nicht möglich, eine Mission auszuwählen, die die Stufe eures Charakters übersteigt).

Je höher die ausgewählte Missionsstufe, desto größer die Belohnung. Allerdings werdet ihr auch gefährlichere Monster besiegen müssen, bevor ihr die Truhe öffnen könnt.

Die Schatztruhen enthalten sowohl festdefinierte Belohnungen, als auch Kamas und Überraschungen. Ein Teil des Inhalts wird zufällig ausgewählt. Dabei gibt es eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit dafür, dass ihr etwas sehr Wertvolles, und eine winzig kleine Wahrscheinlichkeit dafür, dass ihr etwas noch viel Wertvolleres findet!
Systematisch werdet ihr in der Schatztruhe eine neue Ressource vorfinden: Die Sandrose. Sie dient als Tauschmittel für den Erhalt eines neuen Reitbegleiters, verschiedener Emotes oder von Ressourcen, die für die Herstellung der neuen Sets notwendig sind.

Ihr könnt eure Sandrosen für Kieselsteine einsetzen, die sonst nur über das Besiegen von Dubbels erhältlich waren. Vor einigen Monaten haben wir euch bereits gesagt, dass in unseren Augen das derzeitige Dubbel-System nicht genug Wiederspielbarkeit bietet, um als eigenständiges Feature im Spiel zu fungieren. Darum haben wir beschlossen, Spielern die Möglichkeit zu bieten, das Dubbel-System zu umgehen, ohne auf den Handel angewiesen zu sein. Jetzt könnt ihr über Schätze die Kieselsteine erhalten, die sonst nur über das Besiegen von Dubbels erhältlich waren.
Auf lange Sicht hin planen wir, das Erhalten von Kieselsteinen per Dubbel-Kampf ganz aus dem Spiel zu nehmen, wodurch die Dubbels den Spielern nur noch Erfahrungspunkte und Attributsschriftrollen einbringen würden.
Die Schatzjagd soll dann nach und nach ihre Aufgabe übernehmen, Kieselsteine zu generieren.
Wir werden eine Übergangszeit von mehreren Monaten einplanen, um sicher zu gehen, dass die neue Schatzsuche genug Kieselsteine in Umlauf bringen kann.

Bei der Schatzjagd wird es demnach eine Reihe an tauschbaren Belohnungen geben, wodurch dieses Feature eine gute Wiederspielbarkeit erreichen dürfte, selbst wenn man daraus seine Hauptaktivität im Spiel macht.

Zukunftsausblick:

Bei der Version, die ihr im Spiel vorfinden werdet, handelt es sich um das Ergebnis des ersten Hauptentwicklungszyklus dieses Features.
Wir haben noch eine Reihe von Ideen für die Zukunft. Zum Beispiel die Zahl der Gebiete zu erhöhen, in denen man Schätze finden kann.

Wir planen ebenfalls, die Vielfalt der Belohnungen bei der Schatzsuche zu erhöhen. Idealerweise sollen die Spieler beim Öffnen einer Schatztruhe eine Überraschung erleben!


In dieser ersten Version haben wir noch keine Erfolge für die Schatzsuche hinzugefügt. Wir wollen das System erst einmal gründlich testen und sicher sein, dass dieses Feature auch bei großem Spieleransturm korrekt funktioniert. Die Erfolge sind später schnell hinzugefügt, wenn alles läuft.


Eigentlich sollte die Schatzjagd in der Mehrheit der Spielgebiete möglich sein. Allerdings gab es leider eine Reihe von Gebieten, in denen das System nicht ordentlich funktioniert hat (wenn die Gebiete zu klein waren; es zu wenig graphische Details gab oder der Weg zu linear oder zu arbeitsaufwendig war). Im Laufe der kommenden Updates soll die Schatzjagd für mehr Gebiete in Frage kommen. Dies wird für mehr Abwechslung sorgen.
 

Auf dem Weg vom Konzept bis zur Verwirklichung der Schatzjagd haben sich etliche Entwickler graue Haare wachsen lassen (in einigen Monaten gehen wir vielleicht näher auf die technischen Herausforderungen bei der Entwicklung der Schatzjagd ein). Wir hoffen, dass dieses Feature viel Anklang finden wird und wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei eurer Schatzsuche!
 
(Artikel des französischen Devblogs von Lichen, übersetzt für das deutsche Devblog.)
Kategorie: Game design