Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT

Um euer Spielerlebnis weiter zu verbessern, arbeiten wir zurzeit an einer neuen Funktion, die im Update 2.41 enthalten sein wird: die Questverfolgung! Mithilfe dieser Benutzeroberfläche könnt ihr ganz einfach den Überblick über eure laufenden Questen und ihre Ziele behalten.

Endlich muss niemand mehr Hunderte Male im Questbuch blättern, um nachzuschauen, wo er bei der Quest Die Ewige Ernte gerade steht. Stattdessen könnt ihr alle Informationen ganz bequem einsehen.

Funktionsweise

Wenn ihr eine neue Quest erhaltet, erscheint sie automatisch in der Benutzeroberfläche Questverfolgung (es wird eine Option zum Deaktivieren des automatischen Hinzufügens geben, sodass ihr Questen auch manuell über das Questbuch hinzufügen könnt).

Die Benutzeroberfläche Questverfolgung erscheint, sobald eine Quest verfolgt wird, und verschwindet, wenn es keine zu verfolgenden Questen mehr gibt. Je nach Einstellung könnt ihr 3 oder 5 Questen verfolgen. Sollte die Benutzeroberfläche bei Erhalt einer neuen Quest voll sein, wird diese Quest nicht verfolgt.

Außerdem ist es möglich, eine Quest direkt über die Schaltfläche „Verfolgen“, durch Klicken auf das „Stecknadel“-Icon in der Questliste oder durch Klicken auf das „Orientierungspunkt“-Icon eines Ziels zu verfolgen.

Die Namen der Etappen sind bei der Questverfolgung nicht sichtbar; es wird nur der Questname angezeigt. Die Ziele aktualisieren sich automatisch. Um Einzelheiten zu den Etappen zu erfahren, könnt ihr das Questbuch zu Rate ziehen.

1076daf794ea572f8802ca87c2a88da3

Mit der Schaltfläche in Form einer Stecknadel könnt ihr die Verfolgung einer Quest gezielt aktivieren bzw. deaktivieren.

Bei jeder hinzugefügten Quest werden die ersten 3 Ziele angezeigt und, sofern vorhanden, die entsprechenden Orientierungspunkte aktiviert, um die Benutzeroberfläche übersichtlich zu halten und Karte und Mini-Karte nicht mit Orientierungspunkten zu überfrachten.
Wollt ihr trotzdem alle Ziele einer Quest sehen, könnt ihr auf die Schaltfläche „Mehr anzeigen“ klicken. Durch Klicken auf die Schaltfläche „Weniger anzeigen“ seht ihr wieder nur die ersten 3 Ziele.

Sobald ein Ziel erreicht wurde, verschwindet es von der Liste und das folgende Ziel erscheint.

d16adbce33ebb9f67ba6a6a72c8b3be6

Die Benutzeroberfläche Questverfolgung der Quest Die Ewige Ernte. Die Orientierungspunkte für die ersten drei Ziele sind aktiviert.

Die Questziele haben für jede verfolgte Quest eine eigene Farbe. Dadurch wird das Verfolgen der Quest vereinfacht, besonders wenn ihr euch die Karte oder Mini-Karte anschaut. Wenn ihr die Maus über einen Bereich der Karte oder Mini-Karte bewegt, in dem sich eine Quest abspielt, wird deren Name angezeigt.

Ihr könnt die Benutzeroberfläche auch auf ein einfaches Icon reduzieren, das sich (verschiebbar) am Rand des Fensters befindet, wenn ihr eure Tätigkeit als „Questerfüller“ zugunsten einer Beschäftigung als „Mob-Dezimierer“ ruhen lassen wollt...

97fd37c7c603da323ad314c8490b9007

„Ich mache nachher gleich ein paar Questen. Dropiks, hierher!“

 

Interaktionen

Rechtsklick auf eine Quest:

  • Dieser Quest nicht mehr folgen.
  • Alle Orientierungspunkte der Quest auf der Karte oder Mini-Karte anzeigen oder verbergen.
  • Quest in der Liste nach oben verschieben.

Linksklick auf einen Orientierungspunkt: zum Aktivieren bzw. Deaktivieren des Orientierungspunkts auf der Karte oder Mini-Karte.

Rechtsklick auf ein Ziel:

  • Ziel aus der Questverfolgung entfernen. Falls es nur ein Ziel gibt, wird dadurch auch die Quest entfernt.
  • Orientierungspunkt dieses Ziels verbergen.

Linksklick auf den Namen eines Gegenstands oder den Namen eines Monsters in Grün: zum Öffnen des Monsterkompendiums, um nähere Informationen zu erhalten.

Außerdem werden verschiedene Meldungen im Chat angezeigt (zurzeit im Studio „Feedbacks“ genannt), vor allem, um euch gegebenenfalls darauf hinzuweisen, dass die Höchstzahl an verfolgten Questen in der Benutzeroberfläche erreicht wurde, wenn ihr eine neue Quest hinzufügen wollt.

Optionen

  • Maximal 3 Questen folgen / maximal 5 Questen folgen
  • Angenommene Questen automatisch verfolgen
  • Automatische Größenanpassung des Fensters: Diese Option ist standardmäßig ausgewählt; wenn ihr sie abwählt, könnt ihr die Höhe des Fensters nach Belieben verändern. Die Fensterbreite ist immer anpassbar, unabhängig davon, ob die Option ausgewählt ist oder nicht.
  • Alle Orientierungspunkte verbergen
  • Schriftgröße: klein – mittel
  • Opazität des Fensterhintergrunds: 50 % – 70 % – 90 %

Wir hoffen, dass euch diese neue Benutzeroberfläche bei euren Abenteuern in der Welt der Zwölf gute Dienste leisten wird. Jetzt wünsche ich euch viel Erfolg im Spiel und mache mich wieder an den Entwurf der Benutzeroberfläche für...

Fragen und Antworten

Warum zeigen die Orientierungspunkte nicht immer den exakten Ort des Ziels an?

Das größte Problem stellen für uns die Übergänge zwischen äußeren und inneren Bereichen dar (besonders beim Untergrund, den Minen etc.). Das möchten wir noch verbessern.

Kategorie: Developement