FR EN DE ES IT PT

Bald werden eure hochgeschätzten Ankama-Accounts mit zwei weiteren Funktionen noch ein bisschen aufgepeppt! Das System der nicht-eindeutigen Benutzernamen möchte euch das Leben leichter machen, und die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet einen noch besseren Schutz. Wartet nicht länger und entdeckt sie jetzt!

Es gibt etwas Neues bei den Benutzernamen! In Kürze wird den Spielern ein System mit nicht-eindeutigen Benutzernamen zur Verfügung gestellt. All diese Jahre, in denen ihr euren Benutzernamen nicht verwendet konntet, unter dem Vorwand, dass andere Spieler denselben Namen ausgesucht hatten, sind jetzt vorbei. Ihr werdet endlich eure „wahre“ Identität zeigen können.

Das Grundprinzip der nicht-eindeutigen Benutzernamen besteht darin, bereits verwendete Namen freizugeben und somit allen Spielern zu ermöglichen, den Benutzernamen auszusuchen, der ihnen am besten gefällt. Die Umsetzung dieser Neuheit erfolgt in zwei Phasen. Ab dem 25. Mai wird allen Benutzernamen ein verschlüsselter Identifikator zugewiesen, sodass die Spieler, die denselben Namen ausgesucht haben, eindeutig differenziert werden können. Die Erstellung von zwei identischen Benutzernamen ist somit zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich. Erst am Dienstag, den 1. Juni, kann dann ein Account mit einem bereits existierenden Benutzernamen erstellt werden. Um sicherzustellen, dass ihr mit der richtigen Person sprecht (oder die richtige Person verprügelt), müsst ihr nur den Identifikator des entsprechenden Spielers überprüfen, der an verschiedenen Stellen, wie z. B. auf den Seiten der Ankama-Profile oder in den Forumsthemen, angezeigt wird. Außerdem wird eine Seite auf der Website, in der Ankabox und auf dem Launcher eingerichtet, auf der ihr Freunde finden und hinzufügen könnt!

Und dann gibt es noch eine weitere Neuheit: die Zwei-Faktor-Authentifizierung für eine verstärkte Sicherheit der Accounts. Diese Zwei-Faktor-Authentifizierung, die unsere Ankama-Shield-Nutzer bereits kennen, muss bei jeder Anmeldung im Ankama Launcher, in DOFUS außerhalb des Launchers oder beim Einloggen in die Accountverwaltung durchgeführt werden. Konkret sieht das so aus: Ihr müsst euch erst wie gewohnt anmelden (Benutzername + Passwort) und dann einen Code eingeben, der euch zuvor per E-Mail an die mit dem Account verknüpfte E-Mail-Adresse gesendet wurde. Damit soll nachgewiesen werden, dass die Spieler, die sich anmelden, tatsächlich über einen Zugriff auf diesen Account verfügen. Sobald die Anmeldedaten gespeichert sind, gilt euer PC als vertrauenswürdiges Gerät, sodass ihr nachher diese Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht mehr vornehmen müsst.
Kurz gesagt, sobald das System implementiert wurde, wird bei allen existierenden und zukünftigen Accounts der Ankama Shield automatisch aktiviert. Das bedeutet auch, dass ihr alle mit dem Ankama Shield verbundenen Boni nutzen könnt (solange ihr ihn nicht manuell deaktiviert).

Auch diese neue Funktionalität wird auf dem Ankama Launcher in zwei Phasen umgesetzt. Eine erste Phase findet am Dienstag, den 18. Mai, statt und richtet sich an alle neuen Accounts sowie die Accounts mit Ankama Shield. Anschließend wird diese doppelte Sicherheit auf alle anderen Accounts angewendet, mit einem allmählichen Start ab Montag, den 7. Juni.

Vor Umsetzung dieser beiden Phasen bitten wir euch ausdrücklich, eure Informationen im Account und insbesondere die damit verknüpfte E-Mail-Adresse zu aktualisieren, um Unannehmlichkeiten nach Einrichtung der neuen Funktion zu vermeiden.