FR EN DE ES IT PT

Wie bereits im GAMAKNA Nr. 5 angekündigt, wollen wir der Stadt Astrub eine Generalüberholung verpassen. Design, Zugänglichkeit, Quests: alle wichtigen Neuigkeiten!

Mary Pumpkins und Halden spielen eine Schlüsselrolle bei der Umgestaltung der Söldnerstadt. Wir haben die beiden gebeten, uns ihre Eindrücke zu beschreiben.

ASTRUB IM NEUEN GLANZ

Von Mary Pumpkins (Leitende Level-Designerin)

Beim Level-Design des neuen Astrub geht es uns hauptsächlich darum, den Umfang der Stadt zu reduzieren und die Navigation in den unterschiedlichen Zonen zu vereinfachen.

Der Zaap von Astrub

Im Stadtzentrum stehen künftig auf einer sehr geringen Anzahl an Karten alle häufig besuchten Objekte vom Verkaufsstand, über die Bank, bis hin zum Zaap. Dieser Sektor ist sozusagen die zentrale Schaltstelle, von wo aus sich die Spieler auf die äußeren Bereiche verteilen.

Der Rest der Stadt ist im Sektor Hinter-den-Linden zu finden. Dort befinden sich Werkstätten, Studios und andere relevante Objekte.

Straßennetz

Eine weitere Vereinfachung stellen die großen Straßen dar, die fortan die Bereiche verbinden und zu den vier Standorten Tainela, Pandala, Amakna und Almanax führen.

Derartige Überlandverbindungen, die bei der Orientierung helfen können, fehlen in der ganzen Welt der Zwölf. Gut möglich, dass wir die in Astrub begonnenen Arbeiten auf den Rest des Kontinents ausweiten.

DIE QUESTS IM NEUEN ASTRUB

Par Halden (Spiel-Designer)

Die jungen Abenteurer aus Incarnam wurden bisher bei ihrer Ankunft in Astrub immer mit Quests überschüttet. Wir haben das Volumen etwas heruntergeschraubt, damit Neueinsteiger nicht gleich am Anfang abgeschreckt werden.

Ganze Generationen von Helden, darunter auch Degui Quetiristou und Kate J. Zenhammer, haben sich bereits daran abgearbeitet. Die Liebhaber origineller Abenteuer müssen deshalb aber keine Angst haben. Es stehen nämlich zahlreiche noch unveröffentlichte Missionen bereit, die es zu entdecken gilt. Dazu kommen noch einige bereits eingeführte Quests, die wir etwas umgestalten, damit sie besser ins Ambiente der Söldnerstadt passen.

Gasthaus von Astrub

Ihr könnt einfach nicht genug davon bekommen, den Bärenmann bis in seine Höhle hinein zu verfolgen? Euer einziger Lebenszweck besteht darin, bei Kerubim sauberzumachen? Kein Problem. Ihr könnt im Spiel auch weiterhin eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen!

Und solltet ihr es schaffen, alle Abenteuer in Astrub erfolgreich zu bestehen, wartet ein ganz außergewöhnlicher Preis auf euch: der Silber-Dofus!

Dieses Jahr wird in der durch Brutas gegründeten Stadt ein neues Zeitalter eingeläutet. Seid ihr schon neugierig, was sich alles getan hat?

Werkstatt der Alchemisten