Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT

Neben den Temporis-Servern bescheren uns jetzt auch noch die Unendlichen Träume einige schlaflose Nächte. Dabei ist gerade jetzt nicht der richtige Augenblick, um einen Gang herunterzuschalten. Schließlich müssen wir wach(sam) bleiben, und Augen und Ohren für euer Feedback offen halten! Hier unsere ersten Entscheidungen und Überlegungen zu den Unendlichen Träumen.

Es gibt kein Zurück mehr zu 2.49 …

Zur Erinnerung: Durch die Änderungen in der Version 2.50 soll die Erstellung von Ressourcen (und insbesondere Traumspiegelungen) besser geregelt werden, indem der Schwierigkeitsgrad der Dungeons schrittweise erhöht wird. Wir haben uns an die zu Beginn versprochenen Zusagen gehalten.

Die Eigenschaftswerte der Monster haben sich jedoch nicht wie ursprünglich vorgesehen weiterentwickelt.

Auch wenn wir die Unzufriedenheit der Spieler verstehen, die eine zu schwache Erhöhung des Schwierigkeitsgrads umfassend nutzen konnten, werden wir nicht zur Version 2.49 zurückkehren, vor allem da andere Spieler durch dieses System benachteiligt wurden.

 

… aber vielleicht zur Erosion?

Da jedoch einige Gameplays (insbesondere der Nahkampf) schlechter wegkommen als andere, sind wir bereit zu überlegen, wie diese Einschränkungen besser gehandhabt und die verschiedenen Spielstile aufeinander abgestimmt werden können. Wir haben uns dabei mit eurem Feedback zur Erosion auseinandergesetzt und analysieren derzeit die Vorteile einer eventuellen Änderung in diesem Bereich. Wir denken ebenfalls über andere Möglichkeiten nach und werden euch so schnell wie möglich darüber informieren.

In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns jedoch mit all unseren Sinnen weiter darauf, die Unendlichen Träume zu verbessern!

 

Fortsetzung folgt ...