Durch fortgesetztes Surfen auf dieser Website oder Anklicken des Kreuzes akzeptiert ihr das Speichern von Cookies zum Erstellen von Besucherstatistiken sowie zur Bereitstllung von Videos, "Gefällt-mir"-Schaltflächen, personalisierter Werbung und einem Chat. Mehr erfahren und Cookie-Einstellungen vornehmen X

FR EN DE ES IT PT

Auch wenn die Legenden des Krosmoz sich in diesem Punkt ziemlich einig sind, gibt es immer noch Skeptiker, die versuchen, das grundlegende Rätsel zu entschlüsseln: Wer war zuerst da, das Ei oder der Drache? Allerdings muss die Herkunft der neuen Mystery Box, die gerade im Shop erschienen ist, nicht mehr geklärt werden. Ihre Geschichte wollen wir euch jetzt erzählen.

Bong! “ Der Klang, dieser Klang konnte nur eins bedeuten: Seine Schaufel hatte gerade etwas getroffen. Und dabei konnte es sich nur um eins handeln … Mit klopfendem Herzen legte der Enutrof sein Werkzeug beiseite und wischte sich die Stirn ab. Dann kniete er sich hin und arbeitete sich vorsichtig mit den Händen weiter vor. Nach kurzer Zeit beförderte Jonah Mond den erhofften Dofus zu Tage! „Meriana hat mich also nicht belogen“, flüsterte er.

Er richtete sich mühsam und unter lautem Knacken, das einen Schwarm Piepmätze in die Flucht trieb, auf. Er wandte sich zu einem Féca um, der ihn zweifelnd ansah, und schwang den Dofus triumphierend durch die Luft.

„Seht Ihr, Maclom, ich habe es Euch doch gesagt!“, posaunte er durch seinen Bart hindurch.

„Hört zu, Mond …“

„Oh nein! Ihr werdet mir zuhören! Schon seit Jahren verfolge ich dieses Unterfangen, um das ehrgeizigste Wissenschaftsprojekt zu Ende zu bringen, das die Welt der Zwölf je gesehen hat! Und der Beweis, dass ich recht hatte, liegt jetzt direkt vor Eurer Nase!“

„Gewiss, aber …“

„Wenn ich erst mal die Ur-Dofus ausgebrütet habe, werde ich die sechs Drachen in einem weltweit einzigartigen Park vereinen! Habt Ihr verstanden, Maclom? Weltweit einzigartig! Dann kann dieser ewig gestrige Hannibowl Smiss einpacken. Verglichen mit meinem Park wird Vulkania aussehen wie eine Attraktion auf dem Jahrmarkt des Trools!“

Angesichts des Gefühlsausbruchs des alten Enutrofs, dessen dunkelrote Gesichtsfarbe einen immer stärkeren Kontrast zu seinem weißen Bart und den vereinzelt verbliebenen Haaren bildete, die seinen runden Kopf zierten, bemühte sich Ain Maclom, die Wogen ein wenig zu glätten. Mit süßer, beschwichtigender Stimme hob er zur Antwort an.

„Ich verstehe das alles nur zu gut, Mond, aber …“

„So redet doch lauter! Ich verstehe euch so schlecht!“

„Wisst Ihr, was mich ziemlich besorgt, ist die Zeit, die Ihr benötigt habt, um diesen Dofus zu finden. Wenn Ihr so weitermacht, werdet Ihr vorsichtig geschätzt ein Dutzend Jahre benötigen, um sie alle zu vereinen. Und, wenn ich mir diese Bemerkung erlauben darf, Ihr seid nicht mehr der Jüngste …“

Jonah Mond erstarrte plötzlich und stand mit offenem Mund da, wie vom Donner gerührt. Als das Gehörte langsam in sein Bewusstsein vordrang, entglitten ihm seine Gesichtszüge und sein Körper schien zusammenzuschrumpfen. Er sank mit entgeisterter Miene zu Boden. Der Féca legte ihm eine Hand auf die Schulter.

„Es tut mir leid, Mond. Das Projekt an sich ist ja gut gemeint, aber Drachen zu replizieren …“

Ein Blitz durchzuckte Monds Augen, als er sich abrupt aufsetzte.

„Was habt Ihr gerade gesagt?!“

„Beruhigt Euch, Mond, ich wollte Euch nicht …“

„Nein! Nein! Was habt Ihr da gerade über die Drachen gesagt?“

„Ähm … ich glaube, ich sprach davon, sie zu replizieren …“

„Lieber Himmel, das ist es! Maclom, Ihr seid ein Genie!“

Während der Féca ihn ungläubig ansah, nahm Mond seine Wandertasche und durchwühlte sie fieberhaft. Dabei warf er achtlos unterschiedliche Gegenstände durch die Gegend: eine Spitzhacke, eine Truhe, eine Kamaprägemaschine (Vorsicht: illegal!), einen Kleiderständer, einen Regenschirm (beide hatten einer gewissen Mari Pumpkin gehört), einen Amboss, ein Espekuär-Set (ein Andenken aus einem ziemlich unbekannten und weit entfernten Reich) und … ein seltsames Tier, das sich Hals über Kopf davonmachte!

„Was war denn das?“, entfuhr es Maclom.

„Ein Waschbär! Mist, das war ein einzigartiges Exemplar … Anscheinend entstammt es einer Region namens Prés Verts, aber niemand weiß, wo das sein soll … Ah, na bitte!“

Der Enutrof zog schwungvoll ein gebundenes Buch hervor, dessen Deckel zu Ain Macloms großer Verwunderung eine recht leicht bekleidete Sram zierte …

„Hoppla … Nein, das war es doch nicht“, grummelte Mond und wandte sich wieder diskret den Tiefen seiner Wandertasche zu. „Gehört mir nicht … keine Ahnung, wie das hier reingekommen ist … noch nie gesehen … Ah … Aaaah … Ich hab’s!“

Mond hielt eine zerknitterte Ausgabe des Magazins Krosmoz Today in der Hand. Auf der Titelseite prangte in reißerischer Aufmachung: „Der Ursprung der Drachen – Was man euch verschweigen will – Die Offenbarung von Magus X“. Er blätterte es hastig durch und fand schließlich die Seite, die er gesucht hatte.

Völlig aufgeregt wandte er sich an Maclom.

„Hört Euch das an! Seit Xélors Uhrwerk … bla bla bla … Erschaffung der Dofus … bla bla bla … von einem Drachen erstellt wurde … Hier! Hört zu: Die Nachbildungen dieser Dofus – hört Ihr mir zu, Maclom? Die Nachbildungen! … wurden auch auf der materiellen Ebene erschaffen … bla bla bla… Wie viele von diesen Nachbildungen existieren, ist ungewiss … etc. etc. Versteht Ihr, was das bedeutet?“

„Aber das kann doch nicht Euer Ernst …“

„Die Nachbildungen! Ich brauche die Ur-Dofus überhaupt nicht! Die Nachbildungen sind vollkommen ausreichend! Sie sind zwar nicht so mächtig wie ihr Original, aber was soll’s! Hauptsache, ich kriege meine Drachen! Ich werde unendlich viele erschaffen können und so viele Sechsergruppen, wie ich will! Und dann werde ich sie auf die Welt der Zwölf loslassen! Versteht Ihr, was ich sage, Maclom? Sie werden sich überall ausbreiten!

„Das kann unmöglich Euer Ernst sein, Mond! Ihr wisst ganz genau, dass diese Theorie höchst umstritten ist. Magus X höchstpersönlich hat energisch zurückgewiesen, diesen Text geschrieben zu haben!“

„Was wollt Ihr mir damit sagen?“

„Das ist nur eine von vielen Theorien und beileibe nicht die verlässlichste. Vor allem, da sie in so einem Revolverblatt wie Krosmoz Today veröffentlicht wurde …“

„Ihr geht mir auf die Nerven, Maclom. Mit Euch kann man einfach nicht diskutieren. Ach Mann! Lasst mich jetzt in Ruhe, ich habe zu tun!“

Und so legte Jonah Mond ohne sich dessen bewusst zu sein die Grundlagen von dem, was bald bekannt werden sollte als … die Mystery Box Drachen!

Die Mystery Box Drachen

Diese unglaubliche Mystery Box ist nur ab heute bis Sonntag, 03. März (bis 23:59 Uhr), im Shop erhältlich!

Ihr erhaltet eins der folgenden Elemente.


Die Mystery Box Drachen kostet 2 € oder 1.800 OG pro Stück. Außerdem könnt ihr mit den folgenden Angeboten eure Chance vervielfachen

6 Mystery Boxen: 9,95 € oder 9.000 Ogrinen (1 MB = 1,66€ oder 1500OG)

13 Mystery Boxen: 19,50 € oder 18.000 Ogrinen (1 MB = 1,50€ oder 1385OG)

28 Mystery Boxen: 39,50 € oder 36.000 Ogrinen (1 MB = 1,41€ oder 1285OG)

60 Mystery Boxen: 79,50 € oder 72.000 Ogrinen (1 MB = 1,32€ oder 1200OG)