By continuing to browse this website or by clicking on the X, you consent to the use of cookies that enable us to collect site-visit statistics and offer you videos, share buttons, personalized ads, and a chat feature. Learn more and set cookie preferences X

FR EN DE ES IT PT

Reisende, die das Netz der Zaaps genutzt haben, haben von seltsamen Vorfällen berichtet. Unsere Ermittlungen haben gezeigt, dass sie auf Zeitanomalien gestoßen sind! Die Zeitanomalien selbst sind unsichtbar, da sie sich an den Grenzen zur Realität befinden, ihre Wirkungen jedoch sind sehr wohl sichtbar. Ihre Präsenz bringt die Kreaturen der Welt der Zwölf völlig durcheinander …

Ganz zu schweigen von allen anderen Folgen, die Zeitanomalien mit sich bringen: Sie führen beispielsweise dazu, dass Uhrwerke nicht mehr richtig funktionieren und lösen Kopfschmerzen bei den Xélors aus. Die Zeitanomalien könnten sogar einen Zusammenbruch des Kontinuums, des Raum-Zeit-Gefüges, verursachen! Aber wie sind sie entstanden? Das ist das Geheimnis, das wir zu lüften versuchen.“
 

Der Gesandte Xélors

Was sind Zeitanomalien?

 

Mit Update 2.51 wird eine neue Spielmechanik in DOFUS integriert, die euch in alle Himmelsrichtungen der Welt der Zwölf reisen lässt.

Das Netz der Zaaps spielt in allen Teilen der Welt der Zwölf verrückt und Charaktere aus einer anderen Zeit gelangen in unsere Epoche. Die Wachenden brauchen die Hilfe aller Abenteurer der Welt der Zwölf, um diese Zeitanomalien wieder zu schließen.

Die Monster, die in der Nähe dieser beschädigten Zaaps anzutreffen sind, sind stärker und bösartiger – es liegt an euch, die Zeitanomalien zu durchschreiten und sie ruhig zu stellen.

Wenn ihr die Zeitanomalien durchschreitet, werdet ihr an bereits bekannte Orte der Welt der Zwölf in einer anderen Epoche geschickt, um das Raum-Zeit-Kontinuum zu erhalten. Um die Chronomorphen sowie neue Endgegner aus der Geschichte des Krosmoz wie Julith die Schlächterin von Brâkmar, Noximilian oder Dathura besiegen zu können, werdet ihr Tapferkeit und Solidarität beweisen müssen.

Zahlreiche Belohnungen warten auf euch und die Tapfersten haben die Möglichkeit, neue legendäre Kräfte für ihren Vertrauten, ihren Reitbegleiter oder ihr Reittier freizuschalten.

Sternschnuppen

 

Wir waren auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Aktivität der Spieler in den verschiedenen Spielbereichen aufzuzeichnen und zu regulieren und haben schließlich beschlossen, das bestehende Sternesystem, das für diesen Anlass angepasst wird, als Grundlage zu nutzen.

Eigentlich wurde das Sternesystem geschaffen, um jene Spieler zu belohnen, die Monster in wenig besuchten Spielbereichen oder gefährliche Monstergruppen bekämpfen, die von anderen Spielern links liegengelassen werden. Dieses System stößt jedoch schnell an seine Grenzen, denn sobald eine Gruppe von Spielern die mit Sternen versehenen Monstergruppen besiegt hat, wird der gesammelte Bonus aufgehoben. Danach müssen sie mehrere Tage warten, um den Bonus erneut nutzen zu können, auch wenn sich die Aktivität der Spieler inzwischen auf einen anderen Spielbereich konzentriert. Es wäre besser, wenn dass System so gestaltet wäre, dass mehr Spieler in den Genuss eines Bonus kommen, wenn sie in vernachlässigten Gebieten oder auf Karten kämpfen, die weniger vorteilhafte Bedingungen im Kampf bieten.

Die erste Änderung besteht somit darin, dass negative „Sterne“ generiert werden können. Im Gegensatz zu den positiven Sternen haben diese eine Verringerung der Erfahrungspunkte und der Beute zur Folge.

Zweite Änderung: Die Sterne werden nicht mehr pro Monstergruppe generiert, sondern gelten – entsprechend der Aktivität der Spieler im jeweiligen Gebiet – für das gesamte Gebiet. Je mehr Monster in einem Gebiet besiegt werden, desto mehr Sterne verliert es und desto mehr Sterne erhalten Gebiete mit einer vergleichbaren Stufe. Gleiches gilt für Dungeons mit derselben Stufe.
Hier ein konkretes Beispiel (das wir natürlich völlig zufällig gewählt haben):

  • Wenn sich alle Spieler auf dem Server im Unterschlupf des Korrianders sammeln, verringert sich die Rentabilität dieses Dungeons immer weiter, bis die gewonnene Erfahrung und erhaltene Beute bei -50 % liegt. (Hinweis: Seelensteine dieses Monsters, die ihr mit diesem Malus erhaltet, behalten diesen Malus auch bei ihrer Nutzung bei).
  • Gleichzeitig steigt die Rentabilität aller anderen Dungeons derselben Stufe (Bworker, Stinkeling, Toxoliath), bis sie eine maximale Rentabilität von +100 % erreicht haben.

Die Ausgangsgebiete (Incarnam, Astrub) sowie die mit speziellen Events verbundenen Gebiete (Weißnacht, Vulkania, Höll O‘Feen, Ostewn) sind von diesem System ausgenommen.

Der für das jeweilige Gebiet geltende Bonus oder Malus wird bei den Informationen der aktuellen Karte (oben links am Bildschirm, neben den Koordinaten) angezeigt. Auf der Weltkarte wird ein neuer Filter zur Verfügung stehen, mit dem ihr die positiven und negativen Gebiete anzeigen könnt, bevor ihr euch dorthin begebt.

Was hat das nun alles mit den Zeitanomalien zu tun?

 

Also, zurück zu den Zeitanomalien. Ihr Erscheinen hängt direkt mit dem Sternesystem zusammen, denn die Anomalien können nur in Gebieten mit negativen Sternen auftreten – wer den Text aufmerksam gelesen hat, wird wissen, dass es sich dabei um die Gebiete handelt, in denen die meisten Kämpfe bestritten werden können. In Dungeons treten die Zeitanomalien hingegen nicht auf.

Wenn eine Anomalie erscheint, sind die Monster dank eines für das jeweilige Gebiet geltenden Modifikators künftig stärker. Die einzige Möglichkeit, die Monster wieder in ihren Normalzustand zu versetzen, besteht darin, die Anomalie zu schließen. Das bedeutet, ihr müsst die Monster besiegen, die die Anomalie bevölkern.

Begebt euch einfach zum nächsten Zaap, um die Anomalie zu betreten. Wo keine Zaaps vorhanden sind (beispielsweise in den Göttlichen Dimensionen), sind Spuren von Zaaps aufgetaucht, die diese Funktion erfüllen.

Die Lage der Zaaps (oder Zaap-Spuren) wird auf der Weltkarte angezeigt.

Also gut, sollen wir uns diesen Boss mal vornehmen?

 

Jede Anomalie bietet die Gelegenheit, ein Thema, eine Epoche und einen Charakter erstmals oder von neuem zu entdecken, der das Universum, das uns so fasziniert, geprägt hat. Dieser Charakter fungiert als Wächter der Zeitanomalie.

Jedem dieser Wächter, auf die ihr treffen werdet, steht eine neue Monsterfamilie zur Seite: die Chronomorphen.

Eine neue Monsterfamilie bringt natürlich auch neue Fähigkeiten mit sich und jeder Wächter wird von einer zufällig zusammengestellten Gruppe von Chronomorphen begleitet, die verschiedene Archetypen annehmen und unterschiedliche elementare Veranlagungen haben können.
 

Diese neuen Monster sollen natürlich für alle da sein und nicht nur für Charaktere der Stufe Omega +12.000. Deshalb passen sich die Monster in den Anomalien an die Stufe des jeweiligen Gebiets an.

All diese Faktoren führen dazu, dass jede Zeitanomalie einzigartig ist, sowohl was die Strategie anbelangt als auch in Bezug auf die Herausforderung, die es zu meistern gilt.

Und sie besteht weiter und immer weiter

 

Wenn eine Zeitanomalie entsteht, hat sie keine beschränkte Bestehensdauer. Sobald jedoch die aus der Anomalie stammende Monstergruppe besiegt wurde, habt ihr nur zehn Minuten, um die Anomalie zu verlassen, bevor sie sich wieder schließt. Keine Angst, in so einem Fall wird ein Countdown angezeigt, um euch darauf hinzuweisen!

Auch jene Spieler, die sich gerade im Kampf befinden, müssen sich keine Sorgen machen: sie können ihren Kampf beenden, bevor sie aus der Anomalie geworfen werden. Sie werden dann automatisch zu dem mit der gerade geschlossenen Anomalie verbundenen Zaap zurücktransportiert.

Wenn ein Gebiet keine negativen Sterne mehr aufweist, schließt sich eine entstandene Zeitanomalie nach zehn Minuten automatisch.

Und was haben wir davon?

 

Für neue Herausforderungen und Challenges gibt‘s natürlich auch neue Belohnungen! Diesmal kommen die Belohnungen eurem Vertrauten bzw. eurem Reittier zugute.

Jedes Mal, wenn eine Zeitanomalie mit eurer Beteiligung geschlossen wird, habt ihr eine Chance, eine neue Ressource namens Zeitschleife zu erhalten, mit der ihr legendäre Kräfte freischalten könnt, die ihr anschließend eurem Vertrauten, Reitbegleiter oder Reittier verleihen könnt.


Die Chance, eine derartige Ressource zu erhalten, steigt mit der Stufe der Anomalie.

Wir möchten die legendären Kräfte nun nicht im Detail beschreiben, aber hier ein Beispiel, wie sie aussehen könnten: „Wenn der Träger während seiner Runde keine BP nutzt, erhält er in der nächsten Runde einen BP zusätzlich.

Diese neue, einzigartige Zeile mit Effekten kann also zu einem bestehenden Bonus hinzukommen.
Wenn ihr mehrere Zeitschleifen erhaltet, könnt ihr die legendären Kräfte auch ersetzen, bis ihr ein Ergebnis erzielt, das besser zu eurem Vertrauten passt – es besteht aber die Gefahr, dass ihr dadurch einen interessanten Bonus wieder verliert! Diese Kräfte können im Falle einer Zucht nicht vererbt werden.

Um die legendären Kräfte freizuschalten, müsst ihr eine Reihe neuer Questen abschließen und zusätzliche Herausforderungen meistern, aber wir halten noch einige Überraschungen für euch bereit! :)

Category: Game design