FR EN DE ES IT PT
Es ist jetzt Zeit, die Geheimnisse der neuen Ausgabe dieses Turniers zu enthüllen. Es sind nämlich einige Änderungen an diesem serverübergreifenden Event vorgenommen worden, teils aufgrund von euren Rückmeldungen und teils weil sich DOFUS seit einem Jahr weiterentwickelt hat!

Nun also zu den wesentlichen Änderungen …

Miteinbeziehung der Halsabschneider und Maskeradoren

Die auffälligste Änderung des Spiels ist ja die Hinzufügung von zwei neuen Klassen gewesen, den Halsabschneidern und den Maskeradoren. Da die Zahl der verfügbaren Klassen jetzt 14 statt 12 beträgt, musste dies bei der Organisierung dieses Turniers berücksichtigt werden.
Bei der ersten Ausgabe des Goultarminator gab es von jedem Server 4 Teams mit je drei Charakteren (da bekanntlich ein Vertreter jeder Klasse auf den Turnierserver geschickt wird). Die zweite Ausgabe des Turniers umfasste jeweils 3 Teams mit je 4 Charakteren. Teams mit drei oder 4 Charakteren waren in der Tat die einzigen interessanten Möglichkeiten für ein solches groß angelegtes Turnier (bei 2 Charakteren spielt die Komplementarität der Klassen keine ausreichende Rolle und Teams mit 6 oder sogar 12 Charakteren würden die Kämpfe in die Länge ziehen – ohne unbedingt in taktischer Hinsicht interessant zu sein.
Nachdem die Zahl der Klassen von 12 auf 14 erhöht worden ist, stellte sich das Problem der Bildung der Teams, da 14 nur durch 2, 7 und 14 teilbar ist und keine dieser Möglichkeiten akzeptabel erscheint.
Es sind einige Möglichkeiten in Betracht gezogen worden, bis dann endlich die folgende Lösung gefunden worden ist: Jeder Server schickt zwei Halsabschneider und zwei Maskeradoren und jeweils einen Vertreter der anderen Klassen in den Kampf.
Man verfügt daher über 16 Teilnehmer, die in 4 Teams von je 4 Teilnehmern eingeteilt werden. Jedes Team verfügt dabei über einen 1 Halsabschneider oder 1 Maskerador.
Diese Lösung sorgt für ausgeglichene Teams und ermöglicht es ebenfalls die neuen Klassen, die bisher noch nicht ihr volles taktisches Potential gezeigt haben, in den Vordergrund zu rücken. Außerdem bringt dies auch Frische und Überraschungen in die Kämpfe.

Neue Kriterien für die Zusammensetzung der Teams

Bezüglich der Zusammensetzung der Teams gibt es in diesem Jahr zwei wichtige Regeln (während es im letzten Jahr nur eine gab). Die erste Regel ist bereits erwähnt worden und besteht darin, in jedem Team einen Halsabschneider oder Maskerador unterzubringen. Die zweite Regel entspricht mehr oder weniger der Regel des letzten Jahres: die Vertreter der Klassen Sacrieur, Eniripsa, Osamodas und Pandawa dürfen nicht in zusammen in einem Team sein.
Diese beiden Regeln ermöglichen uns, die Bildung von zu mächtigen Gruppen zu verhindern und für alle Gruppen eine vergleichbare Grundlage zu schaffen.

In Runden gezählte Kämpfe

Eine weitere Neuheit im Client ist die Hinzufügung eines Rundenzählers. Dieses scheinbar kleine Detail hat uns ermöglicht die Verwaltung der Kampfdauer in den Kämpfen neu zu gestalten.
Wir hatten bekanntlich früher die Dauer der Kämpfe berücksichtigt, um in bestimmten Fällen die Punkte zuzuweisen. Das hat ganz gut funktioniert, war jedoch manchmal problematisch. Die Klassen, die Beschwörungen verwenden konnten beispielsweise die Kampfzeit in die Länge ziehen.
Jetzt wird stattdessen die Zahl der Runden gezählt. Daher kann jeder Spieler so viele Beschwörungen vornehmen wie er möchte oder die verbleibenden Sekunden ablaufen lassen, ohne dass dies einen Einfluss auf die Zeit hat, die den anderen Spielern zur Verfügung bleibt.

Änderung des Punktesystems

Bei der Berechnung der Punkte sind ebenfalls mehrere Änderungen vorgenommen worden.

Die Punkte der Kämpfe sind neu festgesetzt worden. Man gewinnt jetzt Punkte, selbst wenn man verliert. Dies soll die Teams dazu motivieren, dass sie zum Kampf erscheinen, selbst wenn sie sicher sind, dass wie verlieren werden. Die Teams, die nicht zum Kampf erscheinen, verlieren dagegen Punkte.

Außerdem werden die Punkte der Turnierkämpfe besser von den Punkten der Serverwettbewerbe getrennt. Für die Qualifizierung der Teams spielt es jetzt keine Rolle mehr, ob die Server eine gute Leistung bei den Serverwettbewerben erbracht haben. Die Teams gewinnen jedoch Punkte für ihren Server, wenn sie erfolgreich kämpfen.

Trennung der französischsprachigen Server von den internationalen Servern während der Vorauswahl

Während der Vorauswahl treffen die Teams der französischsprachigen Server aufeinander, und die « internationalen » (nicht französischsprachigen) Server sind ebenfalls untereinander. Diese Aufteilung in zwei Gruppen ermöglicht eine flexiblere Organisierung der Kämpfe. Außerdem können sich die Spieler und Community Manager sich so leichter auf die Kämpfe ihrer Server konzentieren.

Ein kleines Finale

Auf Wunsch der Teilnehmer findet jetzt ebenfalls ein kleines Finale (d.h. ein Kampf der Verlierer des Halbfinales gegeneinander) statt. Dies ermöglicht es, dem Team, das auf den dritten Platz kommt, eine besondere Belohnung zu gewähren.

Anmeldung und Qualifizierung

Auch hier gibt es einige Neuheiten.

Der Beliebheitswettbewerb des ersten Goultarminators ist wieder da, auf Wunsch von zahlreichen Spielern! Ein kurzer Vorstellungstext wird den Spielern die Möglichkeit geben, unter den verschiedenen Bewerbern auszuwählen.

Der Schnelligkeitstest wird jetzt nicht mehr in einem Dungeon absolviert. Diese Mal kommt Goultard höchstpersönlich auf die Server und tritt gegen die Bewerber an!
Der Gegner ist daher für alle Klassen derselbe und kann mehrmals bekämpft werden. Der Kampf sollte für alle Klassen ab Stufe 150 möglich sein und (speziell für die Spieler des Heroic Servers) kann man kaum verlieren. Die Herausforderung besteht vielmehr darin, diesen Kampf zu rasch wie möglich zu bewältigen.

Die vollständigen Regeln

So weit die wichtigsten Änderungen. Die vollständigen Regeln des Goultarminator 2011 können hier heruntergeladen werden: Regeln

Der Terminkalender

Die genauen Daten werden später mitgeteilt, aber hier sind bereits die wichtigsten Daten:

Mitte Juni bis 14. Juli 2011: Anmeldungen und Schnelligkeitstest.
15. bis 21. Juli 2011: Beliebheitstest
22. bis 25. Juli 2011: Bildung der Teams
26. Juli 2011: Sicherung der teilnehmenden Charaktere (bei der wöchentlichen Serverwartung).
1. bis 19. August 2011: Vorauswahl
22. bis 27. August 2011: Finalkämpfe
3. September 2011: Das Finale

Update:
Achtung: es gibt jetzt noch ein paar Änderungen der Regeln des Goultarminator:

- Ein schneller Sieg ist ein Sieg in weniger als 8 vollen Runden
- Ein Kampf gilt nach 20 vollen Runden als unentschieden.
- Die Klassen Osamodas, Eniripsa, Sacrieur und Féca müssen sich in verschiedenen Teams befinden.

- Ein NSC ermöglicht es den Teilnehmern ihre Eigenschaften beliebig oft kostenlos zurückzusetzen. 
Catégorie: Gemeinde